Es kommt immer anders, als man denkt!

Besondere Angelegenheiten und Dinge, die nirgends passen, aber mal gesagt werden sollten - dies ist der richtige Ort für solche Beiträge.
Benutzeravatar
phmuelle *682
T2-Süchtiger
Beiträge: 214
Registriert: 25.03.2013 23:18
IG T2 Mitgliedsnummer: 682
Wohnort: Osnabrück

Re: Es kommt immer anders, als man denkt!

Beitrag von phmuelle *682 » 04.08.2020 10:58

Hallo Woita,

kurze Frage zu deinem Schrank. Was ist das denn für ein Extra-Halter der unterhalb der Kleiderhaken im vorderen Teil des Schranks? Das sieht interessant aus.

Gruß
Philip
'71 T2a Tintop Camper
Bild

Benutzeravatar
woita
T2-Süchtiger
Beiträge: 673
Registriert: 19.12.2015 00:01
IG T2 Mitgliedsnummer: 827
Wohnort: Oberaudorf
Kontaktdaten:

Re: Es kommt immer anders, als man denkt!

Beitrag von woita » 04.08.2020 12:55

Hallo Philip,
ich weiß es ehrlich nicht.
Wenn ich raten müsste, dann für sowas wie einen Feuerlöscher.

Gruß woita

Benutzeravatar
woita
T2-Süchtiger
Beiträge: 673
Registriert: 19.12.2015 00:01
IG T2 Mitgliedsnummer: 827
Wohnort: Oberaudorf
Kontaktdaten:

Re: Es kommt immer anders, als man denkt!

Beitrag von woita » 04.08.2020 22:40

Update Hubdachdichtung:
Es wurden, nach ein wenig hin und her, auch die Versandkosten der Retoure übernommen. :gut:

Benutzeravatar
Elenor
T2-Meister
Beiträge: 100
Registriert: 26.07.2012 14:05
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Willisau / CH

Re: Es kommt immer anders, als man denkt!

Beitrag von Elenor » 05.08.2020 15:23

Hallo Woita

Sieht sehrt gut aus. Macht Freude zuzusehen :thumb:

Klebst du den neuen Bodenbelag auf?

Gruss Patrick
Bild

Benutzeravatar
woita
T2-Süchtiger
Beiträge: 673
Registriert: 19.12.2015 00:01
IG T2 Mitgliedsnummer: 827
Wohnort: Oberaudorf
Kontaktdaten:

Re: Es kommt immer anders, als man denkt!

Beitrag von woita » 05.08.2020 16:12

Hallo Patrick,

danke :D
Nein, Kleben habe ich nicht vor.
Der Belag hat ein Vlies auf der Unterseite und haftet damit auf der Platte, sodass ich da keinen Kleber für notwendig erachte.

Gruß woita

Benutzeravatar
woita
T2-Süchtiger
Beiträge: 673
Registriert: 19.12.2015 00:01
IG T2 Mitgliedsnummer: 827
Wohnort: Oberaudorf
Kontaktdaten:

Re: Es kommt immer anders, als man denkt!

Beitrag von woita » 09.08.2020 22:04

Gestern Rücksitzbank geputzt, geölt und eingebaut.
IMG_3364.JPG
IMG_3372.JPG
IMG_3373.JPG
Und weils natürlich immer anders kommt, drehen beide Einnietmuttern durch. :(
Bei einer hat festkleben geholfen. Bei der anderen muss ich mir noch eine Nietzange organisieren.
IMG_3366.JPG

Benutzeravatar
woita
T2-Süchtiger
Beiträge: 673
Registriert: 19.12.2015 00:01
IG T2 Mitgliedsnummer: 827
Wohnort: Oberaudorf
Kontaktdaten:

Re: Es kommt immer anders, als man denkt!

Beitrag von woita » 20.09.2020 21:37

Ein bisschen gabs noch.
Ich hab zum einen endlich die Brosol-Benzinpumpe gegen ein orig. Pierburgteil mit Absperrventil getauscht.
Dann wollte ich beim Vergaser die Einspritzmenge pro Hub einstellen.
Dafür hab ich mir meinen kleinen "Prüfstand" gebaut.
DSC_2849.JPG
Ich hab echt großen Respekt vor denen, die das sauber hinbekommen. Mir fehlt da irgendwie die Geduld.
Schlauch lässt am besten mit einer Pinzette anbringen.
ABER: Ich hab diverse Schläuche ausprobiert.
Entweder der Schlauch ist zwischendrin abgerutscht, oder er war zu instabil und in sich geknickt (da gehts echt eng zu).
Oder aber drauf und da hats aber danebengesuppt.
Ich hab irgendwann den Schlauch gerade nach unten geführt, das geht ein paar mal gut und dann hat die Klappe den Schlauch durchgeschnitten.
Da war nix reproduzierbar, also hab ichs aufgegeben und iterativ am Bus ausprobiert.
Maximalmenge und dann Schrittweise zurück, bis das Fahrverhalten subjektiv gut war.

Und dann gings erstmal campieren. :D
IMG-20200907-WA0000.JPG

Benutzeravatar
Norbert*848b
*
*
Beiträge: 5876
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Es kommt immer anders, als man denkt!

Beitrag von Norbert*848b » 20.09.2020 22:46

Hallo Woita,
… nicht verzagen, Norbert fragen. :D
Das Thema mit den Schläuchen kenne ich nur zu gut. :(
Ich mach das anders:
Wenn ich Vergaser überhole und wieder zusammen setze, lasse ich zunächst den Deckel weg und kippe Sprit in die Schwimmerkammer.
Löse das Einspritzröhrchen und lasse es zur Seite zeigen.
Dann 5 Hübe in einen Messbecher und anschließend durch 5 teilen, sollte dann den Wert der Einspritzmenge von cm³/Hub 1,6 +/- 0,15 cc ergeben (beim 34 PICT3).
Manchmal muss man auch den Pumpenhebel etwas nachjustieren, damit sich die Markierung idealerweise in der Mittelstellung befindet.

Ist das erledigt, wird das Einspritzröhrchen genau auf die Kante des Austrittarms ausgerichtet, damit eine optimale Zerstäubung gegeben ist.
Röhrchen wieder festsetzen und dann erfolgt der weitere Zusammenbau.
War der Vergaser-Deckel einmal ab, dann ist zwingend die Einstellung der Drosselklappenanschlagschraube vorzunehmen :!:
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
woita
T2-Süchtiger
Beiträge: 673
Registriert: 19.12.2015 00:01
IG T2 Mitgliedsnummer: 827
Wohnort: Oberaudorf
Kontaktdaten:

Re: Es kommt immer anders, als man denkt!

Beitrag von woita » 21.09.2020 09:10

Danke Norbert,
deine Expertise ist mal wieder top. :thumb:

Gruß woita

Benutzeravatar
ghiafix
Wohnt im T2!
Beiträge: 1508
Registriert: 05.11.2008 14:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 555
Wohnort: Gerlingen
Kontaktdaten:

Re: Es kommt immer anders, als man denkt!

Beitrag von ghiafix » 21.09.2020 09:58

woita hat geschrieben:
09.08.2020 22:04

Und weils natürlich immer anders kommt, drehen beide Einnietmuttern durch. :(
Bei einer hat festkleben geholfen. Bei der anderen muss ich mir noch eine Nietzange organisieren.
Du kannst es auch mit einer Schraube, Mutter und U-Scheibe nachsetzen.
Einfach die Mutter auf die Schraube drehen, Unterlagscheibe und diese Kombi dann in die Einziehmutter drehen. Schraube mit Schlüssel halten und Mutter "festziehen".
Dadurch hast Du den gleichen Effekt, wie mit der Nietzange.

Harald
Bild

So, nu hab' ich auch 'nen Blog:
https://stallarbeiten.blogspot.com

Benutzeravatar
woita
T2-Süchtiger
Beiträge: 673
Registriert: 19.12.2015 00:01
IG T2 Mitgliedsnummer: 827
Wohnort: Oberaudorf
Kontaktdaten:

Re: Es kommt immer anders, als man denkt!

Beitrag von woita » 21.09.2020 10:45

Servus Harald,
das hab ich oben an der Gepäckwanne angewendet.
Mit neuen Einnietmuttern gehts so lala.

Mit dem alten Teil definitiv nicht. Hab ich probiert und hat nicht funktioniert.
Man muss ja die Mutter bewegen damit Spannung entsteht.
Trotz Scheibe dreht sich aber die Einnietmutter mit, d.h. die wird nach und nach von der Schraube gedreht.
In der Arbeit hatten wir noch eine Einnietzange. :D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste