Bugradkasten

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Antworten
aklandy
T2-Autor
Beiträge: 3
Registriert: 09.06.2009 20:20
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Bugradkasten

Beitrag von aklandy » 30.06.2011 16:28

Hallo miteinander,

nun doch mal eine Frage. Ich bin zwar schon einige Jahre hier angemeldet, kam aber Aufgrund der bisherigen Beiträge bei Problemen mit meinem Bully immer so klar.
Zum Bulli, es ist ein 77er Fensterbus vom Bund, den ich mit Westfalia Teilen und eigenen Einbauten inkl. Klappdach für unsere Bedürfnisse umgebaut habe. Seit 1993 ist er nun Familienmitglied und wird zu Reisen nach Spanien und Italien eingesetz.

Was mich immer gestört hat ist das Reseverad. Ich finde die Westfalialösung mit dem geschlossenen Kasten einfach viel schöner.

Kann mir jemand ein paar Fotos zeigen, wie das aussieht ohne Reseverad, also Befestigung und Deformationselement. Wie wird der Kasten befestigt. Was benötige ich an Teilen um dies umzubauen. Würde die Teile, die im Moment hier angeboten werden ausreichen.

Fragen über Fragen.

Über jede Hilfe bin ich sehr dankbar.

Gruß Achim

Benutzeravatar
Harald
Wohnt im T2!
Beiträge: 6360
Registriert: 10.06.2003 11:18
Wohnort: Bremen

Re: Bugradkasten

Beitrag von Harald » 30.06.2011 18:10

Moin Achim,

ist schon erstaunlich - manche mögen das Ding, andere eher nicht ;-)

Burger hat ein komplettes Set im Angebot, ich hatte das vorhin beim rumsurfen gesehen: http://aircooled-burger.blogspot.com/p/westfalia.html

Auf dem mittleren der drei Bilder siehst Du die Reserverad-Aufnahme. In deren Breite mußt Du das Prallelement aufsägen, dann die Konstruktion einschweißen. Dürfte vorstellbar sein, wie da das Rad drin steht. Interessanterweise ist es ja durch das "Versenken" im Prallelement niedriger als beim üblichen Bugradhalter.

Das linke Bild zeigt den Dir wohl schon vertrauten Kasten. Bei dem gibt es zwei ähnliche Befestigungsmöglichkeiten: die früheren Versionen hatten jeweils an der Seite eine Gewindestange, die nach hinten rausragten. In deren Höhe waren dann Löcher im Frontblech, wo die "durchgefädelt" wurden. Auf der Rückseite - also von innen - werden die dann mit so einer Rändelschraube gesichert, ähnlich dem Drehknopf der Lamellenfenster. Die spätere Version hatte nur noch eine Stange und auf der anderen Seite eine dicke, große Öse, die in einen Hacken eingehängt wurde, der an der Front befestigt war.

Die Stoßstange wandert mit den Haltern, die Du auch auf dem zweiten Bild siehst, weiter nach vorne. Der Zwischenraum wird dann mit den GFK-Teilen des dritten Bildes abgedeckt.

Grüße,
Harald
Bild

Benutzeravatar
Kolja
T2-Süchtiger
Beiträge: 319
Registriert: 01.03.2010 01:24
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Hamburg

Re: Bugradkasten

Beitrag von Kolja » 30.06.2011 23:36

Ohja, hier mische ich mich auch mal ein...
Aus Platzgründen bin ich auch am Überlegen ob es nicht sinnvoll wäre das Ersatzrad nach draußen zu verbannen - allerdings ohne den Kasten - doch für den Bugradhalter (mehr braucht's nicht, oder?) müssten Bohrungen gemacht werden und ich würde die Original-Front und die Ausstattungsbeschreibung in der M-Plate zerstören :shock: Ein Frevel?

Danke und Grüße
Kolja

P.S.: Das Angebot von Burger sieht doch super aus! :thumb:
home is where i park it

Benutzeravatar
Harald
Wohnt im T2!
Beiträge: 6360
Registriert: 10.06.2003 11:18
Wohnort: Bremen

Re: Bugradkasten

Beitrag von Harald » 01.07.2011 11:01

Kolja hat geschrieben:doch für den Bugradhalter (mehr braucht's nicht, oder?) müssten Bohrungen gemacht werden und ich würde die Original-Front und die Ausstattungsbeschreibung in der M-Plate zerstören. Ein Frevel?
Moin Kolja,

bitte einmal Bugradhalter oben in die Suche eintippen. Über Deine Nachrüstlösung haben wir hier schon ne Menge. Nur über den originalen Kasten, da wird eher selten geschrieben - Geschmackssache.

ICH halte so eine Nachrüstlösung nicht für einen Frevel. Das mußt Du mit Dir selber klar machen ;-) "Spurenlose Rückrüstung" ist da nur nicht so einfach - da müßten dann die Löcher zugeschweißt und die Front neu lackiert werden.

Grüße,
Harald
Bild

Benutzeravatar
bigbug
Wohnt im T2!
Beiträge: 8070
Registriert: 13.08.2007 19:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 249
Wohnort: Zwischen Böblingen und Calw
Kontaktdaten:

Re: Bugradkasten

Beitrag von bigbug » 01.07.2011 11:45

N paar Eindrücke kannst du auch bei Markus' Blog bekommen. http://westy78.blogspot.com/search?upda ... esults=150
BildThomas*249,T2-Westi-Universaldilettant
Homepage des Stammtisch Südwest
Bild

Benutzeravatar
sandkastenheld
T2-Süchtiger
Beiträge: 779
Registriert: 03.02.2008 17:43
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: im Norden
Kontaktdaten:

Re: Bugradkasten

Beitrag von sandkastenheld » 25.01.2015 02:42

Sorry für die Leichenschändung, aber...

ich spiele gerade mit dem Gedanken, meinen Bugradkasten zurückzurüsten. Erstmal nur mit dem Gedanken spielen, da die Nase schon irgendwie zur guten Seele unseres Busses gehört. Aber wenn ich die Nasen-Op mal in der Theorie durchspiele...

- Löcher (müssten insg. 7 sein) zuschweissen -OK, kein Thema.
- Kastenaufnahme aus dem Defo-Element entfernen - Ok, machbar.

Aber dann? Altes Defo durch ein neues ersetzen? Oder den Raum dazwischen mit einem Schlachtteil ersetzen?

Puh..

Gruß, Bugradkastenheld.

:|
Gruß,

Thorben

vanstories.com - Busgeschichten für's Auge.

Benutzeravatar
ulme*326
Vorstand IGT2
Beiträge: 2502
Registriert: 11.04.2007 00:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 326
Wohnort: Naehe Ulm/Donau

Re: Bugradkasten

Beitrag von ulme*326 » 25.01.2015 02:57

Hallo sandkastenheld,
das Defoelement gibts m.W. noch neu. Es hat doch schliesslich auch eine Funktion.
Manche Defoelemente sind innen unten völlig durch übermäßigen Wassereintritt verrostet und eigenen sich nicht wirklich als Segment-Spender. Vorher links und rechts reinschauen - da sind ja die Langlöcher seitlich.
Das Heraustrennen eines dickwandigen Defo-Segmentes und insbesondere das Nachbearbeiten bis Passgenauigkeit ist aus meiner Sicht mehr als mühsam. Blecharbeiten am Defo-Element hab ich hinter mir.
Das Austauschen des kompletten Elementes ist allerdings auch nicht von Pappe - insbesondere sollten die vielen Strichschweissungen im relativ dicken Blech gleichmäßig gut gelingen. Muss man vorher Abflexen - Abbohren geht da nicht.

Für mich ist der Bugradkasten aber ein zeitgenössisches Relikt aus der Endphase unserer Westfalia-T2-Zeit in Europa. Ich plädiere immer für Dranlassen/Dranbauen :surprised: . :gut:
Und: wohin mit dem Ersatzrad z.B. bei einer Berlinausstattung mit Truma und Mitteldurchgang? Da bist Du schnell wieder auf der Vorderwand oder beim TireFit :wink:
Gruesse von der Oberschwaebischen Barockstrasse
ulme*326


Bild Kontakt zum Stammtisch ·

Benutzeravatar
sandkastenheld
T2-Süchtiger
Beiträge: 779
Registriert: 03.02.2008 17:43
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: im Norden
Kontaktdaten:

Re: Bugradkasten

Beitrag von sandkastenheld » 28.01.2015 23:09

Hi Ulme,

ja nach mehrmaligem (mehrjährigem) hin- und her, hin- und her, hin- und herüberlegen, komme ich zu dem Entschluss unserem Bus doch seine Nase zu lassen.
Nasen-Ops gehen im Sinne der Ästhetik oftmals schief :wink:
Außerdem ist mein Defo taufrisch und jungfräulich, da blutet mir das Herz, dort beizugehen.

Danke für die Tipps und die Nase in den Wind.
Gruß,

Thorben

vanstories.com - Busgeschichten für's Auge.

Benutzeravatar
ulme*326
Vorstand IGT2
Beiträge: 2502
Registriert: 11.04.2007 00:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 326
Wohnort: Naehe Ulm/Donau

Re: Bugradkasten

Beitrag von ulme*326 » 29.01.2015 00:28

Gute Entscheidung. :wink:
Gruesse von der Oberschwaebischen Barockstrasse
ulme*326


Bild Kontakt zum Stammtisch ·

Benutzeravatar
Oberhausener
T2-Süchtiger
Beiträge: 356
Registriert: 08.08.2013 23:30
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Oberhausen-Holten

Re: Bugradkasten

Beitrag von Oberhausener » 29.01.2015 01:02

ulme*326 hat geschrieben:Gute Entscheidung. :wink:
Sehr gute Entscheidung! Ich würde meinen Bugkasten auch niemals weg machen. Ich finde ihn richtig schön und praktisch, kannste prima dein Bier abstellen.
Martin
VW T2b Westfalia Helsinki von 03/1977 in leuchtorange (6.Besitzer)
VW New Beetle Cabrio TDI von 02/2004 in aquariusblue (Erstbesitzer)

Benutzeravatar
sandkastenheld
T2-Süchtiger
Beiträge: 779
Registriert: 03.02.2008 17:43
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: im Norden
Kontaktdaten:

Re: Bugradkasten

Beitrag von sandkastenheld » 29.01.2015 02:17

Oberhausener hat geschrieben:...kannste prima dein Bier abstellen.

BierE :bier:

Stimmt, die Bullitheke würde ich definitiv vermissen.
Gruß,

Thorben

vanstories.com - Busgeschichten für's Auge.

Benutzeravatar
bigbug
Wohnt im T2!
Beiträge: 8070
Registriert: 13.08.2007 19:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 249
Wohnort: Zwischen Böblingen und Calw
Kontaktdaten:

Re: Bugradkasten

Beitrag von bigbug » 29.01.2015 18:10

Ich wollte es gerade sagen, wenn nicht schon jemand schneller gewesen wäre.
Nichts besseres als auf die tolle breite Stoßstange sitzen, in die Gegend oder über den Campingplatz schauen und das Bier griffbereit abstellen! :bier:
BildThomas*249,T2-Westi-Universaldilettant
Homepage des Stammtisch Südwest
Bild

Benutzeravatar
büsle
T2-Süchtiger
Beiträge: 898
Registriert: 20.11.2012 09:38
IG T2 Mitgliedsnummer: 712
Wohnort: Ludwigsburg

Re: Bugradkasten

Beitrag von büsle » 29.01.2015 21:25

ach....da könnt Ich jetzt so schön darauf antworten,
so in der Art ist wie Rechteck Scheinwerfer im T3 :mrgreen:
aber NEIN Ich bin heute lieb :wink:
Grüßle Martin
Am Ende wird alles Gut.
Ist es nicht Gut ist es nicht zuende
http://www.t2-suedwest.de/
Member of N-R

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Sytronic1987 und 24 Gäste