Bulli-fan78, ehemals Bullifan78, stellt sich und Tante Berta vor

Hier können sich User vorstellen

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Antworten
Bulli-fan78
T2-Fan
Beiträge: 32
Registriert: 30.09.2019 23:31
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Bulli-fan78, ehemals Bullifan78, stellt sich und Tante Berta vor

Beitrag von Bulli-fan78 » 30.09.2019 23:58

Hallo zusammen,

eigentlich muss ich mich nicht mehr vorstellen. Ich habe vor ein paar Jahren das schon mal getan. Aber nochmal eine kleine kurze Info zu mir.
Mein Name ist Peter, ich bin 41 Jahre alt, Papa von 2 Kindern,„noch“ verheiratet und Rollstuhlfahrer.
Damals war ich auf der Suche nach einem T2 mit Automatikgetriebe...

Nun ja, es ist viel passiert seitdem..viel positives wie negatives 😬! Zu den positiven Dingen zählt,dass ich mir endlich den Traum von einem Bulli erfüllt habe. Zumindest was die Karosse angeht 😅.
Vor rund 2 Wochen hab ich mir in den Hintern getreten, habe mir meinen Pap , den Mercedes 309 Wohnwagen und einen PKW-Anhänger geschnappt und bin von der Eifel in die Hauptstadt gefahren. 740 Km einfacher Weg... 22 Uhr ging’s los...8:30 Uhr standen wir bei OldBulliBerlin auf der Matte.
Lucas hatte eine 73 er Westi- Karosse, in einem traumhaften Zustand, da stehen. Ehemals war ein 1700er Motor mit einem Automatikgetriebe verbaut.
Es war Liebe auf den ersten Blick...🥰!
Nun ja...es ging heimwärts. Für die ersten 200Km benötigten wir 7 Stunden,wegen Vollsperrung der A2. In der Eifel angekommen,hatte der 309 dann doch Probleme die Eifel Autobahn hoch.
Insgesamt waren wir 30 Stunden unterwegs!

Nun gut, so viel zum Kauf...ein paar Strapazen muss man über sich ergehen lassen.

Jetzt am Wochenende machte ich mich wieder auf den Weg (Nordhorn)um einen 2. Bulli, komplett mit CJ-Motor und Automatikgetriebe, dafür aber in einem desolaten Zustand zu kaufen. Leider wurden meine und die Erwartung meines Mechanikers enttäuscht und wir machten uns, ohne Bulli, auf den Heimweg. Der Zustand war für den Preis von 5300€ einfach zu schlecht.

Nun bin ich auf der Suche nach einem passenden Aggregat. Soll heißen, mein Favorit ist der CJ- Motor, weil ich bis zu 6 Personen ( 2 Erwachsene und 4 Kinder) und einen Wohnwagen in der Eifel befördern möchte.
Passend dazu benötige ich auch das Automatikgetriebe...am besten als Komplettpaket.

Hat jemand was oder kennt jemand wen, der sowas hat?

Oder kann ich auch einen CJ- Motor nehmen, der vorher an einem Schaltgetriebe verbaut war? Auf was muss ich da achten?

Es ist schön, jetzt wirklich einer von Euch zu sein 😉. Viele Grüße, Peter

Benutzeravatar
AutomaticWesty
T2-Süchtiger
Beiträge: 350
Registriert: 23.03.2012 20:54
IG T2 Mitgliedsnummer: 667
Wohnort: 88339 Bad Waldsee

Re: Bulli-fan78, ehemals Bullifan78, stellt sich und Tante Berta vor

Beitrag von AutomaticWesty » 01.10.2019 15:10

Hallo Peter,

freut mich dass du einen Automaten zurück auf die Bahn bringst. :gut:

Ein paar Gedanken zu deinem Projekt:

Dein 73er Westfalia war vsl. mit dem frühen Automatikgetriebe (003) ausgestattet, dies wurde nur eingeschränkt für Hängerfahrten (VW-seitig) "freigegeben". Mit 6 Personen + Wohnwagen in der Eifel habe ich da bedenken.
Du könntest auf die etwas robusteren späten T2 oder T3 ATM Getreibe ausweichen aber auch die bewegst du in angesprochenen Setting im Grenzbereich.
Nimm ggf. mal Kontakt mit "BulliUli" auf - der hat m.W. belastbare Langzeiterfahrung im Hängerschubsen mit Automatik.

Wenn ich dich richtig verstanden habe, willst du aber sowieso auf ein verstärktes Getriebe für den CJ zurückgreifen. Evtl. findet sich da auch etwas außerhalb des VW-Regal.

Das Anflanschen eines "Standard" Typ 4 an ein Automatikgetriebe geht leider nicht ganz Plug&Play. Spontan habe ich folgendes im Kopf:
- Andere Vergaser Bestückung und Einstellung (Leerlauf / Bedüsung)
- Kickdown (je nach Baujahr/Getriebetyp mechanisch oder elektrisch)
- Durchführung ATM-Peilstab (Loch (inkl. Gummitülle) in Motorverblechung)
- Aufnahme für den ATM-Wandler
- Automatik-Anlasser inkl. unterschiedlichem Zahnkranz
- Unterschiedlich lange Antriebswellen

Einiges wurde auch schon hier im Forum diskutiert.

Grüße
Michael

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 4997
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Bulli-fan78, ehemals Bullifan78, stellt sich und Tante Berta vor

Beitrag von Norbert*848b » 01.10.2019 15:19

Hallo Peter,
sorry, habe bezüglich der Automatik leider kein umfassendes Wissen, kann bestenfalls nur einen Lösungsansatz bieten.
Bulli-fan78 hat geschrieben:
30.09.2019 23:58
… mein Favorit ist der CJ- Motor, weil ich bis zu 6 Personen ( 2 Erwachsene und 4 Kinder) und einen Wohnwagen in der Eifel befördern möchte.
Kommst Du denn mit der Anhägerlast sowie Steigung überhaupt aus?
TÜV befragen?
http://www.vw-t2-bulli.de/data/document ... gerbetrieb
Bulli-fan78 hat geschrieben:
30.09.2019 23:58
mein Favorit ist der CJ- Motor … Oder kann ich auch einen CJ- Motor nehmen, der vorher an einem Schaltgetriebe verbaut war?
Meines Wissens nach sollte wohl der Block der gleiche sein, anstelle der Schwungscheibe wird eine Mitnehmerscheibe montiert (daran wird dann der Drehmomentwandler daran befestigt).
Der Automatikmotor verfügt zudem über andere Vergaser (den konkreten Unterschied kenne ich leider nicht, ist aber am Änderungszustand erkennbar):
https://sowirdsgemacht.com/band18-1/VW-Bus.html#!54
Bulli-fan78 hat geschrieben:
30.09.2019 23:58
Passend dazu benötige ich auch das Automatikgetriebe...
Ja, das sollte dann wohl das 090er Gertriebe werden müssen.
http://www.michaelknappmann.de/bulli/mi ... triebe.htm
http://www.michaelknappmann.de/bulli/mi ... frame.html

… viel Glück bei der Suche!
Vielleicht gibt es noch anderweitige, zielführende Hinweise. :wink:
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Bulli-fan78
T2-Fan
Beiträge: 32
Registriert: 30.09.2019 23:31
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Bulli-fan78, ehemals Bullifan78, stellt sich und Tante Berta vor

Beitrag von Bulli-fan78 » 01.10.2019 17:40

Vielen Dank schonmal für die Ratschläge Jungs...

Der Wohnwagen,den ich ziehen möchte ist ein alter Eriba...Max.600Kg . Der dient nur zum schlafen...wer dort schlafen muss / darf muss noch geklärt werden.

Ich möchte das 090 Getriebe verbauen. Zum Glück gibt es hier nette Leute,die einem mit Rat und Tat zur Seite stehen :D !

Bulli-fan78
T2-Fan
Beiträge: 32
Registriert: 30.09.2019 23:31
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Bulli-fan78, ehemals Bullifan78, stellt sich und Tante Berta vor

Beitrag von Bulli-fan78 » 01.10.2019 17:49

4907CDA9-0153-45F1-9019-F33A07EAAF7C.jpeg
0462395E-8024-48D8-AA45-2504520D4E61.jpeg

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5294
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Bulli-fan78, ehemals Bullifan78, stellt sich und Tante Berta vor

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 01.10.2019 18:27

Hallo Peter,

und in dem hast Du (offizielle, Fahrzeugschein) 6 Sitzplätze??? :shock:
Was hat der für eine Einrichtung - oder innen hinten nur Bus mit 2 Sitzreihen?

Plane Dir für das WoWa-Ziehen einen extra-Ölkühler ein... gerade wenn Du nicht nur im Flachland unterwegs bist.

Bulli und Eriba-Pan Grüße aus Berlin,

Bulli-fan78
T2-Fan
Beiträge: 32
Registriert: 30.09.2019 23:31
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Bulli-fan78, ehemals Bullifan78, stellt sich und Tante Berta vor

Beitrag von Bulli-fan78 » 01.10.2019 18:38

Hi Rolf,
Der hatte eine 3er Klappbank, 1Back to Backsitz und 2 Sitze vorne.
Einen offiziellen Schein habe ich noch nicht. Nur einen amerikanischen Tytle. Steht da was diesbezüglich drin?

Benutzeravatar
Bullischorsch
T2-Süchtiger
Beiträge: 219
Registriert: 10.09.2016 08:46
IG T2 Mitgliedsnummer: 927
Wohnort: Herzogenrath, Städteregion Aachen

Re: Bulli-fan78, ehemals Bullifan78, stellt sich und Tante Berta vor

Beitrag von Bullischorsch » 02.10.2019 20:36

Hallo Peter,

herzlich willkommen!
Mit technischen Tipps kann ich nicht wirklich weiterhelfen. Ich habe aber einen CJ mit 090er Automatic, MJ 77. Wenn ich mal was nachsehen oder fotografieren soll sag Bescheid.
Ich wohne (fast) in Aachen, je nachdem, was Du mit Eifel meinst, kann man sich gerne auch mal treffen.
Ausserdem ist im Kölner Süden regelmäßig Stammtisch, da ist auch der Daniel mit CJ und ATM vertreten. Wenn's nicht zu weit ist für dich.

Grüße
Georg

Bulli-fan78
T2-Fan
Beiträge: 32
Registriert: 30.09.2019 23:31
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Bulli-fan78, ehemals Bullifan78, stellt sich und Tante Berta vor

Beitrag von Bulli-fan78 » 03.10.2019 13:22

Hi Georg,

vielen Dank. Auf Dein Angebot komme ich bestimmt zurück. Ich wohne in der Nähe von Daun/Manderscheid.
Knapp 1,5 Stunden von Dir.
Liebe Grüße, Peter

Benutzeravatar
kölner
T2-Profi
Beiträge: 88
Registriert: 24.03.2014 16:36
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Bulli-fan78, ehemals Bullifan78, stellt sich und Tante Berta vor

Beitrag von kölner » 07.10.2019 12:43

hallo peter, willkommen im forum :bier:

ich fahre einen 73 automatik bus, erst mit dem 1,7 motor und 003 getriebe.
habe aber auf cj und 009 getriebe aufgerüstet, bei fragen kann ich dir gerne zur seite stehen.
habe einige automatik teile angesammelt, teils sehr rare teile, auch vergaser, z.zt 2 getriebe, schaltgestänge, wählhebel, unterdruckleitungen......der bulliuli hier aus dem forum hat bestimmt auch einiges :tel:
gruß detlef

p.s. 6 personen und ww in der eifel....im automatik bus....ist eine herausforderung :versteck:

Bulli-fan78
T2-Fan
Beiträge: 32
Registriert: 30.09.2019 23:31
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Bulli-fan78, ehemals Bullifan78, stellt sich und Tante Berta vor

Beitrag von Bulli-fan78 » 09.10.2019 23:28

Ich bin echt sehr erfreut, wie viel Unterstützung man hier bekommt. Danke Jungs 👍😊

Bulli-fan78
T2-Fan
Beiträge: 32
Registriert: 30.09.2019 23:31
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Tante Berta bekommt Gesellschaft

Beitrag von Bulli-fan78 » 14.10.2019 09:04

94D91A12-F487-445C-A24D-415FE3438250.jpeg
Moin, am Wochenende war ich auf der Veterama. Im Anschluss ging es am Samstag Abend weiter nach Augsburg den 2. Bus,mit Motor😅 abzuholen, den ich eine Woche zuvor gekauft habe.
Eigentlich soll man ja nichts einem Namen geben, dem es an den Kragen geht, aber naja... ich nenne ihn Onkel Bert.
Baujahr 1978, wie ich 😊. Alleine diese Tatsache wird ihn wohl so lange wie möglich am Leben halten.
Zuerst kümmern wir uns um den Motor. Was mit dem Rest geschieht, werde ich sehen.

Wir, mein Vater und ich, waren mittlerweile 4500 Km und 65 Stunden „on the Road“ 😅!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste