Vorstellung Matze und sein T2 Champagne

Hier können sich User vorstellen
Benutzeravatar
Matze.Th
T2-Süchtiger
Beiträge: 405
Registriert: 10.01.2013 15:56
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Osnabrück

Vorstellung Matze und sein T2 Champagne

Beitrag von Matze.Th » 10.01.2013 20:20

Hallo zusammen,
ich habe mich erst heute Registriert und noch am gleichen Tag Hilfe von mehreren Usern hier bekommen. Daher stelle ich mich jetzt auch mal direkt vor... wie sich das gehört ;)

Erst mal ein paar Worte zu mir:
Ich bin Matthias, 29Jahre und wohne in 49082 Osnabrück. Ich habe Landmaschinenmechaniker gelernt. Ich denke für ein Restaurationsvorhaben eine ganz gute Grundlage, da bei Landmaschinen noch sehr viel repariert und noch etwas weniger ausgetauscht wird (Ich hoffe ich trete keinem KFZ-Mechaniker damit auf die Füße). Ich wohne auf einem Hof/Landwirtschaftlichem Lohnunternehmen. Hier habe ich auch eine eigene Werkstatt nur für meinen neuen Bulli sowie eine größere Werkstatt, die auch professionell ausgestattet ist; jedoch für Landmaschinen, grad bei älteren Autos macht das zwar keinen sooo großen Unterschied. Hebebühne etc. braucht man aber einfach für nen Mähdrescher nicht ;). Ich habe außerdem nen Dipl.-Ing. und nen Master im Maschinenbau gemacht (hoffe das kling jetzt nicht zu sehr auf die Kacke gehauen, aber verschweigen wollte ich das dann auch nicht). Ob ich daraus was nutzen kann wird sich zeigen.
Von der handwerklichen Seite und den örtlichen Gegebenheiten sollte einer erfolgreichen Restauration nix mehr im Wege stehen. Ich habe jedoch noch nie einen Oldtimer restauriert, hier wird noch die eine oder andere Überraschung auf mich warten :)
Werkstatt, wie ich sie vorgefunden habe:
2.jpg
Und etwas später:
3.jpg

Viele Studienkollegen haben einen oder mehrere T2's und T3's gehabt und ich bin damit auch hin und wieder in den Urlaub gefahren. So wurde in mir der Traum größer mir einen eigenen zu kaufen. Ursprünglich wollte ich eine alte Landmaschine restaurieren, aber ich denke ich habe jetzt die richtige Entscheidung getroffen.

Kommen wir endlich zu dem Bus:

Ich wollte einen T1 oder T2 aus optischen gründen haben. T3 habe ich auch lange überlegt, da diese noch nicht sooo sehr im Preis versaut sind um das mal direkt zu sagen ;)
Lange habe ich dann gesucht und habe nach etwa 2 Jahren ein Fahrzeug gefunden, das seit September 2012 in meinem Besitz ist. Jetzt geht es allerdings erst richtig los, da ich noch die Werkstatt restaurieren musste. Und dann kamen noch ein paar nicht-Bulli-Sachen dazwischen.



Der Bulli ist ein T2 Fensterbus, BJ 78. Wurde letztes Jahr aus den USA von einem Händler importiert. Ich wiederum habe ihn dann von Ihm gekauft.
- Champagne Edition
- Typ4 2.0l Motor, Einspritzer
- Stahlschiebedach

Ich wollte gerne einen großen Motor, irgend ein großes Loch im Dach (hätte auch ein Aufstelldach sein können, hat beides seine Vorteile), Keine Bleche hinter den Vordersitzen zwecks drehbaren Sitzen, und vor allem wenig Rost. Dieser hier hat das ganze vereint. Ich will ehrlich sagen; sehr günstig war er nicht, aber nach 2 Jahren habe ich leider die Hoffnung aufgegeben einen Bulli von einem Liebhaber für einen guten Preis zu finden. Das Glück haben dann halt andere :)

Zustand: Fast kein Rost, nur der Batteriekasten ist durch und die gleiche Stelle auf der anderen Seite. Paar Beulen und Kratzer. Inneneinrichtung muss neu, fast komplett, sowie fast alle Teile die irgendwann mal Weichmacher in sich hatten. Sprich Gummidichtungen, Kunststoffverkleidungen, etc. Wie ich mittlerweile gemerkt habe ist aber der Defekt der Schiebedachkinematik anscheinend eines der größten Probleme.

So sah der Bulli beim Kauf aus:
1.jpg
Und so ist der derzeitige Stand der Dinge:
5.jpg
6.jpg
Ich glaube das reicht fürs erste. Ich freue mich auf die Zeit hier und hoffe, dass auch ich irgendwann mal meinen Beitrag leisten kann.

Grüße
Bild

Benutzeravatar
Riviera
T2-Süchtiger
Beiträge: 254
Registriert: 08.04.2012 22:07
IG T2 Mitgliedsnummer: 769
Wohnort: Walheim

Re: Vorstellung Matze und sein T2 Champagne

Beitrag von Riviera » 10.01.2013 21:19

Hallo !
Da hast du dir ja einen schönen CE geangelt (konnte fast der Bruder von meinem sein ,blos mit ohne Hochdach )
Hoffe du bist nicht auch einer der alles neu lackieren muß (außer natürlich er ist zu gammelig )
Wäre schade um die Klebers !
Gruß Ralph
Dateianhänge
DSC06804.JPG
Bild

Benutzeravatar
Sgt. Pepper
*
*
Beiträge: 3733
Registriert: 10.03.2005 22:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 834
Wohnort: Oldenburg

Re: Vorstellung Matze und sein T2 Champagne

Beitrag von Sgt. Pepper » 10.01.2013 21:34

Moin!
Wir hatten ja schon Kontakt...

Kann mich da nur anschließen, du hast dir da einen schönen Bus geangelt! :fish:
Ich glaube für ne Busrestauration bist du gut ausgestattet, sowohl was die Räumlichkeiten, als auch die Fähigkeiten angeht. Hab die Erfahrung gemacht das ein Dipl. Ing. nicht unbedingt notwendig, aber sicherlich nicht hinderlich ist bei der Resto!

Viel Erfolg mit deinem Bus und hoffentlich sieht man sich mal auf dem einen oder anderen Treffen!

Gruß Stephan
Bild
Bild

Benutzeravatar
Matze.Th
T2-Süchtiger
Beiträge: 405
Registriert: 10.01.2013 15:56
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Osnabrück

Re: Vorstellung Matze und sein T2 Champagne

Beitrag von Matze.Th » 11.01.2013 19:45

Servus!
Mit dem neu Lacken ist so eine Sache... Ansich ist der Lack nur an den Stellen weg, wo vorher mal ne Dichtung war. Problem ist aber, dass hier mal n Kratzer, da mal n Steinschlag vorhanden ist. Ich hätte auch gerne die Original-Optik, aber ich als Laie in Sachen Lack würde sagen, dass der komplett neu muss. Die Aufkleber müsste ich mir dann neu machen. So halb halb sieht ja wahrscheinlich auch kacke aus, oder?
Manches find ich nicht so schön:
2 Kopie.jpg
1 Kopie.jpg
Und manches um so besser:
2.jpg
1.jpg
Was sagen die Experten?
Und Danke noch mal Sgt. Pepper. Ich hab mich mit Deinen Informationen schon ein wenig schlauer machen können!

Grüße!
Bild

Benutzeravatar
Riviera
T2-Süchtiger
Beiträge: 254
Registriert: 08.04.2012 22:07
IG T2 Mitgliedsnummer: 769
Wohnort: Walheim

Re: Vorstellung Matze und sein T2 Champagne

Beitrag von Riviera » 11.01.2013 21:07

Hallo Matze !
Das Problem mit dem Frontscheibenrahmen hatte ich auch .
Hab mir einfach beim Farbenfutzi meines Vertrauens eine Sprühdose mit Fuchsrot füllen lassen.
Dann einfach Rost weg (durch war er gott sei dank nicht )Grundieren -füllern -schleifen und Dose marsch und ich bin zufrieden mit dem Ergebniss.
Kratzer und Dellen hat meiner auch ,aber ich kann damit leben.
Kauf die einfach mal eine gute Lackpolitur und versuch dein Glück,bei mir hat es ganz schön was gebracht
Gruß Ralph
Dateianhänge
DSC05771.JPG
Nacher
DSC05726.JPG
Vorher
Bild

Benutzeravatar
ulme*326
Vorstand IGT2
Beiträge: 2521
Registriert: 11.04.2007 00:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 326
Wohnort: Naehe Ulm/Donau

Re: Vorstellung Matze und sein T2 Champagne

Beitrag von ulme*326 » 12.01.2013 19:23

Willkommen hier! Wenn das so weitergeht mit dem Rückfluss an Champagnes aufs Fest- und Ursprungsland müssen wir eine Splittergruppe :versteck: :gut: bilden.
Gruesse von der Oberschwaebischen Barockstrasse
ulme*326


Bild Kontakt zum Stammtisch ·

Benutzeravatar
ulme*326
Vorstand IGT2
Beiträge: 2521
Registriert: 11.04.2007 00:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 326
Wohnort: Naehe Ulm/Donau

Re: Vorstellung Matze und sein T2 Champagne

Beitrag von ulme*326 » 13.01.2013 11:46

ach - und nochwas:

wenn ich das frische Fuchsrot des Scheibenrahmens sehe werde ich ganz schwach....... toll :gut: . Ich sollte mal mit der Resto meines Avatar-Motives beginnen..... :oops:
Gruesse von der Oberschwaebischen Barockstrasse
ulme*326


Bild Kontakt zum Stammtisch ·

Benutzeravatar
Der_Schweizer
T2-Süchtiger
Beiträge: 678
Registriert: 07.06.2009 23:46
Wohnort: Berlin

Re: Vorstellung Matze und sein T2 Champagne

Beitrag von Der_Schweizer » 17.01.2013 01:49

Hi Matze,
Glückwunsch zum Bulli. Rostarm ist eine gute Ausgangsbasis. Der Rest ist weniger Aufwand (außer vielleicht ein defektes Schiebedach wider zu reparieren). Ich würde die Dellen raus drücken und den Lack mit Politur aufarbeiten. Danach sieht es wieder aus wie neu.
Bei der geräumigen Werkstatt sollte der Restauration doch nix im Wege stehen.
so long
Olli
under construction Bild - _ - Bild - _ - Bild Bild et loooft ...

Benutzeravatar
Matze.Th
T2-Süchtiger
Beiträge: 405
Registriert: 10.01.2013 15:56
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Osnabrück

Re: Vorstellung Matze und sein T2 Champagne

Beitrag von Matze.Th » 27.01.2013 00:19

Moin moin!
Ich habe mal wieder ein paar Fragen an Champagne-Edition-Kenner:

Ich muss bald meine Sitze neu Polstern, die komplette Rückbank und überm Motorraum neue Matratzen drauf sowie die Innenverkleidungen neu beziehen.
Zu meiner Frage: Kennt jemand die Materialbezeichnungen? Die Innenverkleidungen waren noch vorhanden und ich weiss wie es in etwa aussah, vom Rest ist eigentlich nix mehr vorhanden. Ist es richtig, dass braunes Kunstleder mit Cord als Sitzbezug im Original vorhanden war? Weiss jemand wo ich was ähnliches kaufen kann oder hat jemand einigermassen gute Fotos von den Materialien und oder der Innenaustattung komplett?

Zweitens: Ich werde wohl nicht drum herumkommen meine Seitenstreifen auf kurz oder lang neu zu machen. Ich habe mal in einem Forum (weiss nicht ob hier, habs jedenfalls nicht mehr gefunden) gesehen und gelesen, dass sich die jemand hat nachfertigen lassen. Dann müssten ja Zuschnitte davon und auch die Farben verfügbar sein. Weiss dazu jemand was?


Und zu guter letzt: Ist es eigentlich richtig, dass ich die Fragen dazu hier reinschreibe oder gibt es einen allgemeinen Champagne-Edition-Thread in dem etwas Wissen gesammelt wird?


Wünsch euch allen noch ein tolles Restwochenende!
Bild

Benutzeravatar
Riviera
T2-Süchtiger
Beiträge: 254
Registriert: 08.04.2012 22:07
IG T2 Mitgliedsnummer: 769
Wohnort: Walheim

Re: Vorstellung Matze und sein T2 Champagne

Beitrag von Riviera » 27.01.2013 15:12

Hallo Matze !
lt .meiner M-Plate : Interior corduroy and vinyl Sienna Red/Brown.
Falls du ein passendes Kunstleder findest,ich könnte auch noch was gebrauchen !
Wegen den Klebers habe ich mal mit meinem Nachbarn geredet,der sagte" kein problem " so was nachzumachen (ich glaube der hat das ganze aber etwas verharmlost )
Da könnte ich aber evtl.nochmal nachhaken.
Gruß Ralph
Dateianhänge
SAM_1186.JPG
So siehts bei mir noch aus !
Bild

Benutzeravatar
ulme*326
Vorstand IGT2
Beiträge: 2521
Registriert: 11.04.2007 00:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 326
Wohnort: Naehe Ulm/Donau

Re: Vorstellung Matze und sein T2 Champagne

Beitrag von ulme*326 » 27.01.2013 21:52

ich habe auf dem Jahrestreffen in Losheim und beim Stammtisch München Kontakte geknüpft um eine Nachfertigungsaktion von Champagne- und Silberfisch-Innenausstattungen mal zu diskutieren und evtl. anzustossen. Wichtig ist ja daß die Kunststoffe der Sitz- Seitenteile und Rücklehnen die zu den Innenraumseitenteilen passende gleiche Farbe und Struktur haben. Im Moment ist es aber noch nicht spruchreif.
Ansonsten empfehle ich www.sifatek.de . Dort ist zumindest mal die Frage nach der Nachfertigung der Seitenverkleidungen gut beantwortet. Es gibt sicher einen Farbton im aktuellen Programm der den der Champagnes trifft.
Die noch offene Frage ob der Nachfertiger der Westfalia-Sitzbezüge auch Möglichkeiten und Geschäftsinteresse hat diese seltenen zweiteiligen Cord/Vinyl-Bezüge bzw. die Veloursamt-Bezüge vom Silberfisch in Verbindung mit bei Sifatek erhältlichen Folien bzw. Folienfarben/Strukturen herzustellen werde ich jetzt die nächsten Wochen angehen. Ich werde gleich mal einen Thread aufmachen.
Gruesse von der Oberschwaebischen Barockstrasse
ulme*326


Bild Kontakt zum Stammtisch ·

Benutzeravatar
Matze.Th
T2-Süchtiger
Beiträge: 405
Registriert: 10.01.2013 15:56
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Osnabrück

Re: Vorstellung Matze und sein T2 Champagne

Beitrag von Matze.Th » 28.01.2013 11:45

Habt ihr mal nen Blick auf folgende Seite geworfen?
http://www.tmiproducts.com

Da gibbet wohl mehrere Materialien, leider nicht mit ner Vorschau. Ist da vielleicht was dabei?

Grüße!
Bild

Benutzeravatar
Matze.Th
T2-Süchtiger
Beiträge: 405
Registriert: 10.01.2013 15:56
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Osnabrück

Re: Vorstellung Matze und sein T2 Champagne

Beitrag von Matze.Th » 07.02.2013 19:19

Moin moin!
Ich habe heute mal Kompression gemessen. Bin mir bei der Skalierung nicht 100% sicher, da Karten mit unterschiedlicher Skala dabei sind. Aber ich denke das sollte passen.

Die Kompression ist: 10; 10; 11; 8,4

Was mache ich jetzt mit den Werten? Der 4te Zylinder hat ja doch eine deutlich schlechtere Kompression als die anderen. Hat jemand einen Rat für mich?


Grüße und ein klasse Wochenende!

Matthias!
Bild

Benutzeravatar
Stefan579
T2-Meister
Beiträge: 120
Registriert: 03.01.2012 00:46
Wohnort: 26127 Oldenburg

Re: Vorstellung Matze und sein T2 Champagne

Beitrag von Stefan579 » 29.03.2013 00:54

Hallo zusammen,
am Wochenende auf der Volksworld Show in England gesehen. Sah sehr lecker aus :thumb:
DSC_9079.JPG
Gruß Stefan

Benutzeravatar
Highroofer
T2-Süchtiger
Beiträge: 574
Registriert: 12.11.2009 01:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: 22145 Hamburg

Re: Vorstellung Matze und sein T2 Champagne

Beitrag von Highroofer » 02.04.2013 10:31

FETT. Aber RICHTIG !!!!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste