Tankanzeige

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Benutzeravatar
sambabully
T2-Süchtiger
Beiträge: 674
Registriert: 17.01.2007 19:36
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Tankanzeige

Beitrag von sambabully » 25.07.2010 23:58

habe nun schon lange probleme mit der tankanzeige. erst hatte ih den geber im verdacht und gewechselt, nix da. dann habe ich jetzt einen herunterhängenden spannungskonstanter hinter dem tacho entdeckt und ihn gewechselt. schön, so weit so gut, die nadel sprang auf "übervoll", fing an zu qualmen und nach abdampfen des rauchs geht jetzt nix mehr. :twisted: werde ich wohl nen paar kabel vertauscht haben.... :unbekannt: jetzt habe ich mir aus einem alten tacho die tankanzeige ausgebaut und - bevor - ich die jetzt einbaue, wollte ich euch fragen, wie da hinten die verkabelung läuft.

kabel vom geber in den konstanter rein oder gleich in die tankanzeige und dann in den konstanter? (macht ja eigentlich keinen sinn). vielleicht kann da jemand hinter den tacho blinzeln und mir helfen.

qualmendes danke aus berlin.

grüße, rüdiger :wall:

Benutzeravatar
Quis
T2-Süchtiger
Beiträge: 579
Registriert: 19.08.2007 22:22
IG T2 Mitgliedsnummer: 111
Wohnort: Wien

Re: Tankanzeige

Beitrag von Quis » 26.07.2010 09:57

Soweit ich das jetzt auswendig weiß:
Plus auf Tankuhr, von der Tankuhr auf den Konstanter und von diesem zum Geber.
Am Konstanter ist entweder der Kontakt zum Geber mit "G" gekennzeichnet, oder der zur Tankuhr mit "+"
lg
Christof *111

Bild

Christoph
T2-Fan
Beiträge: 30
Registriert: 29.09.2008 22:40
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Tankanzeige

Beitrag von Christoph » 26.07.2010 20:12

Hier zwei Bilder:
konstanter1.JPG
konstanter1.JPG (50.01 KiB) 1301 mal betrachtet
konstanter2.JPG
konstanter2.JPG (61.2 KiB) 1302 mal betrachtet
Braun/Schwarz geht zum Tankgeber.

Gruß
Christoph

Christoph
T2-Fan
Beiträge: 30
Registriert: 29.09.2008 22:40
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Tankanzeige

Beitrag von Christoph » 26.07.2010 20:57

Der Konstanter soll die Spannungsschwankungen des Bordnetzes von der Tankuhr fernhalten.
Demnach PLUS vom schwarzen Kabel an den Konstanter und dann weiter mit dem roten Kabel an die Tankuhr.
An die andere Seite der Tankuhr kommt das braun/schwarze Kabel, das vom Tankgeber kommt.

Benutzeravatar
Quis
T2-Süchtiger
Beiträge: 579
Registriert: 19.08.2007 22:22
IG T2 Mitgliedsnummer: 111
Wohnort: Wien

Re: Tankanzeige

Beitrag von Quis » 26.07.2010 21:30

Christoph hat geschrieben: Demnach PLUS vom schwarzen Kabel an den Konstanter und dann weiter mit dem roten Kabel an die Tankuhr.
An die andere Seite der Tankuhr kommt das braun/schwarze Kabel, das vom Tankgeber kommt.
Stimmt, so herum war es
lg
Christof *111

Bild

Benutzeravatar
sambabully
T2-Süchtiger
Beiträge: 674
Registriert: 17.01.2007 19:36
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Tankanzeige

Beitrag von sambabully » 26.07.2010 22:46

super, vielen dank jungs. so werde ichs dann probieren. ich hatte natürlich das kabel vom geber an der tankuhr, dann rot auf der anderen seite weiter zum konstanter, und auf der anderen seite vom konstanter habe ich glaub ich masse angeschlossen. jetzt geht wie gesagt erstmal nix mehr.....

muss ich, um die tankanzeige zu wechseln, die tachoeinheit nach vorne ausbauen, oder geht das auch "hintenrum"?
:fish:


grüße, rüdiger

Benutzeravatar
sambabully
T2-Süchtiger
Beiträge: 674
Registriert: 17.01.2007 19:36
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Tankanzeige

Beitrag von sambabully » 26.07.2010 22:48

hm, ich glaub, ich kann´s mir selber beantworten - nach den bildern zu urteilen, muss ich die tachoeinheit nach vorne rausholen. und muss ich dafür das lenkrad demontieren?????
dann kann ich ja gleich das ventil für die scheibenwischanlage überholen :kaputt:

Benutzeravatar
Polle
Wohnt im T2!
Beiträge: 3540
Registriert: 15.09.2008 22:12
Wohnort: Ahrensfelde bei Ost-Berlin

Re: Tankanzeige

Beitrag von Polle » 27.07.2010 01:37

Hä?
Wareum willst du dafür dein Lenkrad abbauen?
Hatte meine Tachoeiunheit vorm Urlaub wegen der Heizzüge andauernd ausgebaut und mußte nix weiterabbauen.
4 Schrauben gelöst, und du kannst das ganze nach vorne rausziehen. Platz zum basteln ist dann immer noch genug.
solltest, um Fuinken zu vermeiden, allerdings vorher die Batterie abklemmen.
Bild Bild
Mitgliedsnr 773 (Sicherheitsvermerk, Nr aus Protest gegen flegelhaftes Verhalten aus Profil gelöscht)

Benutzeravatar
sambabully
T2-Süchtiger
Beiträge: 674
Registriert: 17.01.2007 19:36
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Tankanzeige

Beitrag von sambabully » 27.07.2010 19:04

ok :oops: ok

Benutzeravatar
VwT2SA
T2-Kenner
Beiträge: 28
Registriert: 19.12.2009 23:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Tankanzeige

Beitrag von VwT2SA » 20.08.2011 17:11

Hallo,

meine Tankanzeige funktioniert auch nicht. Deshalb habe ich mir einen neuen Tankgeber gekauft und gerade eingebaut. Leider funktioniert die Anzeige immer noch nicht. Wir haben auch den Konstanter durchgemessen, aber der ist auch ok. Woran könnte es liegen? Auch Masse habe ich gecheckt. Ich bin mit meinem Latein am Ende :cry:

Danke und Grüße,

Rudi

Benutzeravatar
bigbug
Wohnt im T2!
Beiträge: 8070
Registriert: 13.08.2007 19:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 249
Wohnort: Zwischen Böblingen und Calw
Kontaktdaten:

Re: Tankanzeige

Beitrag von bigbug » 20.08.2011 17:21

VwT2SA hat geschrieben:Hallo,

meine Tankanzeige funktioniert auch nicht. Deshalb habe ich mir einen neuen Tankgeber gekauft und gerade eingebaut. Leider funktioniert die Anzeige immer noch nicht. Wir haben auch den Konstanter durchgemessen, aber der ist auch ok. Woran könnte es liegen? Auch Masse habe ich gecheckt. Ich bin mit meinem Latein am Ende :cry:

Danke und Grüße,

Rudi
Hast du im Vorfeld kontrolliert ob der neue Tankgeber funktioniert? -> Meßgerät an die Kontakte, Arm bewegen und Widerstand messen?
BildThomas*249,T2-Westi-Universaldilettant
Homepage des Stammtisch Südwest
Bild

Benutzeravatar
Harald
Wohnt im T2!
Beiträge: 6360
Registriert: 10.06.2003 11:18
Wohnort: Bremen

Tankanzeige

Beitrag von Harald » 20.08.2011 18:20

... und davor mal eben das Kabel am Tank an Masse, dann muss vorne voll angezeigt werden.

Und wo Ihr dabei seid: checkt, was Euer Geber anzeigt. Meinen habe ich 2004 gewechselt und mich dann ewig (darf man bei 7 Jahren wohl mal so sagen ;-) ) darüber geärgert, dass bei vollem Tank nur knapp über die Hälfte angezeigt wurde. Dafür konnte ich im roten Bereich bequem 200 km zurücklegen. Der beim Tanken bediente Tageskilometerzähler wird da sehr wichtig!

Habe mich da heute Morgen mal rangemacht:

Bild

Kann man auf dem Bild sehen, dass "voll" zunächst bedeutete, dass die Tankfüllung über Geber-Niveau sein muss? Ein kleiner Knick in der Stange zum Schwimmer brachte da schon ne ganz Menge.
Ganz voll zeigte er dann immer noch nicht an. Dazu nochmal ausbauen und die im Bild rechte Lasche unterhalb der Elektronik etwas weiter aufbiegen. Man sieht dann auch, dass in der Elektronik der "Taster" wirklich noch die letzte(genauer: die erste) Wicklung des Wiederstandrahtes mitnimmt.

Wenn Ihr Euren Tank draussen habt mag ja das Wechseln nicht das Thema sein. Durch die (in diesen Bulli von meinem Vorbesitzer reingewürgte) Revisionklappe ist das fummelig. Da das ein Bajonettverschluss ist sollte man sich vorher merken, wie der Geber nachher sitzen muss. Bei meinem war es so:

Bild

Und noch ein Tip: verständlicherweise sitzt das Aas höllisch stramm. Irgendwo hatte ich mal gelesen, dass man sich da nen passenden Öffner schneiden soll. Bei mir hatte sich das Ding aus 0,8-Blech 2004 schon nicht bewährt, ich mach das so:

Bild

Die Griffe von ner (sonst unbrauchbaren!) Billigrohrzange greifen in zwei Nuten. Die Zange selber greife ich mit ner anderen (besseren ;-) ) Zange und kann das dann drehen.

Passt auf das Geber-Kabel auf. Wenn das vom Tank rutscht hilft nur wildes Suchen mit nem langen Schweissdraht oder Motorausbau!

Grüsse
Harald


---
- ... von meinem Handy - daher ausnahmsweise mal so kurz
Bild

Benutzeravatar
VwT2SA
T2-Kenner
Beiträge: 28
Registriert: 19.12.2009 23:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Tankanzeige

Beitrag von VwT2SA » 20.08.2011 19:00

Hallo zusammen,

habe den Geber geprüft, im leeren Zustand ist der Widerstand am größten und im vollen Zustand am kleinsten.
Wie soll die Spannung bei dem Konstanter sein ... ?
Wenn ich den Geber bewege, ändert sich beim Konstanter nichts - wie kann ich überprüfen, dass er funktioniert?
Wenn ich das Geberkabel auf die Masse mache schlägt die Anzeige voll aus, wenn ich das Kabel an den Geber anschließe,
dann bewegt sich die Anzeige sehr wenig und bewegt sich ruckartig wieder zurück.
Kann es nur am Konstanter liegen oder auch an der Anzeige?

Vielen Dank!

Rudi

Benutzeravatar
Harald
Wohnt im T2!
Beiträge: 6360
Registriert: 10.06.2003 11:18
Wohnort: Bremen

Tankanzeige

Beitrag von Harald » 20.08.2011 19:56

Ein wenig Zeit lässt Du der Anzeige aber schon, oder?

Und nimm bei Deinen Versuchen das 12V-Kabel von der Zündspule, sonst "überhitzt" die.

Grüsse
Harald


---
- ... von meinem Handy - daher ausnahmsweise mal so kurz
Bild

Benutzeravatar
boggsermodoa
Wohnt im T2!
Beiträge: 6942
Registriert: 22.12.2003 12:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Tankanzeige

Beitrag von boggsermodoa » 20.08.2011 20:26

Harald hat geschrieben: Und nimm bei Deinen Versuchen das 12V-Kabel von der Zündspule, sonst "überhitzt" die.
Nimm besser das grüne von Klemme 1 ab.
Das ist erstens einfacher zu finden,
unterbricht zweitens den Stromkreis genau so gut
und vermeidet drittens, daß da ein spannungführendes Kabel nackt irgendwo im Motorraum rumbaumelt,
während vorne irgendwer im Benzindunst am offenen Tank rumfummelt :P .

:nighty:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 13 Gäste