Seite 16 von 19

Re: Ich hätte ja gerne eine T2b Doka

Verfasst: 09.01.2020 11:34
von Tanjas&Thomas_T2b
Moin,

Ich hatte kurz vor Weihnachten noch den Ölschnulli (Ölpeilstabhülle) wechseln müssen.
Ich hatte irgendwie noch keine Viton Version verbaut und das Ding war halt nach 7 Monaten eingerissen.
Dafür hatte ich das untere Luftleitblech abgenommen.

Vorgestern ist mir dann ein Ölfkeck unterm Auto aufgefallen.
IMG-20200108-WA0006.jpg
Also das Luftleitblech wieder los genommen und nachgesehen.
Ich hatte eine etwas zu lange M6 Schraube verwendet, die noch gerade so gegen das Stößelschutzrohr gedrückt hat.
Und das hat gereicht, das es da wohl undicht war.

Was einem nicht alles passieren kann :steine:

Viele Grüße
Thomas

Re: Ich hätte ja gerne eine T2b Doka

Verfasst: 09.01.2020 15:51
von schrauberger
Hi Thomas,
habe noch nicht mitbekommen, daß es dafür endlich vernünftigen Ersatz gibt. :jump:

Wo hast Du den Viton Schnulli gekauft?

Viele Grüße, Ralph

Re: Ich hätte ja gerne eine T2b Doka

Verfasst: 09.01.2020 17:23
von Tanjas&Thomas_T2b
Moin Ralph,

ich hatte mir mal welche in der USA bestellt bei Airheadparts.
Ich habe aber auch schon probiert einen lokalen Händler dafür zu begeistern und habe ihm mal zwei Stück davon gegeben zum Testen.

Viele Grüße
Thomas

Re: Ich hätte ja gerne eine T2b Doka

Verfasst: 24.01.2020 02:33
von Tanjas&Thomas_T2b
Wer nichts zu tun hat, der sucht sich Aufgaben :lol:

Nachdem ich ja nun gleich schließende Tankdeckel habe, wollte ich auch den Bus gleich schließend haben.
Also ran ans Werk, ich wolte ja nun vorab ein Paket mit Schließplättchen für die Schlösser kaufen.
Leider musste ich feststellen, das der Plättchensatz nicht mehr lieferbar ist.
Aber ein Bekannter hat mir noch welche aus seinem Bestand geliehen.
Da konnte ich dann schon mal alle äußeren Schlösser bearbeiten.
Da blieb dann also noch das Zündschloss.
Dafür muss nun etwas demontiert werden:
Cockpit.JPG
Eigentlich gar nicht so wild, wenn man sich erst mal dran gegeben hat.
Der Schließzylinder ist dann auch irgendwann draußen gewesen. Nur habe ich dann etwas blöd geschaut, als ich festgestellt habe, daß die Schließplättchen aus den Türen zu klein sind.
Und nach einer gewissen Suche bin ich zu dem Schluss gekommen, das es die Plättchen gar nicht gibt.

Also mal wieder selber machen:
Fräsen.JPG
Es gibt in Zündschloss 4 verschiedene Sorten von Plättchen, die habe ich alle aufgelegt und mir mal einen kleinen Vorrat gefräst.
Rohlinge.JPG
Und siehe da, die Teile passen richtig gut:
Schließzylinder.JPG
Leider muss man jedes Plättchen noch einmal mit Hand bearbeiten, da der Fräser ja nur runde Innenecken produzieren kann.
Und alles von Hand Entgraten, was macht man nicht alles für den Bus. Und einen kleineren Schlüsselbund.

Viele Grüße
Thomas

Re: Ich hätte ja gerne eine T2b Doka

Verfasst: 24.01.2020 05:57
von schrauberger
Hallo Thomas hammergeil :gut:

mir scheint Dir ist extrem langweilig :mrgreen:

Ralph

Re: Ich hätte ja gerne eine T2b Doka

Verfasst: 24.01.2020 10:21
von T2Tom
Tanjas&Thomas_T2b hat geschrieben:
24.01.2020 02:33
Wer nichts zu tun hat, der sucht sich Aufgaben
.....
Also mal wieder selber machen:
.....
Es gibt in Zündschloss 4 verschiedene Sorten von Plättchen, die habe ich alle aufgelegt und mir mal einen kleinen Vorrat gefräst.
.....

Froh schlägt das Herz im Reisekittel, vorausgesetzt man hat die Mittel ..... oder eine eigene "Käsefräse".

:respekt: :respekt: :respekt:

Grüße aus der Pfalz
Tom

Re: Ich hätte ja gerne eine T2b Doka

Verfasst: 26.01.2020 23:04
von Tanjas&Thomas_T2b
Erfahrungsbericht C&C Dichtung für die Lüftungsklappen.

Ich habe mir aus irgendeiner Sektlaune heraus zwei C&C Dichtungen für die Lüftungsklappen gekauft.
Das Paar für 60€. :versteck:
CuC_Dichtung.JPG
https://www.customandcommercial.com/vw- ... -79_22400/

Beim Einbau war ich schon etwas skeptisch, die Dichtungen sind recht hart und dick.
Deshalb ging dann auch der Frischlufthebel nicht mehr ganz in Nullstellung.
Das wäre ja nicht so schlimm, wenn es denn wenigstens Dicht wäre.
Aber es zieht immer noch recht ordentlich durch die Klappen.
Wäre ich mal meinem ersten Impuls gefolgt und hätte einfach Schaumstoff oder Moosgummi für ein paar Cent rein geklebt.
(Werde ich demnächst auch machen.)

Viele Grüße
Thomas

Re: Ich hätte ja gerne eine T2b Doka

Verfasst: 27.01.2020 13:34
von Andy
Boah :P :P :P Thooomas,

auf die Idee würde ich nichtmal kommen wenn ich 4 Jahre frei hätte :-)

Ich hab mich umgeguckt... Du bist der geilste.

Andy

Re: Ich hätte ja gerne eine T2b Doka

Verfasst: 27.01.2020 15:06
von Mani
Thomas, wenn die Dichtung zu dick ist, leg einfach unterlegscheiben unter die Halterungen. Musste ich auch machen, mein gekauftes moosgummi war nen Tick zu dick. Dadurch stehen die Klappen dann schräg, weils oben schon anliegt.

LG
Mani

Re: Ich hätte ja gerne eine T2b Doka

Verfasst: 29.01.2020 23:28
von Tanjas&Thomas_T2b
Moin Mani,

ich habe mich heute noch mal dran gegeben. Ich habe die Klappen ausgebaut, an der Karosserie gemessen wie hoch die Wulst ist.
Dann die Tiefe der Klappen und bin zum Schluß gekommen, das ich 4,5mm Luft zwischen Klappe und Karosserie habe.
Dann habe ich mir 6mm Moosgummi geschnappt und habe das auf die Klappen geklebt und einmal eingebaut.
Die klappen schließen nun wieder perfekt und ich habe den Eindruck das die Variante besser ist als die Dichtung von C&C.
Moosgummi_1.JPG
Hier noch einmal das Moosgummi neben der C&C Dichtung:
Moosgummi_2.JPG
Mit den Unterlegscheiben hätte ich noch probieren können, aber da hatte ich keine Lust drauf.
Ich probiere die Tage mal die Low Cost Variante, ich glaube die ist besser :D

Viele Grüße
Thomas

Re: Ich hätte ja gerne eine T2b Doka

Verfasst: 26.02.2020 19:35
von Tanjas&Thomas_T2b
Moin,

ich habe etwas am Sitzkomfort gearbeitet :versteck:
Sitz.JPG
Erstmal musste ich ja ein paar Schienen biegen:
Schienen.JPG
Leider Ist der Lochabstand beim Recaro Sitz größer, also mussten die Löcher an den Rand der Schiene.
Das passte aber gerade so.

Dann kam aber eine große Enttäuschung, man sitzt zu weit links.
VW hat ja den Sitz schon leicht angeschrägt und durch die Wannenform merkt man nicht, das man nicht Versetzt sitzt.
In dem Recoro extrem. Das rechte Knie hing an der Lenksäule und das Linke auch komisch.

Also habe ich die Schienen noch mal außer mittig auf ein Gestell geschweißt.
Konsole.JPG
Der Sitz war eh etwas zu niedrig. Jetzt passt es von der Sitzposition und ist auch bequem.
Nur die Optik ist komisch..

Ich bin mir da noch nicht sicher :?:

Viel Grüße
Thomas

Re: Ich hätte ja gerne eine T2b Doka

Verfasst: 12.03.2020 21:08
von Tanjas&Thomas_T2b
Moin,

ich habe heute den Sitz rein geschoben.
Er passt saugend, schmatzend rein und man sitzt nun auch mittig vor dem Lenkrad.
Optisch ist es mit dem Karo Stoff schon mal eine Steigerung um Welten.
Konsole.JPG
Sitz_eingebaut.JPG

Ein gewisser Fremdkörper ist der Sitz aber immer noch :unbekannt:

Viele Grüße
Thomas

Re: Ich hätte ja gerne eine T2b Doka

Verfasst: 12.03.2020 21:42
von aircooled68
Musst halt ne Recaro-Sitzbank bauen. Einfach die Sitzfläche in der Mitte verbreitern. :unbekannt:

Gruß Jan

Re: Ich hätte ja gerne eine T2b Doka

Verfasst: 12.03.2020 21:47
von Tanjas&Thomas_T2b
Hi Jan,

in meinem Kopf entsteht gerade eine Machbarkeitsstudie :D
Da muss ich mal drüber nachdenken...

Viele Grüße
Thomas

Das hat auch was, 450PS in ner Doka:
Edit:https://www.youtube.com/watch?v=4_qFq0s8yfU

Re: Ich hätte ja gerne eine T2b Doka

Verfasst: 26.03.2020 22:25
von Tanjas&Thomas_T2b
Moin,

heute habe ich mal angefangen die Felgen zu lackieren.
Die waren beim Sandstrahler und ich habe mit der Innenseite angefangen.
EP Grundierfüller und dann 2k Lack in Ral 9006 (Silber) lackiert.
Felge.JPG
Ich habe mit der Innenseite Angefangen, damit die Außenseite die "bessere" wird.
Als Lackierhilfe habe ich ein Großes Kugellager, damit man die Felge um die Rotationsachse drehen kann:
Felgendreher.JPG
Da kann man die Felge drauf legen und dann sehr leicht drehen, das erleichtert das Lackieren ungemein.

Morgen ist dann die andere Seite dran. Dann sind auch wieder schöne Felgen für den nächsten Reifensatz vorhanden :D

Viele Grüße und bleibt gesund
Thomas