Was habt ihr gestern für euren Bus getan?

Besondere Angelegenheiten und Dinge, die nirgends passen, aber mal gesagt werden sollten - dies ist der richtige Ort für solche Beiträge.
Benutzeravatar
woita
T2-Süchtiger
Beiträge: 606
Registriert: 19.12.2015 00:01
IG T2 Mitgliedsnummer: 827
Wohnort: Oberaudorf
Kontaktdaten:

Re: Was habt ihr gestern für euren Bus getan?

Beitrag von woita » 25.11.2019 17:14

Sgt. Pepper hat geschrieben:
25.11.2019 11:57
Jetzt bin ich tatsächlich sehr froh, dass ich zuerst den ganzen Unterboden und Schweller gemacht habe. Ansonsten wäre zum Einen vermutlich die Karosserie zusammengefallen und/oder die Motivation weg gewesen. Daher auch der Plan, sich dieses "Schmankerl" bis zum Schluss aufzuheben, wenn der Rest schon fertig ist und es kein Zurück mehr gibt.
Meinen Respekt für deine Motivation hast du!
Baust du den Bus aus einem speziellen Grund auf?

Gruß woita

Benutzeravatar
Sgt. Pepper
*
*
Beiträge: 3612
Registriert: 10.03.2005 22:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 834
Wohnort: Oldenburg

Re: Was habt ihr gestern für euren Bus getan?

Beitrag von Sgt. Pepper » 25.11.2019 17:52

Danke!
woita hat geschrieben:
25.11.2019 17:14
Baust du den Bus aus einem speziellen Grund auf?
Naja, der soll schon irgendwann wieder fahren aber einen speziellen höheren Sinn gibt es nicht, außer das es halt Hobby und Zeitvertreib ist.

Ich wollte aber schon immer einen Bus haben, den ich nach meinen Wünschen und Ideen umbauen kann. Da der hier so schlecht und auch von der Karosserie verbastelt ist, kann ich damit halt machen was ich will ohne irgendwelche Originalitätsansprüche zu haben. Das das ganze aber so eskaliert, damit habe ich aber auch nicht gerechnet. Bisher gab es noch nichts, wo ich im nachhinein sagen könnte, das es besser war als gedacht. Eigentlich war alles viel schlimmer, als befürchet.

Dabei bleiben ist alles...

Im Sommer soll lackiert werden, also muss ich mich etwas sputen diesen Winter.

Grüße,
Stephan
Bild
Bild

Benutzeravatar
bulli71
*
*
Beiträge: 924
Registriert: 18.02.2016 11:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 123

Re: Was habt ihr gestern für euren Bus getan?

Beitrag von bulli71 » 25.11.2019 17:55

Sgt. Pepper hat geschrieben:Danke!
woita hat geschrieben:
25.11.2019 17:14
Baust du den Bus aus einem speziellen Grund auf?
[/quote

Naja, der soll schon irgendwann wieder fahren aber einen speziellen höheren Sinn gibt es nicht, außer das es halt Hobby und Zeitvertreib ist.

Ich wollte aber schon immer einen Bus haben, den ich nach meinen Wünschen und Ideen umbauen kann. Da der hier so schlecht und auch von der Karosserie verbastelt ist, kann ich damit halt machen was ich will ohne irgendwelche Originalitätsansprüche zu haben. Das das ganze aber so eskaliert, damit habe ich aber auch nicht gerechnet. Im Sommer soll lackiert werden, also muss ich mich etwas sputen diesen Winter.

Grüße,
Stephan
Bei der ganzen Arbeit die du machst, wie planst du denn den Holm am Dach zu schützen? Ich glaube ja die Schäden sind typisches Beispiel für festes Hochdach und camping, dann kondensiert das Wasser halt am Dach und kommt aus der Senke nie wieder raus.
Auch wenn du sagst der ist sooo schlecht, nach der Aktion die du hier machst ist er es danach nun mal nicht mehr Bild

www.thorstenwinter.de

Benutzeravatar
Sgt. Pepper
*
*
Beiträge: 3612
Registriert: 10.03.2005 22:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 834
Wohnort: Oldenburg

Re: Was habt ihr gestern für euren Bus getan?

Beitrag von Sgt. Pepper » 25.11.2019 19:01

Moin,

ich glaube auch das Kondenswasser die Ursache dafür war. Das Dach wurde ja gut gedämmt, aber die Holme und Träger bleiben als Wärmebrücken, entsprechend sammelt sich dort das Kondenswasser. Der wird auch zeit seines Lebens draußen gestanden haben und ob die Abdichtungen außen noch dicht waren wage ich zu bezweifeln. Außerdem habe ich den Verdacht, dass hier teilweise schnödes Bad-Silikon verwendet wurde, denn darunter ist das Blech ziemlich rostig.

Wegen des Kondenswassers kann man eigentlich nicht viel machen, außer der Aufwand wird sehr groß. Ich denke ich werde das gut Lackieren und dann mit Mike Sanders konservieren. Man kommt tatsächlich recht gut dran von Innen und zur Not kommen da ein paar Bohrungen für den Träger rein um hier mit der Hohlraumsonde arbeiten zu können. Ne gute Hinterlüftung wird auch helfen, dass das Wasser wieder abtrocknen kann. Vieleicht arbeite ich auch Abflüsse an den neuralgischen Stellen mit ein. Besser es läuft ab als das es dort steht.

Untenrum ist er ja fast komplett neu gemacht worden und tatsächlich besser geworden als der Westi damals. Man lernt ja dazu und es gibt heute mehr und bessere Bleche...
Das mit dem Dach wird dann hoffentlich die letzte große Baustelle. Eigentlich stört es mich schon gar nicht mehr.

Grüße,
Stephan
Bild
Bild

Benutzeravatar
bulli71
*
*
Beiträge: 924
Registriert: 18.02.2016 11:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 123

Re: Was habt ihr gestern für euren Bus getan?

Beitrag von bulli71 » 26.11.2019 00:17

Ich bin saisonbedingt schwer auf Entzug und bekomme gerade richtig Lust sowas noch mal zu machen wenn ich mir das so anschaue.
Hätte ja liebend gerne noch einen Aufstelldachcamper. Bevorzugt T2a, am liebsten 71er.
Ich fürchte ich mache bald Unsinn, jetzt wo sogar die Frau schon sagt 'dann kauf doch' BildBildBild

Aber ich fürchte ich muss vernünftig bleiben.
www.thorstenwinter.de



Benutzeravatar
Sgt. Pepper
*
*
Beiträge: 3612
Registriert: 10.03.2005 22:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 834
Wohnort: Oldenburg

Re: Was habt ihr gestern für euren Bus getan?

Beitrag von Sgt. Pepper » 26.11.2019 08:13

Ja, warum nicht... ?!

Vernünftig ist sowas natürlich nie. Allerdings auf dem Konto bringt das Geld ja aktuell auch nix ein, da kann man das besser so versenken als in Inflation und Negativ-Zinsen. Am Ende steht dann ja sogar was reel im Raum und nicht virtuell irgendwo aufm Zettel.

So ein Bus-Projekt kann man ja auch mal pausieren lassen, wenn es grade zeitlich oder aus familiären Gründen nicht passt. Das geht z.B. mit einem Boot, etc nicht so einfach. Hab das Frickelcamper-Projekt fast vier Jahre quasi ruhen lassen und bin da erst seit zwei Jahren wieder forcierter am Werk. Das sehe ich als großen Vorteil bei dem Hobby. Einen trockenen Unterstand mal vorausgesetzt, aber da findet sich schon etwas. Der T2 ist ja noch vergleichsweise kompakt.

Mir ging es da ähnlich, der erste T2 war fertig und man hat sich ja nun nach so einer Restauration nicht nur ein Auto, sondern auch ein Hobby geschaffen. Das will ja auch gepflegt werden. Hab dann zwischenzeitlich, eben weil die Finger juckten, nen Motorroller restauriert. Aber sowas hält einen ja nur maximal einen Winter auf und dann ist das Teil fertig und steht in der Garage. So hat man halt längerfristig was...

Ich merk schon, ich muss mir das hier schönreden... :wink:

Grüße,
Stephan
Bild
Bild

Benutzeravatar
BullerbüBus
T2-Profi
Beiträge: 60
Registriert: 26.08.2018 21:05
IG T2 Mitgliedsnummer: 946

Re: Was habt ihr gestern für euren Bus getan?

Beitrag von BullerbüBus » 01.12.2019 15:14

Ich war schon immer mal am überlegen . wie ich zusätzlichen trockenen Stauraum schaffen könnte ..
Viele Sachen .. die ich gesehen hab .. da hab ich dann immer was dran zum nörgeln.
Entweder Optisch nicht so passend .. ( .. daß ist ja dann aber auch eine Geschmacksfrage ..) .. oder in der Handhabung nix ..,. oder zu teuer.
Rausgekommen sind bei mir diese Boxen .. passen perfekt auf das Dach .. werden mit Zurrgurt gesichert.. sind abschließbar.
Sie dienen bei der fahrt als Stauraum .. ( Auffahrrampen .. verlängerungsleitung .. Ersatzteile .. alles nicht ganz so schwer )
.. und auf dem Campingplatz als Tisch oder Sitzgelegenheit.


Gruß Mike
T2 Alukisten Dach 02.07.2019-0103.JPG
T2 Alukisten Dach 02.07.2019-0109.JPG
T2 Alukisten Dach 02.07.2019-0100.JPG
T2 Alukisten Dach 02.07.2019-0110.JPG

Benutzeravatar
Micky77
T2-Süchtiger
Beiträge: 659
Registriert: 26.06.2016 18:16
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Kreis Borken NRW

Re: Was habt ihr gestern für euren Bus getan?

Beitrag von Micky77 » 02.12.2019 15:16

Habe aus Holz / Funier/ Stoff Resten eine Kiste für die Lautsprecher gebaut,was auch gleichzeitig als Armlehne dient.
Dateianhänge
Box.jpg
Box1.jpg
Einmal Camper immer Camper

Benutzeravatar
Zamba
T2-Süchtiger
Beiträge: 341
Registriert: 06.08.2006 11:22
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Köln u Eifel

Re: Was habt ihr gestern für euren Bus getan?

Beitrag von Zamba » 07.12.2019 23:57

Ich habe mich heute meinem Tauchrohrgeber zugewandt. Seit ich den Bus habe, zeigt er nur 3/4 statt 4/4 an, wenn er vollgetankt ist, und wenn es Richtung Reserve geht bekommt er nervöse Zuckungen.
Vor dem Zerlegen hatte er auf "voll" Position 9 Ohm statt der geforderten 1,6 +/- 0,4 und bei "leer" 84 statt 78,8 +/-1,6. Die zarte Bearbeitung der Widerstandsdrähte mit 2000er geöltem Schleifpapier brachte leider keine Änderung. Erfolgreich war die weitestmögliche Reinigung der Lötstellen (wo die Widerstandsdrähte an gelötet sind) und allem was noch dahinter kommt, also die Kupferschnecke des Masseanschlusses und die Unterseite der Steckfahne des Plusanschlusses.Alles schön von der Oxidschicht befreit. Nun habe ich 2,8 Ohm bei voll und 76,8 bei leer. :D :D .
Die Daten habe ich aus dieser Liste ab S.85 https://www.vdo-instruments.com/media/i ... ersion.pdf . Leider ist in der Zeile für "unseren" Geber ein Druckfehler: das Maß L ist 21,5, angegeben sind zwei Zeilen mit 22,5.
schönen Sonntag

Benutzeravatar
Zamba
T2-Süchtiger
Beiträge: 341
Registriert: 06.08.2006 11:22
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Köln u Eifel

Re: Was habt ihr gestern für euren Bus getan?

Beitrag von Zamba » 08.12.2019 19:30

Übrigens, was ich auch nicht o.k. ??!! finde, ist der Preis bei einem namhaften Händler (108,80€) im Unterschied zum VDO webshop: 63€ Versandkostenfrei!!
in diesem Sinne, für alle, die auf diese Fummelsarbeit keine Lust haben.
Gruß

Benutzeravatar
HeWeThue
T2-Süchtiger
Beiträge: 511
Registriert: 16.10.2015 17:40
IG T2 Mitgliedsnummer: 904
Wohnort: Lippstadt, Deutschland

Re: Was habt ihr gestern für euren Bus getan?

Beitrag von HeWeThue » 12.12.2019 11:55

Hab gestern nach bald 4 Jahren Lagerung meine Bambusablagen eingebaut. Winkel selbst angefertigt und quasi ohne Bohren in den Frischluftkasten befestigt. Zum Glück gab es hier im Forum ein Thema dazu.
B83CCF12-ED5D-436D-BB46-C16076654C9E.jpeg
Hendrik Weise

MJ70 T2a US-Westy Mexiko-Reimport BJ 09/69

T2-Stammtisch OWL - Jeden 1. Donnerstag im Monat um 19 Uhr im "Zweischlingen Gastro" Osnabrücker Str. 200, Bielefeld. :bier:

Benutzeravatar
T2Arizona
T2-Süchtiger
Beiträge: 818
Registriert: 24.04.2012 12:54
IG T2 Mitgliedsnummer: 739
Wohnort: 84030 Landshut

Re: Was habt ihr gestern für euren Bus getan?

Beitrag von T2Arizona » 14.12.2019 04:09

bulli71 hat geschrieben:
22.11.2019 23:40
T2Arizona hat geschrieben:Hallo,
zu den Golf Manschetten:
......
-------
............
Selbst die Gelenke sind regelmäßig zerschellt. Erst eine eigens dafür angefertigte, verlängerte Antriebswelle hat Abhilfe geschaffen.

Viele Grüße
Michael
Wo hast du die Antriebswellen denn machen lassen, und in welchem Winkel laufen die denn? Ich habe eine ähnliche Situation, nur aus anderen Gründen. Effektiv laufen die Gelenke bei 16 Grad (gemessen per Handy App), da habe ich mir Distanzen für die Gelenke drehen lassen

www.thorstenwinter.de
Die Wellen habe ich in der (damaligen) Hinterhofwerkstatt des Vertrauens machen lassen.
Als Tuner kürzt er normalerweise Wellen für Tieferlegung.
Bei mir wurde eine eigens gedrehte Buchse dazwischengeschweißt.
Oben habe ich als Begrenzung sicherheitshalber den Gummianschlagpuffer etwas verlängert. Eine lange Welle würde bei tiefen Einferdern alles kaputthauen.
Wobei ein derart extremes Einfedern wohl nur durch Bruch des Federstabs zustande kommen könnte. Der Dekra hat alles kritisch angeschaut aber ließ mich durch.
Den Winkel kann ich dir nicht sagen, jedoch steht das (original) T2a-Federschwert kurz vorm unteren Anschlag.
Distanzen auf die Gelenke wollte ich nicht. Die erhöhen den Winkel noch zusätzlich. Das ist auch wieder ein Problem für die Manschette.
Ich habe auch die Gelenke in Verdacht. Die originalen sind vielleicht für einen etwas höheren Winkel ausgelegt als die Repros.
Originale konnte ich mit normallen Wellen trotz der Drehstab-Höherlegung fahren, aber auf originale Gebrauchtteile die auch nur 2 Jahre halten habe ich keine Lust mehr.

Ich meine hier im Forum auch gelesen zu haben von einem T1. Der hatte zwei extra angefertigte Kardan Gelenkwellen (weil der Winkel zwecks einbau eines anderen Getriebes nicht mehr passte).

Viele Grüße
Michael
Das Leben ist zu kurz für langweilige Fortbewegungsmittel.
VW T2a von '68
Vespa V50 von '82
BMW E34 Touring von '92

Benutzeravatar
SchwabenMax
T2-Autor
Beiträge: 8
Registriert: 05.05.2019 13:04
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Kreis Göppingen

Re: Was habt ihr gestern für euren Bus getan?

Beitrag von SchwabenMax » 25.12.2019 10:42

"Nur mal eben die Gummimatten unter den Vordersitzen erneuern".... Und zack, schon ist die ganze Kiste leer und der Rost kommt zum Vorschein. Die nächsten Tage/Wochen geht es nun daran, den Laderaumboden abzuschleifen und neu zu grundieren. Zum Glück ist keine Durchrostung vorhanden :jump:

Zeitlich kann ich dann auch direkt die Innenausstattung aufpolieren, meine Frau näht neue Vorhänge und es kommt ein schöner Holzboden rein. Der Frühling darf sich ruhig noch etwas Zeit lassen :D
Dateianhänge
IMG_20191129_1631317.jpg
IMG_20191201_1213208.jpg

Benutzeravatar
Polle
Wohnt im T2!
Beiträge: 3540
Registriert: 15.09.2008 22:12
Wohnort: Ahrensfelde bei Ost-Berlin

Re: Was habt ihr gestern für euren Bus getan?

Beitrag von Polle » 25.12.2019 14:05

Ich hab mich in der letzten Zeit mit Heizungen beschäftigt.
Im Grunde wollte ich irgendwie meine Garage warm bekommen. Damit ich auch im Winter Schrauben kann. Rausgekommen ist eine protables Heizungskiste, die mir Garage, Bus und vielleicht auch mal nen Zelt heizen kann.
Für die Garage braucht es ein wenig an Zeit, den Bus bekomme ich aber locker auf 20°C hoch geheizt.
Wichtig war, die Höhe des Busses durch die Kiste nicht zu verändern und daß sie nicht zu neu aussieht. Beides ist gelungen.
Mal sehen, Silvester wird wohl angetestet. Bild
BildBild
Bild
Bild Bild
Mitgliedsnr 773 (Sicherheitsvermerk, Nr aus Protest gegen flegelhaftes Verhalten aus Profil gelöscht)

Benutzeravatar
bulli71
*
*
Beiträge: 924
Registriert: 18.02.2016 11:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 123

Re: Was habt ihr gestern für euren Bus getan?

Beitrag von bulli71 » 25.12.2019 14:09

Lass mich raten, so eine chinesische Eberspächer Kopie mit Dieselantrieb? Hab bislang nichts schlechtes drüber gelesen und selber schon damit geliebäugelt. Nen CO Warner würde ich trotzdem verbauen...

www.thorstenwinter.de


Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste