Felgenfrage

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Antworten
SilverSurfer
T2-Kenner
Beiträge: 26
Registriert: 22.07.2016 18:10
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: 29399 Wahrenholz OT Teichgut
Kontaktdaten:

Felgenfrage

Beitrag von SilverSurfer » 22.08.2016 15:48

Moin,Moin

ich benötige für meinen Kalifornien Import,Baujahr 1968 neue Reifen. Felgengröße 5x14, darauf sollten 185/15 passen
Meine Felgen haben keinen Hump, also sollten da Reifen mit Schlauch aufgezogen werden, oder wie habt ihr das gemacht

Schlauchlos ohne Hump ist eine ewige Diskussion im Barkasforum

Grüße aus Teichgut

Michael

Benutzeravatar
Norbert*848b
*
*
Beiträge: 5750
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Felgenfrage

Beitrag von Norbert*848b » 22.08.2016 16:10

Hallo Michael,
SilverSurfer hat geschrieben:Felgengröße 5x14, darauf sollten 185/15 passen
185/15 ??? Tippfehler? Sollte wohl besser 185/14 heißen.
SilverSurfer hat geschrieben: Meine Felgen haben keinen Hump, also sollten da Reifen mit Schlauch aufgezogen werden ...
Meine ja. Um absolute Klarheit zu bekommen, TÜV fragen.
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5630
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Felgenfrage

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 22.08.2016 16:29

Hallo Michael
SilverSurfer hat geschrieben:Baujahr 1968...
Gewöhn' Dir mal schnell das "Baujahr" ab - das ist irreführend!
Wichtiger ist das Modelljahr anhand der Fahrgestellnummer.
Felgengröße 5x14, darauf sollten 185/15 passen
Laut Bedienungsanleitung http://www.vw-t2-bulli.de/index.php?de-books-manuals
Felgen: 5 JK x 14 (laut VW Rep-Faden noch Einpresstiefe 47.5)
mit 185 R 14 Radialreifen und Schlauch
(7.00-14 6 PR beim Clipper und 7.00-14 8 sonst Diagonalreifen je schlauchlos - würde aber nicht deswegen zu schwammigen Diagonalreifen raten :wink: )

Später mit Scheibenbremse dann ab '71 dann 5 1/2 J x 14 H mit 41 ET und alles schlauchlos (außer Military-Geländereifen).

Grüße,

SilverSurfer
T2-Kenner
Beiträge: 26
Registriert: 22.07.2016 18:10
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: 29399 Wahrenholz OT Teichgut
Kontaktdaten:

Re: Felgenfrage

Beitrag von SilverSurfer » 22.08.2016 16:48

Moin,

Baujahr und Modelljahr sind bei meinem gleich, das Auto ist von Januar 1968.

Beim Barkas hat der Prüfer Radialreifen ohne Schlauch und ohne Hump durchgehen lassen. Er hat mich aber auf die Gefahr des plötzlichen Druckverlustes hingewiesen.

Gibt es überhaupt Reifen in der Größe die mir Schlauch zu fahren sind ?

Ich werde aber die Tage mal zum TÜV fahren und mich beraten lassen, auch in Punkto Meilentacho, vor zwanzig Jahren hat es ausgereicht bei 50 Km/h einen rten Punkt auf den Tacho zu kleben.

Grüße aus Teichgut

Michael

Benutzeravatar
Wolfgang T2b *354
Wohnt im T2!
Beiträge: 2102
Registriert: 27.04.2004 12:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 354
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Felgenfrage

Beitrag von Wolfgang T2b *354 » 22.08.2016 18:10

Hallo Michael,

wir fahren unsere 195/14 alle mit Schlauch auf Hump-Felge. Da, wo wir unterwegs sind, müssen wir selbst in der Lage sein, Reifen zu reparieren und das geht mit Schlauch nun mal leichter, speziell bei malträtierten Felgen. Es ist also technisch kein Problem, Schläuche reinzumachen, schon gar nicht bei unseren Geschwindigkeiten. Ganz anders sieht die Sache aus, wenn Du mehr Dampf unter der Haube hast. Wie es da mit der Erwärmung steht, kann ich Dir nicht sagen.

Wie Du schon sagtest, es ist zum Teil eine Glaubensdiskussion, insbesondere, wenn Du Reifenhändler fragst. Mit Schlauch geht gaaaar nicht! Geht schon, ist aber für Mitteleuropa unnötig, wenn Du nicht gerade humplose Felgen hast.

Schöne Grüße

Wolfgang

SilverSurfer
T2-Kenner
Beiträge: 26
Registriert: 22.07.2016 18:10
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: 29399 Wahrenholz OT Teichgut
Kontaktdaten:

Re: Felgenfrage

Beitrag von SilverSurfer » 22.08.2016 18:17

Moin Wolfgang,

laut Reifenhändler und TÜV liegt das Problem in der Rauigkeit der Reifeninnseite der "Tubeless" Reifen, da kann der Schlauch angeblich dran kaputtscheuern.

Kann, muss aber nicht.

Werden die 195ger beim T2a auch eingetragen auf der 5x14 Felge und wie hoch muss die Traglast sein?

Ich glaube da ist die Auswahl größer, oder?

Glaubensfrage: Welches Fabrikat fahrt ihr?

Grüße aus Teichgut

Michael

P.S Verzeiht mir bitte wenn meine Anfängerfragen nerven

Benutzeravatar
Wolfgang T2b *354
Wohnt im T2!
Beiträge: 2102
Registriert: 27.04.2004 12:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 354
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Felgenfrage

Beitrag von Wolfgang T2b *354 » 22.08.2016 21:18

Hallo Michael,
SilverSurfer hat geschrieben:laut Reifenhändler und TÜV liegt das Problem in der Rauigkeit der Reifeninnseite der "Tubeless" Reifen, da kann der Schlauch angeblich dran kaputtscheuern.
Ja, da ist 'was dran, doch wir hatten damit noch kein Problem. Es passiert zwar hin und wieder, dass wir einen unklaren Plattfuß´haben (sprich, wir nicht wissen, warum der Schlauch ein Loch hat), doch meistens ist es eindeutig ein Nagel, eine Schraube oder so etwas.
SilverSurfer hat geschrieben:Werden die 195er beim T2a auch eingetragen auf der 5x14 Felge und wie hoch muss die Traglast sein? Ich glaube da ist die Auswahl größer, oder?
Ob der Graukittel das einträgt, weiß ich nicht. Wir haben die 195er drauf, weil sie einen deutlich höheren Lastindex haben (106). Da wir meist viel zu schwer sind, ist das bei uns nötig. Die Felgen machen da kein Problem, zumindest nicht die Hump-Felgen.[/quote]
SilverSurfer hat geschrieben:P.S Verzeiht mir bitte wenn meine Anfängerfragen nerven
Da mach' Dir man keinen Kopp.

Schöne Grüße

Wolfgang

Jonas_Kessler
T2-Süchtiger
Beiträge: 280
Registriert: 20.03.2016 23:42
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: und der Meilentacho...

Beitrag von Jonas_Kessler » 22.08.2016 21:54

... sollte bei mir einen Punkt bei 50, einen bei 80 und einen bei 100 haben (Dekra Prüfer); der Meister hat aber dann in seinen Bart gemurmelt, es sei ja eigentlich mein Problem, nicht zu schnell zu fahren...
Theoretisch wird ein reiner Meilentacho ohne kmh Angaben nur anerkannt, wenn es keine kmh Tachos zum auswechseln gibt. Nimmt aber keiner mehr so genau, und mein US-Käfer hat sogar Vollabnahme bekommen ohne jeden Punkt auf dem reinen Meilentacho.
j.

Benutzeravatar
bullijochen
Wohnt im T2!
Beiträge: 1332
Registriert: 04.07.2010 16:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Felgenfrage

Beitrag von bullijochen » 24.08.2016 14:13

Moin Michael,
Ich hätte einen Satz Reifen mit Felge zu verkaufen.
Bei Interesse einfach melden.
Gruß Jochen
Bild

SilverSurfer
T2-Kenner
Beiträge: 26
Registriert: 22.07.2016 18:10
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: 29399 Wahrenholz OT Teichgut
Kontaktdaten:

Re: Felgenfrage

Beitrag von SilverSurfer » 24.08.2016 20:02

Moin Jochen,

danke für das Angebot,

welche Felgen,
welche Reifen,
welche Profiltiefe?

und ganz wichtig, der Preis und wo abzuholen?

Gerne auch per PN

Grüße aus Teichhgut

Michael

Benutzeravatar
JanT2a
T2-Süchtiger
Beiträge: 565
Registriert: 23.04.2009 11:51
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Felgenfrage

Beitrag von JanT2a » 24.08.2016 22:47

Die Schläuche müssen ordentlich talkumiert werden, dann sollte sich nichts durchscheuern. Machen die Jungs beim Reifendödel natürlich nicht gerne, kennen die oft gar nicht mehr..
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot], Majestic-12 [Bot], sabbathstory und 35 Gäste