Folie unter türpappen einkleben

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Benutzeravatar
MichaT2a
T2-Süchtiger
Beiträge: 896
Registriert: 26.07.2008 20:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Karlsruhe

Re: Folie unter türpappen einkleben

Beitrag von MichaT2a » 10.01.2013 22:49

sirwilliam hat geschrieben:@ Micha: da muss ich dir widersprechen! Schau mal bei Gelegenheit auf deine oder andere Türen... du wirst den Unterschied zwischen den Löscher für die Klippsgummis und die Abläufe (Wasser von der Innenseite der Folie in die Tür leiten) schnell erkennen. Das Wasser läuft leider auch an der Innenseite der Folie runter, das ist übrigens bei jeder Tür so und wer die Folie mal nicht aufgeklebt hat bei dem Lösen sich die Türpappen rück zuck auf weil die immer schön nass werden. Und wenn die Folie falsch eingeklebt ist sammelt bzw. steht Wasser zwischen Folie und Türblech => auch nicht gut! Dagegen helfen die von mir markierten Ablauflöscher.
Klar ist auch, dass das Wasser was rein läuft auch wieder raus kann - je schneller desto besser. Daher ist die T2 Folie ja auch zweiteilig, so läuft das Wasser an der Folie runter, in die Tür und ganz unten raus. Deshalb hat wiederum jede Tür ganz unten Ablauflöscher (um die ging es hier aber nicht) die man auch immer schön frei halten sollte. Besonders bei alten Türen liegt der Gammel immer ganz unten und verschliesst mit Dreck die Abläuflöscher. Ich hab die Tür jetzt erst mal mit Fluid Film geflutet, jetzt im Sommer kommt noch das Holhraumfett hinterher.
Achso, durch die Löcher soll das Wasser wieder zurück in die Tür fließen :idea: Ich glaub, ich mir nie Gedanken über die Öffnungen gemacht... sollte ich mal ne Türpappe abnehmen müssen, schau ich mir das an...

Gruß,

Micha

Benutzeravatar
Bullireisen
T2-Meister
Beiträge: 103
Registriert: 12.10.2011 16:54
IG T2 Mitgliedsnummer: 669
Wohnort: Andechs
Kontaktdaten:

Re: Folie unter türpappen einkleben

Beitrag von Bullireisen » 30.03.2013 18:35

ulme*326 hat geschrieben:
B u l l i hat geschrieben:Hallo,

das Thema steht bei mir auch bald an. Daher die Frage, wo bekomme ich Türpappen in guter Qualität und originaler Optik?

Danke vorab.
Grüße, Chris

Türpappen in unbeschreiblich guter Qualität, Haptik, Detailtreue und Farb-Optik erhaltet Ihr bei unserem Münchner T2-Stammtisch-Mitglied .

http://www.sifatek.de

Ist hier auch im Forum unterwegs :unbekannt: - hat er wahrscheinlich noch nicht gesehen.
Hallo Ulme,
nein habe ich noch nicht gesehen, daß ihr so viel Werbung für uns macht. Danke!!

Die Folien werden wir auch anbieten wenn wir endlich unseren Shop fertig haben....

Gruß
Alex
Bullireisen reist mit dem VW T2a von 1971

Bild Bild

Benutzeravatar
HeWeThue
T2-Süchtiger
Beiträge: 598
Registriert: 16.10.2015 17:40
IG T2 Mitgliedsnummer: 904
Wohnort: Lippstadt, Deutschland

Re: Folie unter türpappen einkleben

Beitrag von HeWeThue » 15.10.2017 16:40

Altes Thema, aber aus gegebenen Anlass hole ich es nochmal hervor:

Ich habe bei meinem T2a jetzt Opel-Folie mit Tesa-Montageband für Badspiegel in die Türen geklebt, neue Türpappen darauf befestigt bekommen, dann Griff, Kurbel usw. angeschraubt und nun: öffnet die Tür nicht mehr von innen! Nochmal den Chromrahmen abgebaut und es geht. Wieder drangeschraubt und die Tür öffnet nur noch von außen... (Vorher waren gar keine Pappen mehr drin, danach nur selbstgeschneiderte Nachbauten.)

Woran kann das liegen? Ist der Öffnungs-Mechanismus verschlissen? Muss ich jetzt wieder die Türpappe abreißen? Gibts da einen Trick?

Und wenn ich das alles nochmal rausreiße, lohnt es den Fensterhebermechanismus gleich nochmal auszutauschen, da der recht schwergängig (sprich fast nicht mit einer Hand) bedienbar ist?

Danke für Eure Hilfe!
Hendrik
Hendrik Weise

MJ70 T2a US-Westy Mexiko-Reimport BJ 09/69

T2-Stammtisch OWL - Jeden 1. Donnerstag im Monat um 19 Uhr im "Zweischlingen Gastro" Osnabrücker Str. 200, Bielefeld. :bier:

Turbopaule
T2-Süchtiger
Beiträge: 386
Registriert: 01.11.2012 22:33
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Nürnberg

Re: Folie unter türpappen einkleben

Beitrag von Turbopaule » 15.10.2017 18:04

Normalerweise nimmt man für Türfolien immer Spühkleber.

Ich nehme auch Trittschall als Türfolie.

Es geht kein Wasser durch und Dämt zusätzlich noch.

So hab ichs bei VAG gelernt.

Paul
Bild

Benutzeravatar
IngoLaenen *753
T2-Meister
Beiträge: 138
Registriert: 14.10.2013 13:40
IG T2 Mitgliedsnummer: 753
Wohnort: 47918 Tönisvorst

Re: Folie unter türpappen einkleben

Beitrag von IngoLaenen *753 » 15.10.2017 21:09

Also ich habe letzen Winter meine Türen restauriert und in diesem Zuge die Türpappen und auch Türfolien erneuert (bei mir waren keine mehr drin).
Gekauft habe ich die Folien bei Olaf (aktuell nicht lieferbar).
Er bekommt diese aber vermutlich von hier:
http://kaefertuer.com/produkt/vw-bus-t2 ... sch-kopie/

Bei Olaf war die Folie aber etwas günstiger!

Die Anleitung gibt es auch dabei.

Perfekte Qualität und super Passform :dafür:

Gruß Ingo
Dateianhänge
K1024_20170219_120608.JPG
K1024_20170219_101244.JPG
Einbauanleitung Zusatz Bus T2b komplett.pdf
(683.26 KiB) 158-mal heruntergeladen
Bild

Benutzeravatar
HeWeThue
T2-Süchtiger
Beiträge: 598
Registriert: 16.10.2015 17:40
IG T2 Mitgliedsnummer: 904
Wohnort: Lippstadt, Deutschland

Re: Folie unter türpappen einkleben

Beitrag von HeWeThue » 15.10.2017 22:22

IngoLaenen *753 hat geschrieben:
15.10.2017 21:09
Die Anleitung gibt es auch dabei.

Gruß Ingo
Danke Ingo! Bei der rechten Tür weiß ich dann Bescheid... Oder auch der linken, wenn ich bald nochmal anfangen muss... :wall:
Hendrik Weise

MJ70 T2a US-Westy Mexiko-Reimport BJ 09/69

T2-Stammtisch OWL - Jeden 1. Donnerstag im Monat um 19 Uhr im "Zweischlingen Gastro" Osnabrücker Str. 200, Bielefeld. :bier:

Benutzeravatar
Weizen
T2-Kenner
Beiträge: 25
Registriert: 24.03.2020 14:46
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Kontaktdaten:

Re: Folie unter türpappen einkleben

Beitrag von Weizen » 21.09.2020 21:43

Moin

Ich bin gerade dabei meine Türen mit der Dampfsperre zu versehen. Nun stellt sich mir die Frage wie ich die Folie an dem Heizungskanal verlege. Muss dieses Stück einfach ausgespart werden?
In der Anleitung (einige Beiträge oben) wird etwas von hängender Folie geschrieben. Das verstehe ich gerade nicht.

Bin über Tipps sehr dankbar :thumb:
Dateianhänge
459BD1D0-2C14-4AAB-BE2C-8E3BB1B9D04D.jpeg

Benutzeravatar
Wolfgang T2b *354
Wohnt im T2!
Beiträge: 2139
Registriert: 27.04.2004 12:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 354
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Folie unter türpappen einkleben

Beitrag von Wolfgang T2b *354 » 21.09.2020 22:10

Hallo Weizen,

ja, das muss ausgespart werden. Aber damit kein Wasser durchdringt, ist oberhalb quer über die Breite ein zusätzliches Stück Folie innen angeklebt, das sich über die frei gelassene Öffnung legt. Erst, wenn Du den Schieber öffnest, wird diese Folie durch den Sog des Fahrtwindes leicht nach innen in die Tür gedrückt und die Luft kann durch den Schieber in die Tür und von dort in der Nähe der Scharniere nach draußen gelangen.

So sieht's im Original aus (nach 40 Jahren):
DSC00303a.jpg
Und so sieht die neue Folie aus (noch nicht verklebt):
DSC00515a.jpg
Nimm zum Verkleben kein Gafferband, sondern breites PVC-Band, das bleibt deutlich länger lösbar. Oder nimm Sprühkleber, doch das wird an einigen Stellen schwierig, speziell wenn es im Betrieb sehr staubig wird.

Schöne Grüße

Wolfgang

Benutzeravatar
bullijochen
Wohnt im T2!
Beiträge: 1386
Registriert: 04.07.2010 16:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Folie unter türpappen einkleben

Beitrag von bullijochen » 22.09.2020 00:38

Ich hab für die Folien immer Pattex genommen das ging gut und hat auch gehalten.
Gruß Jochen
Bild

Benutzeravatar
T2b-Bulli
T2-Süchtiger
Beiträge: 170
Registriert: 27.02.2017 20:45
Wohnort: Westfalia - Town

Re: Folie unter türpappen einkleben

Beitrag von T2b-Bulli » 22.09.2020 08:43

Sprühkleber.

Auf die Tür damit, ein paar Minuten ablüften lassen und die Folie drauf. Erst dann wird die Folie auf die passende Größe geschnitten.

Wozu dient der Belüftungsschieber in der Tür / Türpappe ? Ich sehe keinen Lufteinlass in die Tür ??? Wie soll die Luft zirkulieren?

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5678
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Folie unter türpappen einkleben

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 22.09.2020 09:30

Weizen hat geschrieben:
21.09.2020 21:43
In der Anleitung (einige Beiträge oben) wird etwas von hängender Folie geschrieben. Das verstehe ich gerade nicht.
Hast Du verstanden, dass die untere hälfte original zwei Folien sind?
Eine wird reingehängt um das Wasser der nie 100%ig dichten Kurbelfensterdichtungen in die Tür und zu den Türabläufen zu leiten.
Eine Schütz die Türpappe bis unten gegen Kondenswasser.

Auf einigen Bildern und Anleitungen hier in Beiträgen ist das leider nicht so wie original bei VW gemacht worden... :roll:
Aber viele Bullis werden ja auch nicht mehr bei Wind und Wetter groß bewegt :wink:

Grüße,

Benutzeravatar
schrauberger
T2-Süchtiger
Beiträge: 618
Registriert: 25.03.2013 20:27
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: 78187 Geisingen

Re: Folie unter türpappen einkleben

Beitrag von schrauberger » 22.09.2020 11:28

Rolf-Stephan Badura hat geschrieben:
22.09.2020 09:30

Aber viele Bullis werden ja auch nicht mehr bei Wind und Wetter groß bewegt :wink:

Grüße,
Genau Rolf Stephan.
Wobei ich mich frage, was nützt mir ein Bus, den ich nur bei trockenem Wetter fahren kann/soll 8)

Ralph
Schöne Grüße aus Geisingen,
erste Stadt an der jungen Donau :mrgreen:
Fukengrüven

Benutzeravatar
BullerbüBus
T2-Profi
Beiträge: 66
Registriert: 26.08.2018 21:05
IG T2 Mitgliedsnummer: 946
Wohnort: Wolfsburg

Re: Folie unter türpappen einkleben

Beitrag von BullerbüBus » 22.09.2020 12:34

Bei mir waren auch die Pappen , nach langen Jahren ,von Innen durch.
Da der Vorgänger aber Löcher in die Pappen geschnitzt hat um dort Lautsprecher einzubauen , die Pappen teilweise mit Spax befestigt .. hab ich mir überlegt .. die Pappen samt Folie zu erneuern.
.. hat sich dann rausgestellt .. war gar keine Folie da. :motz:
Urlaub Ausflug Harz mit Andrea und Michael Schultz 30.05.2019-0160.jpg
Alte Türpappe
Als ich dann aber die Preise für die grünen , fertigen Pappen ca. 180 Euro gesehen habe https://www.bus-ok.de/T2-Tuerverkleidun ... itaet-Paar
+ dazu noch die Folien 70 Euro https://www.bus-ok.de/T2b-Tuerinnenfoli ... 11867141-A..
... bin ich dazu übergegangen .. was geht aufzuarbeiten. Bei Bus-ok auf der Seite kann man da bissel abgucken wie das auszusehen hat.
Man brauch schon viel Zeit dafür ( über ).. und bissel schönreden muss man sich das auch .. .. das muss einem Klar sein. :roll:

Nach dem abnehmen der Pappen habe ich mir aus Papier eine Art Schnittmuster gebaut (von der nackten Türinnenseite abgenommen.) .. mit den Bohrungen drin.
( Schönreden ein ) Brauch man ja nur einmal machen.. seitenverkehrt passt das ja auch auf die andere Tür ..und wenn ich das in 15 Jahren nochmal machen will .. hab ich schon ein Schnittmuster. ( Schönreden aus ) :jump:
Auf dem Dachboden war noch blaue Dampfbremsfolie über .. diese ist bissel dicker ..und diese hab ich genommen , weil ich sie halt noch über hatte.Da gibt es bestimmt auch was anderes auf dem Markt.
Das Papier Schnittmuster habe ich dann übertragen auf die Folie.
Alle Ausschitte aus der Folie mit einen Art Skalpell rausgeschnitten .... Beispielhändler https://www.hornbach.de/shop/Praezision ... =766105607.. und dann die Löcher ( für die Befestigungsklipse ) mit einer Lötkolbenspitze in die Folie vorsichtig reingebrannt.
Übrigens ein Gas Lötkolben-Set .. z.B. von Dremel .. gehört für mich auch immer mit zum Bulliwerkzeug.
.... Beispielhändler https://www.hornbach.de/shop/Gasloetkol ... tikel.html
DSC_0772.JPG
Dremel Lötkolben Set Versatip 2000-6
Oberhalb des länglichen Ausschnitts/Belüftungsöffnung ( Folie) wird jetzt von hinten ,daß mögliche Wasser , auf der ganzen breite des Loches in der Folie für die Belüftungsöffnung ,abgefangen .. und so eine Art Überdach aus Folie ( einfach innen drüber/runterhängend ) angeklebt.
Das letzte drittel untenrum sollte man mit einer Dichtschnur abkleben ..
InkedT2 Ausflug Celle 21.05.2020-0107_LI.jpg
Die Abläufe mit der Dichtschnur und die hinterfütterung mit Schaumstoff.
Ich habe diese Butylrundschnur-3mm genommen ... https://www.fugendichtband24.de/HSF-But ... -Rolle.htm
Ich habe bei der Schnur drauf geachtet .. 2 Wasserabläufe auszusparen. ( Auf der Seite .. bei Bus OK sieht man das auch ganz gut .)
Der Türdrücker und FensterKurbel habe ich mit Schaumstoff 1cm dick hinterlegt.Passend ausgeschnitten .
Die Folie habe ich mit doppelseitigem Klebeband ,Tesa feuchteresistend https://www.idealo.de/preisvergleich/Of ... -tesa.html auf die Tür geklebt.

Bei meinen alten Pappen habe ich mir das grüne Innenfutter abgelöst... und lange gerschruppt/gereinigt und diese
Innenfutter dann auf die neu gekauften Rohpappen aufgeklebt https://www.sifatek.info/?cat=c3_Tuerpa ... pappe.html . Ich betone es hier nochmal.. wenn man die Zeit nicht hat .. lieber neukaufen. :lol:
T2 Ausflug Celle 21.05.2020-0102.jpg
Altes Futter auf Neue Pappe aufkleben
Das ganze Zubehör .. Gummitüllen und Spangen .. habe ich diese hier genommen ..
https://www.bus-ok.de/T2-Gummituellen-f ... -361867425
https://www.bus-ok.de/T2-Klammer-Tuerve ... r-N0143781
Die haben gut zueinander gepasst.
Die Gummitüllen habe ich mithilfe der Rückseite eines Pinsels ( den Tip hatte ich irgendwo mal gelesen .. ist nicht von mir .. hat aber gut geklappt.) .. in die Türbohrungen .. nach dem kleben der Folie ..eingeführt.
T2 Ausflug Celle 21.05.2020-0108.jpg
Gummitülle installieren
Die Löcher für die Lautsprecher habe ich versucht mit Aufbauten zu kaschieren .. manchmal find ich sie ganz gelungen .. manchmal auch wieder nicht . :thumb:
T2 Ausflug Celle 21.05.2020-0112.jpg
Lautsprecher Aufbau
DSC_0771.JPG
Fertig .. naja .. noch bissel wellig vom frischen kleber .. die spaxlöcher sieht man natürlich auch noch .. aber selbsgemacht !

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5678
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Folie unter türpappen einkleben

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 22.09.2020 13:10

Wieder eine Beschreibung, wie es VW eben nicht gemacht hat... :roll:

Benutzeravatar
Wolfgang T2b *354
Wohnt im T2!
Beiträge: 2139
Registriert: 27.04.2004 12:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 354
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Folie unter türpappen einkleben

Beitrag von Wolfgang T2b *354 » 22.09.2020 13:20

Hallo Wolfgang(?),
T2b-Bulli hat geschrieben:
22.09.2020 08:43
Wozu dient der Belüftungsschieber in der Tür / Türpappe ? Ich sehe keinen Lufteinlass in die Tür ??? Wie soll die Luft zirkulieren?
wenn Du die Tür komplett öffnest, dann siehst Du an der Stirnseite, dort wo die Aufhaltung ist, zahlreiche größere Öffnungen im Blech. Durch die zieht's die Luft nach außen, denn es ist ja eine Entlüftung, die zudem zugfrei sein soll. Die Antriebskräfte für die Luftbewegung: im Fahrzeuginneren herrscht häufig ein leichter Überdruck (Heizung, Frischluft, Fenster) und an der A-Säule während der Fahrt ein deutlicher Unterdruck. Hier fließt die vom Fahrzeug verdrängte Luft beschleunigt vorbei - und das bedeutet halt Unterdruck. Deshalb baut sich da eine Strömung durch die Tür ins Freie auf, die Du mit dem Schieber unterbinden kannst. Diese Strömung ist im Übrigen auch ganz hilfreich bei der Innentrocknung der Tür.

Die Folie muss nicht besonders gut angeklebt werden und schon garnicht luftdicht. Die Hauptaufgabe des Trockenhaltens übernehmen die beiden eingeklebten/eingeschweißten Doppelungen in der Mitte und im unteren Teil der Tür. Die dürfen auf keinen Fall fehlen.

Luftige Grüße

Wolfgang

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 52 Gäste