Wildes Campen und Reisen in Europa...

Hier gehören Reiseberichte hinein, Infos zu Campingplätzen, Infos über Routen. Bitte dazu die entsprechenden Hinweise und Regeln beachten.
Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5630
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wildes Campen und Reisen in Europa...

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 10.03.2013 19:18

Skandinavien besteht aus mehreren Ländern - und nicht in jedem davon darf man wild campen.
Man macht dabei auch gerne einen Unterschiede zwischen Wohnmobil und Zelt.
Das Jedermannsrecht bezieht sich nicht nur auf Campen - und es gibt es nicht nur in Skandinavien.
Und es gibt auch ein paar Einschränkungen, die zu beachten sind.
Also nicht alles wild in ein Topf werfen...

Am freiesten kann man sich in Schweden bewegen - nach meinen Erfahrungen... die aber einige Jahrzehnte alt sind :oops:
Wer sich zu benehmen weiß, Besitzer fragt, Abstand hält, nicht ins Gelände fährt, nicht über mehrere Tage verweilt, ... hat keine Probleme.

Wir haben sogar vor einer Behörde im Malmö gezeltet... es war halt dunkel und Sonntag Abend... am Morgen dann etwas Autolärm und der Gärtner mit Rasenmäher nahm Rücksicht auf uns und mähte im großen Kreis um uns rum, bis wir aus dem Zelt krochen und sahen wo wir unser Lager aufgeschlagen hatten, oops :happy:

Benutzeravatar
T2Bulli
T2-Süchtiger
Beiträge: 934
Registriert: 01.07.2008 20:29
Wohnort: Greifswald

Re: Wildes Campen und Reisen in Europa...

Beitrag von T2Bulli » 12.03.2013 23:13

Wir haben bisher in Deutschland, Schweden, Norwegen, Polen, Litauen, Lettland und Estland "wild" übernachtet. Immer ohne Probleme und in der Regel für eine Nacht. Die Auswahl der Möglichkeiten ist dabei sehr groß: Vor einer Grundschule, auf einem Feld oder einer Wiese, in Schweden und Norwegen fast immer am Wasser und oft sogar mit guten Toiletten und manchmal mit Sauna am Hafen.

Ich muss allerdings sagen, dass es uns in den ersten Jahren schwer fiel einen guten Platz zu finden. Oft führen die kleinen Weg zu einzelnen Gehöften, Wege zum Wasser sind privat oder ein Verbotsschild lässt einen doch umdrehen. Aber irgendwie findet sich immer ein nettes Plätzchen. Wenn Spaziergänger vorbeikommen, grüßt man einfach freundlich uns alles ist gut.

Auf deutschen Autobahnraststätten haben wir auch schon ein paar Mal gegrillt und die Duschmöglichkeiten genutzt. Das Grillen löst nur interessierte/verwunderte Blicke aus, hat aber selbst die Ordnungshüter nicht gestört.

Gruß, Basti
Fahre Bus, der Umwelt zuliebe!

bobo79
T2-Autor
Beiträge: 2
Registriert: 03.05.2013 11:34
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Wildes Campen und Reisen in Europa...

Beitrag von bobo79 » 03.05.2013 11:43

Hallo,
habt ihr Erfahrungen mit Wildcampen in Frankreich (Atlantiküste)?
Möchte diesen Sommer für 3 Wochen zum Surfen hin und bin gerade an der Reiseplanung...

Danke und Gruß
Bobo

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5630
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wildes Campen und Reisen in Europa...

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 03.05.2013 11:45

Hallo Bobo,

steht alles schon hier - sogar nur wenige Beiträge von hier entfernt - man muss es nur lesen wollen :wink:

bobo79
T2-Autor
Beiträge: 2
Registriert: 03.05.2013 11:34
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Wildes Campen und Reisen in Europa...

Beitrag von bobo79 » 04.05.2013 10:55

Upps sorry, hab nicht gesehen, dass es 3 Seiten zu dem Thread gibt ;-)

Benutzeravatar
jens130
T2-Fan
Beiträge: 33
Registriert: 17.03.2009 01:07
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Wildes Campen und Reisen in Europa...

Beitrag von jens130 » 17.05.2013 00:42

Tanjas&Thomas_T2b hat geschrieben:
tinzi hat geschrieben: Schweden und Norwegen?
da gilt ja das sogenannte Jedermanns recht.
Das "Jedermannsrecht" gilt nur für Wanderer oder Kanu/Kajakfahrer und nur für max. 1 Übernachtung.
Es gilt nicht für Wohnmobile... oder Wohnwagen!!! :!:
Leider gibt es immer noch genug Leute die das nicht beachten, weshalb die Verbotsschilder sich stark vermehren und die örtliche Polizei kaum mehr ein Auge zudrückt...

In Scandinavien, und auch in vielen anderen Ländern, gilt: Fahren, Parken mit und Übernachten in Kraftfahrzeugen nur auf öffentlichen Wegen und Flächen.
Dazu gehören natürlich auch die meistens gemeindeeigenen Wohnmobilstellplätze.
Auf Privatgeländen (Campingplatz, Grundstücken, Bauernhöfen, usw.) nur mit Genehmigung der Eigentümer!
Auch in Scandinavien gehört jeder Quadratmeter Land irgendjemanden, nur haben die dort Oben weit weniger Zäune. Das sieht dann für Deutsche oft so aus, als wenn alles "frei und offen" ist.
Wir gehen in der Regel höchstens einen Tag in der Woche auf einen Campingplatz (wegen Waschmaschinen, richtigen Duschen und zum bunkern...), den Rest der Zeit stehen wir frei.
Bild
Einsamer und kalter Übernachtungsplatz an der Sognefjelletstraße.

Bild
Übernachtungsplatz oberhalb von Modle auf einem Wanderparkplatz...

Bild
Übernachtungsplatz auf einer kleinen Insel am Atlanterhavsveien

Bild
Übernachtungsplatz am Aukrust Museum in Alvdal

Bild
Übernachtungsplatz am Friedhof von Kongsvinger

Allerdings bleiben wir dann nie länger als eine Nacht und vielleicht einen halben Tag, dann veranstalten wir auch kein großes Campingleben (maximal Tisch und zwei Stühle zum Essen, kein Grill...).
Auf keinen Fall Zelt oder Markise aufbauen oder Wäsche aufhängen... :dagegen:
Wenn wir irgendwo ein paar Tage bleiben wollen, dann suchen wir uns einen Campingplatz, einen Wohnmobil- oder einen privaten Stellplatz. :dafür:
Also: Übernachten geht meistens irgendwo, Camping eingentlich nur auf privatem Gelände nach Genehmigung des Besitzers.
Viele Grüße
Jens

Benutzeravatar
tseekiramike
T2-Süchtiger
Beiträge: 189
Registriert: 27.05.2009 00:17
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Seekirchen (Salzburg)

Re: Wildes Campen und Reisen in Europa...

Beitrag von tseekiramike » 21.10.2013 23:02

Wildes Campen....
...wird in der Stadt Salzburg teurer :(

http://www.salzburg.com/nachrichten/sal ... eht-79401/

wie wenn wir nicht wichtigere Probleme in Salzburg hätten :roll:

Wer trotzdem irgendwann nach Salzburg kommen will, dem können wir Couchsurfingplatz und Parkplatz anbieten :wink:

Liebe Grüße aus der Mozartstadt
Bild

Benutzeravatar
Polle
Wohnt im T2!
Beiträge: 3543
Registriert: 15.09.2008 22:12
Wohnort: Ahrensfelde bei Ost-Berlin

Re: Wildes Campen und Reisen in Europa...

Beitrag von Polle » 22.10.2013 09:44

Irgendwie habt ihr da echt Probleme.
Wusste gar nicht, daß wir Penner und Zigeuner sind.
Als ich das letzte Mal da war, hab ich mir einfach n Parkplatz gesucht und die Gardinen zugezogen. Da hat niemand gemeckert.
Bild Bild
Mitgliedsnr 773 (Sicherheitsvermerk, Nr aus Protest gegen flegelhaftes Verhalten aus Profil gelöscht)

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5630
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wildes Campen und Reisen in Europa...

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 22.10.2013 12:35

tseekiramike hat geschrieben:Wildes Campen...wird in der Stadt Salzburg teurer :(
10.000 € :shock: - warum nicht gleich noch Steinigen, Rübe-ab, Waterboarding, ... :stupid: Zustände wie im Mittelalter :(

Benutzeravatar
tseekiramike
T2-Süchtiger
Beiträge: 189
Registriert: 27.05.2009 00:17
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Seekirchen (Salzburg)

Re: Wildes Campen und Reisen in Europa...

Beitrag von tseekiramike » 22.10.2013 13:43

Rolf-Stephan Badura hat geschrieben:
tseekiramike hat geschrieben:Wildes Campen...wird in der Stadt Salzburg teurer :(
10.000 € :shock: - warum nicht gleich noch Steinigen, Rübe-ab, Waterboarding, ... :stupid: Zustände wie im Mittelalter :(
Salzburg hat ja eine historische Altstadt, also muss die Campingverordnung auch dazupassen :versteck: Also in Zukunft Bus am Park&Ride-Parkplatz weit ausserhalb der Stadt abstellen und mit der Pferdekutsche in die Stadt fahren :wink:
Kampierverordnung.jpg
Quelle: https://www.facebook.com/gebruedermoped
Bild

Benutzeravatar
bigbug
Wohnt im T2!
Beiträge: 8070
Registriert: 13.08.2007 19:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 249
Wohnort: Zwischen Böblingen und Calw
Kontaktdaten:

Re: Wildes Campen und Reisen in Europa...

Beitrag von bigbug » 22.10.2013 13:44

Rolf-Stephan Badura hat geschrieben:
tseekiramike hat geschrieben:Wildes Campen...wird in der Stadt Salzburg teurer :(
10.000 € :shock: - warum nicht gleich noch Steinigen, Rübe-ab, Waterboarding, ... :stupid: Zustände wie im Mittelalter :(
Die mittelalterlichen Zustände hast du doch schon beim Maut eintreiben.
BildThomas*249,T2-Westi-Universaldilettant
Homepage des Stammtisch Südwest
Bild

Kaant
T2-Autor
Beiträge: 2
Registriert: 13.02.2014 12:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Wildes Campen und Reisen in Europa...

Beitrag von Kaant » 13.02.2014 12:46

Eine richtig schöne Reise wäre von Frankreich über die Benelux Staaten in die nördlicheren Länder von Europa!

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5630
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wildes Campen und Reisen in Europa...

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 13.02.2014 14:26

nicht im Konjunktiv erzählen, was schön wäre... - einfach machen! :wink: ... und Bilder hier zeigen!

Benutzeravatar
Jörch *198
Wohnt im T2!
Beiträge: 1250
Registriert: 09.05.2009 21:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 198
Wohnort: Zwickau

Re: Wildes Campen und Reisen in Europa...

Beitrag von Jörch *198 » 13.02.2014 20:33

Der muss wahrscheinlich erst seinen Bruder fragen, ob er die Bilder verwenden darf... :wein:

:mrgreen:
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
bigbug
Wohnt im T2!
Beiträge: 8070
Registriert: 13.08.2007 19:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 249
Wohnort: Zwischen Böblingen und Calw
Kontaktdaten:

Re: Wildes Campen und Reisen in Europa...

Beitrag von bigbug » 14.02.2014 10:33

Jörch *198 hat geschrieben:Der muss wahrscheinlich erst seinen Bruder fragen, ob er die Bilder verwenden darf... :wein:

:mrgreen:
Ist der junger Winzer?
BildThomas*249,T2-Westi-Universaldilettant
Homepage des Stammtisch Südwest
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste