Alternative Heizrohr

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Benutzeravatar
Phil 78
T2-Süchtiger
Beiträge: 224
Registriert: 14.11.2009 21:31
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Alternative Heizrohr

Beitrag von Phil 78 » 22.05.2012 17:29

Hallo,
genau. Zunächst einmal heizt man ja nicht mit der"Krümmerluft", sondern mit der erwärmten Luft aus dem Gebläsekasten, welche durch die Heizbirnen strömt und dort an einem vielleicht 200°C ? heißen Alukern (von der Krümmerluft aufgeheizt) vorbeiströmt.
Dabei wird die Luft nicht auch 200°C Grad heiß. Dann strömt die Luft weiter durch die flexiblen Kunststoffschläuche (die ja auch nicht ausbrennen oder schmelzen), dann kommt ein Metall-Y-Stück und dann geht es in das
lange mittlere Rohr.
"Volkswagen Does It Again"

Bild

Benutzeravatar
Kai83
T2-Süchtiger
Beiträge: 220
Registriert: 28.11.2011 19:02
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Berlin

Re: Alternative Heizrohr

Beitrag von Kai83 » 22.05.2012 17:33

Phil 78 hat geschrieben: ... weiter durch die flexiblen Kunststoffschläuche (die ja auch nicht ausbrennen oder schmelzen)...
Das stimmt, aber wie ich schon schrieb, haben diese Kunststoffschläuche innen eine Isolierung, erstmal ein Metallnetz und dann noch irgendein Faser/Gewebematerial (evtl. soll da auch früher mal Asbest drin gewesen sein, dessen ist man sich hier im Forum aber nicht einig).
Also, nur weil die Kunststoffrohre außen nicht schmelzen, heißt das nicht, dass innen keine hohen Temperaturen herrschen.

Grüße,
Kai

Benutzeravatar
Wolfgang T2b *354
Wohnt im T2!
Beiträge: 2098
Registriert: 27.04.2004 12:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 354
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Alternative Heizrohr

Beitrag von Wolfgang T2b *354 » 22.05.2012 18:32

Hallo,

ich hab' zwar auch keine Ahnung, welche Temperatur die Heizungsluft erreichen kann. Doch vor vielen Jahren haben wir zur Messung genau jener mal ein kleines Plastikthermometer in den Ausströmer unter der Windschutzscheibe gelegt. Da liegt es immer noch, zumindest das, was ich nicht mehr aus dem Ausströmer herauspopeln konnte. Da das Thermometer bis 65° anzeigen konnte, nehme ich an, dass die Tempereatur deutlich drüber lag. Es könnte also auch für Skischuhe reichen, doch wer legt die schon in den Ausströmer :confused:?

Schöne Grüße

Wolfgang

Benutzeravatar
Inox
T2-Süchtiger
Beiträge: 1175
Registriert: 14.10.2007 23:45
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Porta Westfalica

Re: Alternative Heizrohr

Beitrag von Inox » 27.05.2012 23:09

Als Alternative zu Kunststoffrohren kann man auch hervorragend ein Regenwasserfallrohr aus Zink benutzen. Passt genau vom Durchmesser, schmilzt und versprödet nicht und rostet auch nicht weg. Zur Isolation habe ich noch einen flexiblen Aluschlauch (für Dunstabzüge) darüber geschoben. Funzt perfekt!
VG
Jörn
Bild Bild

Benutzeravatar
BulliUli
Wohnt im T2!
Beiträge: 1956
Registriert: 20.03.2008 13:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 90
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Alternative Heizrohr

Beitrag von BulliUli » 28.05.2012 00:40

http://forum.bulli.org/viewtopic.php?f= ... 90#p102752
ist kein 100er sondern 60er Abgasleitung von Brennwertgeräten (Viessmann). Polle hatte das ja schon erwähnt.

Benutzeravatar
Phil 78
T2-Süchtiger
Beiträge: 224
Registriert: 14.11.2009 21:31
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Alternative Heizrohr

Beitrag von Phil 78 » 28.05.2012 19:14

Also dass mit dem Zinkrohr möchte ich auch machen, hast Du da auch noch eine Dichtmasse zum "Verfugen" verwendet?
"Volkswagen Does It Again"

Bild

Benutzeravatar
koyote007
T2-Süchtiger
Beiträge: 348
Registriert: 25.04.2007 13:47
IG T2 Mitgliedsnummer: 203
Wohnort: Kiel

Re: Alternative Heizrohr

Beitrag von koyote007 » 28.05.2012 19:27

auch wenn es ein wenig en meiner Klempnerehre kratzt....
Wenn kein Lötkolben zur Hand tut`s auch Sikaflex :unbekannt:




gruß Heiko

Benutzeravatar
Phil 78
T2-Süchtiger
Beiträge: 224
Registriert: 14.11.2009 21:31
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Alternative Heizrohr

Beitrag von Phil 78 » 28.05.2012 22:34

Ist denn Sikaflex temperaturbeständig genug?
"Volkswagen Does It Again"

Bild

Benutzeravatar
Inox
T2-Süchtiger
Beiträge: 1175
Registriert: 14.10.2007 23:45
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Porta Westfalica

Re: Alternative Heizrohr

Beitrag von Inox » 09.06.2012 19:43

Ich hatte ja vorher die Standheizung dazwischen und habe das Zinkrohr mit den Gummimanschetten von der besagten BA6 montiert. Sikaflex sollte aber die Temperaturen auch aushalten.
VG
Jörn
Bild Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 27 Gäste