Pulverbeschichten

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Antworten
Benutzeravatar
rieschflo
T2-Fan
Beiträge: 35
Registriert: 25.03.2009 20:32
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: München

Pulverbeschichten

Beitrag von rieschflo » 24.09.2010 13:16

Servus,

möchte irgendwann im Spätherbst/ Winter Reifen und Felgen wechseln.
Momentan bin ich auf 185ern aufgezogen auf gammeligen Stahlfelgen unterwegs.
Habe mir deshalb einen zweiten Satz Stahlfelgen organisiert, die ich gerne in Farbe der Stoßstangen und des Ausstelldachs hätte- gepaart mit 4 neuen Radkappen macht das den richtigen Eindruck für die nächste Saison.

Hab mir überlegt, die Stahlfelgen pulverbeschichten zu lassen.

Meine Frage an euch:

Kennt ihr einen günstigen und zuverlässigen Pulverbeschichter im Raum Neumarkt i.d. Opf., Nürnberg oder München?
Empfiehlt sich das Verfahren auch für die Stoßstangen, oder würdet ihr die einfach lackieren?

Danke, Gruß und schönes Wochenende,

Flo
1976er T2b Westfalia aus Kalifornien
Chrome won't take you home!

Benutzeravatar
Harald
Wohnt im T2!
Beiträge: 6360
Registriert: 10.06.2003 11:18
Wohnort: Bremen

Re: Pulverbeschichten

Beitrag von Harald » 24.09.2010 13:28

Moin Flo,

ich habe meine Stoßstangen und Felgen (und die Motorverblechnung) letzten Winter pulverbeschichten lassen. Im Weserbergland hatte Jörn/Inox einen sehr guten Tip. Wenn Du mal die Suche bemühst wirst Du dazu Weiteres finden.

Das Weiß der Stoßstangen passt ja nicht ganz genau zu dem L90D unserer Bullies - ist aber ja auch bei Dir schnuppe, weil Du sonst nirgends das L90D hast. Könnte halt ein wenig merkwürdig aussehen, wenn das Weiß des Pulveres genau nebem dem L90D installiert wird. Die Stoßstangen bei mir sehen Sahne aus (meine Meinung). Äußerst stabil ist das Zeug zudem. Da halte ich ne Lackierung für den eindeutig schlechteren Plan.

Felgen liegen noch bei meinem Reifenfreddie - das eilte bei mir nicht so. Ich habe die silbern pulvern lassen. Auch, wenn ich von mir eigentlich glaube, nicht so´n Originalo zu sein: tut mir leid, weiße Felgen gehören nicht an nen T2b. Klaus (unser Ober-Ori..., na, lassen wir das mal ;-) ) hat ja gerade auch in nem anderen Thread mal wieder darauf hingewiesen, daß wir an unseren Eveolutions-Endstufen - anders als beim Probemodell T2a - vorne ja Scheibenbremsen haben. Du wirst da einfach mit Bremsstaub auf Deinen Felgen rechnen müssen. Der "strahlt" einem dann ja auf nem weißen Untergrund entgegen - vermute ich mal. Eines sollte vielleicht erwähnt werden: es wird immer mal wieder angemerkt, daß pulvern bei Felgen zu Problemen mit den Radschrauben - bei uns ja Muttern - führen kann, wenn der Sitz der Muttern in der Felge mit gepulvert wird. Da soll sich dann das Pulver unter Last lösen. Wenn dem dann so ist lösen sich auch die Muttern. Mein Reifenfreddie hält das zwar nicht für richtig, eigene Erfahrungen habe ich dazu aber noch nicht. Aber wenn Du Deinen Pulverer dazu bringen kannst, den Sitz "auszulassen", dann wäre das wohl nicht so falsch.

Kostentechnisch war das bei mir vollkommen i.O., lief natürlich über dessen Kaffeekasse ;-) Der hat aber bei mir nen Gesamtpreis gemacht, inklusive der Motorverblechung, an den ich mich nicht mehr erinner (was dafür spricht, daß ich es günstig fand). Ich meine alles zusammen 300. Da die Motorverblechung, die Felgen und auch die Stoßstangen vorher von ihm gerichtet und dann auch gestrahlt werden mußte passte mir das (sehr gut sogar).

Grüße,
Harald
Bild

Benutzeravatar
bigbug
Wohnt im T2!
Beiträge: 8070
Registriert: 13.08.2007 19:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 249
Wohnort: Zwischen Böblingen und Calw
Kontaktdaten:

Re: Pulverbeschichten

Beitrag von bigbug » 24.09.2010 13:35

Harald hat geschrieben:Aber wenn Du Deinen Pulverer dazu bringen kannst, den Sitz "auszulassen", dann wäre das wohl nicht so falsch.
Wenn er nicht von alleine mit nem Stopfen die Sitze vor Bepulverung schützt, würde ich mich fragen ob es der richtige Mann für den Job ist....
Dann scheint sein Erfahrungsschatz in Sachen Felgen zumindest recht begrenzt zu sein.
BildThomas*249,T2-Westi-Universaldilettant
Homepage des Stammtisch Südwest
Bild

Benutzeravatar
JanT2a
T2-Süchtiger
Beiträge: 565
Registriert: 23.04.2009 11:51
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Pulverbeschichten

Beitrag von JanT2a » 24.09.2010 13:47

Habe schon etliches von der Firma Frischauf Pulverbeschichtung GmbH - http://www.pulverbeschichtungen.biz in der Benno-Strauß-Straße 43, Fürth - 0911 508036 beschichten lassen (Hauptsache Geländer und so Zeug was bei mir auf der Baustelle verbaut wird, u.a. auch einen antiken Heizkörper bei mir im Büro). War immer sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Die machen da auch haufenweise Felgen habe ich gesehen (werben sie auch gleich auf der Internetseite mit..). Praktisch ist auch, dass die auch strahlen, d.h. ein Ansprechpartner für alles. Den würde ich auch mal wegen der Stoßstangen fragen. Und nein, ich kriege keine Prozente. (Warum auch immer :unbekannt: )

Viele Grüße, Jan
Bild

Benutzeravatar
rieschflo
T2-Fan
Beiträge: 35
Registriert: 25.03.2009 20:32
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: München

Re: Pulverbeschichten

Beitrag von rieschflo » 24.09.2010 13:50

Mensch, 300EUR ist natürlich ein echt guter Preis für Felgen, Stoßstangen und Motorverblechung!
Eine kurze Recherche nach "Weserbergland" (war für mich Südländer mit Weißwurstäquator auf Mainlinie nicht sofort klar :oops: ) ergab, dass das westlich zwischen Göttingen und Hannover liegt. Naja, nicht der nächste Weg, aber ich bin mir sicher, dass ich da mal über den Winter hinkommen könnte.

Wie sieht denn das Endresultat bei Verblechung und Stoßstangen aus, Harald? Magst mal ein Foto hochladen?
Mein Bulli bekam (mehr schlecht als recht) die Stoßstangen in England lackiert. Durch Steinschlag und Fahrbelastung bröselt der Lack aber teilweise wieder weg; außerdem sehen die innen eigentlich mehr braun als weiß aus. Denke, dass denen ein sauberes Strahlen und anschließendes Pulverbeschichten gut tun wird.

Zum Thema Orginalität will ich mich gar nicht auslassen oder diesen Thread dazu missbrauchen. Jedem das Seine- können wir es bitte, bitte dabei belassen :dafür:

Habt ihr ne Adresse von dem Pulverbeschichter?
Und gibts vielleicht noch nen anderen Tip?

Danke und Gruß,
Flo
1976er T2b Westfalia aus Kalifornien
Chrome won't take you home!

Benutzeravatar
Harald
Wohnt im T2!
Beiträge: 6360
Registriert: 10.06.2003 11:18
Wohnort: Bremen

Re: Pulverbeschichten

Beitrag von Harald » 24.09.2010 15:28

rieschflo hat geschrieben: Wie sieht denn das Endresultat bei Verblechung und Stoßstangen aus, Harald? Magst mal ein Foto hochladen?
Moin Flo,

seitdem ich hier keine Fotos mehr hochlade mache ich wohl auch keine mehr :oops:

Aber Inox hat doch dieses geniale Bild eingestellt. So sehr ich mich auch freue, Münchener mal nördlich des Mains zu locken - aber die Pulverbeschichtung ist nun echt keine Geheimprozedur. Für die Spritkosten in den Norden solltest Du bei Euch auch was Vernünftiges finden. Sonst mal Martin, meinen alten Spezie, fragen. Der weiß alles.

Grüße,
Harald
Bild

Benutzeravatar
Gringo
T2-Süchtiger
Beiträge: 1159
Registriert: 02.06.2008 19:37
IG T2 Mitgliedsnummer: 378
Wohnort: Wo die Wälder noch rauschen

Re: Pulverbeschichten

Beitrag von Gringo » 24.09.2010 15:50

bigbug hat geschrieben:
Harald hat geschrieben:Aber wenn Du Deinen Pulverer dazu bringen kannst, den Sitz "auszulassen", dann wäre das wohl nicht so falsch.
Wenn er nicht von alleine mit nem Stopfen die Sitze vor Bepulverung schützt, würde ich mich fragen ob es der richtige Mann für den Job ist....
Dann scheint sein Erfahrungsschatz in Sachen Felgen zumindest recht begrenzt zu sein.
Und selbst wenn, nimmst Du Dir nen Stück Schmirgel und hast die Sitze in 5 Minuten wieder griffig...

300 ist Sahne, ich hab 500 bezahlt, für Stoßstangen und Felgen, in weiß (haste gehört Harald, WEISS :mrgreen: )
"Lieber die Sonne im Herzen, als Flschlft im Hirn"

Christoph
T2-Fan
Beiträge: 30
Registriert: 29.09.2008 22:40
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Pulverbeschichten

Beitrag von Christoph » 24.09.2010 19:39

Hat jemand schon mal Arbeiten bei Ralf Humberg ausführen lassen?
Der hat schöne Fotos vom Eisstrahlen eines T2 eingestellt.
www.rh-sandstrahlarbeiten.de
Ich werde vielleicht meine Stoßstangen und die Stoßstangenhalter dort sandstrahlen und beschichten lassen.
Welcher weiße RAL-Ton ist denn für den T2b der richtige?

Gruß
Christoph

Benutzeravatar
achim hoock
T2-Süchtiger
Beiträge: 201
Registriert: 18.03.2009 16:21
IG T2 Mitgliedsnummer: 54
Wohnort: Frankfurt

Re: Pulverbeschichten

Beitrag von achim hoock » 25.09.2010 20:42

n guten abend,

aaaalso, ich habe letztes jahr im frühjar vorm aufziehen der neuen reifen meine T2a felgen sandstrahlen lassen und danach weiß pulverbeschichtet. aus meiner erfahrung raus würde ich das NICHT mehr machen lassen, was evt. auch an dem betrieb liegen könnte oder ich mich nicht gut genug informiert habe vorher. die T2a felgen haben einen hinterschnitt, der beim pulvern nicht wirklich gut erreichbar ist !! es sind an allen 4 felgen blasen enstanden, an denen der rost schon wieder ansetzt :cry: . und der wichtigste TIPP: beim auswuchten achte auf die finger des werkstatttyps, denn beim anbringen der gewichte wird die pulverschicht zusammengedrückt und kann beschädigt werden. wie gesagt das alles bezieht sich auf die T2a felgen, günstig wars, mit strahlen so etwa 250 - 300 €. ABER WAS HAT MAN DAVON ?.....

viel erfolg bei den richtigen....

grüße und schönen abend

achim
P F Ä L Z E R

Benutzeravatar
B.C.
Wohnt im T2!
Beiträge: 1926
Registriert: 05.05.2006 12:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 490

Re: Pulverbeschichten

Beitrag von B.C. » 25.09.2010 20:44

Spachtelmasse unter der Pulverbeschichtung geht nicht oder?
Ich möchte meine Stoßstangen auch beschichten lassen. Leider haben sie ein paar Dellen....

Bastler
T2-Meister
Beiträge: 101
Registriert: 06.11.2009 22:51
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Kalletal

Re: Pulverbeschichten

Beitrag von Bastler » 25.09.2010 20:52

Hallo,

ich habe meine Felgen und Radkappen auch pulvern lassen.
Das Ganze hat mit strahlen 25€ pro Rad gekostet.
Mein freundlicher Reifenhaendler war auch ganz begeistert
und hat dann die Klebegewichte genommen, um die Felgen
nicht zu beschaedigen.

Das Ganze ist jetzt seit 3 Jahren montiert und ich bin immer noch
zufrieden.
Wie sich das mit Spachtel unterm Pulver verhaelt, weiss ich nicht.

Gruss Thomas

Benutzeravatar
Gringo
T2-Süchtiger
Beiträge: 1159
Registriert: 02.06.2008 19:37
IG T2 Mitgliedsnummer: 378
Wohnort: Wo die Wälder noch rauschen

Re: Pulverbeschichten

Beitrag von Gringo » 26.09.2010 10:21

B.C. hat geschrieben:Spachtelmasse unter der Pulverbeschichtung geht nicht oder?
Ich möchte meine Stoßstangen auch beschichten lassen. Leider haben sie ein paar Dellen....
Jein, über Spachtel pulvern ist wohl so ne Sache. Wenn ich das richtig verstanden habe, muss es zum einen so dünn gespachtelt sein, daß eine elektrische Leitfähigkeit zum Metall erhalten bleibt, zum anderen muss der Spachtel die Temperatur des Ofens abkönnen, weswegen die Pulverer wohl ne ganz bestimmte (und arschig teure) Spachtelmasse verwenden. Aber telefonier besser mal mit so nem Laden und lass es Dir genau erklären.

Hab eine kleine Delle in der Stoßstange einfach so gelassen, ein paar Kampfspuren darf er ja schon haben. So ein gewisser Vergaseroberspezi aus Leverkusen hat mir mal gesagt: 'Nach 35 Jahren hast Du auch 'n paar Macken im Gesicht.' :mrgreen:
"Lieber die Sonne im Herzen, als Flschlft im Hirn"

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 8 Gäste