Wiederherstellung meines Bullis!!!

Besondere Angelegenheiten und Dinge, die nirgends passen, aber mal gesagt werden sollten - dies ist der richtige Ort für solche Beiträge.
Benutzeravatar
Petrus_
T2-Meister
Beiträge: 104
Registriert: 09.07.2011 12:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Wiederherstellung meines Bullis!!!

Beitrag von Petrus_ » 20.07.2011 00:01

Also in diesem Thema möchte ich euch auf dem laufendem halten was ich so in meiner Freizeit an meinem Bulli wegschaffe

Dazu möchte ich kurz sagen: Ich bin kein KFZler und lerne auch nichts in diese Richtung, aber alte Autos (und vor allem die luftgekühlten von VW) begeistern mich schon seit langem. Daher kam dann auch die Entscheidung mir diesen Wagen zu kaufen! Ich hoffe dass ich von euch allen hier einige Hinweise bekommen kann wie ich das ein oder andere Problem lösen kann.

Also

Nachdem wir ihn gekauft und abgeholt haben sah er innen noch etwas voll und wüst aus!!! :steine: :steine:
DSCF2135.JPG
Die erste Aktion bestand also darin den Wagen zu entrümpeln und mal ordentlich zu säubern.
Dazu hab ich den Spül- bzw. Kühlschrank ausgebaut und erstmal zur Seite gestellt.
Außerdem hab ich interessante Funde gemacht!! :surprised: (eine Warsteiner Dose die seit 2003 abgelaufen war!!!!)

Im Fußraum hab ich etwas Flugrost gefunden welchem ich diese oder nächste Woch noch mit Drahtbürste, Schleifpapier und Zinkspray zu Leibe rücken möchte
P1050433.JPG
Dann hab ich mich mal dem Motorraum zugewand und dort erstmal die Heizungsschläuche entfernt. Die muss ich auch ersetzen weil sie sich buchstäblich in ihre einzelnen Bestandteile aufgelöst haben als ich sie angepack hab :shock:
Jetzt schauts im Motorraum so aus:
P1050430.JPG
Dann hab ich da drin mal ausgesaugt und hab das erste größere Problem entdeckt:
Eine ca. 15cm lange Durchrostung und weiter hinten noch eine kleinere!! :cry: :cry:
Hier mal ein Bild dazu:
P1050432.JPG
Wie würdet ihr das beseitigen??

Ich hab mir überlegt den Motor auszubauen, dann die Stelle ausschweißen oder ausflexen und anschließend ein Reperaturblech einzuschweißen und das dann lackieren. :?:
War so meine Grundidee. taugt die was???

Werde jetzt also so nach und nach hier reinschreiben was und wie ich an meinem Bulli weiterarbeite und dass dann auch alles (wenn ichs nicht vergesse :oops: ) mit Bildern aufzufrischen!!

Bis dann
Gruß
Pete

PS: Über erste Anregungen wie ich das Loch beseitigen könnte wäre ich schonmal sehr dankbar!!! :lol: :lol:
Bild

Benutzeravatar
FW177
Wohnt im T2!
Beiträge: 3272
Registriert: 03.01.2008 20:54
Wohnort: Paderborn

Re: Wiederherstellung meines Bullis!!!

Beitrag von FW177 » 20.07.2011 08:38

Hallo Pete,
ersteinmal herzlich Willkommen im Forum. Poste doch mal nen Bild von außen und beschreib ma mlit zwei drei Worten um was für ein T2b es sich bei Dir handelt. Evtl. auch die M-Nummernplakette entschlüsseln.

Zu deinem Rostloch.
Ich bin da bei meinem wie folgt vorgegangen (Erinnerungsprotokoll).
Als erstes hab ich den Motor ausgebaut dann die Kabel alle hochgebunden. Anschmiedend mit dem Dremel Links und rechts im Motorraum die Rostigen Bleche entfernt und den darunter ankorrodierten Träger mit eine Drahtbürste (Hand und Dremel) vom Rost grob befreit. Den Träger hab ich mit Hammerit Lack dick bepinselt. Zwei blechausschnitte angefertigt um sie einzupassen und diese dann im Pilgerschrittverfahren eingeschweißt. Danach die Schweißnähte abgeschliffen und alles von unten und oben Grundiert un Lackiert. Danach hab ich die Motortrennwand rausgenommen um zu sehen ob beim Tank alles i.O. ist. Bei dieser Aktion gleich beim Tank und innen auf den Radkästen alles mit Mike Sanders eingepinselt. Trennwand wieder rein. Mike Sanders auf den Batterieboden etc. gepinselt. Und nachdem ich den Motor komplett gereinigt und die Bleche neu Pulverbeschichtet hab. Den Motor wieder eingebaut. Achja vorher hab ich noch Ventile eingestellt.

Viel Erfolg und halt uns auf dem laufenden.
Florian
Bild72`er T2 a/b mit Metallschiebedach und Westfalia Campingausstattung gepaart mit Eigenkreation!

Benutzeravatar
burger
Wohnt im T2!
Beiträge: 1490
Registriert: 23.10.2006 12:52
Wohnort: OWL

Re: Wiederherstellung meines Bullis!!!

Beitrag von burger » 20.07.2011 09:18

Ist zwar schon länger her aber ich habs ohne Motorausbau gemacht, nur die Vergaser runter das reichte...
Dateianhänge
DSCF0815.JPG
Danach noch mit Pinsel frische Farbe drauf und gut. Danach von Unten ordentlich mit Hohlraumversiegelung behandeln
DSC00384.JPG
Verkitten mit Karroseriedichtmasse
DSC00383.JPG
neues einschweissen
DSC00382.JPG
raustrennen
Gruß aus Ostwestfalen,
Markus

Benutzeravatar
Maxls hoher T2a
T2-Süchtiger
Beiträge: 688
Registriert: 07.11.2010 23:22
Wohnort: Landshut, bei München
Kontaktdaten:

Re: Wiederherstellung meines Bullis!!!

Beitrag von Maxls hoher T2a » 20.07.2011 15:33

FW177 hat geschrieben:Hallo Pete,
ersteinmal herzlich Willkommen im Forum. Poste doch mal nen Bild von außen und beschreib ma mlit zwei drei Worten um was für ein T2b es sich bei Dir handelt. Evtl. auch die M-Nummernplakette entschlüsseln.

Moin Florian,

hier gibts genaueres zu seinem Bus :wink:

Grüße,

Max
Bild Bild Bild


Für ein paar Restaurationsbilder: http://www.maxlmobil.blogspot.com Letztes Update am 23.06.2017

Benutzeravatar
Petrus_
T2-Meister
Beiträge: 104
Registriert: 09.07.2011 12:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Wiederherstellung meines Bullis!!!

Beitrag von Petrus_ » 26.07.2011 15:30

Hi
Hab ja n paar Tage schon nix mehr von mir hören lassen.

Also:
Ich hab mich mit der Bohrmaschine und ner Drahtbürste bewaffnet und hab angefangen den Fußraum vom Rost zu befreien. Dabei hab ich ne große Schweißnaht gefunden die zwar nicht schön ist aber ihren Dienst vorerst erfüllen wird. Hab schon ein ganzes Stück freigelegt. (Bilder folgen bald)

Dann hab ich mal ne komplette Runde unterm Bulli gedreht und hab an dabei nur zwei Stellen gefunden die dringend gemacht werden müssen.
Eine im rechten hinteren Radkasten. und eine im vorderen rechten Radkasten :(
Denen werd ich mich als nächstes zuwenden.
Nachher gehts zu nem Fachmann der sich mal meinen Motor anschauen will :P :P Hoffe er findet nix alzu schlimmes und teures :lol:
Das waren bisher mal die aktuellen News zum Bulli ausm Schwabaländle :thumb:

Bis dann

Pete
Bild

Benutzeravatar
Gringo
T2-Süchtiger
Beiträge: 1159
Registriert: 02.06.2008 19:37
IG T2 Mitgliedsnummer: 378
Wohnort: Wo die Wälder noch rauschen

Re: Wiederherstellung meines Bullis!!!

Beitrag von Gringo » 26.07.2011 16:17

Petrus persönlich ist hier? :shock: Prima, mit Dir wollt ich eh mal'n Hühnchen rupfen... :mrgreen:

Denkst Du auch dran, Dir mal alle Schläuche und Leitungen genau anzusehen, besonders die, die Sprit und Luft befördern? Wenn die Heizungsschläuche Brösel waren, wirds dem Gummi vielleicht nicht besser gehen...und poröse Spritschläuche sind beim luftgekühlten lebensgefährlich. Am besten alles raus und neu rein, kostet ja nicht die Welt...und nicht die gewebeummantelten nehmen.
"Lieber die Sonne im Herzen, als Flschlft im Hirn"

Benutzeravatar
g_hill
T2-Süchtiger
Beiträge: 481
Registriert: 06.07.2011 23:20
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Duisburg

Re: Wiederherstellung meines Bullis!!!

Beitrag von g_hill » 26.07.2011 20:13

Hallo Gringo,

warum nicht gewebeummantelten? Klär ich doch mal auf.

Gruß
Hilmar
Bild

Benutzeravatar
bigbug
Wohnt im T2!
Beiträge: 8070
Registriert: 13.08.2007 19:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 249
Wohnort: Zwischen Böblingen und Calw
Kontaktdaten:

Re: Wiederherstellung meines Bullis!!!

Beitrag von bigbug » 26.07.2011 20:23

g_hill hat geschrieben:Hallo Gringo,

warum nicht gewebeummantelten? Klär ich doch mal auf.

Gruß
Hilmar
Hallo Hilmar!
Ich bin zwar nicht Gringo, aber hier viewtopic.php?f=7&t=6801 findest du ne kleine Abhandlung zum Thema gewebeummantelt, Benzinschlauch und moderne Suppe, tschuldigung "Sprit"
Viele Grüße, Thomas
BildThomas*249,T2-Westi-Universaldilettant
Homepage des Stammtisch Südwest
Bild

Benutzeravatar
g_hill
T2-Süchtiger
Beiträge: 481
Registriert: 06.07.2011 23:20
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Duisburg

Re: Wiederherstellung meines Bullis!!!

Beitrag von g_hill » 26.07.2011 21:21

Hallo Thomas,

wow, danke, ich hab grad letztes Frühjahr alle Leitungen bei meinem Oldie erneuert, natürlich mit den ummantelten Schläuchen. :surprised:

Die werd dann wohl besser wieder rauswerfen.

Gruß
Hilmar
Bild

Benutzeravatar
Petrus_
T2-Meister
Beiträge: 104
Registriert: 09.07.2011 12:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Wiederherstellung meines Bullis!!!

Beitrag von Petrus_ » 26.07.2011 22:16

Hi
Gringo hat geschrieben:Petrus persönlich ist hier? :shock: Prima, mit Dir wollt ich eh mal'n Hühnchen rupfen...
Ok Gringo, wo ist dein Problem?? Sprich Petrus hört dir zu!! :mrgreen: :mrgreen:
Jetzt aber mal im Ernst:
Danke für den Tippp, ich hätte mir jetzt nämlich die gewebeummantelten geholt, da ich die rein optisch schöner find!! :mrgreen:
Den Artikel hab ich mir durchgelesen, hätte nie gedacht dass die Dinger lecken!!! :shock: :shock:
Des mit dem Fachmann isch heut leider doch nix mehr geworden. Der musste weg nen Kumpel ablschleppen!! :lol:
Werd wahrscheinlich und auch hoffentlich morgen dort antanzen!!

HAb gestern mal meinen Kühlschrank unter die Lupe genommen. Wenn ich den einsteck macht er keinen Mucks!!! GAR NIX!!! :cry:
Kann ich was dagegen tun oder soll ich mir lieber nen neuen holen?? Er schaut auch schon ziemlich fertig aus (Tür hängt ziemlich schief drin, sehr sehr sehr sehr sehr DRECKIG :flop: ) Vielleicht kann mir ja jemand n tipp geben wo ich was neues oder was gut gebrauchtes finden kann

Bis Dann
Pete
Bild

Benutzeravatar
Phil
T2-Süchtiger
Beiträge: 170
Registriert: 13.05.2005 01:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Berlin

Re: Wiederherstellung meines Bullis!!!

Beitrag von Phil » 27.07.2011 01:56

Was meinste denn mit "keinen Mucks"? Ich glaub die absorber-Kühlschränke oder wie die Dinger heissen, machen auch keinen Mucks - also nichts Hörbares. Werden hinten warm, und innen kalt (jedenfalls irgendwann ;) ). Also vielleicht mal ne halbe Stunde anlassen und schauen was passiert!

Benutzeravatar
Michaela
T2-Fan
Beiträge: 47
Registriert: 02.01.2004 19:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 440
Wohnort: Dachau

Re: Wiederherstellung meines Bullis!!!

Beitrag von Michaela » 27.07.2011 17:52

Also vom Kühlschrank hörst Du gar nix. Steck ihn mal mit 220 V an und laß ihn einen Tag laufen.
Wenn er dann nicht läuft, bau ihn aus und stell ihn mal eine Zeit auf den Kopf. Dann solte er wieder funzen.
Unser Kühlschrank ging auch zuerst nicht. Haben ihn dann auf den Kopf gestellt und siehe da. Er läuft. Egal ob 12V/220V oder Gas.
Grüße aus Dachau b.München

Bild
Michaela *440

Benutzeravatar
Polle
Wohnt im T2!
Beiträge: 3549
Registriert: 15.09.2008 22:12
Wohnort: Ahrensfelde bei Ost-Berlin

Re: Wiederherstellung meines Bullis!!!

Beitrag von Polle » 28.07.2011 00:07

Kannst ja auch hinten mal schauen, ob die Heizpatronen funzen.
Knödelst du einfach die dicke Rohrummantelung auf. Dann findest du die beiden Heizpatronen (12 und 220 V). Wenn du ihn anschaltest sollten die Dinger recht fix recht heiß werden.
Wenn beide funktionieren knödelst du das ganze vorsichtig wieder zusammen. Dauert innen halt nur n bissl, bis du was merkst. Die Rohre hinten sollten aber auch irgendwann gut warm werden.
Bild Bild
Mitgliedsnr 773 (Sicherheitsvermerk, Nr aus Protest gegen flegelhaftes Verhalten aus Profil gelöscht)

Benutzeravatar
Petrus_
T2-Meister
Beiträge: 104
Registriert: 09.07.2011 12:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Wiederherstellung meines Bullis!!!

Beitrag von Petrus_ » 28.07.2011 00:11

Hi
Also wir waren heut beim Onkel Doktor!!

Erst mal wars n Abenteuer das gute Stück heil da hin zu bringen!!!! An jeder Kreuzung isch des Ding ausgegangen bis ich dann den Dreh langsam raushatte zu bremsen und gleichzeitig Gas zu geben!!! :mrgreen: :mrgreen:

Der liebe Onkel Doktor hat sich dann den Motor angeschaut und hat gemeint:
"Also: Du brauchst ein Teil das oft kaputt geht, dass man aber eigentlich gar nicht mehr bekommt!!!!" Na klasse :wall:
Dieses Teil ist die Feder am Ende vom Vergasergestänge!!!! Dies fehlt, ist einfach nicht da!! :evil:
Hab gleich mal ne Suchaktion gestartet hier im Forum sowie auf Bugent.de!!

Das Problem ist nur: Der gute Doktor geht nächste Woche in Urlaub!!! :cry: Den ganzen August lang hätt ich dann keinen Bulli, weil an den Vergaser einstellen (Doppelvergaser) trau ich mich noch nicht ran!!! :confused: :confused:

Er hat aber gemeint dass wenn ich des Teil bis Dienstag da hätt, dass wirs dann schnell reinbauen könnten :shock: :shock:

Dies ist ein Aufruf an alle Bullifreunde:
Helft einem verzweifeltem, hilflosem und geknechtetem Jungen Mann dabei seinen Bulli nicht für den ganzen Sommer zu verlieren!!! Schickt ihm diese bescheuerte Feder und macht ihn wieder glücklich!!!!!! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Also ich hab schon was in der Art gefunden und hoffe dass sich der liebe Herr bis morgen meldet damit ich des Teil bis spätestens Dienstag hab!!!

Soweit zur später Stund :heul: :heul: :heul:

Grüßle

Pete
Bild

Benutzeravatar
clipperfreak
Wohnt im T2!
Beiträge: 8196
Registriert: 30.09.2007 19:34
IG T2 Mitgliedsnummer: 223
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Wiederherstellung meines Bullis!!!

Beitrag von clipperfreak » 28.07.2011 00:16

Petrus_ hat geschrieben:
Erst mal wars n Abenteuer das gute Stück heil da hin zu bringen!!!! An jeder Kreuzung isch des Ding ausgegangen bis ich dann den Dreh langsam raushatte zu bremsen und gleichzeitig Gas zu geben!!! :mrgreen: :mrgreen:



na hoffentlich hat der Onkel Doktor keine Fehldiagnose gestellt, denn so wie du es beschreibst vermute ich schon fast einen oder beide der Gummis unterhalb der Vergaser für den Unterdruck, wenn die brüchig und das sind die meisten in dem alter, sind, dann zieht er Falschluft und er geht an jeder Ampel aus, kenn das, dann gehts nur mit Handbremse und Gasfuss voran :(

wobei ich dass mit der Feder natürlich jetzt ausschliessen möchte, aber spontan tippe ich auf meine Vermutung
Gruß
Klaus *223

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Sytronic1987 und 11 Gäste