Problem mit Tacho und Kilometerzähler

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Antworten
Benutzeravatar
Grzmblfxx
T2-Meister
Beiträge: 145
Registriert: 18.01.2006 14:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 539
Wohnort: Germering
Kontaktdaten:

Problem mit Tacho und Kilometerzähler

Beitrag von Grzmblfxx » 15.06.2006 09:21

Hallo,
bei meinem Tacho ist der Kilometerzähler stehengeblieben. Die Geschwindigkeitsanzeige funktioniert weiterhin.

Hat jemand eine Ahnung, an was das liegen kann? Muss ich mir einen neuen Tacho kaufen?

Schöne Grüße und vielen Dank im Voraus!

Andreas

Benutzeravatar
Dani*8
Wohnt im T2!
Beiträge: 1801
Registriert: 02.06.2003 22:36
IG T2 Mitgliedsnummer: 8
Wohnort: Frankfurt/Main

Beitrag von Dani*8 » 15.06.2006 11:53

Hallo,
Da ist das Mitnehmer-Zahnrad für den KM-Zähler defekt. Das ist reparierbar; der Tacho muß dazu natürlich ausgebaut werden. Du kannst das in der Regel mit Teilen von irgendeinem 80er-Jahre-Schrottauto mit VDO-Tacho ersetzen.
Eine Reparatur mit Neuteilen macht z.B. Thomas Beckers in Nidderau (gib bei Google "Tacho-Thomas" ein), das kostet nicht die Welt und hält länger als ein Gebrauchtteil.
Gruß
Daniel.

Benutzeravatar
B.C.
Wohnt im T2!
Beiträge: 1926
Registriert: 05.05.2006 12:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 490

Beitrag von B.C. » 15.06.2006 13:23

Hallo!

Welch ein Zufall! Habe ich auch seit 3 Tagen. Habe festgestellt, das es an der Wärme liegt. Morgens geht er wieder. Wenn der Bus in der Sonne gestanden hat, bleibt der Zähler wieder stehen.
Habe meinen Tacho noch nicht zerlegt, denke aber, das sich das Zahnrad ausdehnt und auf der Welle dreht.
Ich wollte es daher mit einem Tropfen Sekundenkleber versuchen.

Grüße

Jürgen (nicht eingeloggt)

Beitrag von Jürgen (nicht eingeloggt) » 17.06.2006 00:00

Welch ein Zufall ... bei mir ist es seit Dienstag andersrum: Zählwerk geht, Tacho steht! Das heißt: Ganz steht die Nadel nicht, sondern bewegt sich eher träge. Bei 80 Sachen steht sie auf 50 km/h und geht nur äußerst langsam wieder in ihren Urzustand zurück.
Habe einen Tacho liegen, den ich in den nächsten Tagen verbauen werde. Aber es wäre trotzdem mal interessant zu wissen, woran das liegen könnte. Da der Wirbelstrommagnet seinen Magnetismus wohl nicht verloren hat (geht nicht so schnell), kann es meines Erachtens nur an einer aus dem Lager gehopsten Welle liegen. Das Zählwerk läuft einwandfrei, daher möchte ich die Tachowelle als Ursache ausschließen.

Euch ein schönes WE!

Gruß Jürgen

Benutzeravatar
B.C.
Wohnt im T2!
Beiträge: 1926
Registriert: 05.05.2006 12:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 490

Beitrag von B.C. » 17.06.2006 14:24

Hallo Jürgen,

Wenn der Tacho zu wenig anzeigt, liegt es meist an nachlassendem Magnetismus.
Dann geht aber der Zeiger normal zurück.
Daher denke ich auch, die Lagerung ist schwergängig.

Grüße

Benutzeravatar
Grzmblfxx
T2-Meister
Beiträge: 145
Registriert: 18.01.2006 14:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 539
Wohnort: Germering
Kontaktdaten:

Beitrag von Grzmblfxx » 20.06.2006 08:44

Hallo!
Vielen dank für die Tipps,
ich konnte meinen Tacho und den eines Freundes reparieren!
War zwar eine Fummelei aber jetzt funzt das wieder.
Das Problem ist tatsächlich die Welle, auf der die KM-Räder sitzen. Die hat aussen ein Kunststoffzahnrad (Problem beim 74er) und dahinter ein Metallzahnrad, das die Ziffern verrückt (Problem beim 72er).
Da hat jeweils die Kraftübertragung auf die Welle nicht funktioniert. Ich habe da mal Sekundenkleber verwendent. Mal sehen, wie lange es hält...

Schöne Grüße
Andreas

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Fichel und 37 Gäste