Welches Relais dem Anlasser vorschalten?

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 5033
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Welches Relais dem Anlasser vorschalten?

Beitrag von Norbert*848b » 15.07.2018 21:02

flobulli hat geschrieben:
15.07.2018 16:34
stimmt das so?
:( :
Y_Wiring Starter.jpg
flobulli hat geschrieben:
15.07.2018 16:34
Von Klemme 50 nehme ich jetzt das Kabel runter, setzte es auf Klemme 86 des Relais und ziehe dann von der Relaisklemme 87 ein Kabel zurück auf Klemme 50 des Magnetschalters, richtig???
:yau:
flobulli hat geschrieben:
15.07.2018 16:34
An der Klemme 30 des Magnetschalters schraube ich ein weiteres Kabel mittels Ringöse drauf und stecke es auf Klemme 30 des Relais, richtig?
:yau:
flobulli hat geschrieben:
15.07.2018 16:34
(Norbert schrieb Klemme 87, aber von dort geht ja schon die Verkabelung zurück auf Klemme 50 des Magnetschalters)...
Die Klemmen 87 und 30 des Relais darf man gern vertauschen. Da haben wir die Schaltkontakte (Schaltkreis des Relais), dem Relais ist es schließlich egal wie herum der Strom fließt. :wink:
flobulli hat geschrieben:
15.07.2018 16:34
Kann ich das dann auch direkt mit dem Plus der Batterie verbinden (Relais ist ja schon daneben)???
Ja, schließlich ist Plus der Batterie letztendlich auch nur Klemme 30. :D
flobulli hat geschrieben:
15.07.2018 16:34
Klemme 85 wiederum wird mit Fahrzeugmasse verbunden.
Abermals :yau:
Gutes Gelingen :!:
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
flobulli
T2-Süchtiger
Beiträge: 200
Registriert: 29.07.2017 16:46
IG T2 Mitgliedsnummer: 860
Wohnort: Bielefeld

Re: Welches Relais dem Anlasser vorschalten?

Beitrag von flobulli » 15.07.2018 22:53

Perfekt - jetzt haben wir es in allen Details zusammen. Abermals ALLERBESTEN DANK!!!!
Bild

Benutzeravatar
flobulli
T2-Süchtiger
Beiträge: 200
Registriert: 29.07.2017 16:46
IG T2 Mitgliedsnummer: 860
Wohnort: Bielefeld

Re: Welches Relais dem Anlasser vorschalten?

Beitrag von flobulli » 16.07.2018 22:56

Nochmal eine Frage, die sich mir auftut:

Warum sind an der Klemme 50 des Magnetschalters bei mir zwei Kabel auf der Klimpe (ein schwarz-rotes 6q-Kabel und ein gelbes Kabel). Ich dachte nur das dünne gelbe Kabel kommt vom Zündschloss... oder etwa nicht? Zwei ergeben in meinen Überlegungen irgendwie keinen Sinn...
Bild

Benutzeravatar
flobulli
T2-Süchtiger
Beiträge: 200
Registriert: 29.07.2017 16:46
IG T2 Mitgliedsnummer: 860
Wohnort: Bielefeld

Re: Welches Relais dem Anlasser vorschalten?

Beitrag von flobulli » 16.07.2018 22:56

Hier ein BildBild
Bild

Benutzeravatar
bullijochen
T2-Süchtiger
Beiträge: 1062
Registriert: 04.07.2010 16:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Welches Relais dem Anlasser vorschalten?

Beitrag von bullijochen » 17.07.2018 00:34

Mmhh besonders professionell ist das ja nicht befestigt.. Das is ja nur reingesteckt.. Wo geht es denn hin? Auf jedenfall beheben den Murks..
Gruß Jochen

Benutzeravatar
flobulli
T2-Süchtiger
Beiträge: 200
Registriert: 29.07.2017 16:46
IG T2 Mitgliedsnummer: 860
Wohnort: Bielefeld

Re: Welches Relais dem Anlasser vorschalten?

Beitrag von flobulli » 17.07.2018 00:51

Sowohl das rot-schwarze dickere Kabel, als auch das kurze gelbe (welches Mittels blauen Hutstecker an dem rot-weiß verlängert wurde) Enden an der Krimpe, die auf Klemme 50 des Magnetschalters gesteckt wird.
Ich will den Murks ja eben gerade ausbessern, doch dazu muss ich ja wissen, woher das dicke rot-schwarze 6q-Kabel kommt. Denn mein Kenntnisstand ist der, dass nur ein Kabel vom Zündschloss kommend leichten Strom auf Klemme 50 gibt (Ich vermute eigentlich der dünne Draht [rot-weiß-gelbe]). Denn mehr braucht es dort doch nicht, oder?!?!
Den anderen würd ich dann nämlich davon herunter nehmen und tot legen - da ich eh das Relais mit neuen 6q-Kabeln verbaue, will ich sämtlichen Altlast/Fusch dann direkt entfernen.
Bild

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 5033
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Welches Relais dem Anlasser vorschalten?

Beitrag von Norbert*848b » 17.07.2018 05:16

Hallo Flo,
flobulli hat geschrieben:
16.07.2018 22:56
Warum sind an der Klemme 50 des Magnetschalters bei mir zwei Kabel auf der Klimpe (ein schwarz-rotes 6q-Kabel und ein gelbes Kabel).
Rot / schwarz (4² :!: ) kommt normalerweise vom Anlasserschalter, gelb ist ja offensichtlich eine Bastelversion. :?
Je nachdem was für ein MJ Du hast, geht eine 2. Klemme 50 auf den Diagnosestecker.
Mich beschleicht jetzt der Verdacht, dass da jemand einen neuen (anderen?) Magnetschalter eingebaut hat, der nicht über 2 x Klemme 50 verfügt.
… deshalb die Pfriemelei...
… Im Übrigen hab ich es bei meinem Bus als Vorteil empfunden, die Klemme 50 am Diagnosestecker vorzufinden. So habe ich die Möglichkeit, mittels dort aufgestecktem Taster (der an der anderen Seite an Plus [Klemme 30] verbunden wird), vom Motorraum ein "Starten" / Anlasserdrehen vornehmen (Kompressionstest usw.) zu können. :wink:
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
flobulli
T2-Süchtiger
Beiträge: 200
Registriert: 29.07.2017 16:46
IG T2 Mitgliedsnummer: 860
Wohnort: Bielefeld

Re: Welches Relais dem Anlasser vorschalten?

Beitrag von flobulli » 17.07.2018 11:41

Puhhh...
Hast Du denn dann am Magnetschalter zwei mal die Klemme 50???
Sollte das dünne Kabel, welches einfach auf die Krimpe aufgesteckt ist, zum Diagnosestecker führen, ist das doch auch mit leichtem Spannungsverlust verbunden oder?
Kannst Du mir sagen wo genau der Diagnoseschalter im Motorraum sitzt, was seine Aufgabe ist und wie ich rasch herausfinden kann, welches dann dort u.u. das Kabel zur Klemme 50 ist? Wahrscheinlich nur mittels multimeter oder? Oder kann ich zu Testzwecken das dünne Kabel einfach mal abgesteckt lassen und starten?

Soll ich denn anschließend beide Kabel am Magnetschalter abnehmen (die jetzt auf der einen Krimpe enden) und zusammen auf ein Kabel legen, welches ich dann hoch zum Relais führe (hab ich an die Schottwand angebracht) und dort auf Klemme 86 anbringen?

Nochmal zur Klarstellung:
Das 4q-Kabel in schwarz-rot müsste aber das relevante sein, welches eine Vorspannung auf den Magnetschalter bringt, wenn ich den Zundschlüssel umdrehe oder?
Bild

Benutzeravatar
PC-Doc
T2-Süchtiger
Beiträge: 522
Registriert: 17.09.2012 22:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 689
Wohnort: Bergisches Land
Kontaktdaten:

Re: Welches Relais dem Anlasser vorschalten?

Beitrag von PC-Doc » 17.07.2018 12:35

Hallo Flobulli,
such dir mal einen Schaltplan zu deinem Baujahr. Den findest du bestimmt auf Rolf-Stephan Badura Seiten.
Wenn das Bild deiner Signatur dem Bulli entspricht, wird er keine Diagnose Dose mehr haben. Mein 78er hat jedenfalls keine mehr.

Das Rot-schwarze Kabel in 4mm² ist das kabel, was von vorne vom Zündschloss kommt. Das gelbe.... würde ich mal nachverfolgen und prüfen, warum das denn da an Klemme 50 "angeschlossen" ist. Dann entsprechend entscheiden, ob das nicht ganz ausgebaut werden kann.

Gruss aus dem Bergischen
Ralf
Bild
`78 Westfalia Champagne Edition II
1302 Cabrio grün und 1303 alaskablaumetallic.

Biete einstellbare Tankkonstanter + Kabelbäume + Schloss Anpassungen

#=#=# Redaktion BusKurier #=#=#

Benutzeravatar
Bullischorsch
T2-Süchtiger
Beiträge: 228
Registriert: 10.09.2016 08:46
IG T2 Mitgliedsnummer: 927
Wohnort: Herzogenrath, Städteregion Aachen

Re: Welches Relais dem Anlasser vorschalten?

Beitrag von Bullischorsch » 13.08.2019 08:48

Hallo zusammen

Ich kram mal den Fred hier aus.
Hat schon mal jemand ein solches Relais als Hot Start verbaut:
https://rover.ebay.com/rover/0/0/0?mpre ... 1930444715?
Sieht für mich nach einer stabilen Lösung aus. Da könnte ich mir auch eine Unterflurmontage vorstellen, was die Kabel in den Motorraum unnötig machen würde.

Gruß
Georg

Benutzeravatar
T2b-Bulli
T2-Meister
Beiträge: 126
Registriert: 27.02.2017 20:45
Wohnort: Westfalia - Town

Re: Welches Relais dem Anlasser vorschalten?

Beitrag von T2b-Bulli » 13.08.2019 10:41

Ein 20 Ampere Relais reicht völlig aus.

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 5033
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Welches Relais dem Anlasser vorschalten?

Beitrag von Norbert*848b » 13.08.2019 13:08

Hallo Georg,
Bullischorsch hat geschrieben:
13.08.2019 08:48
Hat schon mal jemand ein solches Relais als Hot Start verbaut
Ich leider nicht, viele Amis haben sich ein vergleichbares, stabiles Relais spendiert und hatten wohl damit guten Erfolg.
viewtopic.php?f=7&t=21877&p=218077&hili ... rt#p218077

Ich halte das Relais für angemessen, habe mich letztendlich aber für ein "Nagares" im Motorraum entschieden und auch gleich eine Möglichkeit geschaffen, über einen Drucktaster im Motorraum den Anlasser betätigen zu können.
Das ist echt von Vorteil, wenn man einmal die Kompression messen möchte und gerade kein zweiter Mann zur Verfügung steht.
Auch für andere Serviceaufgaben ist das sinnvoll, dann sollte man aber sich auch noch Gedanken darüber machen, die Zündung für einen "NOT-AUS" vorzubereiten.

@ Wolle (alias T2b-Bulli)
T2b-Bulli hat geschrieben:
13.08.2019 10:41
Ein 20 Ampere Relais reicht völlig aus.
Sorry, aber woher nimmst Du das Wissen, dass eine Strombelastung von 20 A ausreichend ist?
Ich halte das leider für eine wenig qualifizierte Aussage.
Über die Einrückspule (Zugspule) fließen immerhin bis zu 35 A, da wird ein 20 A Relais alles andere als eine nachhaltige Lösung sein. :(
Diese Erfahrung haben auch schon andere Forumsmitglieder machen dürfen und halten selbst ein 40 A Relais für schon zu knapp.
viewtopic.php?f=7&t=26541&p=257149#p257149
… und hier die Prüfwerte für den Magnetschalter:
http://www.michaelknappmann.de/bulli/mi ... 4_1-1.html
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
T2b-Bulli
T2-Meister
Beiträge: 126
Registriert: 27.02.2017 20:45
Wohnort: Westfalia - Town

Re: Welches Relais dem Anlasser vorschalten?

Beitrag von T2b-Bulli » 13.08.2019 14:13

Norbert*848b hat geschrieben:
13.08.2019 13:08
T2b-Bulli hat geschrieben:
13.08.2019 10:41
Ein 20 Ampere Relais reicht völlig aus.
Sorry, aber woher nimmst Du das Wissen, dass eine Strombelastung von 20 A ausreichend ist?
Ich halte das leider für eine wenig qualifizierte Aussage.
Das Zündschloss hält auch keine 35 Ampere aus. Da ein 12 Volt 40 A Relais nicht teurer ist als ein 12 Volt 20 A, kann man natürlich auch ein 40 A Relais einsetzen.

Werden die Anschlussleitungen aber nicht gasdicht vercrimpt, ist das Relais nicht die Schwachstelle.


Wolfgang, der 10 Jahre Laborerfahrung in einer Firma gesammelt hat, die Jährlich mehr als 10 Mio. solcher Relais herstellt.
:wink:

mare
T2-Fan
Beiträge: 49
Registriert: 09.07.2009 16:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Hamburg

Re: Welches Relais dem Anlasser vorschalten?

Beitrag von mare » 09.10.2019 18:27

Moin,

in meinem KatSchutz-Bus war dem Anlasser ein Relais vorgeschaltet. Die Verkabelung wurde offenbar schon vom Ausbauer des FuKW vorgenommen, da sie u.a. in einen Kabelbaum im Motorraum integriert war. Skizze der Verdrahtung:
C4A61317-2FD6-443B-8A08-BF78ADB24935.jpeg
Dieses Relais hat die letzten 12 Jahre, seitdem ich diesen Bus habe, eigentlich zuverlässig funktioniert. Im Korsika-Urlaub hat sie aber gestreikt, sodass ich gezwungen war, das Relais zu überbrücken.

Ehrlich gesagt, verstehe ich - insbesondere nach den vorherigen Verdrahtungsempfehlungen - diese in meinen Bus verbaute Verkabelung nicht.

Wieso sitzt überhaupt ein Relais zwischen dem vom Zündanlasschalter kommenden rot-schwarze Kabel und Klemme 50 des Magnetschalters? Was hätte man damit gewonnen?

Irgendwie komme ich da gedanklich nicht weiter...

Vielleicht kann mir jemand auf die Sprünge helfen?

Danke u Grüße,
Thomas

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
Wohnt im T2!
Beiträge: 3195
Registriert: 27.08.2010 21:32
Wohnort: Hamburg

Re: Welches Relais dem Anlasser vorschalten?

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 09.10.2019 20:49

Moin Flo,

das zweite Kabel das bei deinem Bus auf Klemme 50 Steckt, geht zum Doppelrelais.
Das ist mal wieder was US spezifisches.
Der Einspritzer macht damit folgendes:
Im Schaltplan ist das ein 0,5mm³ Kabel in Rot/Weiß.

1. Benzinpumpe beim Startvorgang betätigen
2. Dem Steuergerät die Info geben, das gestartet wird um die "Nachstartanreicherung" zu gewährleisten
3. Die Kaltstartdüse über den Thermozeitschalter zu betätigen
T2b-Bulli hat geschrieben:
13.08.2019 14:13
Das Zündschloss hält auch keine 35 Ampere aus. Da ein 12 Volt 40 A Relais nicht teurer ist als ein 12 Volt 20 A, kann man natürlich auch ein 40 A Relais einsetzen.
Na ja, originale Zündschlösser halten die 35A des Magnetschalters schon recht lange aus.
Bei den Repro Teilen sieht es leider nicht so doll aus.
Deshalb bauen sich ja so viele Leute das Hot Start Relais ein, damit der Hohe Strom nicht die langen Wege nehmen muss und das Zündschloss länger hält.
Mit meinem 20A Netzteil hat sich der Magnetschalter keinen Millimeter bewegt, da musste ich schon mit einer Batterie nachhelfen.
Ich war damals auch erstaunt, wie viel so ein schnöder Magnetschalter ziehen kann.
mare hat geschrieben:
09.10.2019 18:27
Wieso sitzt überhaupt ein Relais zwischen dem vom Zündanlasschalter kommenden rot-schwarze Kabel und Klemme 50 des Magnetschalters? Was hätte man damit gewonnen?
Hi Thomas,
vermutlich hat da mal jemand eine Art Wegfahrsperre integrieren wollen.
So wie es bei dir aufgemalt ist, macht das Relais keinerlei Sinn.
Da kannst du es auch getrost ausbauen und das rot/weiße 4mm² Kabel direkt auf Klemme 50 Stecken.

Viele Grüße
Thomas
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 14 Gäste