Ansaugbrücke Doppelkanal ausbauen

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Antworten
Benutzeravatar
Edd
T2-Kenner
Beiträge: 12
Registriert: 05.10.2016 18:28
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Ansaugbrücke Doppelkanal ausbauen

Beitrag von Edd » 22.03.2020 19:48

Hallo beisammen

aktuell bin ich gerade dabei die Ansaugbrücke auszutauschen. An meinem fehlt der Unterdruckanschluss für den Bremskraftverstärker.
Laut Anleitung vom Herrn Etzold soll das eigentlich relativ einfach gehen.
Bild

Ich hab soweit alles locker bekommen, nun geht es darum das Stück herauszunehmen.
Allerdings kriege ich die Ansaugbrücke nun nicht heraus. Aus meiner Sicht blockiert da die LiMa & LiMa Fuß.

Meine Idee war das Ganze einfach nach Links herauszuziehen.
Bild

Das scheint aber nicht zu gehen.

Muss ich da tatsächlich noch LiMa & Fuß ausbauen?

PS: Motor ganz raus ist leider aktuell ohne Hubwagen nicht drin...

Danke euch!

Benutzeravatar
Randy02
T2-Meister
Beiträge: 121
Registriert: 09.09.2016 18:16
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Ansaugbrücke Doppelkanal ausbauen

Beitrag von Randy02 » 22.03.2020 20:57

Hallo,

Keilriemen ab.
LiMa Spannband lösen.
Lüfterkasten links und rechts lösen.
Lüfterkasten etwas anheben
Wenn du die Klappen und Thermostat noch verbaut hast, dann nicht zu viel bzw. Thermostat lösen.

Das dürfte reichen.

Luftgekühlte Grüße Magnus
Bus Bild perlweißer Westy EZ 6/69 .. Typ3 Bild diamantblauer Variant EZ 7/68 .. Käfer Bild blauer Mex EZ 3/85 selvasgrüner Mex EZ 3/83

Benutzeravatar
Norbert*848b
*
*
Beiträge: 5300
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Ansaugbrücke Doppelkanal ausbauen

Beitrag von Norbert*848b » 22.03.2020 23:30

Hallo Johannes,
… wenn ich mich recht erinnere, hatte ich auch noch zusätzlich den Limaständer, Benzinpumpe und Verteiler wegnehmen müssen, um das Hirschgeweih nach links herausfädeln zu können, denn das abgespreizte Ansaugvorwärmrohr eckte immer irgendwie an. :?

BTW: Die Kurbelgehäuseentlüftung ist bei Deinem Fahrzeug leider nicht "State of the Art" angeschlossen, vgl. bitte:
viewtopic.php?f=7&t=26727&p=258900#p258900

PS: Der Verteiler sieht mir auch irgendwie etwas "mickrig" aus, wenn ich das so mit den üblicherweise verbauten vergleiche.
Y_Dis.jpg
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
Edd
T2-Kenner
Beiträge: 12
Registriert: 05.10.2016 18:28
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Ansaugbrücke Doppelkanal ausbauen

Beitrag von Edd » 23.03.2020 19:05

Vielen Dank für die schnellen Antworten. Dann werd ich da mal eins nach dem Anderen abmontieren und schaun wann ich das Hirschgeweih raus bekomme.
Norbert*848b hat geschrieben:
22.03.2020 23:30

BTW: Die Kurbelgehäuseentlüftung ist bei Deinem Fahrzeug leider nicht "State of the Art" angeschlossen, vgl. bitte:
viewtopic.php?f=7&t=26727&p=258900#p258900
Ja das wollte ich in dem Zuge mitmachen inkl Textilfreie Schläuche, hab mich durch den verlinkten Post auch schon durchgearbeitet, aber danke nochmal!
Norbert*848b hat geschrieben:
22.03.2020 23:30
PS: Der Verteiler sieht mir auch irgendwie etwas "mickrig" aus, wenn ich das so mit den üblicherweise verbauten vergleiche.
Hm da hast du recht, muss ich mal mit der anderen Verteilerkappe vergleichen die im Keller liegt.
Was wäre das Resultat? Weniger Leistung? Weil rund laufen tut er eigentlich...

Benutzeravatar
Randy02
T2-Meister
Beiträge: 121
Registriert: 09.09.2016 18:16
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Ansaugbrücke Doppelkanal ausbauen

Beitrag von Randy02 » 23.03.2020 20:01

Der Verteiler ist aus einem alten Modell.
Bus vor 1970 oder Käfer. Meine F und H und B Motoren hatten den Flachen.
Der zum Motor passende Verteiler ist immer die bessere Wahl.

Luftgekühlte Grüße Magnus
Bus Bild perlweißer Westy EZ 6/69 .. Typ3 Bild diamantblauer Variant EZ 7/68 .. Käfer Bild blauer Mex EZ 3/85 selvasgrüner Mex EZ 3/83

Benutzeravatar
Norbert*848b
*
*
Beiträge: 5300
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Ansaugbrücke Doppelkanal ausbauen

Beitrag von Norbert*848b » 24.03.2020 00:14

Hallo Johannes,
Edd hat geschrieben:
23.03.2020 19:05
Was wäre das Resultat?... Weniger Leistung?
… das gibt meine Glaskugel leider nicht her, da ich die Teilenummer (VW / Bosch) nicht kenne. :?
Edd hat geschrieben:
23.03.2020 19:05
Weil rund laufen tut er eigentlich...
Das mag schon sein, nun kommt es auch darauf an, ob für den Verteiler auch außerdem der richtige ZZP überhaupt eingestellt wurde.
Letztlich ist es so, dass die alten Verteiler auch nur eine Unterdruckverstellung haben (sind dann für Vergaser 30 PICTX bis 2 vorgesehen)
Bei den Vergasern XX Pict 3 Haben wir eine Fliehkraft und Unterdruckverstellung, es sollte also nicht sein, dass man eine falsche Kombination von beiden Teilen verbaut hat.
Die Unterdruckverhältnisse sind jeweils auch unterschiedlich und die Kombination muss eben stimmig sein und somit zueinander passen.
Bei nicht passender Zusammenstellung hat man entweder Leistungsverlust, was weniger schädlich ist, oder aber bei zu viel Frühzündung eben spätere Hitzeschäden (u.a. an den Auslass-Ventilen).
Das könnte lange gut gehen, aber irgendwann nach einigen t km erwischt es einen dann. :(

… jetzt sind die Teilenummern vom Verteiler für konkrete Hinweise gefordert, Vergaser ist sicherlich der 34 PICT 3?
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
Edd
T2-Kenner
Beiträge: 12
Registriert: 05.10.2016 18:28
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Ansaugbrücke Doppelkanal ausbauen

Beitrag von Edd » 25.03.2020 19:52

So kurzes Status Update:
Hab das Geweih endlich draußen.
Hauptsächlich hat das Spannband von der LiMa gesperrt.
Nachdem ich die LiMa im Gebläsegehäuse losgeschraubt hatte und den Vergaser vom Geweih abgemacht habe konnte ich das Geweih bei leicht angehobener LiMa ausfädeln.

Ja aktueller Vergaser ist 34 PICT, allerdings als nicht all zu gute Repro. Wollte daher auf meinen alten originalen Brasilien 30/31 PICT wieder zurück nachdem ich die Leckage endlich beseitigen konnte.

Teilenummern liefere ich morgen nach!

aviator
T2-Süchtiger
Beiträge: 342
Registriert: 21.05.2015 13:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 778
Wohnort: Heidelberg

Re: Ansaugbrücke Doppelkanal ausbauen

Beitrag von aviator » 25.03.2020 20:33

30/31 PICT ist auch nicht original. Ist ein Universal-Aftermarket Vergaser und passt eigentlich eher auf einen 1600er Einkanalmotor als Ersatz für die originalen 30 PICT.

Benutzeravatar
Norbert*848b
*
*
Beiträge: 5300
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Ansaugbrücke Doppelkanal ausbauen

Beitrag von Norbert*848b » 26.03.2020 02:51

aviator hat geschrieben:
25.03.2020 20:33
30/31 PICT ist auch nicht original. Ist ein Universal-Aftermarket Vergaser und passt eigentlich eher auf einen 1600er Einkanalmotor als Ersatz für die originalen 30 PICT.
… und der Abstand der Stiftschrauben von den unterschiedlichen Vergaser dürfte auch eine entsprechende Denkaufgabe im Hinblick auf das zu verwendenden Ansaugrohres darstellen, so ich mich dann recht erinnere. :D
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

aviator
T2-Süchtiger
Beiträge: 342
Registriert: 21.05.2015 13:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 778
Wohnort: Heidelberg

Re: Ansaugbrücke Doppelkanal ausbauen

Beitrag von aviator » 26.03.2020 10:50

Norbert*848b hat geschrieben:
26.03.2020 02:51
aviator hat geschrieben:
25.03.2020 20:33
30/31 PICT ist auch nicht original. Ist ein Universal-Aftermarket Vergaser und passt eigentlich eher auf einen 1600er Einkanalmotor als Ersatz für die originalen 30 PICT.
… und der Abstand der Stiftschrauben von den unterschiedlichen Vergaser dürfte auch eine entsprechende Denkaufgabe im Hinblick auf das zu verwendenden Ansaugrohres darstellen, so ich mich dann recht erinnere. :D
Stimmt. Wobei es da Adapter gibt. Liegen den 30/31 sogar bei zur Verwendung anstelle des 34er. Ist aber nicht optimal und kostet sicher etwas Leistung.

Benutzeravatar
Edd
T2-Kenner
Beiträge: 12
Registriert: 05.10.2016 18:28
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Ansaugbrücke Doppelkanal ausbauen

Beitrag von Edd » 26.03.2020 22:08

Den Adapter habe ich. Ja richtig, wird etwas Leistung auf der Strecke bleiben, allerdings ist es doch unterm Strich einfach ein deutlich besserer Vergaser als die Repro. Irgendwann wirds wohl doch nen Original 34 PICT werden aber ganz günstig sind die leider auch nicht.


Ich bin leider nicht wirklich fündig geworden auf der Suche nach Teilenummern.
Nach den Erkennungsmerkmalen von Ralfs VW Teile aus dem Katalog (https://www.ralfs-vw-teile.de/pdf/Teile_Bus_T2.pdf) mit großer Unterdruckdose 85mm, einem Unterdruckanschluss und "rechtsdrehendem" Unterbrecherkontakt sollte es eigentlich Variante 1 sein. Ist aber irgendwie auch nicht ganz Zeitgemäß.

Code: Alles auswählen

Seite 171 aus dem Teilekatalog  von Ralf: 
9.2.1.2. ganz späte 60er sowie 70er-Jahre (original 8/68-) Erkennungsmerkmale: Höhe x Ø der Verteilerkappe: 75 x 73 mm. Unterbrecherkontakt einteilig und komplett mit Drehachse. Kabel vom Unter-brecherkontakt mit Steckanschluß. 
In der Platte im Verteiler ist ein Loch für die Fixierung des Unterbrecherkontakts. 
1. Variante (bis Anfang 70er-Jahre): mit „großer“ Unterdruckdose (Ø 85 mm), keine Fliehkraftregelung, Kabel vom Unterbrecherkontakt geht im Uhrzeigersinn, also nach rechts weg, Kabel vom Kondensator geht von unten ins Gehäuse hinein. Ersatzteilnummern der Verteiler: 111 905 205 AA, 111 905 205 T 
2. Variante (8/70-7/71): nur Motor 1600, mit „großer“ Unterdruckdose (Ø 85 mm) mit zwei Unterdruckanschlüssen, Kabel vom Unterbrecher-kontakt geht entgegen dem Uhrzeigersinn, also nach links weg, Kabel vom Kondensator geht seitlich ins Gehäuse in ein rundes Loch hinein. Diese Variante ist heutzutage ziemlich selten, da es wegen technischer Probleme seinerzeit eine Rückrufaktion gab, bei der auf die 1. Variante zurückgerüstet wurde. Ersatzteilnummer des Verteilers: 113 905 205 AJ 
3. Variante (ab Anfang 70er-Jahre, auch Flachmotor): mit „kleiner“ Unterdruckdose (Ø 65 mm), Befestigungsschrauben der Unterdruckdose liegen auf gleicher Höhe, mit Fliehkraftregelung, Kabel vom Unterbrecherkontakt geht entgegen dem Uhrzeigersinn, also nach links weg, Kabel vom Kondensator geht seitlich ins Gehäuse in ein rundes Loch hinein. Ersatzteilnummern der Verteiler beim 1600er: 113 905 205 AC, 113 905 205 AK, 113 905 205 AL, 113 905 205 AM, 211 905 205 R, 211 905 205 S 
4. Variante (ab Mitte 70er-Jahre, auch Flachmotor): mit „kleiner“ Unterdruckdose (Ø 65 mm), eine Befestigungsschraube der Unterdruckdose ist etwas nach oben, die andere etwas nach unten versetzt, mit Fliehkraftregelung, Kabel vom Unterbrecherkontakt geht entgegen dem Uhrzeiger-sinn, also nach links weg, Kabel vom Kondensator geht seitlich ins Gehäuse in ein quadratisches Loch hinein. Ersatzteilnummern der Verteiler beim 1600er: 043 905 205, 043 905 205 A, 043 905 205 B, 043 905 205 J, 043 905 205 K, 043 905 205 L
Wenn ich das Geweih wieder einbaue werd ich nochmal auf die Suche nach einer Teilenummer gehen...

Benutzeravatar
Norbert*848b
*
*
Beiträge: 5300
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Ansaugbrücke Doppelkanal ausbauen

Beitrag von Norbert*848b » 27.03.2020 04:38

Hallo Johannes,
Edd hat geschrieben:
26.03.2020 22:08
Irgendwann wirds wohl doch nen Original 34 PICT werden aber ganz günstig sind die leider auch nicht.
Du kannst ja einmal den Finger heben, ab und zu läuft mir da etwas zu zivilen Preisen zu. :D
Edd hat geschrieben:
26.03.2020 22:08
Ich bin leider nicht wirklich fündig geworden auf der Suche nach Teilenummern.
Für den Verteiler?
Du solltest womöglich einmal die Nummer von Deinem Verteiler ablesen, dann könnte ich vielleicht herausfinden, zu welchem Vergaser der passen sollte.
Beim Vergaser kommt es auf die Zahl nach "PICT" an. Sollte da die Zahl 3 stehen, so bräuchtest Du die Variante 3 oder 4 von den Verteilern.
Bei Ralf ist leider eine gewisse Unschärfe vorhanden , "AM" am Ende ist etwas für Automatik und nichts für Schaltwagen.
… einen Verteiler für einen Vergaser PICT 3 hätte ich wohl auch noch da, falls Bedarf bestehen sollte.
… dann bitte per PN melden. :wink:
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
Edd
T2-Kenner
Beiträge: 12
Registriert: 05.10.2016 18:28
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Ansaugbrücke Doppelkanal ausbauen

Beitrag von Edd » 28.03.2020 20:07

Ja, Teilenummer vom Verteiler.
Habe heute noch einmal Rundherum gesucht aber nichts gefunden.
Kommen mir langsam zweifel auf bezüglich Qualität der Bauteils, Stammt noch vom Vorbesitzer aus den USA.

Ansaugbrücke ist heute wieder eingebaut worden. War ganz schönes Gefummel mit den Manschetten. Die letzte LiMa Schraube wurde auf morgen vertagt, da ist die Gedult heute ausgegangen. :jump:

Danke schon mal für eure Hilfe!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot], Istvan und 17 Gäste