Urlaub mit dem Bulli

Hier gehören Reiseberichte hinein, Infos zu Campingplätzen, Infos über Routen. Bitte dazu die entsprechenden Hinweise und Regeln beachten.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Benutzeravatar
buggy-peter
T2-Süchtiger
Beiträge: 399
Registriert: 06.11.2007 13:50
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: MÜNCHEN

Urlaub mit dem Bulli

Beitrag von buggy-peter » 07.07.2008 21:40

Bin gerade aus der Toskana zurück, das war der erste Urlaub mit dem Bulli.
2.200km und kaum Probleme. Auf der Hinfahrt war die ersten 300km alles OK, in Italien hab ich bei konstant 110 und Öltemperatur auch 110 plötzlich Leistung verloren und es ging gerade mal so mit 90 Km/h weiter. Nach kurzer Pause lief er wieder etwa 10 Minuten 110 und dann Gleiches wieder. Bin dann nur noch Landstrasse gefahren, das ging prima. Ich vermute, die Vergaser sind mir vereist, habe aber außer ein paar Kondenswasertropfen außen am Ansaugrohr nix gesehen. Später hab ich dann das Gemisch etwas fetter gedreht und es gab nie mehr Probleme.
Durchschnittsverbrauch waren 11,5 Liter bei stehts flotter fahrweise. Das ist denke ich ein prima Wert für den 2Ltr. CJ Motor.

Einmal ist die Bremse hinten nicht mehr richtig aufgegangen, hab ich am schwarzen Bremsstaub auf der hinten-links-Felge bemerkt. Seither quitscht er beim Bemsen. Muß die nächsten Tage da mal nachsehen, wie die Beläge aussehen und warum die Mechanik nicht mehr richtig rückstellt. Wurde eigentlich alles vor dem Urlaub neu gemacht.

Auf der Rückfahrt bin ich übers Timmelsjoch (2500m.ü.M.). Das ging stellenweise nur im 2. Gang mit 45Km/h. Hat der Bulli aber prima gemacht und ohne murren und ohne zu heiß zu werden. Überhaupt, trotz glühender Hitze in der Toskana über 14 Tage (35 bis 40 Grad) gab es nie Kühlungsprobleme am Motor.

Also ich muß sagen, daß war wirklich entspanntes Fahren, auch dank der guten Sportsitze. Ich habe eine Urlaubsfahrt wirklich schon Jahre nicht mehr so genossen.

Weiß eigentlich jemand, wie der Bulli in Italien heißt?

Die haben immer "Macholino", oder so ähnlich gerufen.

Benutzeravatar
Peter E.
Wohnt im T2!
Beiträge: 3075
Registriert: 04.06.2003 15:08
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitrag von Peter E. » 07.07.2008 21:54

Timmelsjoch ist klasse! Warst du beim Brückenwirt Pizza essen?

Bild
Zuletzt geändert von Peter E. am 07.07.2008 22:18, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
buggy-peter
T2-Süchtiger
Beiträge: 399
Registriert: 06.11.2007 13:50
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: MÜNCHEN

Beitrag von buggy-peter » 07.07.2008 22:11

Nein, war ich nicht.

Wenn ich den Tipp vorher gehabt hätte, dann...

Leider haben wir vom Timmelsjoch nicht wirklich was gesehen, alles war total neblig, erst die Abfahrt in Österreich gab wieder die Sicht frei. Ich vermute aber, die italienische seite ist wirklich spannender.

Bild

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5321
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Urlaub mit dem Bulli

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 07.07.2008 23:55

Hallo Italien-Fans,
buggy-peter hat geschrieben:Bin gerade aus der Toskana zurück...
Wir sind letzte Woche auch gerade aus einem 3 Wochen Urlaub in der Toskana zurückgekehrt... luftgekühlt, aber noch nicht mit Bulli...
http://www.vw-karmann-ghia.de/badura/in ... ravel-2008

Wir freuen uns schon mit dem Bulli gen Süden starten zu können - hoffentlich 2009...
buggy-peter hat geschrieben:...Ich vermute, die Vergaser sind mir vereist
Bei den Temperaturen? Vielleicht auch Dampfblasen im Vergaser weil zu heiß.
buggy-peter hat geschrieben:Durchschnittsverbrauch waren 11,5 Liter
Danke für die Info - dass lässt uns hoffen... davor grault es uns ein wenig...
(unser 50PS Typ 14 begnügte sich mit 7.5 l trotz flotter Fahrweise und viel Gepäck)
buggy-peter hat geschrieben:Weiß eigentlich jemand, wie der Bulli in Italien heißt?
Die haben immer "Macholino", oder so ähnlich gerufen.
Maggiolino heißt der Käfer in Italien.
Wie der Bus heißt weiß ich auch noch nicht... werden es aber bis 2009 noch rausfinden :wink:

reiselustige Grüße aus Berlin

Benutzeravatar
B.C.
Wohnt im T2!
Beiträge: 1946
Registriert: 05.05.2006 12:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 490

Beitrag von B.C. » 08.07.2008 01:32

@buggy-peter: Ich tippe bei deinem Problem auf eine zu niedrige Fördermenge der Benzinpumpe. Prüfe die mal. Wenn zu niedrig, nimm die Benzinpumpe raus und meß' die Länge der Stößelstange (ich glaube 127mm aus dem Gedächnis aber ohne Gewähr! Müsste ich bei Interesse nachschlagen). Ansonsten habe ich auch schon total verhärtete Membrane gesehen oder die Membrane waren falsch (ohne Vorspannung) montiert. Die Fördermenge war auch in diesen Fällen zu niedrig.
Sollte die Fördermenge zu niedrig sein und Du hast noch Fragen, melde dich.

Grüsse

Benutzeravatar
Harald
Wohnt im T2!
Beiträge: 6382
Registriert: 10.06.2003 11:18
Wohnort: Bremen

Beitrag von Harald » 08.07.2008 10:21

Moin Peter(s),

wir sind ja auch gerade aus 10 Tagen Gardasee zurück. Eure Pässe traue ich mich nicht, da ziemlich ausgeprägte Höhenangst meinerseits, da reicht mir die (kurze) Europabrücke absolut!

War ja nun das dritte Mal am Gardasee. Was mir dies Jahr sehr positiv aufgefallen ist:

- Brennerautobahn:
Häufig Überholverbot nun auch für Wohnwagen. Sehr angenehm, weil die die LKW (für die ja auch Überholverbot ist) ausbremsen und man da herrlich mit 100 bis 110 km/h vorbeischnurrt.

- Gardasena occidentale:
Für mich eine der schönsten Strecken überhaupt, Westseite des Gardasee. Nun LKW-Verbot. Wirklich angenehm, weil teilweise enge Kurven und dunkle Tunnel, da war das ein blödes Gefühl, wenn einem der Riesen-LKW mit 100 km/h im Dunkeln entgegenkam

- italienische Einstellung zum Bulli:
Habe ich noch nie erlebt, daß sich die Italiener so nach dem Bulli umgedreht haben. Selbst die nervenden Rollerfahrer haben noch den erhobenen Daumen gezeigt, bevor sie sich mit ihrer Todessehnsucht vor meinen Gaskasten geworfen haben.

Mein Durchschnittsverbrauch lag auch so zwischen 10,5 (Abfahrt vom Brenner) und 12,5 (Städtetouren um den Gardasee) Litern, begeistert hat mich mein Ölverbrauch: Auf 3.069 km etwa 1/2 Liter!

Bei Deinem Leistungsproblem, Peter, sehe ich auch nicht die Möglichkeit einer Vereisung, viel zu warme Außentemperaturen dafür. Die vorstehenden Tips sind alle gut, erwäge vielleicht auch mal die Umrüstung auf elektrische Benzinpumpe, nette Feierabendbastelei (aber nur dann nett, wenn der Tank fast leer ist!). Was mir noch einfällt: Vorne am linken Vergaser ist doch so ein Thermoelement (messingsfarbend). Vielleicht stimmt mit dem was nicht.

Grüße,
Harald*393

Benutzeravatar
Toffi
T2-Süchtiger
Beiträge: 289
Registriert: 23.03.2008 22:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Innsbruck/Bonn

Beitrag von Toffi » 08.07.2008 11:33

Eure Pässe traue ich mich nicht, da ziemlich ausgeprägte Höhenangst meinerseits, da reicht mir die (kurze) Europabrücke absolut!
Soviel zum Thema Höhenangst auf der Europabrücke:
HERZ DER ALPEN

Kann ich nur empfehlen! :wink:

Grüße aus Innsbruck

Benutzeravatar
Harald
Wohnt im T2!
Beiträge: 6382
Registriert: 10.06.2003 11:18
Wohnort: Bremen

Beitrag von Harald » 08.07.2008 11:45

Jaaaa,

ganz toll Toffi - schönen Dank für den Link. Habe bis Sekunde 42 angeschaut und muß jetzt mal versuchen, meine Zehen aus der Schuhsohle zu prökeln.

Solange die keine Bullis da runter werfen geht´s aber noch :cry:

Grüße,
Harald*393

Benutzeravatar
Toffi
T2-Süchtiger
Beiträge: 289
Registriert: 23.03.2008 22:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Innsbruck/Bonn

Beitrag von Toffi » 08.07.2008 11:53

Hmm, so schlimm? Entschuldigung!!!
Dachte ich könnte Dir mit einer Schock-Therapie helfen. :twisted:

Nächstes mal dann doch besser ein link von einer Bullirestauration, den Benzinpreisen von 1970...etc.

LG Chris der keine Trauma-verursachenden-Videos mehr reinstellt.

EDIT: Vertragen eben nicht alle die Höhe gut.LINK

Benutzeravatar
Harald
Wohnt im T2!
Beiträge: 6382
Registriert: 10.06.2003 11:18
Wohnort: Bremen

Beitrag von Harald » 08.07.2008 12:14

Wuäääääh!

Toffi, wie kriegt man solche Videos gefunden? Und wer filmt eine sich übergebende 14jährige? Und was esse ich jetzt zu Mittag?

Fragen über Fragen, auf die ich von Toffi keine Antwort will!

Grüße,
Harald*393

Benutzeravatar
Toffi
T2-Süchtiger
Beiträge: 289
Registriert: 23.03.2008 22:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Innsbruck/Bonn

Beitrag von Toffi » 08.07.2008 12:20

:cry:

Benutzeravatar
boggsermodoa
Wohnt im T2!
Beiträge: 6949
Registriert: 22.12.2003 12:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Beitrag von boggsermodoa » 08.07.2008 13:24

Eure Pässe traue ich mich nicht, da ziemlich ausgeprägte Höhenangst meinerseits, da reicht mir die (kurze) Europabrücke absolut!
Hmm,
daß es dahinter irgendwo ans Meer geht, war mir eigentlich immer wurscht, aber die Alpen zu überqueren, OHNE die Pässe zu fahren :?: :?: :?: , das ist ja, wie ein Konzertbesuch, bei dem man nur mit der Garderobenfrau quatscht, ohne den Saal zu betreten! Na ja, wenn's 'ne tolle Frau ist ...

Bild

Das ist meine "Müslikiste", die sowohl im VW als auch auf dem Gespann immer dabei ist. Die meisten Timmelsjoch-Bäpper habe ich freilich mit dem Solomotorrad eingefahren.
Bammel habe ich eher in Tunnels. Ich mußte mal mit dem Motorrad durch den Mont-Blanc-Tunnel, weil alle Pässe gesperrt waren :cry: und in Lyon, zu Zeiten als da noch der ganze Durchgangsverkehr mitten durch die Stadt mußte, habe ich im Tunnel im Stau auf dem Motorrad mal einen Filmriß erlitten (Vergiftung).
Übrigens: Ist schon mal jemand mit dem VW-Bus über die Brückenverbindung nach Skandinavien gedüselt? Da hätte ich etwas Muffe wg. Seitenwind.

Gruß,

Clemens

Benutzeravatar
Harald
Wohnt im T2!
Beiträge: 6382
Registriert: 10.06.2003 11:18
Wohnort: Bremen

Beitrag von Harald » 08.07.2008 13:36

boggsermodoa hat geschrieben:Übrigens: Ist schon mal jemand mit dem VW-Bus über die Brückenverbindung nach Skandinavien gedüselt? Da hätte ich etwas Muffe wg. Seitenwind.

Gruß,

Clemens
Seitdem ist meine Höhenangst besonder ausgeprägt!

Fährste mit dem Bulli schön so mit 60-80 km/h lang, siehst unter Dir Segelboote, die der Spur Z beim Modellbau nahekommen, wirklich nur Millimeter groß - und plötzlich versetzt Dein Bulli ´n Meter nach rechts, Richtung dünnem, filigranem Geländer. Ehe Du überhaupt schnallst, was los ist, bist Du wieder links!

Windabdeckung durch Brückenpfeiler.

Machste dreimal mit. Ich mußte mit meinem Großhirn am Ende der Brücke meinen Fingern befehlen, das Lenkrad loszulassen. Fahre ich nie, nie wieder!

Grüße,
Harald*393

Benutzeravatar
T2Bulli
T2-Süchtiger
Beiträge: 928
Registriert: 01.07.2008 20:29
Wohnort: Greifswald

Beitrag von T2Bulli » 08.07.2008 18:10

Ist schon mal jemand mit dem VW-Bus über die Brückenverbindung nach Skandinavien gedüselt? Da hätte ich etwas Muffe wg. Seitenwind.
Ich bin zwar nicht die von dir gemeinte Brücke gefahren, aber die 6 Kilometer lange Brücke zur Insel Öland (Schweden) von Kalmar aus hat es auch in sich. Auf die Insel rauf war ja noch alles OK, aber als wie wieder zurück wollten, war da sehr starker Wind.
Da es so gut wie keine Seitenbegrenzung gab (nur so ein hüfthohes Fußgängergeländer) und die LKW trotz Überholverbots an einem vorbeirauschten, sah man sich dem Wasser schon sehr nahe. Ich kann euch sagen, ich hatte noch nie so nasse Hände (vom Schwitzen), was das Lenkradhalten noch zusätzlich erschwerte.
Ich habe sonst keine Höhenangst und bin ja auch an der Küste großgeworden, aber ich war wirklich froh als das zu Ende war.
Bei meiner Freundin dachte ich sogar, das sie gleich den Festhaltegriff vom Bulli in der Hand hält. Sie war dem Meer ja noch ein Stückchen dichter... ;)

Die Ölandbrücke war übrigens mal die längste Brücke Europas. Sie ist immerhin schon 35 Jahre alt. Momentan hält sie wohl noch den Status der zweitlängsten Brücke Europas.

Prinzipiell kann ich die Tour aber nur empfehlen. Skandinavien ist echt perfekt um mit dem Bulli Urlaub zu machen.

Grüße, Basti
Fahre Bus, der Umwelt zuliebe!

Benutzeravatar
Harald
Wohnt im T2!
Beiträge: 6382
Registriert: 10.06.2003 11:18
Wohnort: Bremen

Beitrag von Harald » 08.07.2008 18:44

T2Bulli hat geschrieben: Prinzipiell kann ich die Tour aber nur empfehlen. Skandinavien ist echt perfekt um mit dem Bulli Urlaub zu machen.
Grüße, Basti
Vor allem, wenn es der einzige Urlaub ist, den man in dem Jahr kriegt und es 10 Tage ununterbrochen regnet. Da bringt man dann sogar seine 2L Autan unangebrochen wieder zurück!

Selber so erlebt vor ein paar Jahren. Nach drei Tagen war alles im Bulli klam und wir gingen uns wahnsinnig auf die Nerven. Keine Stadt, keine Ausweichmöglichkeiten bei Regen - gerade in Schweden fanden wir das nicht so dolle.

Bei schönem Wetter: Stimme Dir einschränkungslos zu.

Grüße,
Harald*393

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast