Ölmessstab

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Antworten
Benutzeravatar
Cartel
T2-Profi
Beiträge: 83
Registriert: 22.04.2009 21:37
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Oberstenfeld

Ölmessstab

Beitrag von Cartel » 17.06.2009 19:01

Hallo!

An meinem Motor ist auch einiges an Öl zu sehen... :(
Kann Ölaustritt auch mit zu viel Öl zusammenhängen? Bin ja seit kurzem Besitzer eines T2. Beim Kauf wurde noch ein Ölwechsel gemacht.
Da auch ein Öltemperaturmesser über den Ölmesstab eingebaut ist, hab Ich da nur noch so zwei leichte "selfmade" Makierungen.
Das Öl steht weit über den Makierungen!!!
Könnte mir Jemand bitte die Tiefe bis zur unteren und oberen Makierung am Originalstab durchgeben?.. Habe einen 2.0 Liter CJ Motor.
Was für Schädem können denn durch zu viel Öl entstehen?

Grüße, Fritz
Bild

Benutzeravatar
Benschpal
Wohnt im T2!
Beiträge: 1884
Registriert: 18.11.2007 17:32
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Nahe Wieselburg in Niederösterreich, Österreich

Re: Ölmessstab

Beitrag von Benschpal » 17.06.2009 19:12

naja mir wurde mal erklärt, dass zu viel öl schädlich ist, weil die kurbelwelle das öl aufschlägt und da luft reinkommt und dann eingesaugt wird....

wie weit das stimmt, weiß ich ned... :unbekannt: :versteck:

aber wenns drübersteht, wird wohl zuviel drinn sein!
ich denk mir mal, für irgendwas wird die "max-markierung" schon gut sein!!


ich könnte dir die maße von einem peilstab von einem 1800er geben, aber ob die gleich sind?? :roll:


bensch
Bild
| T2a/b | ehem. Feuerwehrbus (Fensterbus) | Baujahr 1971 | 1.8 Liter |

Benutzeravatar
clipperfreak
Wohnt im T2!
Beiträge: 8178
Registriert: 30.09.2007 19:34
IG T2 Mitgliedsnummer: 223
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Ölmessstab

Beitrag von clipperfreak » 17.06.2009 19:18

Benschpal hat geschrieben:naja mir wurde mal erklärt, dass zu viel öl schädlich ist, weil die kurbelwelle das öl aufschlägt und da luft reinkommt und dann eingesaugt wird....

wie weit das stimmt, weiß ich ned... :unbekannt: :versteck:

aber wenns drübersteht, wird wohl zuviel drinn sein!
ich denk mir mal, für irgendwas wird die "max-markierung" schon gut sein!!


ich könnte dir die maße von einem peilstab von einem 1800er geben, aber ob die gleich sind?? :roll:


bensch

ja das überzählige Öl wird über die Kurbelgehäuseentlüftung dann entsorgt...


beim CJ ist ja nur 0,5 Ltr. Differenz von min. zu max. also würde ich als erstes Mal das überschüssige Öl absaugen lassen :dafür:
Gruß
Klaus *223

Benutzeravatar
Cartel
T2-Profi
Beiträge: 83
Registriert: 22.04.2009 21:37
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Oberstenfeld

Re: Ölmessstab

Beitrag von Cartel » 17.06.2009 20:40

Hab jetzt mal was abgelassen...war vielleicht so ein 3/4 Liter...
clipperfreak hat geschrieben:ich könnte dir die maße von einem peilstab von einem 1800er geben, aber ob die gleich sind??
mmhh...da weiss Ich genauso viel wie Du! Keine Ahnung ob die gleich sind ?

zumindest ist jetzt mal was draussen und der Stand liegt ungefähr in den "Makierungen"..oder was davon übrig ist...
hoffe trotzdem noch auf Maße :) ...
Bild

Benutzeravatar
Robin
T2-Süchtiger
Beiträge: 647
Registriert: 23.01.2005 15:46
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Tettnang am Bodensee

Re: Ölmessstab

Beitrag von Robin » 17.06.2009 20:55

Also wenn du dir nicht sicher bist, ob die Markierungen stimmen und du die Möglichkeit hast, das Öl in einen geeigneten Behälter zum wiederbefüllen abzulassen, würde ich mich dafür entscheiden: Ölfilter drinlassen, Ablassschraube wieder rein und 3Liter einfüllen, dann hast du den Idealwert und kannst die Markierungen überprüfen. Lass dir aber beim Ablassen Zeit, damit möglichst viel Öl aus dem Motorblock abläuft.
Luftige Grüße Robin

Benutzeravatar
Cartel
T2-Profi
Beiträge: 83
Registriert: 22.04.2009 21:37
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Oberstenfeld

Re: Ölmessstab

Beitrag von Cartel » 17.06.2009 21:03

Super Tipp! :gut:
Des werd Ich zum Wochenende mal machen, dann bin Ich auf der sicheren Seite!
Bild

Benutzeravatar
Ralf502
T2-Meister
Beiträge: 135
Registriert: 11.07.2006 12:12
IG T2 Mitgliedsnummer: 502
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Ölmessstab

Beitrag von Ralf502 » 18.06.2009 10:22

Hab mir zwar am Temperaturfühler auch Markierungen gemacht, aber die sind wirklich schlecht abzulesen. Ausserdem habe ich kürzlich festgestellt, das sich der Anschlag am Fühler verschoben hat.
Deshalb habe ich den Original-Peilstab immer dabei. Den kann ich Dir auch mal leihen.

Mittelfristig solltest Du Dir einen Peilstab zulegen. Gibt es bei den einschlägigen Händlern für kleines Geld.

Ralf

Benutzeravatar
Cartel
T2-Profi
Beiträge: 83
Registriert: 22.04.2009 21:37
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Oberstenfeld

Re: Ölmessstab

Beitrag von Cartel » 18.06.2009 20:21

Ralf502 hat geschrieben:Deshalb habe ich den Original-Peilstab immer dabei. Den kann ich Dir auch mal leihen.

Mittelfristig solltest Du Dir einen Peilstab zulegen. Gibt es bei den einschlägigen Händlern für kleines Geld.
Danke fürs Angebot! Werden aber am Samstag nach München fahren. Da haben wir uns ein Vorzelt über die große Bucht ersteigert :dance:
Wenn wir schon dort sind, schauen wir natürlich noch beim Ralf Kurschewitz vorbei um ein paar Teile zu besorgen. Der Ölmessstab steht mit auf der Liste!
Bild

Benutzeravatar
JanT2a
T2-Süchtiger
Beiträge: 565
Registriert: 23.04.2009 11:51
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Ölmessstab

Beitrag von JanT2a » 25.06.2009 20:34

Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 40 Gäste