[phmuelle] Tiptop tintop - mein 71er T2a

Hier können sich User vorstellen

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Benutzeravatar
phmuelle *682
T2-Süchtiger
Beiträge: 177
Registriert: 25.03.2013 23:18
IG T2 Mitgliedsnummer: 682
Wohnort: Osnabrück

Re: [phmuelle] Tiptop tintop - mein 71er T2a

Beitrag von phmuelle *682 » 27.03.2019 16:03

Norbert*848b hat geschrieben:
27.03.2019 14:01
Wo soll der Zug denn überhaupt hinfahren.
Jetzige Lima instand setzen lassen bzw. Austauschteil, bzw. gleichwertiges Gebrauchtteil (Ralfs VW Teile)?
Umrüstung auf anderes GL-Lima-System?
Umrüstung auf Drehstromlima?
Meine Vorstellung war eigentlich, die aktuelle gegen eine andere zu tauschen, gerne auch die 38A LiMa. Möchte eigentlich gerne mal einen Haken an die ganze Restaurationssache machen und fahren :happy:
Auf Drehstrom scheue ich etwas den Aufwand, bzw. die arbeiten die gemacht werden müssen.

Ich werde mal am Wochenende recherchieren welche Ersatzteilenr. meine aktuelle hat und wie viel Ampere die liefert.

Danke!
'71 T2a Tintop Camper

Benutzeravatar
phmuelle *682
T2-Süchtiger
Beiträge: 177
Registriert: 25.03.2013 23:18
IG T2 Mitgliedsnummer: 682
Wohnort: Osnabrück

Re: [phmuelle] Tiptop tintop - mein 71er T2a

Beitrag von phmuelle *682 » 26.08.2019 11:23

Bei mir ging es in der Zwischenzeit auch mal am Bus weiter :-)

Mittlerweile habe ich die LiMa gegen eine 38A Maschine von Ralf's VW Teilen getauscht.

Danke an Norbert nochmal für den Tipp mit der Polarisierung der LiMa, hatte das vergessen erst und dann mich gewundert warum die Warnleuchte immer noch anblieb beim Starten. LiMa polarisiert, alle Verbindungen nochmal gecheckt und dann lief sie auch direkt!

Die Lima zu tauschen bei eingebautem Motor ist möglich aber ich muss sagen das war echt ne Arbeit bei der ich fast :kaputt: da hilft dann nur durchatmen, kurz weg gehen und mit neuer Geduld dann wieder ran.

Ansonsten habe ich noch die Hupe zum laufen gebracht und noch vielen Kleinkram erledigt.

Das nächste was jetzt ansteht sind die Gardienen und der Küchenblock. Leider haben die Vorbesitzer die Abflussrohre einfach unter dem Wagen abgesägt :roll: wo habt ihr passende 1 1/2" Rohre herbekommen, im lokalen Baumarkt habe ich so erstmal nichts passendes gefunden. Beim T2a wird der Abfluss aber immer auf die Fahrerseite unter dem Wagen geführt oder? Hätte da einer evtl. ein paar Bilder für mich wie das gemacht wurde?

Wichtigstes Ziel ist jetzt die Planung bzgl. TÜV, Einzelabnahme und H-Gutachten.

Ich habe folgende Unterlagen jetzt schon zusammen:
  • US Title
  • Datenblatt von VW
  • Zollpapier aus NL
  • Kaufvertrag
  • Motordatenblatt mit Leistungs-/Drehmomentenkurve
Fällt euch sonst noch was ein, was ich benötige an Papieren? Ansonsten habe ich den Wagen ja auf europäischen Standard umgebaut (Licht, Blinker, Bremslicht, etc.)

Ansonsten habe ich noch diesen kleinen Sticker bei TheSamba gefunden, fand den ganz passend da der Bus ja auch eine Tourist Delivery ist
IMG_1948.JPG
'71 T2a Tintop Camper

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5261
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [phmuelle] Tiptop tintop - mein 71er T2a

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 26.08.2019 13:49

wo hast du den Sticker gesichtet auf theSamba?

Da ist einer zu $8 - ist das der?
https://www.thesamba.com/vw/classifieds ... id=2269006

Benutzeravatar
phmuelle *682
T2-Süchtiger
Beiträge: 177
Registriert: 25.03.2013 23:18
IG T2 Mitgliedsnummer: 682
Wohnort: Osnabrück

Re: [phmuelle] Tiptop tintop - mein 71er T2a

Beitrag von phmuelle *682 » 26.08.2019 14:03

Hallo Rolf-Stephan,

genau das ist der Sticker :-)
'71 T2a Tintop Camper

Benutzeravatar
Elenor
T2-Profi
Beiträge: 93
Registriert: 26.07.2012 14:05
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Willisau / CH

Re: [phmuelle] Tiptop tintop - mein 71er T2a

Beitrag von Elenor » 10.09.2019 14:14

Hallo
Das nächste was jetzt ansteht sind die Gardienen und der Küchenblock. Leider haben die Vorbesitzer die Abflussrohre einfach unter dem Wagen abgesägt :roll: wo habt ihr passende 1 1/2" Rohre herbekommen, im lokalen Baumarkt habe ich so erstmal nichts passendes gefunden. Beim T2a wird der Abfluss aber immer auf die Fahrerseite unter dem Wagen geführt oder? Hätte da einer evtl. ein paar Bilder für mich wie das gemacht wurde?
Ich habe mir von einem Sanitär einen Übergang auf metrische Rohre anfertigen lassen. So ist es jetzt eine saubere Sache. Weiter habe ich unter dem Auto einen 90 Grad Winkel angebracht, so dass der Ausfluss auf der Fahrerseite ist. Macht Sinn, wenn nicht immer einen Kübel darunter steht, dann ist es bei der Schiebetüre nicht nass. In folgendem Thread gab es mal ein Bild dazu, leider ist es nicht mehr verfügbar und auch die schnelle habe ich nichts gefunden.

https://forum.bulli.org/viewtopic.php?f=7&t=25653

Gruss Patrick
Bild

Benutzeravatar
phmuelle *682
T2-Süchtiger
Beiträge: 177
Registriert: 25.03.2013 23:18
IG T2 Mitgliedsnummer: 682
Wohnort: Osnabrück

Re: [phmuelle] Tiptop tintop - mein 71er T2a

Beitrag von phmuelle *682 » 20.09.2019 12:35

Hi zusammen! Nach langer Pause mal wieder es Neues von mir.

War heute beim TÜV für §21 Abnahme und an sich lief es nicht so schlecht. 2 Punkte bei der HU:

1. Manschette vom BKV gerissen
2. CO-Wert und Leerlaufdrehzahl nicht ok

Zu 1.) bekommt man die Manschette irgendwo separat? Könnte gerade auf die Schnelle nichts finden. Muss aber auch noch mal bei Ralfs VW-Teilen schauen.

Zu 2.) bevor ich da jetzt am Vergaser rum Schraube wollte ich fragen ob ihr da noch Hinweise habt. Motor ist ein Typ 1 mit 1835ccm und 37er Drosselklappe.

Trotzdem bin ich an sich zufrieden mit dem Tag heute und möchte hier nochmal bei allen bedanken im Forum. Ich hier immer so viel tolle Hilfe, Tipps und Unterstützung bekommen.

Gruß
Philip
'71 T2a Tintop Camper

aviator
T2-Süchtiger
Beiträge: 301
Registriert: 21.05.2015 13:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 778
Wohnort: Heidelberg

Re: [phmuelle] Tiptop tintop - mein 71er T2a

Beitrag von aviator » 20.09.2019 15:31

Zur Manschette kann ich nichts sagen.

Aber zur Abgasuntersuchung. Ich habe immer einen kleinen Schraubenzieher dabei. Musste kürzlich beim TÜV auch die LL-Drehzahl etwas runter drehen. CO war ok, kannst Du aber auch direkt vor Ort machen, wenn der Prüfer ok ist. Wieviel drüber warst Du denn jeweils?

Am Vergaser sind links zwei Schrauben. Die obere, größere ist für die LL-Drehzah verantwortlich. Drehst Du sie rein geht diese runter.

Die untere, kleinere ist für das LL-Gemisch, also CO zuständig. Reindrehen heißt magererer heißt weniger CO.

Bei beiden Schrauben nur in kleinen Schritten (je max. halbe Umdrehung) vorgehen und merken was man gemacht hat. Wenn er nachher schlecht läuft kann man es so leicht wieder rückgängig machen.

Hoffe es hilft.

Stefan

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 26 Gäste