Schließanlage

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Benutzeravatar
Eifelhengst100
T2-Süchtiger
Beiträge: 254
Registriert: 25.01.2009 02:25
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Messerich

Schließanlage

Beitrag von Eifelhengst100 » 09.08.2011 13:10

Hallo, ich benötige neue Türschlösser. Gibt es die Schließzylinder einzeln oder muß man einen kompletten Satz Griffe kaufen. Wo bekomme ich sowas noch her in Chrom ? kann mir einer helfen. Sollte gleichschließend sein

Vielen Dank
luftgekühlte Grüße

Wolfgang aus der Eifel

Benutzeravatar
Harald
Wohnt im T2!
Beiträge: 6362
Registriert: 10.06.2003 11:18
Wohnort: Bremen

Re: Schließanlage

Beitrag von Harald » 09.08.2011 14:16

Moin Wolfgang,

mag ja sein, daß sich da was geändert hat. Aber vor Jahren gab es "unsere" Griffe nicht mehr. Die Neuteile hatten ihren eigenen - von mir nicht weiter ergründeten - Zylinder, der auch mit dem alten Zylinder nicht kompatibel war. Dazu so Schlüssel mit dickem Griffteil - :dogeyes:

Also half nur gebraucht. Den Zylinder Deinem Schlüssel anzupassen ist nicht wirklich schwierig. Die Blättchen sind aus ganz weichem Metall. Wenn Dein alter Zylinder also hin ist (was technisch eigentlich kaum möglich ist - mir waren nur beim basteln leider ein paar Plättchen verloren gegangen :oops: ) kann man die im Kaufgegenstand vorhandenen Plättchen mit dem Dremel easy bearbeiten und damit passend machen ;-)

Für die Leute, die jetzt meinen Bus mit nem Schraubenzieher aufmachen wollen: betraf nen entsorgten Schlachtbus. Mittlerweile habe ich nen anderen mit wieder funktionierender Schließanlage!

Grüße,
Harald
Bild

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5537
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Schließanlage

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 09.08.2011 18:10

Hallo Wolfgang,

kannst ja mal bei http://www.vw-classic.net/ (Menü links, Thema "Schlüsseldienst") anfragen.
Aber fall nicht vom Stuhl bei der Antwort :wink:

Ansonsten - ich habe aus meinen alten Schlössern auch einfach das Innenleben gerettet und in NOS Chromgriffe & Co verbaut...
ein Schlüssel für alles - bis auf den Tankdeckel :roll:

braucht nur ein wenig Geduld, etwas Zeit, etwas Graphitöl zur frischen Schmierung,
einen kleinen Schraubendreher für die Madenschrauben, die die Schließzylinder fixiern in den Griffen & Co

Bild

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
*
*
Beiträge: 3505
Registriert: 27.08.2010 21:32
Wohnort: Hamburg

Re: Schließanlage

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 09.08.2011 19:14

Bei meinem Letzten Zylinderkauf für meinen Derby (das ist so ein wassergekühlter Rucksackpolo) Hatte ich bei VW nachgefragt ob man denn auch ein gleichschließendes Schloss bekommen könnte.
Wenn ich das richtig in erinnerung habe, können die einem einen kompletten Plättchensatz verkaufen, aus dem man sich dann sein Schloß "zusammen" stellen kann.
Die 142 nicht benögtigten Plättchen kann man sich dann sonst wo hin stecken...
Allerdings wollten die recht viel Geld dafür haben, ich weiß aber auch nicht mehr wie viel das war.

Harald hat geschrieben:Also half nur gebraucht. Den Zylinder Deinem Schlüssel anzupassen ist nicht wirklich schwierig. Die Blättchen sind aus ganz weichem Metall. Wenn Dein alter Zylinder also hin ist (was technisch eigentlich kaum möglich ist - mir waren nur beim basteln leider ein paar Plättchen verloren gegangen :oops: ) kann man die im Kaufgegenstand vorhandenen Plättchen mit dem Dremel easy bearbeiten und damit passend machen ;-)
Ich kann Harald da nur zustimmen. Ich hab bei mir die letzten Zylinder in einem Ultraschallbad gefüllt mit Siliconentferner gereinigt.
Und dann kann man das ganze wieder schön fetten und zusammen setzen. Wenn der Schlüssel drin steckt, darf kein Plättchen raus stehen.
Sonst hat man was falsch gemacht. Und wenn eins verloren geht, sinkt halt die Sicherheitsstufe, aber die ist eh nicht besonders hoch.
Ich behaupte mal, wenn man 10 verschidene Schlüssel hat, bekommt man jeden Bus auf. Die Zündschlösser sind eine Spur besser...
Wenn dir niemand mit einem Bohrer oder Schraubendreher den Zylinder geschrottet hat, sollte das eigentlich immer wiederhin zu kriegen sein.

Viele Grüße,

Thomas
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Benutzeravatar
Eifelhengst100
T2-Süchtiger
Beiträge: 254
Registriert: 25.01.2009 02:25
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Messerich

Re: Schließanlage

Beitrag von Eifelhengst100 » 12.08.2011 12:13

Ich hab jetzt nach längeren harten masnahmen :jump: den schließzylinder des beifahrer griffs herausbekommen, war richtig festgebacken,. wie bekomme ich denn jetzt die plätchen wieder gangbar :idea: ? ist alles richtig verharzt. hab den zylinder schon in verdünnung, benzin und rostschutz eingelegt, hat aber nichts gebracht :evil:
luftgekühlte Grüße

Wolfgang aus der Eifel

Benutzeravatar
Harald
Wohnt im T2!
Beiträge: 6362
Registriert: 10.06.2003 11:18
Wohnort: Bremen

Re: Schließanlage

Beitrag von Harald » 12.08.2011 12:28

Eifelhengst100 hat geschrieben:wie bekomme ich denn jetzt die plätchen wieder gangbar ?
Ich nehme für die ganz harten Sachen immer Aceton.
Eifelhengst100 hat geschrieben:rostschutz eingelegt
:?:
Wieso Rostschutz?

Im Ganzen eingelegt bringt vielleicht auch nicht so viel. Nimm ihn so, wie Rolf-Stephan das gemacht hat, vorsichtig auseinander. Gaaaaaaaanz langsam den Schlüssel rausziehen, dann kommen die Plättchen raus. Achte besonders auf die kleinen Federn, die Rolf-Stephan auch abgebildet hat. Die sind sowas von schnell im Eimer!

Grüße,
Harald
Bild

Benutzeravatar
Eifelhengst100
T2-Süchtiger
Beiträge: 254
Registriert: 25.01.2009 02:25
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Messerich

Re: Schließanlage

Beitrag von Eifelhengst100 » 12.08.2011 12:32

Ich bekomme die plättchen gar nicht raus, die sind irgendwie festgepapptund die müssen sich erst lösen, aber wie?
luftgekühlte Grüße

Wolfgang aus der Eifel

Benutzeravatar
Harald
Wohnt im T2!
Beiträge: 6362
Registriert: 10.06.2003 11:18
Wohnort: Bremen

Re: Schließanlage

Beitrag von Harald » 12.08.2011 12:40

Eifelhengst100 hat geschrieben:Ich bekomme die plättchen gar nicht raus, die sind irgendwie festgepapptund die müssen sich erst lösen, aber wie?
Ist Dir eigentlich klar, was das bedeutet? Wenn die sich überhaupt nicht bewegen: dann hätte man ja mit jeder 10 Cent-Münze Dein Auto aufmachen können :shock:

Irgendwie müssen die sich bewegen - versuch es doch mal mit ner Pinzette oder einer kleinen Zange aus der Feinmechanik.

Grüße,
Harald
Bild

Benutzeravatar
Eifelhengst100
T2-Süchtiger
Beiträge: 254
Registriert: 25.01.2009 02:25
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Messerich

Re: Schließanlage

Beitrag von Eifelhengst100 » 12.08.2011 12:53

Ich hab den zylinder mit einem hammer :tear: aus dem griff geschlagen, natürlich erst eine schraube hinten drauf gedreht. nun kannst du dir vorstellen das die plättchen nicht einfach mit pinzette zu lösen sind
luftgekühlte Grüße

Wolfgang aus der Eifel

Benutzeravatar
Harald
Wohnt im T2!
Beiträge: 6362
Registriert: 10.06.2003 11:18
Wohnort: Bremen

Re: Schließanlage

Beitrag von Harald » 12.08.2011 14:22

Eifelhengst100 hat geschrieben:Ich hab den zylinder mit einem hammer :tear: aus dem griff geschlagen, natürlich erst eine schraube hinten drauf gedreht. nun kannst du dir vorstellen das die plättchen nicht einfach mit pinzette zu lösen sind
Öhm - ja - dann - hüstel. Ich nehm mal mich als Feinmechaniker hier raus. War da der Schlüssel drin, als Du roh wurdest?
Bild

Benutzeravatar
Eifelhengst100
T2-Süchtiger
Beiträge: 254
Registriert: 25.01.2009 02:25
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Messerich

Re: Schließanlage

Beitrag von Eifelhengst100 » 12.08.2011 14:31

nein das ging ohne, die plättchen sind in der stellung fest als ob der schlüssel drinnen wäre, hat also nirgens plokiert
luftgekühlte Grüße

Wolfgang aus der Eifel

Benutzeravatar
Wolfgang T2b *354
Wohnt im T2!
Beiträge: 2022
Registriert: 27.04.2004 12:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 354
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Schließanlage

Beitrag von Wolfgang T2b *354 » 12.08.2011 16:57

Hallo Wolfgang,

wenn sich der Schlüssel bei festhängenden Plättchen herausziehen lässt, dann ist zwangsläufig die gesamte Mechanik so ausgeleiert (genauer: die Löcher in den Plättchen), dass Du Dich besser nach einem Ersatzzylinder umsiehst. Oder wenigstens nach Plättchen. Ohne ausgeleierte Löcher kannst Du den Schlüssel bei klemmenden Plättchen nicht herausziehen.

Schöne Grüße

Wolfgang

Benutzeravatar
Eifelhengst100
T2-Süchtiger
Beiträge: 254
Registriert: 25.01.2009 02:25
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Messerich

Re: Schließanlage

Beitrag von Eifelhengst100 » 12.08.2011 18:11

Wo bekomme ich denn neue plättchen her?
luftgekühlte Grüße

Wolfgang aus der Eifel

Benutzeravatar
Oliver HH
T2-Süchtiger
Beiträge: 180
Registriert: 17.06.2008 14:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 290
Wohnort: Hamburg

Re: Schließanlage

Beitrag von Oliver HH » 12.08.2011 18:21

Hier könntest Du mal nachfragen ...

http://www.kaeferschluessel.de/home/
Bild
10.78er T2b Westfalia Helsinki 2,0l, Leuchtorange-Pastellweiß, 1.(Familien-)Hand, 271.000 km
03.70er VW1300L Automatic, Diamantblau, 148.000 km (R.I.P)
02.73er VW412LE Automatic, Pastellweiß, 117.000 km

Benutzeravatar
Wolfgang T2b *354
Wohnt im T2!
Beiträge: 2022
Registriert: 27.04.2004 12:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 354
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Schließanlage

Beitrag von Wolfgang T2b *354 » 12.08.2011 19:00

Eifelhengst100 hat geschrieben:Wo bekomme ich denn neue plättchen her?
Hallo Wolfgang,

früher hätte ich gesagt: auf jedem Schrottplatz. Und heute: vielleicht hast Du ja Glück. Die Plättchen kannst Du aus (fast?) jedem älteren VW-Schloss räubern. Es gibt nur wenige verschiedene Plättchen (3 oder 4), sie unterscheiden sich nur in der Lage des Loches. Kanibalisier' ein altes Schloss, operier' die Plättchen und Federn raus und, wenn Du Glück hast, kannst Du sie so in Deinem Schloss anordnen, dass es zum Schlüssel passt. Wenn es nicht passt, dann steht das Plättchen oben oder unten aus dem Zylinder heraus. Notfalls musst Du noch ein zweites Schloss ermorden, um die richtigen Plättchen zu bekommen.

Die Aktion macht aber nur Sinn, wenn Dein Schließzylinder noch gut ist (woran ich Zweifel hätte). Ansonsten anderen Zylinder nehmen und anpassen. Soweit ich mich erinnere, gibt es nur zwei Grundtypen von Zylindern, die Führungsrille ist entweder rechts oder links. Wenn die Richtung passt, kannst Du ihn auf Deinen Schlüssel anpassen.

Schöne Grüße

Wolfgang

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast