Benutzung einer Abschleppstange am Bus

Besondere Angelegenheiten und Dinge, die nirgends passen, aber mal gesagt werden sollten - dies ist der richtige Ort für solche Beiträge.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Antworten
Benutzeravatar
schrauberger
T2-Süchtiger
Beiträge: 282
Registriert: 25.03.2013 20:27
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: 78187 Geisingen

Benutzung einer Abschleppstange am Bus

Beitrag von schrauberger » 12.06.2019 23:37

Hallo, hat jemand schon mal mit einer Abschleppstange den Bus oder mit dem Bus abgeschleppt?
Ich bin ein großer Fan dieser Stangen, kann man damit doch unglaublich entspannt schleppen oder noch besser geschleppt werden :gut:

Beim Schleppen läßt sich bei meinem Bus die Stange nur an der AHK befestigen.
Beim geschleppten KFZ dann entweder links oder rechts an der jeweiligen Öse.
Die Schrägstellung der Stange bewirkt beim Bremsen eine gewisse Kraft zur Seite, welche aufgrund des kleinen Winkels aber eher tolerierbar wäre.
Beim geschleppt werden, sieht das schon anderst aus.
Wenn sich die Ösen beider Fahrzeuge auf der selben Seite befinden ist alles gut.
Sind die Ösen aber auf der jeweils gegenüberliegenden Seite, dürfte der seitliche Druck doch arg groß sein.
Ich würde mich glaub nicht trauen, das mit der Stange zu probieren und in diesem Fall dann doch eher ein Seil verwenden.
Auf Eure Antworten bin ich sehr gespannt :D
image.jpeg
VG Ralph
Fukengrüven
Bild

Benutzeravatar
MichaT2a
T2-Süchtiger
Beiträge: 871
Registriert: 26.07.2008 20:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Karlsruhe

Re: Benutzung einer Abschleppstange am Bus

Beitrag von MichaT2a » 13.06.2019 08:26

Ist schon einige Jahre her, als vor mir ein Jeep einen BMW mit der Abschleppstange gezogen hat. Die Stange war an den "gegenüberliegenden" Ösen befestigt und stand recht schräg, da beide Fahrzeuge nicht versetzt fuhren. Bei einem Bremsmanöver ist es dann passiert: das Zugfahrzeug hat gebremst, das gezogene Fahrzeug hat über die Stange das Heck vom Zugfahrzeug aus der Spur geschoben. Der Jeep hat ne Pirouette gemacht bevor er in den Graben rutschte, der BMW konnte ausweichen, weil grad kein Gegenverkehr kam.

Grüße,

Micha

Benutzeravatar
braunmi
T2-Fan
Beiträge: 31
Registriert: 14.01.2012 17:16
IG T2 Mitgliedsnummer: 321

Re: Benutzung einer Abschleppstange am Bus

Beitrag von braunmi » 13.06.2019 08:29

Ich würde einfach versetzt fahren, so dass die Stange gerade bleibt.
Grüße Michael

Benutzeravatar
Rüdiger*289
*
*
Beiträge: 2031
Registriert: 07.06.2003 21:33
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: 42579 Heiligenhaus

Re: Benutzung einer Abschleppstange am Bus

Beitrag von Rüdiger*289 » 13.06.2019 09:04

Aber warum ? Der einzige Grund, den ich mir vortellen könnte, wäre ein Bus ohne Bremsen. Der sollte dann aber auf einem Abschlepper stehen.
Unsere Autos kann man ja auch ohne laufenden Motor noch bremsen.
Viele Grüße von Rüdiger*289
T2b Pritsche von 1979 in 2. Hand. http://forum.bulli.org/viewtopic.php?f=16&t=7165
T2 ab Kasten von 1971in 3. Hand. viewtopic.php?f=16&p=245424#p245424

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5293
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Benutzung einer Abschleppstange am Bus

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 13.06.2019 09:27

Hallo Ralph,

ich bin mit beiden unterwegs (und Bergegurt) - bin ja nicht nur im ADAC Ländern unterwegs.
Aber beide schützen nicht vor Dummheit und Übermut - daher immer schön langsam - nicht mehr als 50 km/h mit beiden!

Ich nutze je nach Situation eins von beiden.
Abschleppstange z.B. bei Bremsendefekt oder wenn Fahrer vom geschleppten Fahrzeug mir zu wenig Ahnung vom Abschleppen hat :wink:
Abschleppseil z.B. mit erfahrenem Fahrer und vorhandenen Bremsen z.B. bei Getriebe-/Kupplungsproblem.

Die Stange hat nicht nur Vorteile - das Lenken für den Abgeschleppten kann mit der kürzeren Stange etwas mühseeliger werden.
Bremsbereit sollte auch bei der Stange der Abgeschleppte sein.
Versetzt fahren, dass die Stange in Spurrichtung bleibt, kann den Komfort erhöhen - ist aber nicht immer möglich.
Beim Bremsen und Beschleunigen zerrt es aber weiter einseitig - daher immer sachte...

Wenn mein Bulli zieht, dann mittig per AHK und passender Stange bzw. passendem 12t Schäkel am Seil.
Vorne habe ich auch schon oft über eine zweite Öse nachgedacht - für schraubare Lösungen ist aber das Lenkgetriebe im Weg :?

Grüße,

Benutzeravatar
Bullischorsch
T2-Süchtiger
Beiträge: 219
Registriert: 10.09.2016 08:46
IG T2 Mitgliedsnummer: 927
Wohnort: Herzogenrath, Städteregion Aachen

Re: Benutzung einer Abschleppstange am Bus

Beitrag von Bullischorsch » 15.06.2019 18:34

Hallo

Ich habe meinen Bus bislang auch immer mit der Stange ziehen lassen, Zugfahrzeug hatte aber auch jedes Mal eine AHK.
Bremsen im Bulli muss man natürlich, die Verbindung Stange-Auto ist ja auch nicht starr.
Einzig an Steigungen/ steilen Einfahrten habe ich ein Problem mit dem Westfalia-Vorbau. Dabei hat es mir auch schon die Stange verbogen.

Georg

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: zapp und 3 Gäste