Seite 1 von 1

Ölkühleranschluss mit eingebautem Thermostat

Verfasst: 23.10.2012 00:45
von highway_surfer
Hallo zusammen,
hat jemand von euch an seinem CJ Moped "zufällig" diesen Ölkühler zwischengeschaltet?
Finde die Lösung von der Papierform her, sehr Chic.
ölkühler.JPG
Hier der LINK:
http://www.ahnendorp.com/Oelkreislauf-- ... /-683.html

Da ich Mehrleistung plane, wäre eine kühle Temperatur im Westfalia nicht schlecht.

Gruß
Alexander

Re: Ölkühleranschluss mit eingebautem Thermostat

Verfasst: 23.10.2012 00:57
von Bus-Hoehle
Hallo Alexander,

ich habe diesen Adapter längere Zeit genutzt und wieder raus geschmissen. Ohne weitere Änderungen funzt der nicht.

Das Ventil im Ölfilterflansch begrenzt dir den Druck über den zusätzlichen Ölkühler auf 0,5 bar. Für ca. 8m Schlauch und Kühler ist das zu wenig und der Kühler arbeitet nicht richtig.

Wenn du das Ventil ausbaust und die Bohrung verschließt, benötigts du einen Ölfilter mit integriertem Ventil, damit bei einer zu starken Verschmutzung der Ölkreislauf nicht zusammen bricht.

Also auf jeden Fall nicht plug and play.

Gruß, Andreas

Re: Ölkühleranschluss mit eingebautem Thermostat

Verfasst: 23.10.2012 09:27
von Busfahrer
Bei mir funktioniert das Teil einwandfrei :!:

Hatte trotz Hängerbetrieb mit dem Serien-CJ nie über 90 Grad Öltemperatur, vorher, ohne Kühler, waren das bis zu 130 Grad.

Einzig das "Steigrohr vom linken Wärmetauscher muss weg, dass die beiden Ölschläuche da raus können. Man hat dann halt nur noch einen funktionierenden Wärmetauscher für die Heizung.

Re: Ölkühleranschluss mit eingebautem Thermostat

Verfasst: 23.10.2012 11:37
von bigbug
Busfahrer hat geschrieben:Bei mir funktioniert das Teil einwandfrei :!:

Hatte trotz Hängerbetrieb mit dem Serien-CJ nie über 90 Grad Öltemperatur, vorher, ohne Kühler, waren das bis zu 130 Grad.

Einzig das "Steigrohr vom linken Wärmetauscher muss weg, dass die beiden Ölschläuche da raus können. Man hat dann halt nur noch einen funktionierenden Wärmetauscher für die Heizung.
Bei uns am Stammtisch hat einer das ganz geschickt gelöst: Er hat die komplette Ölleitungsgeschichte in 10(?)mm-Hydraulikrohr gestaltet. N Stückchen Schlauch hat er glaub ich zwischen Motor und Rahmen eingestzt wegen der Schwingungen aber dank der Rohre und Biegung in ausgefuchsten Raumwinkeln konnte er ohne Eingriff in die bestehende Infrastruktur vom Thermostat weg gehen.

Re: Ölkühleranschluss mit eingebautem Thermostat

Verfasst: 23.10.2012 13:37
von Desto
Hallo

Habe mir beim Typ 4 2l 70 PS einen Zusatzölfühler (Mercedes /8) vor die VA gehängt und mit dem Ölfilteradapter mit Thermostat am Motor
Temperatur so zwischen 80 und 90 Grad gemessen am Öldruckregelkolben http://www.csp-shop.de/cgi-bin/cshop/fr ... sort=&all=

Also ich bin zufrieden!!!

Tipp für diejenigen die den Ölfilteradapter http://www.ahnendorp.com/Oelkreislauf-- ... /-683.html
verwenden: Ich habe den Mann W712 Filter genommen. Dann habe ich die Ölleitungen nach unten gelegt, unten am Motor befestigt und nach Vorne verlegt.

Re: Ölkühleranschluss mit eingebautem Thermostat

Verfasst: 23.10.2012 22:14
von Gego
Hallo zusammen,
ich kann auch nichts negatives melden.
Bei mir arbeitet das Ding einwandfrei. Die Öltemperatur bei meinem 1.9L ist im Sommer max. 100°C.
Ich finde, dass auch keine 8m langen Leitungen bis ganz nach vorn brauchst. Bei Renn-Bullis is des sinnvoll aber bei normalem Fahren denk ich ist des übertrieben!
Ich habe meinen Ölkühler hier montiert.
Öl2.jpg
Dass das Heizungsrohr weiter bestehen bleiben kann hab mir so Winkel biegen lassen.
Öl1.jpg
Wenn du einen solchen benötigts, ich hab noch einen rumliegen.
Grüße
Gregor

Re: Ölkühleranschluss mit eingebautem Thermostat

Verfasst: 24.10.2012 21:42
von Mario73
Ich habe das auch so ähnlich wie der Gregor und fahre damit seit Jahren zufrieden durch die Lande,also durchweg positiv!

Re: Ölkühleranschluss mit eingebautem Thermostat

Verfasst: 24.10.2012 22:06
von boggsermodoa
bigbug hat geschrieben: Stammtisch ... Hydraulikrohr ... Stückchen Schlauch ... ohne Eingriff in die bestehende Infrastruktur vom Thermostat weg
Mich meinst du aber nicht damit? Trifft zwar alles zu, aber ich habe den anderen Thermostaten von Ahnendorp, anstelle des Originalkühlers.

Gruß,

Clemens

Re: Ölkühleranschluss mit eingebautem Thermostat

Verfasst: 24.10.2012 22:08
von bigbug
boggsermodoa hat geschrieben:
bigbug hat geschrieben: Stammtisch ... Hydraulikrohr ... Stückchen Schlauch ... ohne Eingriff in die bestehende Infrastruktur vom Thermostat weg
Mich meinst du aber nicht damit? Trifft zwar alles zu, aber ich habe den anderen Thermostaten von Ahnendorp, anstelle des Originalkühlers.

Gruß,

Clemens
Nö... von dir hab ich noch keinen Bus gesehen... ;-)
Ich meine den von Gunther Mack.