Bremsleitungen erneuern

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Antworten
Benutzeravatar
wool
T2-Süchtiger
Beiträge: 171
Registriert: 05.08.2008 15:29
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Hannover

Bremsleitungen erneuern

Beitrag von wool » 21.02.2011 01:47

Moin, bei den Shops im Netz gibt es ja so komplette Sätze für die Bremsleitungen. wieviel Aufwand ist es die zu verlegen? oder nervige Fummelei?
erzählt doch mal...
Danke
wool

Benutzeravatar
Rüdiger*289
Wohnt im T2!
Beiträge: 2085
Registriert: 07.06.2003 21:33
IG T2 Mitgliedsnummer: 289
Wohnort: 42579 Heiligenhaus

Re: Bremsleitungen erneuern

Beitrag von Rüdiger*289 » 21.02.2011 07:09

Moin,
ich fand es nicht schwierig. Allerdings war bei nix mehr im Weg. Achse, Getiebe usw. waren draussen.......
Viele Grüße von Rüdiger*289
T2b Pritsche von 1979 in 2. Hand. http://forum.bulli.org/viewtopic.php?f=16&t=7165
T2 ab Kasten von 1971in 3. Hand. viewtopic.php?f=16&p=245424#p245424

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5679
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Bremsleitungen erneuern

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 21.02.2011 10:58

Hallo,

die neuen Leitungen waren an einem Vormittag verlegt - aber auch bei mir war der Bulli schon nackig und alles sauber.
Die neuen Sets haben nicht die Originallängen - oft etwas Überlänge.
Also entweder hier da ein extra Bogen legen oder kürzen und neu umbördeln...

Viel Erfolg & Grüße,

Benutzeravatar
schmiermaxe
T2-Profi
Beiträge: 54
Registriert: 11.01.2010 22:43
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Bremsleitungen erneuern

Beitrag von schmiermaxe » 21.02.2011 23:01

Das verlegen der Leitungen ist wirklich kein großes Ding. Man sollte halt darauf achten keine zu engen Radien zu biegen, um Knicke und Einschnürungen zu verhindern. Bei der Gelegenheit dann auch sofort sämtliche Schläuche ersetzen, weil's grad so viel Spaß macht.
Was mir von meinem Ersatzteilhändler des Vertrauens jedoch zugetragen wurde, es sei angeblich kein wirklich vollständig zu verwendender Leitungssatz für Modelle mit Bremskraftregulierung zu bekommen. Ich habe einen anderen verfügbaren Satz gekauft und den dann entsprechend geändert.
Mein alter ist dann direkt zu dem Herren geschickt worden, um ihn als Muster zu verwenden. Bin mal gespannt ob da was draus geworden ist.

Benutzeravatar
wool
T2-Süchtiger
Beiträge: 171
Registriert: 05.08.2008 15:29
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Hannover

Re: Bremsleitungen erneuern

Beitrag von wool » 22.02.2011 11:54

ja das klingt doch gut, der bulli ist auch gerade untenrum nackt, sprich motor, getriebe, vorderachse sind draußen. dann werd ich das mal in angriff nehmen.
danke

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
*
*
Beiträge: 3746
Registriert: 27.08.2010 21:32
Wohnort: Hamburg

Re: Bremsleitungen erneuern

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 22.02.2011 22:02

Moin,

ich hatte mir den Satz bei BusOK besorgt. Biegen ist kein Problem, wenn man etwas Geschick besitzt.
Und der Einbau ist auch kein Problem, ich würde nur einen offenen 11'er Ringschlüssel vorab besorgen.
Ich garntiere dir, das du zumindest bei einer Verschraubungen mit dem Maulschlüssel scheitern wirst.

Ich würde dir gleich noch nen neuen Bremskraftverstärker empfehlen. Wenn du die Schläuche und Leitungen neu machst,
ist dank neuer Bremsflüssigkeit und dem größerem Weg beim Entlüften zum Abschluss eine Undichtigkeit fast vorprogrammiert.

Bei mir hats dann auch noch den Bremskraftregler ins "schwitzen" gebracht. Den habe ich dann auf Anraten von Olaf mit Dichtpapier wieder flott gemacht.
Dichtpapier gibts im gut sotiertem KFZ-Teilehandel. (Ich musste gleich nen ganzen Meter kaufen, wenn jemandwas braucht, kann ich auch mal nen Brief fertig machen.)
Falls das bei dir ansteht und du den Regler auch zerlegen musst, mach kurz ein paar Bilder, dass du beim Einbau wieder den Ein und Ausgang richtig triffst.
Und beim Zerlegen fallen dir auch diverse Teile entgegen, auch hier genau aufpassen. Machtt das Puzzeln deutlich einfacher.

Ich hoffe ich hab nicht zu viel am thema vorbei geschwafelt ;-)

Viele Grüße,

Thomas
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Benutzeravatar
Roman
Wohnt im T2!
Beiträge: 1475
Registriert: 14.02.2008 18:37
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Maria-Anzbach
Kontaktdaten:

Re: Bremsleitungen erneuern

Beitrag von Roman » 22.02.2011 22:08

Tanjas&Thomas_T2b hat geschrieben:...Bremskraftverstärker...
Du meintest den Hauptbremszylinder, oder?
Mir steht das auch noch bevor, daher schon mal danke für die Tipps!

Roman
Bild

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
*
*
Beiträge: 3746
Registriert: 27.08.2010 21:32
Wohnort: Hamburg

Re: Bremsleitungen erneuern

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 22.02.2011 22:21

Hi Roman,

ja sicher, Hauptbremszylinder du hast recht....

Viele Grüße noch einmal,

Thomas
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Benutzeravatar
wool
T2-Süchtiger
Beiträge: 171
Registriert: 05.08.2008 15:29
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Hannover

Re: Bremsleitungen erneuern

Beitrag von wool » 23.02.2011 02:20

Moin,
ja das Set von Bus-ok hab ich auch im Auge. sind da alle benötigten Teile dabei, also irgendwelche T-Stücke oder sowas?
das mit dem offenen Ringschlüssel ist ein guter Tipp, hab schon beim abbauen geflucht- wusste garnicht dass es zwischen Ring- und Maulschlüssel noch ein Mittelding gibt.
dann sollte es klappen:)

Benutzeravatar
Knopf
T2-Süchtiger
Beiträge: 803
Registriert: 29.09.2008 10:56
IG T2 Mitgliedsnummer: 118
Wohnort: Hassfurt am Main

Re: Bremsleitungen erneuern

Beitrag von Knopf » 23.02.2011 10:50

wool hat geschrieben:...das mit dem offenen Ringschlüssel ist ein guter Tipp, hab schon beim abbauen geflucht- wusste garnicht dass es zwischen Ring- und Maulschlüssel noch ein Mittelding gibt...
...oder einfach aus nem ringschlüssel selber "bauen",
schraubstock und flex und schon isses passiert! 8)
gruss, gary

- - 76er Helsinki - - 76er L - - 79er BGS - -

...der unterschied zwischen theorie und praxis ist in der praxis grösser als in der theorie...

Benutzeravatar
schmiermaxe
T2-Profi
Beiträge: 54
Registriert: 11.01.2010 22:43
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Bremsleitungen erneuern

Beitrag von schmiermaxe » 23.02.2011 21:49

Der offene Ringschlüssel ist allerdings wesentlich stabiler als der Flex- Eigenbau. Bei Demontage braucht's die Stabilität.

Benutzeravatar
B.C.
Wohnt im T2!
Beiträge: 1926
Registriert: 05.05.2006 12:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 490

Re: Bremsleitungen erneuern

Beitrag von B.C. » 24.02.2011 22:12

Die Flexmethode hatte ich vor Jahren auch mal versucht. War nix. Der Schlüssel dehnte sich zu stark.

Grüsse

Björn

Benutzeravatar
Benschpal
Wohnt im T2!
Beiträge: 1884
Registriert: 18.11.2007 17:32
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Nahe Wieselburg in Niederösterreich, Österreich

Re: Bremsleitungen erneuern

Beitrag von Benschpal » 26.02.2011 20:09

auch unter bremsleitungsschlüssel bekannt.
Bild
| T2a/b | ehem. Feuerwehrbus (Fensterbus) | Baujahr 1971 | 1.8 Liter |

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bel.Air.Boy, elio, Google [Bot] und 23 Gäste