Lackiere im Raum Hamburg gesucht

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
*
*
Beiträge: 3746
Registriert: 27.08.2010 21:32
Wohnort: Hamburg

Lackiere im Raum Hamburg gesucht

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 27.09.2010 17:41

Moin Leute,

ich will unseren Bus einmal einer Frischkur unterziehen lassen:

-kleinere Dellen entfernen lassen
-Batterie Boden neu einschweißen lassen
-Untergrund Eisstrahlen
-Komplett Lackierung Innen und Außen
-Versiegelung mit Mike Sanders

Zerlegen und zusammen bauen würde ich selber übernehmen.
D.h. alle Möbel und Fenster raus, Dach abnehmen.
Hat da jemand im Raum Hamburg erfahrungen gesammelt?
gesehen habe ich, das z.B. Blechtrommel 29 oder timemax das "Komplettpaket" anbieten.
Hat da schon jemand Erfahrungen gesammelt?

Viele Grüße,

Thomas
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Benutzeravatar
DaSch
T2-Süchtiger
Beiträge: 195
Registriert: 24.04.2010 11:37
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Hamburg

Re: Lackiere im Raum Hamburg gesucht

Beitrag von DaSch » 27.09.2010 18:36

Moin,

Erfahrungen habe ich da auch nicht gesammelt, aber als Hamburger Jung würde mich das auch schon interessieren.

Gruß
Daniel
79er Helsinki 2,0

Bild

Franz-Josef
Wohnt im T2!
Beiträge: 1208
Registriert: 02.04.2006 23:30

Re: Lackiere im Raum Hamburg gesucht

Beitrag von Franz-Josef » 27.09.2010 20:43

Der Merten (Highroofer) ist glaube ich auch auf der Suche.
Gruss Franz-Josef

Benutzeravatar
Marks T2A
T2-Süchtiger
Beiträge: 259
Registriert: 20.06.2010 12:43
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Hamburg Eimsbüttel

Re: Lackiere im Raum Hamburg gesucht

Beitrag von Marks T2A » 27.09.2010 23:48

Moin,

da bei mir auch in den nächsten Monaten ne Lackierung ansteht, habe ich mich auch schon ein wenig umgeschaut.

Bin dabei auf folgenden Betrieb gestoßen:

http://www.als-hamburg.de

Wenn es nicht ganz so teuer werden soll, kann man dort auch ein Stellplatz für eine paar Tage anmieten und vor Ort die Vorarbeiten selbst erledigen. Bei Bedarf erledigt man alles selbst und schiebt den dort direkt in die Lackierkabine und ein Mitarbeiter von denen lackiert dann nur noch. Würde für ne Einfarblackierung ca. EUR 800 kosten.

Werde mir das demnächst mal anschauen. Vielleicht ist das ja was?!?

Gruß,

Mark
Bild

Benutzeravatar
Sierragelb
T2-Profi
Beiträge: 85
Registriert: 18.05.2006 00:17
IG T2 Mitgliedsnummer: 437
Wohnort: Hamburg

Re: Lackiere im Raum Hamburg gesucht

Beitrag von Sierragelb » 28.09.2010 10:59

Hallo!

Also ich stand vor 3 Jahren nach erfolgter Restaurierung meines Sierragelben vor der gleichen Frage und habe festgestellt, dass die HH Lackierer allesamt zu teuer sind. Ich habe den Bus dann in Bremervörde bei der Firma Poppe lackieren lassen (haben den Bus auch abgeholt und gebracht) und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Wenn jemand von Euch weitere Infos braucht einfach PN schicken und ich melde mich dann.

LG

Kai

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
*
*
Beiträge: 3746
Registriert: 27.08.2010 21:32
Wohnort: Hamburg

Re: Lackiere im Raum Hamburg gesucht

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 28.09.2010 12:01

Moin Kai,

was hatte denn die Lackierung mit Transport gekostet?
Und was hast du machen lassen?
Bei Preisvergleichen kann man ja schnell Äpfel mit Birnen vergleichen...

@Mark
Die Selbsthilfewerkstatt klingt auch nicht ganz verkehrt, wobei ich die Vorarbeiten nicht unbedingt alle selber machen will.
Wenn dann der Lack nach nem halben Jahr abplatzt, heißt es sicherlich, es würde an den Vorarbeiten liegen...
Und gerade Lack verzeiht ja wenig Fehler, die bei der Vorarbeit übrig bleiben.
den Lack anschleifen, und mit Silikonentferner rüber gehen ist ja das eine, aber kleinere Stellen entrosten, verzinnen und Spachteln ist schon wieder etwas anderes.
Da sollte man wohl Übung haben, sonst hilft ja auch die schönste Lackschicht nix...

Viele Grüße,
Thomas
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Benutzeravatar
Marks T2A
T2-Süchtiger
Beiträge: 259
Registriert: 20.06.2010 12:43
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Hamburg Eimsbüttel

Re: Lackiere im Raum Hamburg gesucht

Beitrag von Marks T2A » 28.09.2010 20:42

Tanjas&Thomas_T2b hat geschrieben: @Mark
Die Selbsthilfewerkstatt klingt auch nicht ganz verkehrt, wobei ich die Vorarbeiten nicht unbedingt alle selber machen will.
Wenn dann der Lack nach nem halben Jahr abplatzt, heißt es sicherlich, es würde an den Vorarbeiten liegen...
Und gerade Lack verzeiht ja wenig Fehler, die bei der Vorarbeit übrig bleiben.
den Lack anschleifen, und mit Silikonentferner rüber gehen ist ja das eine, aber kleinere Stellen entrosten, verzinnen und Spachteln ist schon wieder etwas anderes.
Da sollte man wohl Übung haben, sonst hilft ja auch die schönste Lackschicht nix...

Viele Grüße,
Thomas

Hallo Thomas,

da hast Du wohl recht. Bin auch noch am überlegen, was genau von den Vorarbeiten ich selbst erledigen werde. Die sind da sehr flexibel. Kenne aber auch niemanden, der da schon mal etwas lackieren lassen hat.

Generell hast Du natürlich immer das Problem, sofern Du Vorarbeiten selbst erledigst, dass ein Lackierer keine Gewährleistung auf die Lackierung gibt.

Falls Du Kostenvoranschläge bekommen solltest, wäre es klasse, wenn Du mir diese mal zukommen lassen würdest. Gerne auch per PN. Können uns dann beide mal näher austauschen wenn Du magst...

Gruß,

MArk
Bild

Benutzeravatar
Sierragelb
T2-Profi
Beiträge: 85
Registriert: 18.05.2006 00:17
IG T2 Mitgliedsnummer: 437
Wohnort: Hamburg

Re: Lackiere im Raum Hamburg gesucht

Beitrag von Sierragelb » 28.09.2010 21:28

Hallo Thomas.

Qualität hat natürlich seinen Preis. Inkl. aller Vorarbeiten habe ich, wenn ich mich recht erinnere, um die € 3.500,-- gezahlt. Ich habe den Preis absolut nicht bereut, da der Lackaufbau wirklich sehr gut geworden ist. Selbst der "Clipperfreak" hatte anschließend nix zu meckern und das will beim Klaus schon was heißen.... :lol: :lol:

BTW: Restauriert, eisgestrahlt und hohlraumversiegelt wurde der Sierragelbe übrigens bei Timemax (da wird gerade ein weiterer T2b restauriert - kannst Dir ja mal am "lebenden" Objekt zeigen lassen, wie die dort arbeiten. Ich war sehr zufrieden)

BG

Kai

Benutzeravatar
BoM
T2-Süchtiger
Beiträge: 250
Registriert: 26.07.2008 20:47
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: zwischen Neumünster und Kiel

Re: Lackiere im Raum Hamburg gesucht

Beitrag von BoM » 29.09.2010 13:51

Wenn ein Ausflug nach SH nicht zu weit ist, lohnt es sich vielleicht auch hier nachzufragen:

Kfz-Werkstatt Peter Liebe
Erlenweg 2/Ecke Am Kronsmoor
23866 Nahe

Tel.: 04535/6946
Fax:04535/2819
E-mail: KFZ-Peter-Liebe@t-online.de

Gruß
BoM
Jetzt mit T2^2

Benutzeravatar
Knusperbus 2.0
T2-Süchtiger
Beiträge: 229
Registriert: 19.01.2010 23:06
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Würzburg

Re: Lackiere im Raum Hamburg gesucht

Beitrag von Knusperbus 2.0 » 30.09.2010 10:53

Hi Thomas,

wenn du komplett lackierst, kommen dann die Honeckerbraunen (?) Zierstreifen wieder drauf? Die interessieren mich nämlich. Du scheinst ja einen US Bus zu haben, ist die Farbe mexicobeige? 79er mit Westfalia Berlin??
Weil, ich hab nämlich auch nen 79er US-Bus und der hat recht ähnliche Zierstreifen. Die sind nicht unprofessionell drauflackiert und ich hätte gerne mehr Infos darüber. Sind unsere Busse verwandt?? :mrgreen:
Grüßle Michi

Mein kleiner Blog: http://touristdelivery.blogspot.com "Wer matt lackiert, der nie poliert"

Benutzeravatar
OldieLiebe
T2-Süchtiger
Beiträge: 1000
Registriert: 30.09.2009 12:51
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Romantische Stadt Landsberg
Kontaktdaten:

Re: Lackiere im Raum Hamburg gesucht

Beitrag von OldieLiebe » 30.09.2010 12:54

Jawohl und bitte mal ein größeres Bild von den Streifen zeigen ;-)
Herzliche Grüße Wanja

... lieber originell als Original.

Bild Bild

Benutzeravatar
Highroofer
T2-Süchtiger
Beiträge: 574
Registriert: 12.11.2009 01:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: 22145 Hamburg

Re: Lackiere im Raum Hamburg gesucht

Beitrag von Highroofer » 01.10.2010 01:24

Den thread seh ich ja jetzt erst.
Komme auch aus HH und bin auch auf der Suche nach einem Lackierer. Ob HH ob weiter weg, das ist mir nicht wichtig.

Ich kann bloss nicht (wie vielleicht andere hier :wink: ) 3500 Euro und tendenziell mehr für eine Lackierung geben.
Das muss man aber wohl hinlegen, und deswegen such ich noch und suche. Vorarbeiten selbst erledigen halte ich für gewagt, das soll jemand machen der das kann.

Vielleicht könnten wir ja ne "Einkaufsgemeinschaft" bilden ... :lol:

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
*
*
Beiträge: 3746
Registriert: 27.08.2010 21:32
Wohnort: Hamburg

Re: Lackiere im Raum Hamburg gesucht

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 03.10.2010 22:20

Knusperbus 2.0 hat geschrieben:Hi Thomas,

wenn du komplett lackierst, kommen dann die Honeckerbraunen (?) Zierstreifen wieder drauf? Die interessieren mich nämlich. Du scheinst ja einen US Bus zu haben, ist die Farbe mexicobeige? 79er mit Westfalia Berlin??
Weil, ich hab nämlich auch nen 79er US-Bus und der hat recht ähnliche Zierstreifen. Die sind nicht unprofessionell drauflackiert und ich hätte gerne mehr Infos darüber. Sind unsere Busse verwandt?? :mrgreen:
Hi Micha,

unser Bus ist Bj 8/78 und wohl das erste mal 79 in der USA zugelassen.
Was die Zierstreifen angeht, ist das nen Aufklebersatz.
Da kann ich auch nicht sagen, wann und wo der drauf gekommen ist.

Und die "Honneckerbraunen" (darf man das das am Tag der Einhait eigentlich schreiben?) Zierstreifen sollen wohl nicht unbedingt wieder drauf.
Und auch dei Farbe soll von Dakota Beige in Taiga Grün wechseln. Das Beige erinnert mich immer irgentwie an ein Taxi.
Ich hoffe, ich werde jetzt nicht aus dem Forum ausgeschlossen, weil ich unseren Bus umlackieren will, :roll: und das nicht in Originalfarbe.

Was die Lackeirarbeiten angeht, werde ich mir mal ein paar Angebote einholen, aber ich vermute, das ich die innenlackierung selber machen werde
und die Außenlackierung machen lasse.
Die ganzen Schleif- und Vorarbeiten im Inneraum kann wahrscheinlich niemand bezahlen, und ein Lackdusche über den Dreck will ich nicht unbedingt.
Da lieber 2 Wochen Lang schleifen und mit Silikonentferner die Ecken sauber machen.
Un Drinnen sind die Flächen ja nicht so groß, das man Läufer und Schichtdickenunterschiede direkt bemerkt. (Hoffe ich)
Am Wochendende habe ich bei einer Ratour einen Bus zufällig in Mölln bei einer KFZ Werkstatt stehen sehen.
Da hatte ich mal nachgehört was die Lackierung gekostet hat. Das waren wohl mit Vorarbeiten 5000€.
Aber wenn ich imm Innenraum ein Überlackiertes Gaspedal sehe, kriege ich Pickel. So was macht man nicht...

Ach ja noch mal ein Großbild von den Honneckerstreifen :P
Dateianhänge
IMG_8335.JPG
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Benutzeravatar
Highroofer
T2-Süchtiger
Beiträge: 574
Registriert: 12.11.2009 01:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: 22145 Hamburg

Re: Lackiere im Raum Hamburg gesucht

Beitrag von Highroofer » 04.10.2010 01:05

BoM hat geschrieben:Wenn ein Ausflug nach SH nicht zu weit ist, lohnt es sich vielleicht auch hier nachzufragen:

Kfz-Werkstatt Peter Liebe
Erlenweg 2/Ecke Am Kronsmoor
23866 Nahe
Tel.: 04535/6946
Fax:04535/2819
E-mail: KFZ-Peter-Liebe@t-online.de
Gruß
BoM

Lackiert der auch? Wusste ich gar nicht? :shock:

Benutzeravatar
BoM
T2-Süchtiger
Beiträge: 250
Registriert: 26.07.2008 20:47
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: zwischen Neumünster und Kiel

Re: Lackiere im Raum Hamburg gesucht

Beitrag von BoM » 04.10.2010 19:47

Highroofer hat geschrieben: Lackiert der auch? Wusste ich gar nicht? :shock:
Bei meinem Bus hat er es zumindest getan. ;)
Jetzt mit T2^2

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], GFK und 54 Gäste