Ein Hallo aus Augsburg // Restauration

Hier können sich User vorstellen

Moderatoren: Rüdiger*289, Mario73, aps

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 4587
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Ein Hallo aus Augsburg // Restauration

Beitrag von Norbert*848b » 18.07.2015 01:00

Hallo Marco,
irgendwie sehen mir Deine Radkästen nicht so aus wie gewohnt.
Hier mal ein Bild (aus dem Forum) zum Vergleich:
Y_CIMG2181.JPG
Y_CIMG2181.JPG (28.75 KiB) 1590 mal betrachtet
Ich meine auch, das dies etwas mit Stabilität zu tun hat.
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
Hardtop-Westy
Wohnt im T2!
Beiträge: 2290
Registriert: 27.01.2008 22:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 470
Wohnort: Walddorfhäslach/Reutlingen

Re: Ein Hallo aus Augsburg // Restauration

Beitrag von Hardtop-Westy » 18.07.2015 03:28

Ui ui ui sag das doch nicht..... :mrgreen:

Benutzeravatar
kettcar
T2-Meister
Beiträge: 118
Registriert: 06.01.2013 14:12
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Ein Hallo aus Augsburg // Restauration

Beitrag von kettcar » 19.07.2015 14:14

Na kann er doch. Jop die senkrechte Naht fehlt. Inwiefern soll das der Stabilität, und welcher, schaden ? :wink:
Öl abgelassen:

Bild

Zudem alle Teile sortiert, Schrauben zum Gelbverzinken. Der Kabelbaum muss noch raus. Wohl von vorne nach hinten?
Der Bulli steht jetzt auf dem Rollgestell. Ist mir hinten trotz neuer Rollen noch ein bisschen zu wackelig. Müssen wohl doch Rollen mit Hartgummi auf den Hinterachse sein.
Wir haben uns entschieden noch folgende Bleche zu tauschen:
- Frontmaske bis unterer Teil Lüftungsgitter

Bild

- Batterieboden
- Fensterrahmen hinter der Schiebetüre
- Motorraumblech rechts

Und die beiden Innenradläufe sind drin. Problem war das die Jungs vorher diese rausgeschnitten haben und das Aussenblech verschweißt haben. ca. 3 cm Loch umlaufend.

Bild

Freu mich schon aufs verschleifen die Woche.

Der Schweller links wurde fertig, unten mit Zange gepunktet. Ist nur ein Bild mittendrin.

Bild

Jetzt erstmal zwei Tage Pause, alle tut weh.
Bild

Benutzeravatar
mc_ecko
T2-Meister
Beiträge: 110
Registriert: 14.10.2014 09:38
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Ein Hallo aus Augsburg // Restauration

Beitrag von mc_ecko » 20.07.2015 21:57

Und wie hast du den Schweller oben an die Seitenwand geschweißt?!
Bei mir steht dieser Schritt leider auch bald an.

Danke
Bild

Benutzeravatar
kettcar
T2-Meister
Beiträge: 118
Registriert: 06.01.2013 14:12
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Ein Hallo aus Augsburg // Restauration

Beitrag von kettcar » 22.07.2015 00:27

@ mc_ecko
Du hast ja oben zwei waagrechte Bleche (einmal Seitenwand und einmal Schweller) die gepunktet sind. Das aufbohren kannst du dir Sparen, klappt eh nicht, ausserdem sind die Schweller zumindest bei mir alle 3 cm gepunktet.
Schweller 5 mm vor der Kante rausschneiden

Bild

Dann den Rest runterschrubben, an der gepunkteten Kante auch das Blech vom Schweller mit der Schruppscheibe entfernen. Elendige lange ÜberKopf-Arbeit. So das nur noch das Blech vom Seitenteil steht.

Bild

Ich hatte den "Vorteil" das am Innenschweller schon 4 Bleche an der Kante geschweisst waren und der Innenschweller an der senkrechten Seite auch etwas löchrig war. So haben wir das Blech zwischen den Querstreben entfernt. In diesem Stadium den Schweller wieder einpassen und von unten nach oben an das Seitenteil punkten. Hier links im Bild:

Bild

Dann haben wir ja innen die Kante neu aufgebaut und unten mit der Zange gepunktet:

Bild

Alternativ kommste glaube ich von oben ran wenn du den Innenraumboden aufschneidest^^. So haben wir es gemacht, ob das richtig, schön, konform mit irgendwas etc ist bleibt jedem selbst überlassen :wink:


Heute kam der Batterieboden raus:

Bild

Bild

Bild
Bild

Benutzeravatar
mc_ecko
T2-Meister
Beiträge: 110
Registriert: 14.10.2014 09:38
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Ein Hallo aus Augsburg // Restauration

Beitrag von mc_ecko » 22.07.2015 20:30

Ohhhjjjeeeeeee, das ist eine super Aufgabe :surprised:

Raus ist leider immer einfacher als rein. Werde mein Glück versuchen.

Danke für die Bilder
Bild

Benutzeravatar
kettcar
T2-Meister
Beiträge: 118
Registriert: 06.01.2013 14:12
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Ein Hallo aus Augsburg // Restauration

Beitrag von kettcar » 23.07.2015 22:02

ja das stimmt, wünsche schonmal viel Glück.

Heute das Fahrgestell mit den richtigen Rollen fertiggestellt.
Wenn der Bulli (ca. Mitte nächsten Jahres ) wieder auf eigenen Achsen steht kann man es gegen Materialkosten haben.

Bild

Bild

Dann kam die Front raus:

Bild

Bild

Bild

War ne gute Entscheidung:

Bild

Bild

Bild

Gereinigt und mit Brunox grundiert

Bild

Bild

Und beim Sandtrahler waren wir heute. Bus wird in den nächsten Wochen gestrahlt und gleich mit Epoxid grundiert.
@ T2NJ72: warte noch auf Antwort.
Bild

Benutzeravatar
kettcar
T2-Meister
Beiträge: 118
Registriert: 06.01.2013 14:12
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Ein Hallo aus Augsburg // Restauration

Beitrag von kettcar » 25.07.2015 22:56

Wir nähern uns langsam dem Ende der großen Schweißarbeiten. Frontmaske, Batterieboden und rechter Fensterrahmen werden nach dem Strahlen eingeschweißt.
Hat jemand Erfahrung mit dem Unterbodenschutz und Strahlen? Der Unterbodenschutz ist doch recht hart und bröselt ziemlich ab. Hat den jemand beim Strahlen druntergelassen? Dichtungsmittel wird natürlich entfernt.
Noch mehr oder minder kleine Sachen erledigt.

Tank ausgebaut:

Bild

Fensterrahmen rechts:

Bild

Schweller noch fertiggemacht:

Bild

Kabelbaum ausgebaut:

Bild

..Reste vom Führungsrohr

Bild

Reste von Pedalerie und Lenkgetriebe ausgebaut

Bild

@ T2NJ72: warte noch auf Antwort.
Bild

Benutzeravatar
Ray
T2-Meister
Beiträge: 111
Registriert: 22.06.2015 21:24
IG T2 Mitgliedsnummer: 874

Re: Ein Hallo aus Augsburg // Restauration

Beitrag von Ray » 26.07.2015 00:15

Respekt - gaanz große Instandsetzung.

Gerade beim Frontblech musste ich sofort an unseren Johnny denken.
Der steht auch gerade in der Flaschner-Halle und bekommt ein Facelifting.:zunge:
Bild
Bild

Auch weiterhin viel Spaß bei Deinem großen Rundumschlag - Ray

Benutzeravatar
kettcar
T2-Meister
Beiträge: 118
Registriert: 06.01.2013 14:12
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Ein Hallo aus Augsburg // Restauration

Beitrag von kettcar » 26.07.2015 12:28

Danke, sieht bei dir auch nach viel Arbeit aus.
Die Bleche für den T1 werden ja inzwischen auch in Gold aufgewogen^^
Bild

Benutzeravatar
sandkastenheld
T2-Süchtiger
Beiträge: 779
Registriert: 03.02.2008 17:43
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: im Norden
Kontaktdaten:

Re: Ein Hallo aus Augsburg // Restauration

Beitrag von sandkastenheld » 28.07.2015 23:07

Ich finde es super, dass du trotz oder gerade wegen der Kritik weitermachst. Versuche auch was Konstruktives daraus zu ziehen, wenn du schonmal dabei bist. Im Grunde lesen sich auch wohlgemeinte Ratschläge kritischer, als wenn man im Gespräch Tipps erhält. Einige haben hier echt Ahnung von der Marterie. Also, less upsetti, more spaghetti und weitermachen :gut:

Ich bin auch gerade bei der Resto. Habe zwar weniger zu tun, aber auch höchste Ansprüche. Daher wirds auch bis zum nächsten Jahr dauern.

Also, zum Thema. U-Bodenlackaufbau, bzw. Schutz ist eine Glaubensfrage. Jeder hat seine Wundermittelchen...und...einige haben Mike Sanders und buttern den Uboden zu. ( :surprised: )

Ich habs wie folgt gemacht:

- Sandstrahlen
- Falze, Überlappungen mittels Kanüle mit Owatrol Öl behandelt. Mehrere Sitzungen übere eine Woche lang, bis kein kapilarer Sog mehr da ist und die Bereiche gesättigt sind. Überschüssiges Owa, sowie verhangene Tropen, so gut es geht direkt mit flusenfestem Lappen aufnehmen
- Unterboden mit 4 Schichten Brantho Korrux nitrofest gesprüht ( 15-20% verdünnt mit Nitro)
- Das ist der status quo
- Weiteres Procedere wie folgt: Lackierung mit Brantho korrux 3 in 1 in Wagenfarbe (3 Schichten).
- Mehr ist bisher nicht geplant
Dateianhänge
IMG-20150519-WA0064.jpg
Owatrol mit Kanüle in Falze, Ecken und alle unerreichbaren Bereiche spritzen. Ablüften lassen und mehrmals wiederholen. Saukram...
IMG-20150519-WA0055.jpg
Überschüssiges Owatrol sofort entfernen, da selbst Brantho Korrux nitrofest auf flächigem Owatrol keine volle Haftung hat
IMG-20150527-WA0030.jpg
Achse und Fahrwerk abgebaut und zerlegt. Alle Anbauteile kommen neu
IMG-20150529-WA0037.jpeg
Anschließend mit Brantho korrux nitrofest 4 gesprüht
IMG-20150529-WA0035.jpeg
Brantho Korrux nitrofest weiß
Gruß,

Thorben

vanstories.com - Busgeschichten für's Auge.

Benutzeravatar
sandkastenheld
T2-Süchtiger
Beiträge: 779
Registriert: 03.02.2008 17:43
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: im Norden
Kontaktdaten:

Re: Ein Hallo aus Augsburg // Restauration

Beitrag von sandkastenheld » 28.07.2015 23:08

Und hier mein Gestell:
Dateianhänge
IMG_20150504_154336.jpg
Gebautes Rollgestellt: 4x Standard 2to Teleskopunterstellböcke auf Stahlträger mit jeweils 4 Schwerlastrollen pro Achse geschweißt.
Gruß,

Thorben

vanstories.com - Busgeschichten für's Auge.

Benutzeravatar
kettcar
T2-Meister
Beiträge: 118
Registriert: 06.01.2013 14:12
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Ein Hallo aus Augsburg // Restauration

Beitrag von kettcar » 29.07.2015 00:41

Hi, gut gemeinte Kritik ist ja willkommen, aber mir was zu den Schweißpunkten erzählen zu lassen fehlt mir der Nerv^^ Ich mach die Bilder ja sporadisch und da ist nix superverputzt nur damit ich im Forum ein sauberes Bild hochladen kann.

Die restlichen Bleche sind gekommen: :thumb:

Bild

Bild

Ein Problem besteht grad darin das der Unterbodenschutz zu großen Teilen doch nicht so spröde und gut abging wie in den Radhäusern hier:

Bild

Bild

Bild

sondern in großen Teilen richtig wachsig ist wie man hier sieht: :dogeyes:

Bild

Wenn die schwarze Schicht abgezogen ist kann man die Reste gut mit Benzin abwaschen. Aber das an 70% des Unterbodens.....da grauts mir davor.
Der Sandstrahler wird bei den weichen Stellen wohl Probleme bekommen....
Wie hast du den Boden für den Sandstrahler vorbereitet?


@ T2NJ72: warte noch auf Antwort.
Bild

Benutzeravatar
Andi
Wohnt im T2!
Beiträge: 1596
Registriert: 01.06.2008 11:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 43
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:

Re: Ein Hallo aus Augsburg // Restauration

Beitrag von Andi » 29.07.2015 21:35

Ein Wahnsinniges Tempo. :respekt: . Schaue hier gerne rein.

Und nochmal, ich hab eine Frage zu deinen schweisspunkten gestellt und nix kritisiert. :knuddel:
Gruß
Andreas
Bild

Benutzeravatar
bullide
T2-Süchtiger
Beiträge: 572
Registriert: 08.10.2011 00:22
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Chemnitz

Re: Ein Hallo aus Augsburg // Restauration

Beitrag von bullide » 30.07.2015 00:06

An den Schweißpunkten kritisiert ja auch niemand etwas. Nur sind die Ansprüche einer Restauration verschieden.

Zum Thema U.-Schutz.: ich habe vor dem Strahlen ALLES UND JEDE RITZE von dem Scheiß Unterbodenschutz entfernt. Eine richtig eklige arbeit :dagegen:
FG MARCUS :)
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste