T2a Kasten/Camper Zwitter - mächtig viel Arbeit

Hier können sich User vorstellen

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Antworten
Benutzeravatar
AUGUST
T2-Autor
Beiträge: 9
Registriert: 20.01.2018 01:39
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: BAYERN

T2a Kasten/Camper Zwitter - mächtig viel Arbeit

Beitrag von AUGUST » 21.01.2018 01:15

Hallo zusammen,

ich möchte hiermit mich und mein T2a Projekt auch vorstellen!

Ich besitze seit über 10 Jahren einen Bulli welcher schon lange auf seine Wiederherstellung wartet. Ich habe den Bus aus (m)einem Familienbesitz übernommen - er war ursprünglich mal als Kasten in einem Handwerksbetrieb in Gebrauch aus welchem er dann von meinem Onkel übernommen wurde und dann mehr oder weniger als "Camper" umgebaut wurde. Mehr oder weniger deshalb - da hier wenig Wert auf Originalität wie z.B. Westfalia Komponenten oder ähnliches gelegt wurde. Es stand die Funktionalität im Vordergrund - deshalb ist im Inneren eine Koch/Spülen-Kühlschrank Kombi eingebaut worden und auch wurden Seitenfenster nachgerüstet welche allerdings eine geringere Höhe aufweisen als die normalen Seitenfenster ursrprünglich hatten. Viel Historie habe ich leider nicht davon - ist aber weiter auch nicht tragisch. Ich habe schon eine grobe Vorstellung wie der Bus am Ende dann mal aussehen soll - habe auch in letzter Zeit mich hier im Forum eingelesen und bin auch deshalb zum Entschluss gekommen mich hier anzumelden - nach Vergleichen in anderen einschlägigen Foren denke ich bin ich bei euch ganz gut aufgehoben.
Für mich persönlich ist das die erste Autowagen-Restauration - ich komme eher aus der Ecke Zweirad - genau genommen Vespa Restauration/ Tuning - hab also schon einiges an eigentlichem "Kernschrott" gesehen und hinter mir - soll heissen - meine Leidensfähigkeit ist relativ hoch und mit Überraschungen was alles auf mich zukommen kann rechne ich stets :wink:

Der aktuelle Zustand des T2 ist: grob entkernt, Motor draussen und paar Bleche wie z.B. Boden Innenraum sind auch schon entfernt. Das ist bis vor drei Jahren passiert. Ein längerer Auslandsaufenthalt hatte dann zur Folge, das der Bus nun bei einem guten Bekannten in der trockenen Halle steht. Der Motor ist mittlerweile auch raus.
Jetzt ist es zeitlich fuer meinen Bekannten auch wieder möglich etwas dran weiterzumachen - ich komme in diesem Sommer auch wieder nach Hause und dann werde ich das Projekt wieder aufleben lassen. Heisst ich bin jetzt in der Planungs- und vor allem "Teile-Besorgungs-Phase". Hier hoffe ich - einige nützliche Tips von euch bekommen zu können.

Paar Fakten was er in Zukunft können muss:

Klares Ziel: H-Zulassung!
Technisch sowohl Motor/ Getriebe als auch Fahrwerk und Elektrik wird erneuert bzw. zu 100% Instandgesetzt.
Bus muss flexibel sein - heisst eine reine Camping Variante wird es nicht werden. Mein Ziel ist es aber - einen Küchenblock mit Kochfeld, Spüle und Kühlschrank positionieren zu können, wenn erforderlich.
Pilzdach hätt ich gerne - find aber so gut wie nix :confused:
Es müssen zwei Roller im Inneren transportiert werden können
Eine hintere Sitzbank mit zwei Dreipunktgurten muss rein - Zum klappen damit man auch mal drin schlafen kann.
Hängerkupplung muss ran
Drehmomentstarker, sportlicher Motor innerhalb des machbaren bzgl. H-Kennzeichen

Und genau da möchte ich gleich mal tiefer einsteigen. Mein aktueller Plan was den Motor betrifft ist folgender:

Typ 1 AS 41 Block --> vorhanden. Es ist ein Austauschmotor bereits verbaut mit nem 34er Solex und Transistorzündanlage
Es soll in Richtung 2 Liter gehen - 90,5 x 78 oder evtl. mehr mit Chevy-Komponenten, der Aufwand der Gehäusebearbeitung sollte nicht zu sehr ausgereizt werden, K&Z AA-Performance
Doppelvergaseranlage - entweder 2x Solex34 auf 37 (Wensing) oder gleich ne 40er Weber (AA-Performance hat auch ein Set - taugt das was?)
externer Ölkuehler - Hundehütte weg - Kühlung der Zylinder ist das A und O!!
Full Flow
Köpfe 40x35,5 bearbeitet
Nocke Engle W120 mit passenden Stössel
leichteres Schwungrad 8 fach verstiftet

Getriebe wird komplett überarbeitet, ob es einen andern 4. Gang braucht hab ich noch nicht ganz herausgelesen - nur das der T2a evtl. anders übersetzt ist. Es war ein Kasten - evtl. anders wie die normalen Busse damals. Auf ein TYP4 moechte ich gerne verzichten.

Ansonsten hat er noch ne Scheibenbremse vorne verbaut was schon mal ein Vorteil ist. Ich denke die kann ich auch verwenden und muss nicht auf eine CSP oder Boxershop-Lösung gehen. Mit meinen angepeilten 100 PS (gerne etwas mehr) werde ich definitiv nicht ohne Scheibe fahren. Mit Family oder aber auch im Hängerbetrieb definitiv unerlässlich!

Die Motorkomponenten kommen ja bei den bekannten Motoreninstandsetzern oft von AA-Performance. Diese habe ich jetzt auch ins Auge gefasst und moechte das Konzept auch darauf basiernd zusammenstellen.

Soweit mal fürs erste - freue mich auf Feedback und Kommentare!

G
Christian

Benutzeravatar
suomi_bus*818
T2-Süchtiger
Beiträge: 655
Registriert: 25.08.2012 19:59
IG T2 Mitgliedsnummer: 818
Wohnort: Düsseldorf

Re: T2a Kasten/Camper Zwitter - mächtig viel Arbeit

Beitrag von suomi_bus*818 » 28.02.2019 01:06

Hallo Christian,
Wie unhöflich, dass dich hier niemand willkommen geheißen hat. Was macht denn dein Projekt? Fortschritte? Gibt es Fotos von deinem Bus?

Grüße
Erik
Bild
Bild

Benutzeravatar
olle78
T2-Süchtiger
Beiträge: 603
Registriert: 09.11.2008 15:48
Wohnort: CALW

Re: T2a Kasten/Camper Zwitter - mächtig viel Arbeit

Beitrag von olle78 » 28.02.2019 19:43

Auch von mir ein herzliches willkommen!

Wo kommst du denn her? Ich habe eventuell ein Dach für dich, ist ein großes parallel Hubdach ähnlich eines Champagne. Bei Interesse kannst du dich ja melden.

Grüße Oliver
Bild

Benutzeravatar
sham 69
T2-Süchtiger
Beiträge: 1028
Registriert: 16.01.2009 13:48
Wohnort: Dresden

Re: T2a Kasten/Camper Zwitter - mächtig viel Arbeit

Beitrag von sham 69 » 28.02.2019 20:20

Herzlich Willkommen, tatsächlich etwas später...
Das Projekt klingt recht umfangreich. Der Motorteil liest sich ganz nett aber noch etwas zu theoretisch und teilweise noch etwas wild.
78x90,5 ok.
Bei Fragen, fragen.
Viel Spaß hier.
______________
Mfg Emanuel

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste