T2/B Restauration Oberösterreich

Fragen und Antworten, Austausch mit Vereinsmitgliedern, Dieses und Jenes, Lob und Kritik - egal was im Schuh drückt, hier gibt es jede Menge Platz dafür....
Hier bitte keine Vereinsinterna posten, dafür ist das interne IG Forum da.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

kein Name
T2-Profi
Beiträge: 89
Registriert: 25.09.2015 06:53

Re: T2/B Restauration Oberösterreich

Beitrag von kein Name » 09.10.2017 06:02

Sorry da fehlt eine Null,100g gehen in die Spraydose!

emmerson1980austria
T2-Profi
Beiträge: 63
Registriert: 08.02.2017 15:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Oberösterreich

Re: T2/B Restauration Oberösterreich

Beitrag von emmerson1980austria » 09.10.2017 10:37

Hallo Thomas,

vielen Dank für deine Rückmeldung,

ich habe am Wochenende micht an den beiden Ersatzstoßstangen versucht, leider hab ich zu früh lackiert, weshalb es mir den Lack aufgezogen hat :-(
Dort wo er nicht hochgezogen ist, sieht das Ergebnis ganz passabel aus-

Aber leider hast du recht : der Verbrauch ist enorm. Somit geht die Kosten-Nutzenrechnung nicht auf...

Aber im Detail:

Der versprochene gleichmäßige Auftrag durch die besonderen " Variator-düsen ist keinesfalls gegeben, Primer, Füller und Spritz-spachtel haben allesamt "gespuckt" am schlimmsten war der Lackspray selber- obwohl hochwertige Standox Lack(angeblich) war die Dose mit einer normalen einfachen Spraydüse ausgestattet,
Das Spraybild war nicht fein sondern regelrecht 2 bis 3 mm große Patzen auf der Stoßstange ( bei 25 cm Abstand), mit gleichzeitig schlechtem Deckvermögen. ich habe 2 komplette Dosen verbraucht und nicht einmal eine satte Deckschicht erreicht. ( Die Dosen habe ich natürlich allesamt ausreichend geschüttelt).
Irritiert hat mich ein Aufkleber auf der Dose von xx.xx. 1988 (?) ( Der Aufkleber wurde nachträglich auf die Dose aufgeklebt
Der Lack wird doch nicht so alt sein oder ?

Auf alle Fälle bin ich mit dem Ergebnis grundsätzlich nicht zufrieden.- ich glaube jedoch, dass ein (für mich) zufriedenstellendes Ergebnis machbar ist.
Sprich ,wenn der Lack nicht hochzieht ( aufgrund meines Verarbeitungsfehlers).
Allerdings liegt mein verbrauch in Dosen für die Stoßstange bisher bei:
2 x Säureprimer
3 x acrylfüller
2 x spritzspachtel
2 x Decklack
1 x Klarlack
Inhalt war jedesmal mit 400 ml angegeben
zu je etwa 13 EUR. macht gesamt 130,-
Da bin ich mit einer professionellen Lackierung auch nicht mehr weit entfernt, ich schätze das würde so etwa 300-400 EUR kosten.


Wie dem auch sein:
Wie gehe ich nun bei der Reparatur vor?

Die Stellen, die hochgezogen sind, großzügig abschleifen, bis zur grundierung und die ganze stange anschleifen?
danach neuerlich säureprimer um zu isolieren,
danach der übliche decklackaufbau?
was meinst du?


wie gesagt, mir ist es auch darum gegangen es mal selbst auszuprobieren und sich selbst eine Meinung zu machen, da jeder eine eigene Herangehensweise zu seiner Restauration hat :-)
[img]C:\Users\emeth\Desktop\FOTOS[/img]
Bild

emmerson1980austria
T2-Profi
Beiträge: 63
Registriert: 08.02.2017 15:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Oberösterreich

Re: T2/B Restauration Oberösterreich

Beitrag von emmerson1980austria » 09.10.2017 11:33

falls jemand Fotos sehen möchte...
allerdings kann man eh nichts erkennen. :lol:
falls es jemand intressiert, kann ich ja versuchen nocmal bessere fotos bei tageslicht zu machen.
IMG_20171008_135352.jpg
IMG_20171008_135402.jpg
IMG_20171008_135358.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
[img]C:\Users\emeth\Desktop\FOTOS[/img]
Bild

kein Name
T2-Profi
Beiträge: 89
Registriert: 25.09.2015 06:53

Re: T2/B Restauration Oberösterreich

Beitrag von kein Name » 09.10.2017 17:17

Hallo
Glaub mir mit Spraydosen gehn wirklich nur Kleinigkeiten und wenn 400g draufsteht sind davon 300g Gas. Wenn du unbedingt selber Hand anlegen willst,dann kauf dir im Baumarkt einen kleinen Kompressor und eine 0815 Pistole . Mit ein bisschen Übung kannst du dann innen und Unterboden selber machen.Bei so einer Baustelle eine gute Investition. Den Rest würde ich einen Profi überlasen. Und bei den Aufgezogenen Lack von den Stoßstangen,am besten so gut es geht runter schleifen,oder mit Nitro komplett reinigen. (Sauarbeit)
Übrigens, man merkt du hast dich mit der Materie auseinander gesetzt, aber Theorie und Praxis ist was anderes. Du wirst auch von 3 Lackierern 3 unterschiedliche Meinungen bekommen. Es heißt zwar der Weg ist das Ziel ,es führen aber viele Wege nach Rom.
mfg Thomas
(seid 1983 Lackierer)

emmerson1980austria
T2-Profi
Beiträge: 63
Registriert: 08.02.2017 15:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Oberösterreich

Re: T2/B Restauration Oberösterreich

Beitrag von emmerson1980austria » 10.10.2017 08:39

Guten Morgen Thomas,
hier findest du die Info über die Garantiereparatur:

https://www.youtube.com/watch?v=CvGpsq6ABI4
bzw. Prospekte und werbevideos:
http://www.spraymax.com/de/service/


hier die von der Werbung versprochene "tolle" Düse, die ein gleichmäßiges Spraybild versprechen sind aber wohl Humboldt :-)

so hat es dann tatsächlich ausgeschaut:
(ab 0,55)
https://www.youtube.com/watch?v=zKF0y2_pdGQ
:versteck: :abgelehnt:
[img]C:\Users\emeth\Desktop\FOTOS[/img]
Bild

kein Name
T2-Profi
Beiträge: 89
Registriert: 25.09.2015 06:53

Re: T2/B Restauration Oberösterreich

Beitrag von kein Name » 10.10.2017 16:06

Sorry,das ist ein Video von Spraydosen Lackierung,aber keine Garantie Freigabe.
Und sogar im Video schaut die Oberfläche besch.... aus. :oops:
Ich glaube nicht das ein Hersteller, der die Garantie Arbeiten bezahlt ,so einen Murx frei gibt. :wall:

mfg Thomas

emmerson1980austria
T2-Profi
Beiträge: 63
Registriert: 08.02.2017 15:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Oberösterreich

Re: T2/B Restauration Oberösterreich

Beitrag von emmerson1980austria » 09.11.2017 10:49

Hallo liebes Forum,
ich habe eine neue Frage,
Da ich bei meinem Bus die Innenschweller tauschen möchte und dabei meine Querstreben nicht mehr so gut aussehen werde ich 4x dieses Teilstück tauschen:
(Leider hab ich noch diese "alten" Träger)

Doppel T-Träger Laderaumboden Teilstück T2 1967 - 05/79

siehe olaf:
https://www.bus-ok.de/Doppel-T-Traeger- ... 1967-05-79

Hat jemand diese Teilstücke getauscht, und wenn ja wie?
Wie kann ich das tauschen ohne den Boden rauszunehmen?
Wie würdet Ihr Schweissen? und Wo?
Hat jemand Bilder, Vorschläge oder Ideen dazu.
Vielen Dank dazu.
[img]C:\Users\emeth\Desktop\FOTOS[/img]
Bild

Benutzeravatar
bullide
T2-Süchtiger
Beiträge: 562
Registriert: 08.10.2011 00:22
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Chemnitz

Re: T2/B Restauration Oberösterreich

Beitrag von bullide » 06.12.2017 15:12

moin,
als erstes Innenschweller raus schneiden und dann die Querträger in gewünschter Länge heraus operieren.

Neuer Innenschweller rein und anschließend die Querträger einsetzen und verschweißen.
Hinterher alles schön mit Rostschutzfarbe (z.B. Standox 1k Säureprimer) versiegeln.
FG MARCUS :)
Bild

emmerson1980austria
T2-Profi
Beiträge: 63
Registriert: 08.02.2017 15:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Oberösterreich

Re: T2/B Restauration Oberösterreich

Beitrag von emmerson1980austria » 07.03.2018 09:51

Hallo liebe T2-Gemeinde,
endlich geht es bei meinem Bus weiter.
Diejenigen, die mich auf Facebook verfolgen, können ja bereits die Videos und Bilder der Spenglerarbeiten sehen.
Fürs Forumn habe ich mir nochmals die Mühe gemacht die Bilder zu verkleinern und hier einen kleinen Auszug zu erstellen.
Die inneren Seitenschweller und Quertraversen haben wir nun getauscht und eingeflickt.
Die beiden Löcher im Heck wurden geschlossen- in der Moterquertraverse( das untere Blech, das beim T1 abnehmbar ist) hat auch noch ein polyestergekittetes Loch hervorgebracht,
das haben wir auch geschweisst- interessanterweise hat es aber überhaupt nicht gerostet- der Kit hat gut gehalten.
Das Antennenloch bei der Windschutzscheibe haben wir auch zugemacht, da es sowieso an der falschen Stelle saß und genau in der Rundung nicht dicht zu bekommen ist.
Das Blech unter dem Windschutzscheibengummi war passabel und nur angerostet- unter allen anderen Scheiben hat es überhaupt keine Roststelklen gegeben. :yau:
Ansonsten hat es eigentlich wenig neue Überraschungen gegeben:
Der Aussenschweller Schiebetürseitig hat unter dem Gummi ein paar kleine Rostlöcher, aber der Mittelschweller ist i.O. sodass wire diese nur aufbohren um besser einen Hohlraumschutz verwenden zu können.
Meines Erachtens macht es jetzt noch keinen Sinn diesen zu tauschen.
Und unter dem Gummi vom Kofferraumdeckel hat es auch noch leicht gegammelt- alles andere war so wie wir uns das vorgestellt haben.
Die Front ist leider etwas verzogen und mit viel Spachtel gekittet- das wird diese Woche noch ausgezogen und dann wird für das Reserverad eine neue Halterung bei Olaf bestellt.

Die Fahrertür konnten wir noch retten und die Beifahrertür haben wir getauscht.
Ich denke das wir nächste Woche soweit sind uns zum Lackierer zu bemühen :thumb:
Unten ein paar Impressionen und LG.

IMG_20180221_113711.jpg
IMG_20180221_113722.jpg
IMG_20180216_154208.jpg
IMG_20180216_154114.jpg
IMG_20180227_150222.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
[img]C:\Users\emeth\Desktop\FOTOS[/img]
Bild

Benutzeravatar
mein-grisu
T2-Süchtiger
Beiträge: 286
Registriert: 15.03.2016 16:06
IG T2 Mitgliedsnummer: 806
Wohnort: Wien

Re: T2/B Restauration Oberösterreich

Beitrag von mein-grisu » 07.03.2018 12:10

I LIKE

Daumen sind gedrückt, dass er bald auf der Straße rollen darf :)

emmerson1980austria
T2-Profi
Beiträge: 63
Registriert: 08.02.2017 15:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Oberösterreich

Re: T2/B Restauration Oberösterreich

Beitrag von emmerson1980austria » 07.03.2018 15:33

Hej hej
ein Frage hab ich noch :_)
mirt fehlt eine Dichtung zum Dreiecksfenster.
und zwar Innenseite Steg.
Könnt Ihr mir helfen wo ich das bekomme? :shock:
Dreiecksfenster.JPG
Auf dem Foto nicht eingezeichnet habe ich die Dichtung für das Dreiecksglas- ( ich hab diese paarweise bekommen und glaube dass sie unter dem Chromrahmen verläuft)
Ich weiss nicht ob ich diese tauschen soll :dogeyes:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
[img]C:\Users\emeth\Desktop\FOTOS[/img]
Bild

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 3889
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: T2/B Restauration Oberösterreich

Beitrag von Norbert*848b » 07.03.2018 16:58

emmerson1980austria hat geschrieben:
07.03.2018 15:33
mir fehlt eine Dichtung zum Dreiecksfenster.
... ich hab diese Dichtung hier gekauft: http://www.wagenteile.de/shop_de/837465 ... 37465.html
Alternativer Anbieter: https://www.bus-ok.de/T2-Ausstellfenste ... -241837465
emmerson1980austria hat geschrieben:
07.03.2018 15:33
Auf dem Foto nicht eingezeichnet habe ich die Dichtung für das Dreiecksglas- ( ich hab diese paarweise bekommen und glaube dass sie unter dem Chromrahmen verläuft)
Ich weiss nicht ob ich diese tauschen soll
Ich kann das natürlich auch schlecht beurteilen ob das unbedingt Not tut und würde die auch nur tauschen, wenn sie gerissen / porös sind. :wink:
Vgl. bitte das Thema hier und treffe Deine Entscheidung:
forum/viewtopic.php?f=7&t=24258&p=23902 ... er#p239025
Viel Erfolg!
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

emmerson1980austria
T2-Profi
Beiträge: 63
Registriert: 08.02.2017 15:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Oberösterreich

Re: T2/B Restauration Oberösterreich

Beitrag von emmerson1980austria » 07.03.2018 18:15

Vielen Dank Norbert für deine schnelle Hilfe.
[img]C:\Users\emeth\Desktop\FOTOS[/img]
Bild

emmerson1980austria
T2-Profi
Beiträge: 63
Registriert: 08.02.2017 15:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Oberösterreich

Re: T2/B Restauration Oberösterreich

Beitrag von emmerson1980austria » 12.03.2018 11:14

Moin werte Busfreunde:
Mein Dreiecksfenster beifahrerseitung war nicht mit dem Türrahmenverschraubt- vermutlich dadurch ist zuviel wasser eingedrungen und hat den Rahmen vom Dreiecksfenster total vergammelt.
Könnt ihr mir sagen, ob diese Teil gut ist?
https://www.werk34.de/product_info.php/ ... echts.html

Ausserdem habe ich meine Polsterleiste SCHWARZ zerbrochen ( bin draufgestiegen :stupid: :wall: :banned: )

Gibts auch dort:
wiederum die Frage nach der qualität:
https://www.werk34.de/product_info.php/ ... us-T2.html
Falls das nichts gescheites ist , kann mir jemand ausm Forum was anbieten?


Und noch eine Frage zum Himmel...
Mein himmel schaut zwar fast gut aus, ist aber an ein paar Stellen tief eingerissen-
da jetzt alles heraussen ist, macht die Frage nach dem Himmelwechsel vermutlich nur jetzt SInn, oder?

Kann ich den bedenkenlos einen Himmel bei den üblichen Anbietern kaufen, oder gibt es bei Qualtiät unterschiede?
Und was muss ich bei einem Sattler für Kosten rechnen? ( mit Schiebedach)
Vielleicht könnt ihr mir hier weiterhelfen?
Bitte, Danke
:D
[img]C:\Users\emeth\Desktop\FOTOS[/img]
Bild

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 3889
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: T2/B Restauration Oberösterreich

Beitrag von Norbert*848b » 12.03.2018 17:08

Moin Tom,
emmerson1980austria hat geschrieben:
12.03.2018 11:14
und hat den Rahmen vom Dreiecksfenster total vergammelt.
... wenn der senkrechte Steg noch in Ordnung ist, könnte das hier eine Lösung darstellen?:
http://www.autocrafteng.co.uk/shop/bay- ... 8-79_1810/
... ist halt preislich interessant. :wink:
emmerson1980austria hat geschrieben:
12.03.2018 11:14
macht die Frage nach dem Himmelwechsel vermutlich nur jetzt SInn, oder?
Denke schon, hab aber leider nicht so die Erfahrung, wo man am besten kaufen sollte.
Das hier schon gelesen?: viewtopic.php?f=16&t=22021&start=75#p237092
emmerson1980austria hat geschrieben:
12.03.2018 11:14
Ausserdem habe ich meine Polsterleiste SCHWARZ zerbrochen
Ev. etwas Gebrauchtes?, Seite 129: http://www.ralfs-vw-teile.de/pdf/Teile_Bus_T2.pdf
Viel Erfolg!
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste