T2 Westfalia >> Schlafen im Dach!

Dieses Forum wird als Wissensdatenbank über Modelljahre und Ausstattungen des T2s dienen.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Benutzeravatar
GoldenerOktober *001
Wohnt im T2!
Beiträge: 1698
Registriert: 08.09.2009 16:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 1
Wohnort: Bad Homburg v. d. H.

Re: T2 Westfalia >> Schlafen im Dach!

Beitrag von GoldenerOktober *001 » 02.03.2010 19:43

Hallo! Auch mal "piep"!
Harald hat geschrieben:Beisielsweise haben wir die ersten Nächte seinerzeit immer mit dem Kopf zur Heckklappe geschlafen - keine Ahnung, warum. Irgendwo in Südfrankreich bei nächtens 30° kriegt man da aber ziemlich Platzangst
Wenn meine Frau nicht friert oder vor mir einschläft, mache ich immer die Klappe auf. Frische Luft, mitten in der Natur. Was will ich mehr? Etwa am frühen Morgen verstrahlt und schlaftrunken(sic!) erst eine Piruette drehen, um die Füße wieder auf den Boden zu bekommen...?
Glaub mir, es gibt nichts herrlicheres, als im Juni morgens um halb sechs auf über 2000 m Höhe in einem Schneefeld, in dem man sich am Vorabend in der Dämmerung auf einem leicht unfrequentierten Militärsträßchen unwaagrecht festgefahren hat, bei zackigen -3° die Klappe aufzureißen und sich die aufgehende Sonne in selbige scheinen zu lassen, während man weiterhin im kuscheligen Federbettchen liegenbleibt (paßt das überhaupt oben unters Dach???), wohin man den die Klappe geöffnet habenden Arm auch wieder schnell zurückzieht...

Zur Frage: Stockholm fahre ich im 70er a spazieren. Ich weiß nicht, wie lange sich man noch getraut hat, diese völlig unpraktische Ausstattungsvariante anzubieten. Gestaltet sich so: Kein Mitteldurchgang, Querküche mit Kocher und Spülfeld, Kühlschrank drunter und Kleiderschrank hinter dem Fahrer. Ecksitzbank, Seitenschrank auf der Seite, auf der man gerne beim Fahren und Rangieren mal nach hinten rausschauen möchte. Dachschrank oder alternativ Gepäcknetz. Ein Bus für Lichter, Zacherl und wie die alle heißen, ein rollendes Küchenstudio. Alternativ auch eine Mann-Mobilia-Filiale - überall stehen Schränke rum. Das Einzige, was hier nicht vorhanden ist, ist Platz! Wenn ich aus meinem Bus beispielsweise in Rolands Berlin umsteige, überkommt mich immer das Gefühl, dringend zu Ikea zu müssen, Küche und Schränke kaufen :D ! Nicht, daß im Berlin die Ausstattung nicht komplett wäre, aber man fällt halt nicht so drüber...
Einen großen Gag hat mein Auto aber: Durch das Dormobile-Dach habe ich kubikmeterweise Platz nach oben :wall: .

Nicht, daß hier ein falscher Eindruck entsteht, ich liebe mein Auto! Lediglich denke ich darüber nach, einen Alltags-Camper anzuschaffen und den jetzigen museal zu erhalten. Der Neue würde dann auf son Unsinn wie das Küchenstudio verzichten und mit einem Mitteldurchgang und einem Beifahrer-Drehsitz den Raum nach vorne erweitern. Und auf diese Unmengen an Schränken, die meine Frau ohnehin nur mit Klamotten (eine Woche Alpen = 4 Jacken, 2 Blusons, zwei Strickjacken, usw.) vollmüllt - dabei ist der Bikini doch das richtige Urlaubsgerät :P .
Aber die Ausstattung richtet sich sicherlich auch nach dem Einsatzzweck. Und der ist bei uns das Unterwegssein (Einkauf tagesfrisch). Bei drei Wochen Campingplatz am Meer brauchts eher so Sachen wie Küche und Kühlschrank - nur eigentlich keinen Bus mehr... :D

Viel Spaß bei der Konfiguration des idealen Reisegeräts - und beim Finden desselben!
Gruß Torsten
Mit dem Bus da steckenbleiben, wo die Anderen erst gar nicht hinkommen...

Benutzeravatar
GoldenerOktober *001
Wohnt im T2!
Beiträge: 1698
Registriert: 08.09.2009 16:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 1
Wohnort: Bad Homburg v. d. H.

Re: T2 Westfalia >> Schlafen im Dach!

Beitrag von GoldenerOktober *001 » 02.03.2010 19:52

Jetzt war der Harald wieder vor mir...
Harald hat geschrieben: Auch meine Vermutung ist, daß der Unterschied 1700, 1800 und eben 2000 nicht sooo riesig ist, wie der vom Typ1- zum Typ4-Motor generell.
Es soll da noch Stimmen geben, die den einfachen Aufbau und die Zuverlässigkeit und vor allem die Leistungscharakteristik des Typ 1 loben. :oops: Hüstel.

Fakt ist, daß meiner Schrankwand (s.o.) mit äußerlich originalem 47 PS-Motor (Zentralvergaser 30 PICT-2, original!) kein Zwoliter wegfährt... Und das kostet auch nicht mehr als die Überholung eines Typ 4-Motors.

Alles Ansichtssache!
Gruß Torsten
Mit dem Bus da steckenbleiben, wo die Anderen erst gar nicht hinkommen...

Benutzeravatar
TEH 29920
T2-Süchtiger
Beiträge: 1196
Registriert: 12.07.2008 08:29
IG T2 Mitgliedsnummer: 628

Re: T2 Westfalia >> Schlafen im Dach!

Beitrag von TEH 29920 » 02.03.2010 19:54

Moin,

oben bleibste auch liegen und wenn Du willst öffnest Du das Fenster nach vorne und hast eine im Prinzip nicht zu verbauende Aussicht; Du stehst quasi über den Dingen.
Du bleibst auch liegen während unten schon das Frühstück gemacht wird; schließlich muss ich ja nachher fahren! :mrgreen:

Gruß Bernd

Benutzeravatar
GoldenerOktober *001
Wohnt im T2!
Beiträge: 1698
Registriert: 08.09.2009 16:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 1
Wohnort: Bad Homburg v. d. H.

Re: T2 Westfalia >> Schlafen im Dach!

Beitrag von GoldenerOktober *001 » 02.03.2010 20:08

Das mit dem Frühstück werde ich in einem argumentativ günstigen Zeitfenster vorbringen...
Ich sehe wenig Chancen, da meine Frau nach eigenen Aussagen den Kaffee ans Bett mitgeheiratet hat. :steine:

Und da wo ich schlafe verbaut mir keiner die Aussicht, glaub mir (vgl. Bild rechts)!
Mit dem Bus da steckenbleiben, wo die Anderen erst gar nicht hinkommen...

Benutzeravatar
Harald
Wohnt im T2!
Beiträge: 6382
Registriert: 10.06.2003 11:18
Wohnort: Bremen

Re: T2 Westfalia >> Schlafen im Dach!

Beitrag von Harald » 02.03.2010 20:16

GoldenerOktober *001 hat geschrieben:... Und da wo ich schlafe verbaut mir keiner die Aussicht, glaub mir!
Ist ja recht klein das Bild - aber Du kannst trotz des Geröllhaufens da hinten das Meer sehen?

:respekt:
Bild

Benutzeravatar
metalsrevenge
T2-Süchtiger
Beiträge: 875
Registriert: 08.06.2009 21:19
IG T2 Mitgliedsnummer: 456
Wohnort: Wesel

Re: T2 Westfalia >> Schlafen im Dach!

Beitrag von metalsrevenge » 02.03.2010 20:21

GoldenerOktober *001 hat geschrieben: Es soll da noch Stimmen geben, die den einfachen Aufbau und die Zuverlässigkeit und vor allem die Leistungscharakteristik des Typ 1 loben. :oops: Hüstel.
...da kann ich mich nur anhängen. Nachdem mein "Sport-AP" ja wohl noch ein Weilchen auf Eis liegt, fahren wir auch dieses Jahr wieder mit'm 1600er überall hin. Und was soll ich sagen, wirklich untermotorisiert fühlt sich anders an :thumb:

Benutzeravatar
TEH 29920
T2-Süchtiger
Beiträge: 1196
Registriert: 12.07.2008 08:29
IG T2 Mitgliedsnummer: 628

Re: T2 Westfalia >> Schlafen im Dach!

Beitrag von TEH 29920 » 02.03.2010 20:22

Von oben könnte man..das Meer sehen :dog:
Zuletzt geändert von TEH 29920 am 02.03.2010 20:24, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
GoldenerOktober *001
Wohnt im T2!
Beiträge: 1698
Registriert: 08.09.2009 16:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 1
Wohnort: Bad Homburg v. d. H.

Re: T2 Westfalia >> Schlafen im Dach!

Beitrag von GoldenerOktober *001 » 02.03.2010 20:23

Hinter dem Geröllhaufen im Hintergrund liegt - ganz klein zu sehen - die Ostsee. :D
Das echte Meer, das warme zum Baden, das liegt zwei Schritte hinter der Kamera - und etwa 1600m tiefer.
Tolles Hill-Diving, isch kann Dir sachen...!
Mit dem Bus da steckenbleiben, wo die Anderen erst gar nicht hinkommen...

Benutzeravatar
Kolja
T2-Süchtiger
Beiträge: 320
Registriert: 01.03.2010 01:24
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Hamburg

Re: T2 Westfalia >> Schlafen im Dach!

Beitrag von Kolja » 05.03.2010 18:52

Hallo Zusammen,

nochmals vielen Dank für euer Feedback.
Bei einigen Beiträgen musste ich echt schmunzeln und freue mich jetzt nur noch mehr auf
(auch wenn es wahrscheinlich noch dauern wird, bis wir uns kennenlernen) meinen Bus... ;)

Ich habe eine sehr interessante Seite von Rolf Stephan Badura entdeckt auf der er auch den Prospekt
"Volkswagen Transporter mit Camping-Ausstattung" (Ausgabe Januar 1978) zum Download zur Verfügung stellt.
http://www.rolf-stephan-badura.de/vw-bu ... -brochures

Darin werden mit super Fotos, Texten und Zeichnungen die Austattungen Helsinki und Berlin vorgestellt.
Sie gefallen mir beide! Ich mag den drehbaren Vordersitz des Berlin, aber auch den zusätzlichen Stauraum im Helsinki,
durch den Schrank hinter dem Beifahrersitz.
Ich denke ich kann die Bus-Suche und -Wahl jetzt auf mich zukommen lassen, denn auch beim Motor werde ich mich jetzt wahrscheinlich nicht
mehr so festlegen. Ich entscheide mich einfach für den Bus, der am besten läuft und am wenigsten verbaut ist (bestenfalls: gar nicht).
Den Rest kann man dann immer noch selber auf- und umbauen!

Danke für eure Hilfe.
Schöne Grüße aus Hamburg
Kolja
home is where i park it

sören *186
T2-Süchtiger
Beiträge: 665
Registriert: 25.12.2003 23:54
IG T2 Mitgliedsnummer: 186
Wohnort: Kassel

Re: T2 Westfalia >> Schlafen im Dach!

Beitrag von sören *186 » 05.03.2010 22:19

Hi,
klarer Vorteil Berlin: ich könnte (!) mit meiner Frau in der offenen Schiebetür sitzen und klönen.
Das haben wir früher immer gemacht und vermissen dies jetzt sehr.
klarer Vorteil Helsinki: Küchenblock ist dem "Draussen" näher und man muß nicht gar so viel in den Bus rein und raus hüpfen beim Essen zubereiten (auch ist der Küchenblock eine super Aufstiegshilfe um nach oben zu klettern).

Oben zu zweit schlafen?
Für meine Frau und mich unvorstellbar. Es ist zu eng. Es sind gerade mal knapp 1,20m.
Ich habe es mit einem meiner Kinder geschafft die Urlaubsnächte dort oben zu verbringen - bis es ca. 5 Jahre alt war.
Dann war Schluß mit zu zweit oben.

Kannst Du Dir mal ein Aufstell-Dach-Bus leihen für eine Nacht?
Falls Du ab April/Mai durch Kassel kommst, biete ich Dir meinen Garagenvorplatz an zum Übernachten und ausprobieren ...

Gruß von Sören (der jetzt mit Bus und Eriba Puck = vier komfortable Schlafplätze, die nächste Saison testet)

Benutzeravatar
Sierragelb
T2-Profi
Beiträge: 89
Registriert: 18.05.2006 00:17
IG T2 Mitgliedsnummer: 437
Wohnort: Hamburg

Re: T2 Westfalia >> Schlafen im Dach!

Beitrag von Sierragelb » 13.04.2010 22:43

Hallo Kolja,

wenn Du mal einen Live-Eindruck brauchst, kannst Du Dich gern bei mir melden und Dir mal den Sierragelben (T2a mit Madrid Ausstattung) anschauen. Der hat auch das Aufstelldach, mit dem "richtigen" Bett (nix Feldpritsche :yau: ). Ist aber dennoch m.E. nur für eine Person zu nutzen.

BG aus HH-Winterhude Kai

Benutzeravatar
aps
*
*
Beiträge: 3593
Registriert: 21.11.2005 09:29
IG T2 Mitgliedsnummer: 4

Re: T2 Westfalia >> Schlafen im Dach!

Beitrag von aps » 14.04.2010 17:56

Sierragelb hat geschrieben:wenn Du mal einen Live-Eindruck brauchst, kannst Du Dich gern bei mir melden und Dir mal den Sierragelben (T2a mit Madrid Ausstattung) anschauen. Der hat auch das Aufstelldach, mit dem "richtigen" Bett (nix Feldpritsche :yau: ). Ist aber dennoch m.E. nur für eine Person zu nutzen.
Eine Rarität! :gut:
Gruß aus dem Münsterland
Andreas *4
---
Animiertes GIF ist entfallen.

Benutzeravatar
boggsermodoa
Wohnt im T2!
Beiträge: 6940
Registriert: 22.12.2003 12:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: T2 Westfalia >> Schlafen im Dach!

Beitrag von boggsermodoa » 11.05.2010 18:05

Hallo Kolja,

die Angebote zum Probewohnen finde ich sehr generös. Solltest du nutzen!
Von den Westfalia-Einrichtungen kenne ich nur die Helsinki. Jeder Jeck is anders, aber ich habe da drin klaustrophobische Anfälle bekommen. :shock:
---> Raus mit dem Quatsch - und plötzlich war es wieder hell in der Hütte! 8)

Ich habe ein '73er Modell mit vorne angeschlagenem Schlafdach. M.W. gab's dafür so 'ne Art Feldbett, für eine Person, die möglichst noch nicht ausgewachsen sein sollte. Meines ist leer, liefert im Stand Stehhöhe und Frischluft und bietet dann auch Platz für Taschen und Rucksäcke, wodurch unten das Bett frei wird.
Apropos Schränke: Ich habe meine Busse immer so gepackt, daß man alles was man zum Leben braucht zur Not auch anders transportieren kann. Man weiß/wußte ja nie, ob man die Kiste wieder mit nach Hause bringt. Mittlerweile stellt der T2 zwar einen materiellen Wert dar, den man nicht mehr so einfach irgendwo am Wegesrand zurücklassen würde, aber diese Klamottenpraxis habe ich dennoch nie geändert.
Kocher, Geschirr und Proviant kommen in Truhen und Schränke, aber Kleider, Waschzeug etc. reisen immer in Taschen auf dem Motorraum mit.

Was ihr an Einrichtung braucht, das hängt sehr von eurem Einsatzspektrum ab. Für Wintercamping oder Fahrten in unsichere Wetterlagen werdet ihr euch evtl. das komplette Programm à la Reihenhaus mit Satellitenfernseher wünschen. Im Süden hingegen, wenn's auch nachts nicht mehr abkühlt, brauchst du Luft und ein Bett über die ganze Wagenbreite, auch wenn ihr euch noch so lieb habt. Aber auf die Idee im Bus kochen oder essen zu wollen, kommst du dann gar nicht mehr. Wenn du heute hier, morgen da sein willst, ist ein Tarp oder eine schnell ausziehbare Markise praktisch. Verdreifacht deine "Wohnfläche" bei praller Sonne oder auch bei Regen. Wenn du hingegen mal mehrere Tage am selben Platz bleibst, kommt ein Vorzelt in Betracht - und sobald du das aufgebaut hast, wirst du den Bus nicht mehr ohne Not betreten. Ich kenne Leute, die schlafen dann sogar lieber auf einem Feldbett im Vorzelt. Noch besser ist dann freilich ein Wohnwagen, weil du so neben der Hütte immer noch ein allzeit einsatzbereites Fahrzeug zur Verfügung hast, um z.B. zwischendurch mal zum Einkaufen zu fahren.

Meinen goilsten Schlafplatz im VW-Bus siehst du übrigens auf meinem Avatarfoto:
Auf dem Gepäckträger unter dem metallic lackierten Sternenhimmel Marokkos. 8)


Gruß,

Clemens

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast