Neuer T2B aus Braunschweig :)

Hier können sich User vorstellen

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Benutzeravatar
Sytronic1987
T2-Süchtiger
Beiträge: 150
Registriert: 13.06.2016 09:23
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Braunschweig

Neuer T2B aus Braunschweig :)

Beitrag von Sytronic1987 » 13.06.2016 10:09

Mohoin liebe Busgemeinde,

Ich heiße Marvin, bin 29 Jahre alt und komme aus Braunschweig. Aufgewachsen bin ich in T4 Bussen, fand aber den T2 schon immer toll und da ich nun endlich die Werkstatt und somit Möglichkeit habe einen Bus selbst zu restaurieren, soll der Traum nun wahr werden. Vor zehn Jahren habe ich eine Lehre zum Karosseriebauer beendet und nie wieder in dem Beruf gearbeitet. Ich hoffe, dass ich nicht zu viel verlernt habe :unbekannt:

Drei Jahre habe ich nach meinem Traumbus als Restaurationsobjekt gesucht und nun endlich gefunden. Es gibt viel zu tun, aber genau das war der Plan :D Es ist ein 1978er T2B Westi als US Reimport mit 2 Liter Motor geworden. :jump:

Viele Grüße und ich freue mich schon auf tolle threads oder gar gemeinsame Treffen, wenn mein Bullibus fertig ist :D
Dateianhänge
DSC_0244.jpg

Benutzeravatar
mein-grisu
T2-Süchtiger
Beiträge: 403
Registriert: 15.03.2016 16:06
IG T2 Mitgliedsnummer: 806
Wohnort: Wien

Re: Neuer T2B aus Braunschweig :)

Beitrag von mein-grisu » 13.06.2016 10:56

Gratuliere zur Traumerfüllung und willkommen :thumb:

Benutzeravatar
dietmar2
T2-Süchtiger
Beiträge: 198
Registriert: 24.01.2013 00:38
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Neuer T2B aus Braunschweig :)

Beitrag von dietmar2 » 14.06.2016 00:10

nabend marvin,
war ganz, ganz früher mal n schlosser..., nu nur noch schreibtischtäter...
glaub' mir .. >> es treibt sie alle wieder an den TATORT!!!

>>>karosseriebauer kann bei dir ja noch nich so lange her sein (29!!)
gruß dietmar

p.s. ich persönlich find' taigagrün ja auch schick :bier:

Benutzeravatar
westy74
T2-Süchtiger
Beiträge: 175
Registriert: 03.07.2011 16:45
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Nordfriesland

Re: Neuer T2B aus Braunschweig :)

Beitrag von westy74 » 14.06.2016 12:16

Glückwunsch Marvin,
sieht ganz passabel aus auf den ersten Blick - vor allem die Front, und nicht so zerdengelt wie viele andere US Busse! Hat er lange gestanden? Wie ist er von unten und von innen?

Gruß, Jan

Benutzeravatar
Sytronic1987
T2-Süchtiger
Beiträge: 150
Registriert: 13.06.2016 09:23
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Braunschweig

Re: Neuer T2B aus Braunschweig :)

Beitrag von Sytronic1987 » 15.06.2016 09:24

Moin,

vielen Dank für die netten Antworten!

Der Bus ist rundum wirklich gut erhalten. Komplett im Erstrost, ohne Spachteleien oder Schweißübungen. Dellen kann man an einer Hand abzählen und Durchrostungen halten sich zumindest offensichtlich in Grenzen. Batterieblech, beide Radläufe hinten und ein Kniestück vorne, wobei dort auch nur ein ganz kleiner Teil betroffen ist. Ärgerlich sind einige Mini-Löcher an den Dichtungen der hinteren Scheiben. Von unten ist er noch Taigagrün mit vielen kleinen braunen Punkten. Da reicht wohl leichtes anstrahlen. Mal sehen was mich da noch erwartet. Nach Ausbau des Drehsitzes kam darunter ein leuchtend Taigagrünes Blech zum Vorschein und selbst die Gurtaufnahme sieht gut aus. Selbst in den Ecken rechts und links hinter der Frontmaske ist nichts außer Bierdeckel zu finden :gut: . Mal sehen was mich da noch erwartet, wenn ich die Radläufe hinten ersetze und in die Schweller lunze :)

Innen ist er ziemlich verwohnt, aber komplett. Alle Polster hinten sind vorhanden und sehen noch wirklich gut aus. Die vorderen Sitze sind nur noch Stofffetzen. Es ist innen nichts verbastelt, nichtmal Laminat rein gelegt :lol: Die meißte Arbeit wird wohl das sich an vielen Stellen ablösende Furnier der Möbel, sowie der Himmel werden.

Beim Kauf ließ sich der Motor drehen und damit war ich auch erstmal zufrieden. Als wir aber an Vatertag an meiner Halle etwas getrunken haben, wollten wir "nur mal gucken". Ihr wisst ja wie das ist... :bier: Nunja, er ist dann mit frischem Öl und Sprit auch recht schnell angesprungen. Er lief aber nur ein paar Sekunden, dann habe ich ihn zufrieden abgestellt und nun wird er zerlegt :jump:

Laut Title war er zumindest bis Juli 2015 noch angemeldet. Sieht nicht so aus, dass er lange stand, da drinnen noch alles voll lag mit Kinderspielzeug und Festival Merchandising aus Ohio :)


Viele Grüße
Marvin

Benutzeravatar
Sytronic1987
T2-Süchtiger
Beiträge: 150
Registriert: 13.06.2016 09:23
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Braunschweig

Re: Neuer T2B aus Braunschweig :)

Beitrag von Sytronic1987 » 21.07.2016 12:23

Mohoin,

es ist viel passiert. Der Bus ist nun so gut wie leer geräumt. Motor, Getriebe, sowie das Cockpit mit Kabelbäumen ist raus. Ein bißchen Klimbim am Unterboden ist noch dran, aber das ist schnell raus.

Ich konnte es nicht lassen und hab schonmal die Ecke am nicht mehr vorhandenen Batterieblech rausgetrennt. Nach zehn Jahren raus aus dem Beruf hat das richtig Spaß gemacht :jump:

Leider war ich in meinem Urlaub den ich extra fürs Busschrauben genommen habe schön krank, sodass an der Karosse nicht mehr viel vorangegangen ist. :wall:
Wie ihr auf den Bildern sehen könnt, hab ich auch noch beim zerlegen ein paar schöne Löcher gefunden - wie das halt so ist 8)
DSC_0565.JPG
DSC_0567.JPG
DSC_0557 (1).JPG
DSC_0561.JPG
An dem Teppich hab ich hinten rechts und vorne links schonmal zwei Vierecke sauber gemacht. Der scheint noch zu retten zu sein :)
DSC_0506.JPG

Viele Grüße
Marvin

Turbopaule
T2-Süchtiger
Beiträge: 333
Registriert: 01.11.2012 22:33
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Nürnberg

Re: Neuer T2B aus Braunschweig :)

Beitrag von Turbopaule » 20.11.2016 20:20

Hi Marvin,

Weiter so mit deim Bulli.

Der wird bestimmt sau cool.

Ich hoffe das ich 2017 mit meinem Fertig werde.

Da ist auch einiges an Schweißarbeit die ein Fahrzeugbauer Perfekt erledigt.

Gruß

Paul
Bild

Benutzeravatar
sandkastenheld
T2-Süchtiger
Beiträge: 781
Registriert: 03.02.2008 17:43
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: im Norden
Kontaktdaten:

Re: Neuer T2B aus Braunschweig :)

Beitrag von sandkastenheld » 21.11.2016 13:26

Hi Marvin,

viel Erfolg mit dem Bulli! Coole Farbe :happy:

Ich habe gute Erfahrung mit dem (Sand-)Strahlen der rostigen Stellen. Vielleicht ist das was für dich. Übrig bleibt eine standhafte Substanz und du hast das Blech weitgehend porentief gesäubert. Außerdem sind alle Folgearbeiten entspannter, da es einfach clean ist. Nachteil: Du hast das Strahlgut auf Ewigkeiten im Bulli....es rieselt immer mal wieder was raus. Das wird niemals enden. :wink:

Kannst du mir sagen, wie diese Rollpalättchen heißen, auf deinen dein Bulli steht? Die benötige ich demnächst auch.
Gruß,

Thorben

vanstories.com - Busgeschichten für's Auge.

Benutzeravatar
DerHenning
T2-Süchtiger
Beiträge: 228
Registriert: 10.04.2010 08:53
Wohnort: nähe Steinhuder Meer

Re: Neuer T2B aus Braunschweig :)

Beitrag von DerHenning » 21.11.2016 14:25

Bild
Rost ist leichter als Carbon ;)

Benutzeravatar
sandkastenheld
T2-Süchtiger
Beiträge: 781
Registriert: 03.02.2008 17:43
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: im Norden
Kontaktdaten:

Re: Neuer T2B aus Braunschweig :)

Beitrag von sandkastenheld » 21.11.2016 14:29

Dank dir, Henning!
Gruß,

Thorben

vanstories.com - Busgeschichten für's Auge.

Benutzeravatar
Sytronic1987
T2-Süchtiger
Beiträge: 150
Registriert: 13.06.2016 09:23
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Braunschweig

Re: Neuer T2B aus Braunschweig :)

Beitrag von Sytronic1987 » 28.11.2016 13:15

Hallo Thorben,

ja das mit dem Sandstrahlen steht bei mir auch auf dem Programm. Allerdings wollte ich nur den Unterboden strahlen lassen und ein paar fiese Stellen, die ich keinem Lackierer mit dem Schleifpad zumuten möchte, wie die Führungsschienen der Schiebetür oder der Motorraum. :roll:

Wie war das denn bei Dir beim lackieren? Meine Hauptsorge ist, dass der arme Lackierer alles sauber gemacht hat, schön geschliffen und dann mit dem Druck der Lackierpistole irgendwo ein verstecktes Sandnest trifft, was ihm dann einen Sandregen auf den frischen Lack beschert... :steine:


Viele Grüße
Marvin

Benutzeravatar
sandkastenheld
T2-Süchtiger
Beiträge: 781
Registriert: 03.02.2008 17:43
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: im Norden
Kontaktdaten:

Re: Neuer T2B aus Braunschweig :)

Beitrag von sandkastenheld » 07.12.2016 19:57

Ahoi Marvin,

diese Sorge ist berechtigt. Ich habe die unteren 30cm, Unterboden, Motorraum, Tankraum, Innenraum teilw. strahlen lassen. Trotz einjähriger Ausblasaktion findest du immer wieder ein Häufchen Sand. Er steckt ganz besonders in den Ritzen rund um den Tankraum. Dadurch habe ich ein paar Sandeinschlüsse im Motorraum. Ich denke, dass sich das nicht vermeiden lässt, wenn du einmal die Strahl-Op(tion) gewählt hast. Wenn du aber abwägst, wieviel Nutzen du aus der Aktion ziehen kannst - ist es das meiner Meinung nach wert. Das Strahlen beseitigt nicht nur den Rost porentief, sondern liefert dir auch gleich gesundes Blech, auf dem ein Schweißpunkt halten sollte. Gechwächtes Blech wird beim Strahlen größtenteils mitbeseitigt.

Gelernt habe ich, dass ich vor dem Strahlen alle verdächtigen Stellen (z.B. Bereiche um hinteren Radlauf) entweder teilweise austrenne oder erwäge, im Vorfeld die gesamte Partie (z.B. gesamte Seitenwand) zu entfernen. Da ersparst du dir nachträgliches Strahlen, was ich oft noch musste. Trotz Abkleben/Abhängen/Rausrollen landet das Korund nicht nur unnötiger Weise im Bus oder in der Umwelt, sondern belastet deinen Zehenzwischenraum und weite Teile deiner Unterhose...

Macht beim ersten Mal Spaß, dann wirds lästig...

:surprised:
Gruß,

Thorben

vanstories.com - Busgeschichten für's Auge.

Benutzeravatar
bullide
T2-Süchtiger
Beiträge: 573
Registriert: 08.10.2011 00:22
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Chemnitz

Re: Neuer T2B aus Braunschweig :)

Beitrag von bullide » 08.12.2016 00:52

sandkastenheld hat geschrieben: Macht beim ersten Mal Spaß, dann wirds lästig...
Kann ich eins zu eins so bestätigen ;)
FG MARCUS :)
Bild

Benutzeravatar
Toni43
Wohnt im T2!
Beiträge: 1345
Registriert: 13.06.2009 16:01
IG T2 Mitgliedsnummer: 547
Wohnort: Radkersburg

Re: Neuer T2B aus Braunschweig :)

Beitrag von Toni43 » 08.12.2016 12:19

Hallo!

Ich würde auch wieder Sandstrahlen lassen! Wie hier schon geschrieben wurde bleibt danach größtenteils nur noch gutes Blech übrig. Ich habe es vor allem wegen dem Unterboden machen lassen, da man da an gewisse stellen sonst fast nicht dran kommt, oder nur sehr schwer. Ich habe den Unterboden zuerst mit dem Dampfhochdruckreiniger gewaschen, damit ging fast der ganze Unterbodenschutz ab(damit habe ich mir das Trockeneistrahlen erspart) danach habe ich den Bus Sandstrahlen gelassen.
Wie auch hier schon geschrieben wurde, hat man aber leider immer mit dem Sand zu kämpfen.
Ich habe alles mit Druckluft und Staubsauger zu Reinigen versucht, aber irgendwo findet man immer noch Reste vom Sand.
Ich würde es wieder so machen.

Mfg toni
*547

Bild
Bild Bild
Lieber den Kopf riskieren als den Schwung verlieren!

Benutzeravatar
sandkastenheld
T2-Süchtiger
Beiträge: 781
Registriert: 03.02.2008 17:43
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: im Norden
Kontaktdaten:

Re: Neuer T2B aus Braunschweig :)

Beitrag von sandkastenheld » 08.12.2016 20:06

Durch das Strahlen vermeidet man allgemein Probleme, die durch falsches "Entrosten" entstehen.
Aus (eigener) Erfahrung kann ich sagen, dass die meisten Leute zur rotierenden (Messing-)Drahtbürste greifen, um der braunen Pest Herr zu werden.
Das hält dann maximal eine Saison. Durch das Strahlen hast du bei richtiger Nachbehandlung lange gut.
Gruß,

Thorben

vanstories.com - Busgeschichten für's Auge.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste