Leitung zum Bremskraftverstärker - woher?

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Antworten
Benutzeravatar
Feinbein
T2-Süchtiger
Beiträge: 545
Registriert: 08.02.2010 13:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Leitung zum Bremskraftverstärker - woher?

Beitrag von Feinbein » 26.07.2011 23:25

Hallo,

sieht so aus, als ob die Leitung zum Bremskraftverstärker (ich meine das schwarze Plastikrohr) undicht ist. Konkret geht es um das Stück von der AUsgleichsleitung zwischen den Vergasern (CJ-Motor) bis zum ersten Ventil. Weiß jemand, wo man das bekommen kann? Hab schon bei BUS-OK und Käfer&Co geschaut aber nichts gefunden.
Danke für Eure Hilfe! Der Urlaub steht vor der Tür und jetzt das!
Gruß Stephan

Benutzeravatar
westfaliafan
T2-Süchtiger
Beiträge: 660
Registriert: 01.01.2008 21:45
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Bad Münster am Stein Ebernburg

Re: Leitung zum Bremskraftverstärker - woher?

Beitrag von westfaliafan » 27.07.2011 08:46

Hallo Stephan,

Meinen Plastikschlauch hab ich rausgeschmissen und durch einen Hydraulikschlauch ersetzt.
http://www.hydraulicspneumatics.com/200 ... ulicHoseTu
hir sind die Standards aufgeführt, meiner ist der sae 100 r6 in der Größe 1/2"" von Codan. War bei mir beim Zusatzölkühler mit dabei und paßt wunderbar. Einfach die benötigte Länge abschneiden und mit 2 Schlauchschellen befestigen.
Sollte im Autozubehör zu finden sein :D

Grüße, Andreas
Busfahren macht Spaß
Bild


Bild

Benutzeravatar
Busfahrer
T2-Profi
Beiträge: 81
Registriert: 30.12.2010 22:13
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: München

Re: Leitung zum Bremskraftverstärker - woher?

Beitrag von Busfahrer » 27.07.2011 09:47

Genau so hab ichs auch gemacht :gut:

Falls Du aber original abdichten willst, könntest von mir die Gummidichtungsteile haben, die hab ich in NEU hier noch liegen.

Gruß

Peter
Facebook: Bus Fahrer

Benutzeravatar
Feinbein
T2-Süchtiger
Beiträge: 545
Registriert: 08.02.2010 13:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Leitung zum Bremskraftverstärker - woher?

Beitrag von Feinbein » 27.07.2011 10:07

Hallo,

danke für die Tipps!
Der örtliche Hydraulikfachbetrieb meint, dass der Schlauch wegen der Stahleinlage bei Befestigung mit einer Schelle nicht dicht werden wird. Er hat da wohl welche mit doppelter Einlage. Er sagt, dass sich diese Stahleinlage mit einer Schelle nicht pressen lässt. Es gibt auch Schlauch mit einfacher Stahleinlage. Den hat er aber nicht, da nicht so oft benötigt.
Die Dichtungsteile hab ich auch daliegen aber das Kunststoffrohr sieht nicht mehr so taufrisch aus. Das ist eher mein Problem.
Gibt es noch andere Möglichkeiten?
Gruß Stephan

Benutzeravatar
westfaliafan
T2-Süchtiger
Beiträge: 660
Registriert: 01.01.2008 21:45
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Bad Münster am Stein Ebernburg

Re: Leitung zum Bremskraftverstärker - woher?

Beitrag von westfaliafan » 27.07.2011 10:19

Hallo Stephan, der sae100r6 hat keine Stahleinlage!

Grüße, Andreas

PS: Versuchs mal beim Autozubehör
Busfahren macht Spaß
Bild


Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 51 Gäste