Wieder ein T2a an Bord, hat auch 20 Jahre gedauert....

Hier können sich User vorstellen
FeuerFritz
T2-Süchtiger
Beiträge: 182
Registriert: 18.09.2016 19:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Auf den Fildern bei Stuttgart

Re: Wieder ein T2a an Bord, hat auch 20 Jahre gedauert....

Beitrag von FeuerFritz »

Hallo,

nun ist der ganze Boden raus :jump: Habe ein paar Bilder gemacht, von den Stellen, an welchen Punktschweisspunkte sitzen, falls nochmals jemand das Unternehmen starten will.
Freue mich jetzt schon den neuen Boden einzuschweissen.
Habe auch noch weitere Bilder, falls jemand exakte Infos zu den Schweisspunkten haben mag.
Dateianhänge
20161012_095906.jpg
20161012_095832.jpg
Grüsse Christian

Bild
FeuerFritz
T2-Süchtiger
Beiträge: 182
Registriert: 18.09.2016 19:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Auf den Fildern bei Stuttgart

Re: Wieder ein T2a an Bord, hat auch 20 Jahre gedauert....

Beitrag von FeuerFritz »

Guten Morgen,

nach all den Meldungen zu den Traggelenken habe ich gestern Abend die Achse nur abgebürstet, gereiningt und die defekten Manschetten derTraggelenke entfernt. Nun schmiere ich die Traggelenke gründlich und mach neue Manschetten drauf und hoffe dass die Alten Gelenke noch gut sind.
Die Achse sieht noch tipptopp aus, werde sie zum Anpinseln dennoch ausbauen.
Grüsse Christian

Bild
FeuerFritz
T2-Süchtiger
Beiträge: 182
Registriert: 18.09.2016 19:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Auf den Fildern bei Stuttgart

Re: Wieder ein T2a an Bord, hat auch 20 Jahre gedauert....

Beitrag von FeuerFritz »

Hallo,

wenn alles gut läuft habe ich Samstag einen Termin um den Unterboden und die Radhäuser mit Wasserhochdruck strahlen zu lassen :jump: mal sehen wie sich der ausführende Betrieb :tel: meldet
Grüsse Christian

Bild
FeuerFritz
T2-Süchtiger
Beiträge: 182
Registriert: 18.09.2016 19:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Auf den Fildern bei Stuttgart

Re: Wieder ein T2a an Bord, hat auch 20 Jahre gedauert....

Beitrag von FeuerFritz »

Hallo,

jetzt ist der Bus von unten her "nackig" und kann am Samstag zum Wasserstrahlen kommen, sagt der Fachbetrieb :tel: :gut:
Den Fussraumboden vorne habe ich noch nicht eingeschweisst, dann können die Traversen vorne gut auch von oben gestrahlt werden.
Noch ein Bild vom Getriebeausbau. Scheint wohl ein T2b Getriebe zu sein, was da in meinem Wagen verbaut ist :surprised:
Dateianhänge
IMG_0261.jpg
IMG_0258.jpg
Grüsse Christian

Bild
FeuerFritz
T2-Süchtiger
Beiträge: 182
Registriert: 18.09.2016 19:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Auf den Fildern bei Stuttgart

Re: Wieder ein T2a an Bord, hat auch 20 Jahre gedauert....

Beitrag von FeuerFritz »

Hallo guten Abend,

der Bus und ich sind vom Wassserstrahlen zurück und nur noch sprachlos. Nachdem ich dort war muss ich feststellen, dass Sandstrahlen absolut keine Option mehr ist :schlaumeier:
Das Blech bleibt so intakt, dass nichtmal die Oberfläche angegriffen wird. Alles was ich wollte (Unterboden und Radkästen plus ein wenig Kleinkram) ist wirklich blitzeblank :shock: :jump: :respekt: :bier: :dance:
Aber nun die Bilder. Ich habe auch die Reklametafel des Ladens abgelichtet, da ich wirklich von dem Verfahren überzeugt bin.
Nicht verwandt, nicht geschmiert jedoch sicher, dass ich dort nicht das letzte Mal war :gut:
Dateianhänge
IMG-20161020-WA0007.jpeg
IMG_0291.jpg
IMG-20161020-WA0015.jpeg
IMG-20161020-WA0017.jpeg
IMG_0301.jpg
Grüsse Christian

Bild
FeuerFritz
T2-Süchtiger
Beiträge: 182
Registriert: 18.09.2016 19:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Auf den Fildern bei Stuttgart

Re: Wieder ein T2a an Bord, hat auch 20 Jahre gedauert....

Beitrag von FeuerFritz »

Guten Morgen,

alles fertig geschweisst. Jetzt wird Unterboden und Radhäuser grundiert.
Der Boden im Fussraum vorne hat beschi...n gepasst und musst sehr lange nachgearbeitet werden (Loch Schaltung und Handbremse nicht deckungsgleich, im Gesamten zu lang, Anlage vorne Winkel passt nicht, Abkantungen von Winkel her unpassend) verglichen mit dem Batterieboden eine Katastrophe :wall:
Grüsse Christian

Bild
aviator
T2-Süchtiger
Beiträge: 484
Registriert: 21.05.2015 10:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 778
Wohnort: Heidelberg

Re: Wieder ein T2a an Bord, hat auch 20 Jahre gedauert....

Beitrag von aviator »

Das Stahlergebnis sieht echt richtig gut aus. Aber ich denke festen Rost entfernt man damit nicht, oder?
FeuerFritz
T2-Süchtiger
Beiträge: 182
Registriert: 18.09.2016 19:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Auf den Fildern bei Stuttgart

Re: Wieder ein T2a an Bord, hat auch 20 Jahre gedauert....

Beitrag von FeuerFritz »

aviator hat geschrieben:Das Stahlergebnis sieht echt richtig gut aus. Aber ich denke festen Rost entfernt man damit nicht, oder?
Hallo Aviator,

ja mit dem Ergebnis des Strahlen bin ich auch sehr zufrieden. Dass es so gut aussieht lag sicher da dann, dass der Wagen nur minimal Rost hatte, der wiederum mit Wasser auch entfernt werden konnte.
An zwei Stellen war etwas tieferer Rost der ging wirklich nicht ganz weg, wobei ich nicht sagen kann, ob mit länger draufhalten das Ergebnis besser geworden wäre.
Was ich jedoch sicher mitbekommen habe ist, dass das Blech oberflächlich nicht angegriffen wurde, so wie es beim Sandstrahlen der Fall ist.

Die paar Beulen die der Bus hatte und die zugeschweissten Löcher der US Seitenmarker habe ich ganz klassisch verzinnt. Nun kann ich mit 2K Epoxyprimer den Unterboden die kommenden Tage anblasen. Ich habe mich für ein Produkt von MIPA entschieden, mal sehen was es taugt. In Altautokreisen kommt es ja recht gut weg.

Wenn der Unterboden lackiert ist geht es wieder ans Zusammenbauen dass der Wagen wieder fährt. Im zweiten Schritt will ich dann einen neuen Aussenlack drauf haben, werde aber wohl mit den alten Lack Pfingsten noch in den Urlaub fahren.

Bilder mache ich wenn es grundiert ist.
Grüsse Christian

Bild
FeuerFritz
T2-Süchtiger
Beiträge: 182
Registriert: 18.09.2016 19:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Auf den Fildern bei Stuttgart

Re: Wieder ein T2a an Bord, hat auch 20 Jahre gedauert....

Beitrag von FeuerFritz »

Hallo,

heute war großer Bestellsamstag 8)

Rote Konis, komplette Teile für einen 1835er Motor, und Kleinzeug für die Karosse wie Dichtungen, Züge, alle Tüllen und Co. Neue Türpappen und neuen Bodenbelag. Hella Scheinwerfer, alle Spurstangen.
Glaube da fallen die Weihnachtsgeschenke für Frau und Kinder aus :lol:

Jetzt gehts an den Zusammenbau des Unterbodens, freu :jump:
Grüsse Christian

Bild
FeuerFritz
T2-Süchtiger
Beiträge: 182
Registriert: 18.09.2016 19:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Auf den Fildern bei Stuttgart

Re: Wieder ein T2a an Bord, hat auch 20 Jahre gedauert....

Beitrag von FeuerFritz »

Hallo,

habe die letzten Tage die Grundierung amn Unterboden aufgebracht. Heute habe ich einen zweite Schicht der Grundierung gesprüht. Auf Grund der viele Ecken und Kanten findet man immer wieder Stellen, wo es dünne lackiert ist. Hierzu habe ich mir mal wieder meine bewährte Lacvkierbox "aufgebaut" aus Abdeckplanen. Funktioniert ganz gut und ist im Inneren 4x6m
Im Gesamten sind jetzt für Unterboden, Radhäuser und Motorraum 4,5 Liter Lack verarbeitet worden.
Morgen werde ich abdichten und sprühe Steinschlagschutz in die Radhäuser, dann wird der Unterboden, die Radhäuser und der Motorraum in Wagenfarbe lackiert :dance:
Dateianhänge
IMG_0379.jpg
IMG_0376.jpg
IMG_0351.jpg
IMG_0361.jpg
Grüsse Christian

Bild
Antworten