Alpentour 2019

Hier gehören Reiseberichte hinein, Infos zu Campingplätzen, Infos über Routen. Bitte dazu die entsprechenden Hinweise und Regeln beachten.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Sergej Fährlich
T2-Kenner
Beiträge: 20
Registriert: 20.05.2008 19:51

Re: Alpentour 2019

Beitrag von Sergej Fährlich » 03.10.2019 11:47

Sehr cool. Der Bericht kommt mir wie gerufen. Genau das und mehr hab ich für nächstes Jahr auch vor.
Schön zu sehen das das offenbar ohne grössere Probleme mit dem T2 alles fahrbar ist. An die Infos
kommt man sonst im Netz ja eher nicht.
Warum hats der MB jetzt zum Fort Pramand geschafft und ihr nicht? Der MB kann doch eigentlich nix besser als der T2.
Lags nur an den Reifen?

Ich will mir ja auf meinen AT Reifen drauf packen, dürfte dann etwas mehr Marge haben.
Aber gut, erst mal muss jetzt über den Winter die Tieferlegung raus..... :roll:
Fett schwimmt oben

Benutzeravatar
powderjunkie
T2-Süchtiger
Beiträge: 206
Registriert: 17.05.2010 10:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Alpentour 2019

Beitrag von powderjunkie » 03.10.2019 12:06

Danke für die tollen Bilder und euren Besuch!
Hat mich gefreut euch kenne zu lernen und euch in unserer Schrauberhalle begrüssen zu dürfen! :bier:
Zwischen Wahnsinn und Verstand ist oft nur eine dünne Wand

Benutzeravatar
aircooled68
Wohnt im T2!
Beiträge: 1295
Registriert: 13.04.2009 22:22
IG T2 Mitgliedsnummer: 779
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Alpentour 2019

Beitrag von aircooled68 » 05.10.2019 18:03

Danke.
bei den von dir beschriebenen Wegen und verlorenen/beschädigten Teilen zweifel ich etwas
Einfach mal ausprobieren, es lohnt sich. Der T2 ist robuster als man denkt. :wink:
Und so richtige defekte waren das nun auch nicht. Ist jeder heimgekommen.
Ich vermute, alle anderen Defekte sind aufgetreten, bevor der Subwoofer hopsgegangen ist.
Der ist wohl nach 8 Jahren an Alterschwäche gestorben. Eine Spule war plötzlich hochohmig, obwohl das Setup locker max. Lautstärke spielen konnte.
Und nett, dass ihr den Radfahrer mitgenommen hat.
Ich glaube, der wäre da oben gestorben, hatte n halben Liter Wasser dabei und war schon völlig unterzuckert. Die Tour hat seine Frau geplant... :unbekannt:
An die Infos kommt man sonst im Netz ja eher nicht.
Denzel Alpenstraßenführer? oder https://alpenrouten.de/alpenpaesse-verk ... erren.html?
Warum hats der MB jetzt zum Fort Pramand geschafft und ihr nicht?
Der war mutiger und hatte etwas mehr Bodenfreiheit. Hätte auch mit dem T2 geklappt, war eine Stelle, die man mit Steinen auffüllen hätte müssen. Sind dann aber 5 Minuten gelaufen. Der MB Fahrer hat sich ein Teil seiner Stoßstange abgerissen... Und der sandige Untergrund wäre sicher auch nicht optimal für Straßenreifen gewesen. Naja, man will ja bei der An- und Rückreise auch Komfort auf der Straße.

und Christian, war schön bei dir. :bier:

Grüße Jan
http://www.vw-mplate.com/mplate-250.htm
https://vw-type2-id.xyz/mplate/22138101
Typ 4 (CA) - 1679cc, 49 kW (66 PS)
Vmax = 141km/h
A89 (1972) = 032 094 206 506 511 616

Sergej Fährlich
T2-Kenner
Beiträge: 20
Registriert: 20.05.2008 19:51

Re: Alpentour 2019

Beitrag von Sergej Fährlich » 08.10.2019 13:27

Das war mehr auf die Fahrbarkeit mit Bus bezogen.
Den Denzel hab ich auch, allerdings ne sehr alte Version.
Und ich tue mir etwas schwer dessen Schwierigkeitsgrade mit den Fähigkeiten des T2 ins Verhältniß zu setzen.
Habe auch schon Videos gesehen wo die Durchfahrt nur für 4x4 erlaubt ist und frage mich was dran ist an der Vorgabe
oder ob die sich damit nur absichern wollen. Richtiges Gelände scheinen die Pisten ja alle nicht zu sein.
Und obwohl wir nur Heckantrieb haben sagt man unseren Bussen ja doch erstaunliche Geländefähigkeiten nach.
Fett schwimmt oben

Benutzeravatar
KaiBLN *529
T2-Süchtiger
Beiträge: 359
Registriert: 11.06.2003 21:03
IG T2 Mitgliedsnummer: 529
Wohnort: Brück im schönen Fläming
Kontaktdaten:

Re: Alpentour 2019

Beitrag von KaiBLN *529 » 11.10.2019 20:44

Sergej Fährlich hat geschrieben:
08.10.2019 13:27
Das war mehr auf die Fahrbarkeit mit Bus bezogen.
(...) Richtiges Gelände scheinen die Pisten ja alle nicht zu sein.
Und obwohl wir nur Heckantrieb haben sagt man unseren Bussen ja doch erstaunliche Geländefähigkeiten nach.
All diese Strecken (und so einiges mehr) sind wir mit dem Goldenen Oktober gefahren. Wer Mitglied in der IG T2 ist, kann jedes Jahr nach der Tour mindestens einen Bericht im BuKu lesen.
Und...pssst!...wer nicht, der kann zumindest ein paar Berichte hier lesen: https://planetaler.wordpress.com/2019/0 ... trip-2019/
Bild
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste