Loch in den Wärmetauschern und was danach kommt...

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Benutzeravatar
Kolja
T2-Süchtiger
Beiträge: 320
Registriert: 01.03.2010 01:24
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Hamburg

Loch in den Wärmetauschern und was danach kommt...

Beitrag von Kolja » 31.12.2011 19:07

Hallo Zusammen,

ich lag mal wieder unter meinem Auto und wie auf einem Suchbild entdecke ich immer wieder neue Dinge dich mich freuen und mir ein ruhiges Gewissen geben :mrgreen:

So zum Beispiel diesmal meine Wärmetauscher. Beide haben ein kleines Loch, etwa so groß wie 1/4 Euro. Kann man darüber lachen und lässt es zuschweißen oder ist ihr ein baldiger Ersatz notwendig? Neu gibt's die Dinger ja nicht mehr, oder? Mit welchen Kosten darf man auf dem Gebrauchtmarkt rechnen und woher weiß ich, dass meine neuen gebrauchten nicht auch nach 3 Regenfahrten aussehen wie Schweizer Käse?
P1030231.jpg
rechts
P1030232.jpg
links
Und dann gehts nach vorne weiter ... Heizung ging noch nie, ein Heizungszug ist nicht angeschlossen und die "Wärmeleitung" am linken Wärmetauscher sieht aus wie folgt. Leider habe ich keine korrekte Bezeichnung für das was da fault, hätte es aber gerne neu. Also was ist das und aus wie viel Teilen besteht es? :dogeyes:
P1030239.jpg
Verwesung :-)
P1030240.jpg
irgendein Teil aus der Verwesung gezogen
P1030236.jpg
irgendein anderes Teil
DANKE & euch allen einen guten Rutsch und einen tollen Start ins neue Jahr!

Kolja

P.S.: Was machen eigentlich die Wärmetauscher? :oops:
home is where i park it

Benutzeravatar
TEH 29920
Wohnt im T2!
Beiträge: 1306
Registriert: 12.07.2008 08:29
IG T2 Mitgliedsnummer: 628

Re: Loch in den Wärmetauschern und was danach kommt...

Beitrag von TEH 29920 » 31.12.2011 19:37

Moin Kolja,

wegen den Löchern in den Wärmetauscher kannst Du ganz entspannt sein -die gehören da so hin; sind serienmäßig.

Alles andere findest Du hier:

http://forum.bulli.org/viewtopic.php?f= ... 332#p84332

http://forum.bulli.org/viewtopic.php?f=7&t=8185

Wärmetauscher tauschen die Abwärme des Auspuffkrümmers in warme Luft indem die Luft an einer durch die Abgase erwärmten Fläche vorbeigeführt wird, dadurch erwärmt sie sich um dann nach vorne transportiert zu werden und Dir die Füsse wärmt.
Sein die Wärmetauscher defekt transportierst Du Abgase ins Fahrzeuginnere und das ist gefährlich.

Ebenfalls einen guten Rutsch.

Gruß Bernd

Benutzeravatar
metalsrevenge
T2-Süchtiger
Beiträge: 872
Registriert: 08.06.2009 21:19
IG T2 Mitgliedsnummer: 456
Wohnort: Wesel

Re: Loch in den Wärmetauschern und was danach kommt...

Beitrag von metalsrevenge » 31.12.2011 19:40

Kolja hat geschrieben: Was machen eigentlich die Wärmetauscher? :oops:
Servus Kolja.

Es wird dich wundern, aber die Wärmetauscher tauschen tatsächlich Wärme aus ;).

Einerseits sind sie Bestandteil der Auspuffanlage und entsprechen in ihrer Funktion dem Abgaskrümmer eines "herkömmlichen" Reihenmotors.
Sie leiten in ihrem Inneren also das Abgas von den Auslasskanälen weg in Richtung Schalldämpfer. Im Gegensatz zur erwähnten Standardbauweise liegen bei unseren Bussen die 4 Zylinder ja bekanntlich flach ausgebreitet einander zu Paaren gegenüber, daher gibt es hier den Krümmer alias Wärmetauscher natürlich doppelt.
Des weiteren gehört der Wärmetauscher auch zur Heizungsanlage. Vom Kühlgebläse (und beim Typ4 auch vom Heizgebläse) wird ein teil der Motorkühlluft abgezweigt und durch die doppelwandigen Wärmetauscher geblasen.

Und da wird eben getauscht. Das Abgas erhitzt den WT von innen, während die Luft diese Wärme aufnimmt und in Richtung Vorderwagen transportiert, damit dir nicht die Hacken abfrieren.
Bei intakten Wärmetauschern kommen somit Abgas und Heizungsluft nicht miteinander in Kontakt und die warme Luft, die vorn ankommt bleibt auch relativ geruchsneutral...

Einen guten Rusch und frohes neues!

Benutzeravatar
Harald
Wohnt im T2!
Beiträge: 6362
Registriert: 10.06.2003 11:18
Wohnort: Bremen

Loch in den Wärmetauschern und was danach kommt...

Beitrag von Harald » 31.12.2011 21:12

Mmmmmh - ich glaube von mir, mich einigermaßen mit der Optik da unten auszukennen. Das oberste Bild kriege ich gerade wirklich nicht nem Wärmetauscher zugeordnet. Welche Seite soll das denn sein? Das Loch halte ich nicht für serienmäßig.
Auch nicht Serie ist das Loch auf dem zweiten Bild. Das Problem an den Wärmetauschern ist, daß sie regelmäßig von innen durchrosten. Grundsätzlich darf man die Hülle, die Du siehst, schweißen. Man kann es nur kaum schweißen, weil da der Rest des Bleches auch schon ganz dünn ist.
Dein weiteres Bild zeigt dann einen der Pilze. Davon gibt es an jeder Seite einen. Da führen die Heizungszüge ran. Aufgabe der Pilze ist es, die Luft - je nach Deinem Wunsch - entweder in die Röhre nach vorne (den Rest von dem Teil hast Du ja auch fotografiert) oder nach außen zu transportieren. Die Wärmetauscher tauschen nämlich ständig. Auch im Sommer, selbst bei 40 Grad. Denen kommt damit auch Kühlungsfunktion zu - die innen liegenden "Auspuffrohre" werden so gekühlt. Da Du das dann aber nicht an Deinen FlipFlops haben willst pusten die Pilze dann die heiße Luft durch den Pilz oben raus.

Meine Meinung: bring das da mal in Ordnung ;-) Nicht nur, damit Ihr das kuschelig habt. Auch der Wärmehaushalt des Motors wird da (in Deinem Zustand: wohl eher negativ) beeinflußt.

David hat ja gerade zwei Wärmetauscher im Bugnet. Die Pilze kriegst Du bei den üblichen Verdächtigen. Nur das Schwarze - angeblich mit Asbest gefüllte - Rohr, das habe ich noch nicht neu gesehen. Da solltest Du mal bei Ralf fragen.

Und natürlich nachher nen guten Rutsch,
Harald
Bild

Benutzeravatar
Phil
T2-Süchtiger
Beiträge: 161
Registriert: 13.05.2005 01:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Berlin

Re: Loch in den Wärmetauschern und was danach kommt...

Beitrag von Phil » 01.01.2012 17:06

Hallo und erschmal nen gutes neues an alle,

also den Pilz seh ich jetzt nich auf den Bildern, ausser vielleicht rechts oben im Anschnitt auf dem Bild mit dem vergammelten Rohr. Das mit dem Asbest hab ich auch schon gehört, ich würde den Gammelkram auf Bild 5 vielleicht mal vorsichtshalber entsorgen. Die Pilze seh ich bei dir ja jetzt nicht, also keine Ahnung ob die vorhanden und funktionstüchtig sind. Aber vergammelt sind auf jeden fall die Rohre, die ich bei mir (aber nicht wegen Gammel sondern wegen Asbest-Neurose) mit so Flexschläuchen (irgendwie so ne Drahtspirale mit irgendnem flexiblen Zeugs umwickelt) vom Autoteile-Tip ersetzt habe. Das funktioniert gut, hat aber einen, evtl. auch zwei Nachteile: 1. Motorraumsound im Innenraum wird durch die fehlende Schalldämpfung der Plastikrohre stärker übertragen. Macht sich aber eigentlich nur bei "Heizung an" bemerkbar und ist erträglich. Die Karre ist auf der Autobahn eh schon so laut, dass es da kaum drauf ankommt. 2. Möglicherweise geringere Heizleistung durch fehlende Isolation. Aber besser als gar keine!
Vorteile: Billig und Asbestfrei! TÜV hat bei mir nix beanstandet.

Grüssle,
Phil

Benutzeravatar
GoldenerOktober *001
Vorstand IGT2
Beiträge: 1826
Registriert: 08.09.2009 16:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 1
Wohnort: Bad Homburg v. d. H.

Re: Loch in den Wärmetauschern und was danach kommt...

Beitrag von GoldenerOktober *001 » 01.01.2012 17:48

Also Leute, das Asbest ist doch auf Bild 5 einwandfrei erkennbar. Es ist das weiße Isolationsmaterial. Dieses ist durch einen heute bei jedem gut sortierten Händler zu beziehenden Gummiring ersetzbar. Man kann aber auch - schon oft beobachtet - die Ziehharmonikatüllen mittels großer, wacker zugezogener Schlauchschellen ruinieren... :surprised:

Schönen Sommer noch,
Gruß Torsten
Mit dem Bus da steckenbleiben, wo die Anderen erst gar nicht hinkommen...

Benutzeravatar
Kolja
T2-Süchtiger
Beiträge: 320
Registriert: 01.03.2010 01:24
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Hamburg

Re: Loch in den Wärmetauschern und was danach kommt...

Beitrag von Kolja » 01.01.2012 17:58

Hallo Zusammen,

wieder einmal vielen Dank für die schnellen Rückmeldungen.
Hier ein weiteres Foto vom ersten Bild aus entfernter Distanz, vielleicht erkennt man dort besser wo sich die Stelle befindet.
P1030230.jpg
Wärmetauscher rechts, oder?
Dank der Forenlinks von Bernd bin ich auf dieses Teil gestoßen ... das sieht gut aus, aber hat das auch jemand verbaut und kann Erfahrungen berichten (Rolf-Stephan, hast du das Teil?)
http://der-shop.heiterweiter.com/produc ... ts_id=2331

Außerdem hab ich zu Hause schon diese Dichtung (Torsten, die meinst du, oder?)
http://der-shop.heiterweiter.com/produc ... ts_id=2318

Die Wärmetauscher von David waren leider schon weg (ich hatte ihn schon vor meiner Thread-Eröffnung angeschrieben), aber durch die Forensuche bin ich auf einen Beitrag von Winniwinter gestoßen in dem er seine Alten zerlegt hat. D.h. in 3 Teile: Metall oben, unten und die Keramik...
Ist das so einfach möglich, so dass ich das Metall entsprechend behandeln kann und sie überholt wieder zusammen setze?

Die Heizpilze hatte ich während meiner Erkundungstour noch nicht entdeckt, aber ich glaube, dass ich weiß um welche Teile es sich handelt. Hier stehen die Beiden zum Verkauf, aber was sind das für silberne Rohre und Halter?
http://bugnet.de/markt/bilder/18719.20111107-211147.jpg
home is where i park it

Benutzeravatar
Inox
T2-Süchtiger
Beiträge: 1171
Registriert: 14.10.2007 23:45
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Porta Westfalica

Re: Loch in den Wärmetauschern und was danach kommt...

Beitrag von Inox » 01.01.2012 18:36

Ich füge mal noch einen Link zur Reparatur dazu.
http://forum.bulli.org/viewtopic.php?f= ... her#p18201

Die Reparatur ist ja nun schon von 2008 und sie sind seit dem immer noch in Ordnung und dicht. Hatte sie ja gerade erst wieder draußen, wegen Wellendichtring und so... :roll:

VG
Jörn

PS: die kleinen Löcher die du da siehst, sind serienmäßig. Auf dem unteren Bild in Workshop sind sie gut zu sehen.
Bild Bild

Benutzeravatar
GoldenerOktober *001
Vorstand IGT2
Beiträge: 1826
Registriert: 08.09.2009 16:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 1
Wohnort: Bad Homburg v. d. H.

Re: Loch in den Wärmetauschern und was danach kommt...

Beitrag von GoldenerOktober *001 » 01.01.2012 18:58

Kolja hat geschrieben:Außerdem hab ich zu Hause schon diese Dichtung (Torsten, die meinst du, oder?)
http://der-shop.heiterweiter.com/produc ... ts_id=2318
Si!
Mit dem Bus da steckenbleiben, wo die Anderen erst gar nicht hinkommen...

Benutzeravatar
Dani*8
Wohnt im T2!
Beiträge: 1795
Registriert: 02.06.2003 22:36
IG T2 Mitgliedsnummer: 8
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Loch in den Wärmetauschern und was danach kommt...

Beitrag von Dani*8 » 01.01.2012 21:26

Hallo Kolja,
DIE "Löcher" in der Wärmetauscher-Unterseiten sind original. Lass sie wie sie sind. Das sind Öl-/Kondenswasserabläufe. Die fehlen nur bei miesen Repro-Wärmetauschern gelegentlich mal, sonst sind sie da UND SIE HABEN IHREN SINN!
Auch Du mein Sohn Brutus... äh, Harald, wirst sie an Original-VW-Tauschern finden
Gruß
Dani
...achso: Frohes Neues zusammen :D

Benutzeravatar
Harald
Wohnt im T2!
Beiträge: 6362
Registriert: 10.06.2003 11:18
Wohnort: Bremen

Loch in den Wärmetauschern und was danach kommt...

Beitrag von Harald » 02.01.2012 01:10

... was man sich von so jungen Hüpfern alles sagen lassen muß!

Also Kolja: mach doch noch ein paar Bilder von Deinen WT's und stell die hier ein, vielleicht sind die gar nicht so schlecht.

Und vielleicht könnte mal einer die aktuelle Nachrüstmöglichkeiten des Schlauches näher ausführen. Bei einem meiner Busse fehlt da auch was. Das von Kolja verlinkte Gummiteil kommt an den WT? Und dann die Papp-/Aluschläuche?

Grüße
Harald
Bild

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5534
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Loch in den Wärmetauschern und was danach kommt...

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 02.01.2012 03:57

Hallo Harald,
Harald hat geschrieben:Das von Kolja verlinkte Gummiteil kommt an den WT? Und dann die Papp-/Aluschläuche?
2x nö,
a) die Gummis kommen in die Plaste-Muffen zwischen Heizklappen und Y-Rohr - siehe Bild
b) die Papp-Schläuche gehen direkt ohne Gummis oberhalb der Verblechung an die Metallrohre (links rund, rechts oval),
die runter zu den Wärmetauschern gehen. (siehe auch 024-10 und 028-00)

Bild


Bei meinen alten original (entsorgt, weil per Rost festgebacken mit Auspuff) waren auch die Löcher vorne (in Fahrtrichtung):

Bild

Hmmm, bei meinen Reprowärmetauschern muss ich wohl mal bohren? :unbekannt:

Benutzeravatar
Dani*8
Wohnt im T2!
Beiträge: 1795
Registriert: 02.06.2003 22:36
IG T2 Mitgliedsnummer: 8
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Loch in den Wärmetauschern und was danach kommt...

Beitrag von Dani*8 » 02.01.2012 10:01

Harald hat geschrieben:... was man sich von so jungen Hüpfern alles sagen lassen muß!
Grüße
Harald
Ah, das tut meinem Midlife-Crisis geplagtem Ego gut :mrgreen:

Benutzeravatar
Harald
Wohnt im T2!
Beiträge: 6362
Registriert: 10.06.2003 11:18
Wohnort: Bremen

Re: Loch in den Wärmetauschern und was danach kommt...

Beitrag von Harald » 02.01.2012 12:26

Dani*8 hat geschrieben: Ah, das tut meinem Midlife-Crisis geplagtem Ego gut :mrgreen:
Weiß ich doch. Tat mir auch gut. Damals! ;-)

@Rolf-Stephan, schönen Dank, stand da irgendwie auf dem Schlauch, nachdem Phil ja die Ziehharmonika hat wegfallen lassen. Sind denn die Zieharmonika-Teile von Bus-OK irgendwie gefüllt oder ist das nur schwarzes Plastik? Da gehen ja immerhin ganz gute Temperaturen durch. Funktionieren die bei Dir?

Grüße,
Harald
Bild

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5534
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Loch in den Wärmetauschern und was danach kommt...

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 02.01.2012 13:58

Hallo Harald,
Harald hat geschrieben:Funktionieren die bei Dir?
Bei mir sind die Plaste-Muffen geputzte alte original VW Teile -
bisher reicht mir die Heizleistung trotz Repro-Wärmetauschern auch für Fahrten im milden Winter
(Einsatz aber eher bei schönem und vor allem salzfreien Wetter - muss nicht im echten Wintereinsatz fahren)

Grüße,

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste