Seite 1 von 1

Wasserhahn Westfalia - was fehlt hier für ein Teil

Verfasst: 11.08.2019 11:41
von Nico495
Hallo zusammen,

Ich biege mit meiner Resto so langsam auf die Zielgerade ein und bin an dem Punkt „Schränke fit machen“ angekommen.
Leider habe ich zu dem Schrank mit dem Waschbecken nur den Hahn so dazu bekommen, heißt es fehlt das Verbindungsstück/Dichtung zur Aufnahme. Ich konnte bisher nicht herausfinden um welches Teil es sich handelt, eventuell könnt ihr mir ja helfen :steine:
41E3798F-2A02-483E-94E5-281CA65BC801.jpeg
C4A628A0-BB1C-4A41-9AB3-267A0E7F8CCE.jpeg
ECCDFC26-C42B-43CE-B184-D5CE8A95AEC3.jpeg
Entschuldigt die relativ schlechte Qualität: ich war gestern etwas länger am werkeln...

Daten zum Bus: 75er T2b US Ausführung, die Ausstattung ist eine Campmobile 70, aber ist in etwa die Málaga/Offenbach... nur ohne hochschrankteil hinter dem Fahrersitz...

Vielen Dank!

Gruß Nico

Re: Wasserhahn Westfalia - was fehlt hier für ein Teil

Verfasst: 12.08.2019 10:39
von Olli239
Hi Nico,

da fehlt eine Hülse, welche das Röhrchen hält. Die wird einfach nur in den Sockel vom Hahn gepresst. Muss nur 100%ig passen sonst ist es undicht.

Mal zum Vergleich, auch wenn der Preis heftig ist: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 02-223-598
(Auf dem letzten Bild kann man die Hülse ganz gut sehen. Mit dem Anbieter hab ich nix zu tun)

Da Du nur den "kleinen" Hahn für die Wasserpumpe hast, würde ich Alternativ zu sowas greifen: https://www.amazon.de/wellenshop-Wasser ... B018EG62KI

Viele Grüße
Olli

Re: Wasserhahn Westfalia - was fehlt hier für ein Teil

Verfasst: 12.08.2019 15:27
von Nico495
Hallo Olli,

Vielen Dank! Habe ihm schon geschrieben. In Amerika selbst wohl für rund 20 Euro zu bekommen.
Die Amazon Alternative ist aber sehr gut!

Gruß Nico

Re: Wasserhahn Westfalia - was fehlt hier für ein Teil

Verfasst: 12.08.2019 15:39
von MichaIN
Hallo!

heißt das im Umkehrschluß, daß der Hahn (also das gebogene Wasseraustrittsrohr) von oben nur eingesteckt ist?
Meiner ist nämlich etwas undicht, was ich auf die O-Ringe schiebe. Habe mich bislang nur gescheut daran zu ziehen, damit es sich nicht endgültig zerlegt.

Oder ist die erwähnte Hülse unten auf das gebogene Wasseraustrittsrohr gepresst und das ganze somit nicht leicht demontierbar?

Danke!

Viele Grüße,
Michael

Re: Wasserhahn Westfalia - was fehlt hier für ein Teil

Verfasst: 12.08.2019 15:49
von Olli239
MichaIN hat geschrieben:
12.08.2019 15:39
heißt das im Umkehrschluß, daß der Hahn (also das gebogene Wasseraustrittsrohr) von oben nur eingesteckt ist?
Meiner ist nämlich etwas undicht, was ich auf die O-Ringe schiebe. Habe mich bislang nur gescheut daran zu ziehen, damit es sich nicht endgültig zerlegt.

Oder ist die erwähnte Hülse unten auf das gebogene Wasseraustrittsrohr gepresst und das ganze somit nicht leicht demontierbar?
Ich meine das das Röhrchen unten bei den "großen" Hähnen (mit Druckwasseranschluss) etwas geweitet ist.. ich kann Morgen aber nochmal in der Garage nachsehen, wenn ich die Teile wiederfinde... :unbekannt:

@Nico
Alternativ hier mal anfragen sind immerhin nur 20 GBP... -> https://www.vwbusparts.com/taps-plugs

Viele Grüße
Olli

Re: Wasserhahn Westfalia - was fehlt hier für ein Teil

Verfasst: 12.08.2019 16:33
von bugster_de
Hi,

in meinem Berlin war das auch alles undicht. Damals gab es aber noch keine Repro Teile zum Reparieren. Ich habe daher das ganze von unten bis in das Metallröhrchen auf einen durchgehenden Durchmesser aufgebohrt und einen Schlauch (oder war es ein Kupferröhrchen?) durch geschoben, der bis ca. Mitte des Wasserhahn Röhrchens läuft. Der Schlauch hängt im Schrank drin dann an der Wasserpumpe. Ja das ist nicht original, aber von oben / aussen nicht zu sehen und funktioniert.

Re: Wasserhahn Westfalia - was fehlt hier für ein Teil

Verfasst: 13.08.2019 10:55
von MichaIN
Hallo Olli!
Olli239 hat geschrieben:
12.08.2019 15:49
Ich meine das das Röhrchen unten bei den "großen" Hähnen (mit Druckwasseranschluss) etwas geweitet ist.. ich kann Morgen aber nochmal in der Garage nachsehen, wenn ich die Teile wiederfinde... :unbekannt:
...
Genau, ich habe auch die große Version mit City-Water-Anschluß. Hatte nur mal halbherzig versucht den ganzen Hahn rauszuschrauben, schien aber ohne Schrankdemontage nicht weiterzugehen, nach Lösen der Schrauben hat's zwar gewackelt , ging aber nicht raus. Daraufhin hatte ich die Problemlösung erstmal nach hinten priorisiert...
Bilder und Tips sind willkommen, insbesondere ob es einfach "von oben" zu lösen ist.

Danke!

Viele Grüße,
Michael

Re: Wasserhahn Westfalia - was fehlt hier für ein Teil

Verfasst: 13.08.2019 12:03
von Olli239
Hab leider nur den Sockel vom Hahn gefunden... wie das halt so ist wenn man etwas sucht... :unbekannt:

Naja Du musst die beiden Schläuche noch lösen, sonst bewegt sich der Hahn kaum... dafür musst Du die Zwischenböden und die Verkleidung für den Siphon im Schrank entfernen...

Viele Grüße
Olli

Re: Wasserhahn Westfalia - was fehlt hier für ein Teil

Verfasst: 05.09.2019 18:31
von Olli239
MichaIN hat geschrieben:
13.08.2019 10:55

Bilder und Tips sind willkommen, insbesondere ob es einfach "von oben" zu lösen ist.
Alle Teile gefunden... Anbei mal der Aufbau des "großen" Wasserhahns... das Rohr müsste sich eigentlich nach oben raus ziehen lassen... bei meinem eingebauten Hahn rührt sich das Rohr aber auch keinen Millimeter.

Auf dem Bild fehlt nur eine kleine Plastikkugel und ein Netz auf der Niederdruckseite (links), welche dafür sorgt, das der Zugang zum Tank bei externer Wasserversorgung verschlossen wird.

Viele Grüße
Olli

Re: Wasserhahn Westfalia - was fehlt hier für ein Teil

Verfasst: 08.09.2019 13:01
von Olli239
MichaIN hat geschrieben:
12.08.2019 15:39
heißt das im Umkehrschluß, daß der Hahn (also das gebogene Wasseraustrittsrohr) von oben nur eingesteckt ist?
Meiner ist nämlich etwas undicht, was ich auf die O-Ringe schiebe. Habe mich bislang nur gescheut daran zu ziehen, damit es sich nicht endgültig zerlegt.
Hi Michael,

Genau so ist es. Und er bewegt sich doch... Da mein Hahn oben auch undicht war, musste ich mir das nochmal näher ansehen... ich habe an dem Rohr gezogen und dabei immer leicht hin und her gewackelt... so bekommst Du das Rohr raus. Als Ersatzdichtung kannst du 3/8“ Ersatzdichtungen für Flexschläuche nehmen... die passen mit etwas Nachhilfe und das ganze dann wieder mit der Hülse von oben verpressen. Danach war hier auch wieder alles dicht...

Viele Grüße
Olli