Bohrungen D-Säule hinten unten

Besondere Angelegenheiten und Dinge, die nirgends passen, aber mal gesagt werden sollten - dies ist der richtige Ort für solche Beiträge.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Antworten
Benutzeravatar
Nico495
T2-Süchtiger
Beiträge: 180
Registriert: 19.02.2017 00:38
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Schweinfurt

Bohrungen D-Säule hinten unten

Beitrag von Nico495 » 21.08.2017 11:01

Hallo Zusammen,

Am Wochenende habe ich bei meinem T2 die Batterieböden rausgeschnitten und dabei festgestellt, dass der untere Teil der D-Säule schon ziemlich zerfressen war.... Also das auch gleich noch neu :jump: :wall:

Als ich die Teile bestelle habe, habe ich festgestellt, dass in den NOS-Teilen (sowohl Ecke als auch D-Säule) die Bohrung die original vorhanden ist nicht drin ist...

Jetzt meine Frage, wozu dient diese Bohrung und brauche ich diese denn dringend wieder? Müsste die dann wieder reinschneiden.
2017-08-21 10.00.25.jpg
Um diese Bohrung geht es.
Danke für Tipps bzw Hinweise

Gruß Nico
Bild

Benutzeravatar
alexos
T2-Süchtiger
Beiträge: 286
Registriert: 16.06.2009 20:44
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Oberösterreich

Re: Bohrungen D-Säule hinten unten

Beitrag von alexos » 21.08.2017 15:19

Moinsen!

Ich denke, dass das Loch dafür da ist, dass Luft durch den Holm pfeifen kann, dass evtl. Kondenswasser abläuft und dass man mit der Hohlraumwachssonde einen Zugang findet.

Soweit ich weiss, haben die Arschbacken (man verzeihe diese Ausdrucksweise!) ebenfalls dort ein Loch bzw. Kunststoffstoppel.

Gruss,
Alex

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 5023
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Bohrungen D-Säule hinten unten

Beitrag von Norbert*848b » 21.08.2017 16:21

alexos hat geschrieben:
21.08.2017 15:19
Soweit ich weiss, haben die Arschbacken (man verzeihe diese Ausdrucksweise!) ebenfalls dort ein Loch bzw. Kunststoffstoppel.
... so ist es: viewtopic.php?f=7&t=19485&p=225673&hili ... en#p225673
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
Nico495
T2-Süchtiger
Beiträge: 180
Registriert: 19.02.2017 00:38
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Schweinfurt

Re: Bohrungen D-Säule hinten unten

Beitrag von Nico495 » 21.08.2017 18:08

Na super, und die bestellten Teile nicht... Also irgendwie da ein Loch reinbekommen :|
Bild

Benutzeravatar
Sytronic1987
T2-Süchtiger
Beiträge: 153
Registriert: 13.06.2016 09:23
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Braunschweig

Re: Bohrungen D-Säule hinten unten

Beitrag von Sytronic1987 » 21.08.2017 23:07

Moin Nico,
bei mir sah es ähnlich aus und meine D Säule musste sogar mit Querträger neu.

http://forum.bulli.org/viewtopic.php?f= ... 1&start=15

Aber ich kann Dich beruhigen. Wenn Du die D Säule raus hast ist alles eckig und dadurch kannst du super messen wo das Loch hin muss - im Längsträger / Querträgerverbund dahinter ist nämlich noch eins.

Und ich glaube Du hast die Ecken noch nicht bekommen, denn da sind auch keine Löcher drin :dogeyes:

Wichtig ist das genaue Messen, sonst brauchst Du später eine "ausweichsonde" um bis in den Längsträger zu kommen :lol:

Ich habe auch schon Leute gesehen, die haben Ecke und beide D Säulenbleche im Zusammenbau gebohrt. Geht, wird aber mit lackieren / konservieren schwer.

Grüße
Marvin

Benutzeravatar
Nico495
T2-Süchtiger
Beiträge: 180
Registriert: 19.02.2017 00:38
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Schweinfurt

Re: Bohrungen D-Säule hinten unten

Beitrag von Nico495 » 22.08.2017 22:09

Hallo Marvin,

den Querträger kann ich mir hoffentlich sparen :) Aber deine Arbeit sieht sehr sauber aus. (und die Bilder so bekannt)...

Ich wollte die D-Säule und die Ecke auf einen Schwung bohren. Aber erstmal schweißen. Norbert hat ja zum Glück eine Zeichnung hochgeladen, auf der die Maße gut dargestellt sind :)

Gruß Nico
Bild

Benutzeravatar
powderjunkie
T2-Süchtiger
Beiträge: 207
Registriert: 17.05.2010 10:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Bohrungen D-Säule hinten unten

Beitrag von powderjunkie » 23.08.2017 14:20

Ciao Nico

Falls du Wert auf die Sicken in den Löchern der Aussenbleche legst, hier ein gutes "how-to" Filmchen:
http://www.classic-car.tv/know-how/article0524/

Müsste nur der passende Lochschneider her...

Gutes Gelingen.

Grüsse
Christian
Zwischen Wahnsinn und Verstand ist oft nur eine dünne Wand

Benutzeravatar
Nico495
T2-Süchtiger
Beiträge: 180
Registriert: 19.02.2017 00:38
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Schweinfurt

Re: Bohrungen D-Säule hinten unten

Beitrag von Nico495 » 23.08.2017 17:36

Hallo Christian,

Vielen Dank! Ich habe mir ein Werkzeug selbst konzipiert und lasse das morgen fertigen. Sitze da praktisch an der Quelle,

Im Prinzip ist es ein Ring mit einem Kantenradius (R2) und dem Innendurchmesser 14mm (12 vom Loch + 2mal wandstärke) da lege ich das vorgebohrt Blech (12er loch) drauf und drücke einen Stempel der durch die Bohrung geht und den konkaven Kantenradius R3 hat drauf. Der erzeugt die gewünschte Sicke.. Ist auf jeden Fall genauer.. bzw auch originaler wenn man das Bild von Norbert anschaut. :) die Maße habe ich von dort genommen. Ich hoffe die stimmen.

Bilder vom Resultat gibt es!

Eine Frage bleibt. Wie wird denn zwischen D säule und Eckblech lackiert? Da sind ja 1 2 mm Luft...

Gruß Nico
Bild

Benutzeravatar
powderjunkie
T2-Süchtiger
Beiträge: 207
Registriert: 17.05.2010 10:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Bohrungen D-Säule hinten unten

Beitrag von powderjunkie » 23.08.2017 17:57

Nico495 hat geschrieben:
23.08.2017 17:36
Eine Frage bleibt. Wie wird denn zwischen D säule und Eckblech lackiert? Da sind ja 1 2 mm Luft...
HI again
Klingt spannende mit der selbstgebauten Stanze! Da müssen Bilder her! :-) Meine Rep-Ecken hatten zum Glück diese Löcher schon, habe aber in die Batterieböden noch je ein Abflusslosch mit der im Film gezeigten Methode gemacht und ist auch gut gekommen.

Würde vor dem Einsetzten der Aussenbleche die D-Säule gut grundieren und am Schluss mit Hohlraumversiegelung behandeln. An dieser Stelle wird beim einsetzten der Aussenbleche nichts mehr geschweisst.

Freue mich auf Bilder!

Grüsse
Christian
Zwischen Wahnsinn und Verstand ist oft nur eine dünne Wand

Benutzeravatar
Nico495
T2-Süchtiger
Beiträge: 180
Registriert: 19.02.2017 00:38
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Schweinfurt

Re: Bohrungen D-Säule hinten unten

Beitrag von Nico495 » 24.08.2017 20:31

powderjunkie hat geschrieben:
23.08.2017 17:57


Klingt spannende mit der selbstgebauten Stanze! Da müssen Bilder her! :-)
Hallo,

gestern habe ich schnell die Zeichnung gefertigt und heute den Lehrling beauftragt mir das Werkzeug zu Fertigen. Die Maße treffen zu 100% die Maße die Norbert mal gemessen hatte. Das freut mich wirklich sehr :)
hier wie versprochen die Bilder:
Erstmal ein Versuchsblech!
1.
20170824_142249.jpg
Ersteinmal das Loch bohren (Größe zwischen 8 und 12. völlig egal!)
2.
20170824_142428.jpg
Der Stempel. Der Dünne Schaft ist mit einer 8H7 Passung. Dadurch verkippt der Stempel nicht und ist perfekt geführt! Das Blech wird auf 12mm geweitet und mit einem Eckenradius (Sickenradius) von R3 versehen
3.
20170824_142431.jpg
Die Matrize. Eckenradius R2. Bohrung oben 14 unten 8h7
4.
20170824_142450.jpg
Blech dazwischen legen und den Stift in die Passung stecken.
5.
20170824_142551.jpg
Dann mit der Kniehebelpresse oder alternativ Hammer bis auf Anschlag eindrücke und siehe da: Fertige Sicke mit perfekten Maßen
Gruß Nico

Wer gerne Löcher hinten haben will, ich hätte das Werkzeug :D
Bild

Benutzeravatar
hubsi
T2-Meister
Beiträge: 129
Registriert: 29.05.2011 13:48
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Augsburg

Re: Bohrungen D-Säule hinten unten

Beitrag von hubsi » 29.08.2017 22:27

Hallo Nico,
bin gerade an derselben "Baustelle" und falls Du das Werkzeug verleihen oder verkaufen würdest, ich melde mal dringenden Bedarf an.
Gruss
Marcus
Bild

Benutzeravatar
Nico495
T2-Süchtiger
Beiträge: 180
Registriert: 19.02.2017 00:38
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Schweinfurt

Re: Bohrungen D-Säule hinten unten

Beitrag von Nico495 » 30.08.2017 22:39

Hallo Marcus,

Ist kein Problem! Verleihen würde ich es dir gerne :) ich denke de Bilder sprechen für sich!

Gruß Nico
Bild

Benutzeravatar
Grim99
T2-Fan
Beiträge: 35
Registriert: 08.07.2018 09:14
IG T2 Mitgliedsnummer: 90
Wohnort: Hamburg

Re: Bohrungen D-Säule hinten unten

Beitrag von Grim99 » 08.03.2019 00:29

Moin,

leider hatten meine original VW do Brasil Ecken, keine Löcher oder Sicken. :?
Aber zum Glück hat Nico sich dieses tolle Werkzeug gebaut, welches wirklich super funktioniert. Vielen Dank noch einmal für das Verleihen
:thumb: :thumb: :bier: :yau:

Ich habe ein 8er Loch gebohrt und den langen Führungsstift eingesetzt und dann die sicke gehämmert. Durch den Führungsstift kann nichts verrutschen und mit ein bisschen Kuperpaste rutscht alles super.

Liebe Grüße
Dateianhänge
A7440F74-E8EB-44F1-83EA-043812B9DC9A.jpeg
7D5FAA43-80B2-4A8C-A8C1-B9690C56FF40.jpeg
Bild

Benutzeravatar
bullijochen
T2-Süchtiger
Beiträge: 1061
Registriert: 04.07.2010 16:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Bohrungen D-Säule hinten unten

Beitrag von bullijochen » 08.03.2019 10:23

kleiner Verbesserungsvorschlag :versteck:
wäre es nicht möglich auf den Bolzen ein Gewinde zu schneiden sodass man mit ner Mutter den Bolzen in die Matritze ziehen kann? Dann muss man nicht drauf rum hämmern :wink:

Benutzeravatar
Nico495
T2-Süchtiger
Beiträge: 180
Registriert: 19.02.2017 00:38
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Schweinfurt

Re: Bohrungen D-Säule hinten unten

Beitrag von Nico495 » 21.03.2019 20:24

Gerne Marcel,
Ja Gewinde ist möglich. Aber in meinen Augen nicht wirtschaftlich... das Werkzeug ist für zwei kleine 12er Bohrungen in 1mm Blech. Da hab ich den Aufwand dann doch nicht ins unermessliche treiben wollen! ;)

Aber recht hast du! Gruß Nico
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 6 Gäste