Motorsetup

bulliralle
T2-Süchtiger
Beiträge: 172
Registriert: 29.06.2017 06:43
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Motorsetup

Beitrag von bulliralle »

Hab jetzt den KR auf 1,5-1,6 mm korrigiert.
Muss jetzt die Stösselstangen kürzen wegen der
Kipphebelgeometrie. Wie bekomme ich die Endstücke ab, damit ich die Alurohre auf Mass abdrehen kann?
Grüße Ralf
Benutzeravatar
Norbert*848b
*
*
Beiträge: 5973
Registriert: 30.10.2013 21:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848

Re: Motorsetup

Beitrag von Norbert*848b »

Hallo Ralf,
bulliralle hat geschrieben: 22.05.2021 20:09 Wie bekomme ich die Endstücke ab, damit ich die Alurohre auf Mass abdrehen kann?
Hmm, ich hatte seinerzeit ein altes Küchenmesser zweckentfremdet.
Die Klinge auf den Spalt zwischen Endstück und der eigentlichen Stösselstange gelegt und dann auf der anderen Seite vom Messer unter ständigem drehen etwas gehämmert.
Da wurde der Spalt schon einmal größer. :D
Anschließend konnte mit einem angeschliffenen Schraubendreher den Schlitz weiter vergrößern, das Drehen war auch hier weiterhin gefordert.
Ich habe nicht mehr in Erinnerung, einen weiteren Schraubendreher angepasst zu haben.
Letztendlich konnte ich das Endstück in den Schraubstock mit Alubacken spannen und die Stange unter Drehen abziehen.
Wärme mittels Heißluftfön hatte die Sache letztendlich erleichtert.

Die Montage der Endstücke erfolgte mit alten Stößeln und leichten Schlägen mittels Schonhammer auf diese, bis der Spalt vollends geschlossen war.
Des weiteren habe ich die so fertig gestellten Stösselstangen auf Schlag geprüft.
Bei 0,3 mm wäre bereits der maximal zulässige Wer erreicht.

Gutes Gelingen!
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert
bulliralle
T2-Süchtiger
Beiträge: 172
Registriert: 29.06.2017 06:43
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Motorsetup

Beitrag von bulliralle »

Vielen Dank und schöne Pfingsten!
bulliralle
T2-Süchtiger
Beiträge: 172
Registriert: 29.06.2017 06:43
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Motorsetup

Beitrag von bulliralle »

Hallo in die Runde, hab die letzten 3 Tage damit verbracht, den neuen Motor einzubauen. Habe noch Verbundarbeiten erledigt.( Getriebe getauscht, Schaltstangenführung, Getriebeaufhängung). Das Auto ist nicht wieder zu erkennen. Der lässt sich jetzt wunderbar schalten und zieht wie ein Ochse! Bei mir war die vordere Schaltstangenführung gar nicht mehr vorhanden.(Der Führungsring am vorderen Ende beim Schalthebel. Ich habe zur Erstbefüllung 15/40 er Öl genommen. Hatte mir mein Mororbauer zu geraten. 15 min laufenlassen, öl raus und neues rein. Ich hatte in dem alten Motor immer 20/50 Vintage von Rowe gefahren. Super Öl, höherer Öldruck, nur kalt sehr dickflüssig. Was ratet ihr mir? Mein Plan ist, jetzt 500km zu fahren und dann auf ein anderes Öl umzusteigen. Die neueren Öle API SL haben ja weniger bis gar kein Zink mehr drin!
Grüße Ralf
70171371-8677-4E18-ABC5-0A715C822174_.jpeg
bulliralle
T2-Süchtiger
Beiträge: 172
Registriert: 29.06.2017 06:43
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Motorsetup

Beitrag von bulliralle »

Oh, Bild verdreht!
Hab's ausgerichtet :D , Grüße, Mod. Norbert
Antworten