Das neue VW Logo - und die Historie

Fragen und Antworten, Austausch mit Vereinsmitgliedern, Dieses und Jenes, Lob und Kritik - egal was im Schuh drückt, hier gibt es jede Menge Platz dafür....
Hier bitte keine Vereinsinterna posten, dafür ist das interne IG Forum da.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Antworten
Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5321
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Das neue VW Logo - und die Historie

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 10.09.2019 18:22

Ohne Worte... das W nun ohne Bodenhaftung:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
GoldenerOktober *001
Wohnt im T2!
Beiträge: 1708
Registriert: 08.09.2009 16:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 1
Wohnort: Bad Homburg v. d. H.

Re: Das neue VW Logo - und die Historie

Beitrag von GoldenerOktober *001 » 10.09.2019 20:08

Daß man dort die Bodenhaftung verloren hat, ist ein offenes Geheimnis...



Sorry, der mußte sein. Ansonsten wirklich ohne Worte.
Gruß Torsten
Mit dem Bus da steckenbleiben, wo die Anderen erst gar nicht hinkommen...

Benutzeravatar
scholi1177
T2-Fan
Beiträge: 45
Registriert: 23.09.2012 15:38
IG T2 Mitgliedsnummer: 672
Wohnort: 73266 Bissingen an der Teck

Re: Das neue VW Logo - und die Historie

Beitrag von scholi1177 » 11.09.2019 20:10

Man könnte bei dem Zeichen meinen, dass die Glanzlose Beerdigung der Marke vorbereitet wird... sowas von trostlos!!! Passt aber gerade zu der allgemeinen Stimmung! Bin gespannt wann unsere Busse zu SUV‘s aufsteigen und somit auch als Negativ empfunden werden...
Gruß Oli * 673



Bild

Benutzeravatar
Sgt. Pepper
Wohnt im T2!
Beiträge: 3468
Registriert: 10.03.2005 22:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 834
Wohnort: Oldenburg

Re: Das neue VW Logo - und die Historie

Beitrag von Sgt. Pepper » 11.09.2019 20:42

Naja, ich persönlich fand die schlichten Logos schöner, von daher geht das in die richtige Richtung. Ist ja auch eigentlich völlig nebensächlich.
Man könnte meinen, dass die bei VW nix besser zutun hätten. Da war doch irgendwas mit Dieselmotoren, wenn ich mich richtig erinnere... ?!
Bild
Bild

Benutzeravatar
scholi1177
T2-Fan
Beiträge: 45
Registriert: 23.09.2012 15:38
IG T2 Mitgliedsnummer: 672
Wohnort: 73266 Bissingen an der Teck

Re: Das neue VW Logo - und die Historie

Beitrag von scholi1177 » 11.09.2019 21:54

Was war da mit Dieselmotoren? Ah stimmt da hat ja eine große Gemeinde, entschlossen die Grenzwerte zu senken... Also ich fahre meinen T5 Euro 4 ,5Zylinder sehr gerne!!! Auto ist nun bald 14 Jahre alt, natürlich meide ich Stuttgart!!! Aber wenn es nicht anders geht, habe ich kein schlechtes Gewissen durchzufahren!!!!

Eine Neuanschaffung? Wäre durchaus möglich... Aber was anderes wie VW T.... kommt für mich nicht in Frage! Finde es traurig was VW und anderen Herstellern aufgebunden wird herzustellen, alles Luftpumpenmotoren!!! Kurz und gut, ich werde weiter VW Nutzfahrzeuge sammeln und kann hoffentlich davon runterleben... Deshalb empfinde ich das neue Zeichen als Trauerzeichen!!! Aber das ist meine persönliches Empfinden! Nichts anderes!!
Gruß Oli * 673



Bild

Benutzeravatar
Matthias S.
T2-Süchtiger
Beiträge: 1148
Registriert: 24.08.2012 22:21
Wohnort: Rhein-Neckar
Kontaktdaten:

Re: Das neue VW Logo - und die Historie

Beitrag von Matthias S. » 11.09.2019 23:01

Es war mir gar nicht bekannt, dass es so viele verschiedene Logos seit 78 gegeben hat. Dagegen sieht das neue ja echt arm aus. Und heute noch ein neuen VW? Die Marke hat sich so weit von dem guten Ruf, den sie vor Jahrzehnten mit den soliden Autos der 80er oder später mit dem Golf IV hatte, entfernt.
Zeiten mit Stimmungsmache gegen Autofahrer bzw. alte Autos gab es immer. Ölkrise und Autofreie Sonntage in den 70er, Waldsterben und Gedöns in den 80er, Endzeitstimmung der Sprit wird knapp, Strafsteuer für Autos ohne Kat in den 90er, Abwrackprämie in den 00er. Und unsere alten Kärren haben all das überlebt.
Aber Fakt ist, wer jetzt noch in Oldies investiert setzt aufs falsche Pferd. Das will aber irgendwie noch keiner hören.
Grüße, Matthias

Benutzeravatar
stoevie
T2-Süchtiger
Beiträge: 222
Registriert: 21.08.2013 10:26
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Das neue VW Logo - und die Historie

Beitrag von stoevie » 12.09.2019 14:05

Naja ... unsere Oldies haben ein gutes Leergewicht, so dass ein Umbau auf Elektro durchaus mal interessant wird. Damit ist es sicherlich immer noch spannend, mit den Luftgekühlten ...

Benutzeravatar
Sgt. Pepper
Wohnt im T2!
Beiträge: 3468
Registriert: 10.03.2005 22:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 834
Wohnort: Oldenburg

Re: Das neue VW Logo - und die Historie

Beitrag von Sgt. Pepper » 12.09.2019 14:17

Naja, bei einem leeren Bus oder Transporter gebe ich dir da Recht.
Aber die meisten der T2 hier, werden als Camper genutzt und haben damit im privaten Rahmen auch den höchsten Nutzwert. Dort stelle ich mir eine Elektrifizierung nicht so einfach vor, einfach weil Platz und Leergewicht fehlen. Bei einem gut ausgestatteten Westfalia-Camper hat man im reisefertigen Zustand einfach nicht mehr die Reserven um Batterien unterzubringen.

Mir persönlich ist es aber völlig egal, was der Hersteller da machen will und wie er sich präsentiert. Ich fahre einen alten Bulli und keinen alten VW. Ich denke das sagt aus, was ich von der Firma selber halte...
Und was moderne Autos angeht, gibt es für mich da absolut keinen Reiz da irgendwas zu kaufen, unabhängig vom Hersteller. Das sind alles Fahrzeuge und kein Hobby, das mit irgendwelchen Interessen verbunden ist. Ich
selber schraube viel an meinem Alltagsauto, aber nur weil ich es muss, nicht weil ich es will. Das ist ein großer Unterschied.

Ich sehe es auch so, dass das was heute so an Neufahrzeugen auf dem Markt ist, völlig in die falsche Richtung geht. Klar, es ist sehr beeindruckend wenn man aus einem 1,4l Motor über 200PS herausbekommt. Aber der technische Aufwand ist enorm und das nur weil die Kunden große schwere Autos wollen mit viel Leistung. Das so ein hochgezüchtetes Aggregat keine 100kkm mehr hält ist nicht verwunderlich, zumal viele von den Motoren konstruktive Mängel aufweisen. Hinzu kommt der enorme Aufwand für die Abgasreinigung.

Kleinere, leichtere Autos, weniger technischer Aufwand durch geringere Literleistungen und vorallem längere Modellzyklen würden der Umwelt auch sehr viel bringen. Und, da muss man sich auch an der eigenen Nase fassen, wir fahren zuviel und der Sprit ist einfach viel zu billig.


Grüße,
Stephan
Bild
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast