Empfehlung für Reisefreunde bzw Bulli-Abenteurer

Hier gehören Reiseberichte hinein, Infos zu Campingplätzen, Infos über Routen. Bitte dazu die entsprechenden Hinweise und Regeln beachten.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Benutzeravatar
gormi
T2-Süchtiger
Beiträge: 153
Registriert: 19.07.2008 20:45
IG T2 Mitgliedsnummer: 182
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Empfehlung für Reisefreunde bzw Bulli-Abenteurer

Beitrag von gormi » 02.08.2016 00:10

Hallo liebe Bulli-Explorer!

Da stöbere ich mal wieder so durch das Forum und lese Reiseberichte und auf einmal fällt mir auf: Hier wurde noch nie über IOverlander geredet!

Dieses freundliche Programm - oder die App - hat uns auf unserem Panamerikana-Abenteuertour 1,5 Jahre lang begleitet, ist auf dem amerikanischen Kontinent und in Afrika schon sehr weit verbreitet bei (Fern-)Reisenden und auch hier in Europa immer mehr im Kommen.

Reisende können dort für andere Reisende ihre besten Übernachtungsplätze eintragen, kategorisieren und verfügbar machen. Auch unschöne Erfahrungen werden hier ehrlich wiedergegeben. Es wird vor Kontrollen gewarnt, Gas-Refill-Stationen oder unkomplizierte Grenzübergänge angezeigt. Jeder gibt seine Informationen unkompliziert ein und macht sie für andere Verfügbar.

Sehr oft haben wir mit diesem Programm sichere und schöne Übernachtungsplätze (wild oder auf Campingplätzen) zum besten Preis gefunden. Da man sofort auch weiß, was andere gezahlt haben, war auch das Handeln in der Regel von großem Erfolg gekrönt, sofern überhaupt nötig.

Da wir kein Smartphone auf unserer Reise hatten, haben wir Ioverlander über den Pc genutzt und die Daten händisch rausgeschrieben. Man kann aber alles ganz praktisch auch von seinem Smartphone machen. Sich sogar per GPS zu den Plätzen direkt lotsen lassen. Das Programm ist kostenlos.

Ihr findet es unter http://www.ioverlander.com

Die Macher kenne ich nicht persönlich und ich wurde auch von keinem aufgefordert, hier Werbung zu machen. Wir waren nur auf unserer Reise wirklich sehr angetan von dieser Reisehilfe.

Guckts euch mal an! :wein:

Gorm

Benutzeravatar
Polle
Wohnt im T2!
Beiträge: 3434
Registriert: 15.09.2008 22:12
IG T2 Mitgliedsnummer: 773
Wohnort: Ahrensfelde bei Ost-Berlin

Re: Empfehlung für Reisefreunde bzw Bulli-Abenteurer

Beitrag von Polle » 02.08.2016 07:36

Hey Gormi
Schön daß ihr heile wieder zurück seid. Ich hoffe, dein Bus hat es auch überlebt und steht daheim im Stall.

Hab mir eben deinen Link angesehen. Klingt interessant. Leider gibt's das als App nur für Handys vom angeknabberten Apfel. Für Android scheint da nix verfügbar zu sein. Das ist schade.
Trotzdem danke für den Tip.
Sowas wird hier kaum jemand auf dem Sender haben. Obwohl es saumäßig praktisch ist, wenn die Daten gepflegt werden und sich viele mit einbringen.

Gruß Polle
Bild Bild

Benutzeravatar
gormi
T2-Süchtiger
Beiträge: 153
Registriert: 19.07.2008 20:45
IG T2 Mitgliedsnummer: 182
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung für Reisefreunde bzw Bulli-Abenteurer

Beitrag von gormi » 02.08.2016 08:32

Hi Polle,

Ich habe kein Smartphone aber eigentlich bin ich mir sicher, dass es auch für Android diese App gibt. Die meisten Overlander sind nämlich eher Apple-Ablehner. Ich glaube am Anfang gabs nur eine Apple App aber irgenwie kann ich mich dran erinnern, dass wir in Kolumbien jemand getroffen haben, der uns gesagt hat, dass es endlich eine Android Version gibt.

Ja, das Tolle an dem Programm ist, dass es ständig aktuell gehalten wird von anderen Reisenden. Du kannst zm Beispiel auch melden, wenn etwas geschlossen hat, oder nicht mehr so schön ist.

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 4807
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung für Reisefreunde bzw Bulli-Abenteurer

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 02.08.2016 09:21

Hallo Gormi,

erstmal willkommen zurück! Tolle Tour! Tolle Doku auf eurem Blog! :respekt:

Die iOverlander Seite sieht nicht schlecht aus, Danke für den Hinweis...
werde ich mir auch auf mein böses "iPhone" packen... :wink:
Was mich am meisten stören wird: es gibt keine Offline Option (Daten vorher saugen für eine Region).

Habe auch einige wenige, aber nicht alle Locations wieder gefunden meiner Touren Richtung Marokko & Iran oder hier in Berlin.
Es sind zu noch wenig Einträge um den Bewertungen trauen zu können - manche sind noch sehr eigenwillig.
Die Frage ist oft, welche Zielgruppe gibt da ihr Urteil ab - die Jogurtbecher-NeuWoMo-Fraktion, Biker, Geländewagen-Fahrer...

Bisher halfen uns immer klassische Reiseführer für Camper und
Foren wie http://www.wuestenschiff.de und viele Kontakte unterwegs.

Bis zur unseren nächsten großen Tour mit Bulli auf anderem Kontinent dauert es noch ein paar Winter. :oops:
(Reisen kommt dabei aber nicht zu kurz - waren dieses Jahr mal eben so in Usbekistan, ein Highlight der Seidenstraße :wink: )

Grüße,

Benutzeravatar
aircooled68
T2-Süchtiger
Beiträge: 1101
Registriert: 13.04.2009 22:22
IG T2 Mitgliedsnummer: 779
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Empfehlung für Reisefreunde bzw Bulli-Abenteurer

Beitrag von aircooled68 » 02.08.2016 11:06

Hi,
im Googleplaystore ist die App aber zu finden...
https://play.google.com/store/apps/deta ... roid&hl=de

Gruß Jan
Bild
Typ 4 (CA) - 1679cc, 49 kW (66 PS)
Vmax = 141km/h
A89 (1972) = 032 094 206 506 511 616

Benutzeravatar
Andy
T2-Süchtiger
Beiträge: 385
Registriert: 13.04.2013 22:40
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Schermbeck

Re: Empfehlung für Reisefreunde bzw Bulli-Abenteurer

Beitrag von Andy » 02.08.2016 11:53

bei apple nit..
Andy
Bild
Bild

Benutzeravatar
Polle
Wohnt im T2!
Beiträge: 3434
Registriert: 15.09.2008 22:12
IG T2 Mitgliedsnummer: 773
Wohnort: Ahrensfelde bei Ost-Berlin

Re: Empfehlung für Reisefreunde bzw Bulli-Abenteurer

Beitrag von Polle » 02.08.2016 11:56

Oh. Hab ich garnicht gefunden. Komisch.
Aber runterladen kann ichs da auch nicht. Irgendwie weigert sich da mein Schmartpfon.
Bild Bild

Benutzeravatar
ghiafix
Wohnt im T2!
Beiträge: 1348
Registriert: 05.11.2008 14:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 555
Wohnort: Gerlingen
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung für Reisefreunde bzw Bulli-Abenteurer

Beitrag von ghiafix » 02.08.2016 12:34

Polle hat geschrieben:Oh. Hab ich garnicht gefunden. Komisch.
Aber runterladen kann ichs da auch nicht. Irgendwie weigert sich da mein Schmartpfon.
Leider steht in den Beurteilungen, dass seit Android 6.xx die App nicht mehr richtig funzt (kein GPS und keine Bilder).

:-(

Harald
Bild

So, nu hab' ich auch 'nen Blog:
https://stallarbeiten.blogspot.com

Benutzeravatar
Wolfgang T2b *354
Wohnt im T2!
Beiträge: 1777
Registriert: 27.04.2004 12:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 354
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung für Reisefreunde bzw Bulli-Abenteurer

Beitrag von Wolfgang T2b *354 » 02.08.2016 14:24

Hallo Gorm,

danke für den Link. Wir hatten unterwegs schon mal von ioverlander gehört, doch das war meistens von Edelreisenden mit Appel und Ei(-Phone) und wir gingen davon aus, dass es eher um Golfplätze und gute Hotels geht. Bei "normalen" Reisenden haben wir das bisher noch nicht gesehen. Vielleicht liegt es daran, dass es im südlichen Afrika exzellente Navi-Daten gibt, mit denen fast alle herumfahren.

Ich habe spaßeshalber mal die Route, die wir letztes Jahr in Kenia und Tanzania gefahren sind, verglichen und bin positiv überrascht. Da war doch einiges recht präzise eingezeichnet, auch in abgelegenen Gegenden, obwohl es für die beiden Länder gerade mal gut 100 Hinweise gibt.

Da ich die Daten ohnehin auf PC und nicht auf Smartphone brauche, werde ich mir den Link mitnehmen und von unterwegs regelmäßig mal anzapfen.

Danke nochmals für den Hinweis und schöne Grüße

Wolfgang

Benutzeravatar
gormi
T2-Süchtiger
Beiträge: 153
Registriert: 19.07.2008 20:45
IG T2 Mitgliedsnummer: 182
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung für Reisefreunde bzw Bulli-Abenteurer

Beitrag von gormi » 02.08.2016 18:28

Hallo Wolfgang,

Genau an dich habe ich bei diesem Thread gedacht! Genau an dich!

Habe eben dem kleinen eine Neue Plakette verpassen lassen und bin im Kopf jetzt auch schon in Afrika..Hoffentlich unser nächstes Abenteuer.

Mal sehen, wie lange es noch dauert bis wir den kleinen im Container nach Namibia schicken. Wenn alles glatt geht, dürften 2 Jahre sparen reichen!

Ahoi!

An Rolf Stephan: Mit den Versionen von den Handys kenne ich mich leider überhaupt nicht aus. Wenn man die App runterlädt, so meine ich, hat man alle Übernachtungsplätze und Points of interest lokal auf dem Smartphone gespeichert. Per GPS kann das Programm dann ohne internet dich dahin lotsen. Das große Problem sind aber glaub ich die Karten, die immer irgendwo gezogen werden müssen. Ich meine es gibt aber auch Karten, die man da benutzen kann. Maps.me oder so irgendwie hiess das. Wie gesagt: ich bin kein Handyprofi aber obwohl wirs Steinzeitlich benutzt haben, hat es uns sehr geholfen!

Gruß
Gorm

Der Tüv-Prüfer hat im Übrigen nicht schlecht über unsere 870.000Km auf dem Tacho gestaunt :shock:

Benutzeravatar
Polle
Wohnt im T2!
Beiträge: 3434
Registriert: 15.09.2008 22:12
IG T2 Mitgliedsnummer: 773
Wohnort: Ahrensfelde bei Ost-Berlin

Re: Empfehlung für Reisefreunde bzw Bulli-Abenteurer

Beitrag von Polle » 02.08.2016 19:40

Geil. Mir ist gerade das Bier wieder ausm Gesicht gefallen.
870.000 km. Das ist mal ne Ansage. Die letzten 130.000 holste dir auch noch. Und dann wirst mal bei VW vorstellig.
Mal sehen, ob die was springen lassen.
Bild Bild

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 4807
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung für Reisefreunde bzw Bulli-Abenteurer

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 02.08.2016 19:43

Hallo Gorm und Reisende,

auf dem Smartphone außerhalb Europas nutze ich "Be-on-road" https://www.beonroad.com/,
dass mittels OpenStreetMaps Kartenmaterial auch schon sehr gut offline funktioniert.
(Hilfreich wenn man z.B. die arabischen Hinweisschilder nicht so gut entziffern kann :mrgreen: )
Länder/Regionen/POI lädt man sich vor beim nächsten WiFi Access Point und dann gehts los wie mit Navi...

Für manche höher frequentierte Reiseländer wie Marokko gibt es auch noch einzelne Apps von TomTom.

Notebook nehme ich meist nur 'ne alte kleine 12" Kiste mit für die Datensicherung der Bilder
(auf kleinen Datenträgern - nicht auf dem Notebook, dass eher mal geklaut wird).

Grüße,

Benutzeravatar
gormi
T2-Süchtiger
Beiträge: 153
Registriert: 19.07.2008 20:45
IG T2 Mitgliedsnummer: 182
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung für Reisefreunde bzw Bulli-Abenteurer

Beitrag von gormi » 02.08.2016 19:58

@ Polle: Ich bin skeptisch!
Das Problem : Das dauert ewig. Ich bin in 1,5 Jahren Vielfahrer-Reise gerademal 72.000 Km gefahren und seit ich den Bus habe (etwas mehr als 10 Jahre ca. 275.000) --> Und ich bin mal ne Zeit lang sehr sehr sehr viel Bulli gefahren!

Da es erstmal aber mit der Vielfahrerei nicht so weitergeht, gehen da noch so ein oder zwei Jahrzehnte dahin bis der Tacho auf Null dreht.

Wenn man nämlich von Südafrika aus zurückfährt, dann wirds auch schwer, mehr als 50.000 dazuzufahren.

Benutzeravatar
Wolfgang T2b *354
Wohnt im T2!
Beiträge: 1777
Registriert: 27.04.2004 12:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 354
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung für Reisefreunde bzw Bulli-Abenteurer

Beitrag von Wolfgang T2b *354 » 02.08.2016 20:49

Hallo Gorm,
Polle hat geschrieben:Geil. Mir ist gerade das Bier wieder ausm Gesicht gefallen. 870.000 km.
Mir auch!! Bisher wusste ich nur von Michael Knappmann, dass er an die 600.000 runter hatte. Aber fast 900.000, das ist ein paar Mal mehr um die Welt! :respekt: :respekt:

Wenn Du tatsächlich runter nach Südafrika kommst, dann wackelt vermutlich die Million. Wir haben gerade mal ein Drittel davon runter - aber 200.000 davon in Afrika - und den Eindruck, wir wären relativ viel gefahren. Ist Dein Vorbesitzer mal nach Kilometergeld bezahlt worden?
gormi hat geschrieben:gehen da noch so ein oder zwei Jahrzehnte dahin bis der Tacho auf Null dreht.
Der Bus ist zwar ein FAHRzeug, aber man kann damit auch ohne viel zu fahren Spaß haben. Wenn wir unterwegs sind, sehen wir zu, dass wir im Durchschnitt auf nicht mehr als 100 km/Tag kommen, trafen aber auch Leute, die in zwei Wochen 5000 km abgespult haben. Oder in zwei Monaten von Hamburg nach Kapstadt.

Wenn Du es also eher ruhig angehen lässt, dann sind die fehlenden 130.000 km nach vier Jahren Urlaub auf dem Tacho :roll:. Jetzt musst Du nur noch genug Urlaub bekommen... :mrgreen:

Im Wüstenschiff-Forum bietet gerade einer die Mitfahrt in seinem 40'-Container von D nach Walvisbai an. Für 2500 €, doch das kommt sicher viel zu früh für Dich.

Zu ioverland: Im Süden und Osten Afrikas ist Tracks4Africa quasi Pflicht. Da in ioverland ja auch die Koordinaten angegeben sind, sollte es kein Problem sein, die Daten auf dem Navi zu nutzen. Wenn ich mir die Anzahl der Einträge anschaue, dann ist ioverland eher eine amerikanisch dominierte Angelegenheit, allein Mexiko hat mehr als Afrika. Dafür kostet Tracks4Africa Geld, ioverland offensichtlich nicht.

Mal sehen, wie sich die Dinge in Zukunft entwickeln.

Schöne Grüße

Wolfgang, der schon wieder mit den Hufen scharrt und seine Sachen zusammen sammelt (nächsten Monat geht's los)

Benutzeravatar
gormi
T2-Süchtiger
Beiträge: 153
Registriert: 19.07.2008 20:45
IG T2 Mitgliedsnummer: 182
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung für Reisefreunde bzw Bulli-Abenteurer

Beitrag von gormi » 02.08.2016 23:23

@ Wolfgang:
Ja, so richtig konnte ich mir die 590.000 Kilometer bei Kauf auch nicht erklären. Es hat sogar in den ersten Tagen gedauert, bis ich gemerkt habe, dass der Tacho mehr als 100.000 zählt. Ich dachte, da ich noch keine Erfahrung hatte, dass es nur 5-Stellige Tachos gab und da ich ihn nur wenige Kilometer entfernt auf einem "Schrottplatz" gefunden habe, habe ich nicht geschaut, wie sich die Zahlen drehen, als ich ihn die paar KM nach Hause gefahren habe. Irgendwie dachte ich die letzte Stelle sei für 100-Meter-Schritte. Dann hat er erstmal ewig gestanden, wurde geschweißt und alles und irgendwann hab ich dann gemerkt,dass ich einen Bus gekauft habe, von dem ich dachte, er hat nur 10% der Laufleistung, die er wirklich hatte.

Nachforschen ist schwierig über den verstorbenen Vorbesitzer. Er war seinem Namen nach Grieche, was sich auch mit dem Ouzo-Fund im Schmugglerfach unter dem Boden deckte. Die Werkstatt, die ihn gewartet hat, meinte der Vorbesitzer hat teilweise im Bus gelebt und ist immer zwischen Griechenland und Deutschland "unterwegs gewesen". Griechisches Geld war überall verstreut und ein paar Aufkleber hatte er auch noch drauf.

Ich hab mich dann einfach mit den Kilometern abgefunden, nen neuen Motor zusammengebaut, ihn gestrichen und versucht,mich in den Griechen hineinzuversetzen, als ich alles im Interieur aufgepeppelt habe. Dann bin ich ihn jahrelang selbst als Alltagsauto gefahren und hab ihn in den letzen 2 Jahren über 72.000km durch die Amerikas gequält. Er war immer fair zu mir auch bei 46 Grad im Schatten oder auf 5100 Metern über dem Meeresspiegel. Dabei wurde er immer am Leben erhalten und technisch auf einer soliden 3-. Show und Shine war gestern!

Er wurde wohl einfach irgendwann vergessen wegzuwerfen. Und da bin ich froh drum!

Ich hoffe der Grieche dreht sich nicht im Grabe herum.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste