Audio ohne viel Schnickschnack

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

simon5
T2-Kenner
Beiträge: 11
Registriert: 15.04.2013 15:54
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Audio ohne viel Schnickschnack

Beitrag von simon5 » 15.04.2013 16:21

Hallo zusammen,

ich möchte in meinem T2 ein neues Autoradio inkl. Lautsprechern einbauen. Das ganze soll sehr schlicht bleiben (kein buntes Radio, kein zusätzlicher Subwoofer nur die alten Lautsprecher in der Türe ersetzen) aber auch nicht die Welt kosten.

Bei den Lautsprechern dachte ich an etwas in der art:
http://www.amazon.de/Pioneer-TS-G1323i- ... er+pioneer
Wenn es geht wieder mit den originalen Lautsprecher Abdeckungen

Da ein normales Autoradio kaum so viel Leistung liefert dachte ich noch an eine kleine Endstufe:
http://www.amazon.de/Mini-Endstufe-Vers ... i+endstufe

Beim Radio selbst gibt es sehr viele gut gemachte klassische Radios, die mir aber viel zu viel kosten. Ich möchte aber nicht auf Funktionen wie MP3 Wiedergabe und AUX Eingang verzichten. Ich habe auf Ebay ein recht günstiges Exemplar gefunden das preislich absolut im Rahmen bleibt und mit seinem Orange auch noch zur Farbe des Busses passt:
http://www.ebay.de/itm/KLASSISCHES-DESI ... 0378009995
Ich habe allerdings ein wenig Angst, dass bei einem solch günstigen Gerät die Soundqualität schon von Anfang an bescheiden ist, egal was danach für ne Endstufe oder Boxen kommen.

Da ich recht unerfahren auf dem Gebiet bin (alles was ich bisher gemacht habe war einmal ein Autoradio einbauen), hätte ich da noch ein paar Fragen:
- Was haltet ihr von meiner bisherigen Auswahl? Passt das ungefähr zusammen?
- Reicht das um im Auto auch mal ein bisschen lauter Musik zu hören? Mir ist klar, dass ich damit nicht das perfekte Sounderlebnis haben werde (vor allem Hinten nicht), aber das ist mir die zusätzliche Arbeit und Platzverschwendung in den Schränken auch (erstmal) nicht wert.
- Sollte ich die Endstufe lieber ein bisschen größer dimensionieren oder kann man damit auch gerne ein wenig unter der Leistung der Boxen bleiben? Ein bisschen weniger Lautstärke wäre nicht tragisch.
- Wie ist das alles anzuschließen? In meinem Audi musste ich das neue Radio damals nur an einen Stecker im Radioschacht anschließen, in meinem Bus habe ich keinen solchen gefunden.
- Wie dick müssen die Kabel sein? In der Türe sehe ich welche, aber die bisherigen Lautsprecher hatten ja auch weit weniger Leistung, vermutlich brauche ich da dickere?

Würde mich freuen, wenn ihr mir als Neuling auf dem Gebiet ein paar Tipps geben könntet! :)

Benutzeravatar
burger
Wohnt im T2!
Beiträge: 1491
Registriert: 23.10.2006 12:52
Wohnort: OWL

Re: Audio ohne viel Schnickschnack

Beitrag von burger » 15.04.2013 16:27

Das 'klassische' Design sieht eher so aus als wäre es in den 90ern nicht verkauft worden :wink:
Aber du solltest erstmal schauen was du für einen Radioausschnitt hast. Die org. Armaturenbretter hatten nur einen flachen Ausschnitt, in denen wirklich auch nur die alten Radios von damals reinpassen. In den 80ern wurde da aber gern mal die 'Flex' angesetzt um neuere Radios einbauen zu können. Vielleicht wurde das bei deinem ja auch schon gemacht.
Gruß aus Ostwestfalen,
Markus

simon5
T2-Kenner
Beiträge: 11
Registriert: 15.04.2013 15:54
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Audio ohne viel Schnickschnack

Beitrag von simon5 » 15.04.2013 16:44

Danke erst mal für den Tipp!

Der Bus ist Baujahr 1978 und das ist der Radioschacht:
Bild

In der Breite sind es fast 19 cm und in der Höhe 6 cm. Das ist sogar ein wenig größer als der ISO Standard (http://de.wikipedia.org/wiki/Autoradio# ... e_nach_ISO), vielleicht habe ich aber auch nur nicht genau gemessen.

Über das Geschmack lässt sich ja immer gut streiten, aber das war bisher das Beste was ich bisher finden konnte. Es ist zwar nicht klassisch, aber wenigstens schlicht und unauffällig. Alle anderen (unter 100€) die ich gefunden habe leuchten in allen Farben, glänzen und/oder haben 1000 unnötige Knöpfe. :wink:
Falls jemand einen Tipp hat wo man auch optisch passende Radios findet, bin ich natürlich auch dankbar.

Benutzeravatar
burger
Wohnt im T2!
Beiträge: 1491
Registriert: 23.10.2006 12:52
Wohnort: OWL

Re: Audio ohne viel Schnickschnack

Beitrag von burger » 15.04.2013 16:47

Ja unschwer zu erkennen das der Radioausschnitt schon einmal in Bastelhände gefallen ist.
Ab Werk sah das geringfügig 'schöner' aus. Hast also freie Wahl bei deinem Radio.
Gruß aus Ostwestfalen,
Markus

Benutzeravatar
BulliUli
Wohnt im T2!
Beiträge: 1968
Registriert: 20.03.2008 13:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 90
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Audio ohne viel Schnickschnack

Beitrag von BulliUli » 15.04.2013 17:50

Ähm, das ist kein Radioschacht.
Das sieht eher wie der Eingang zum Gotthardttunnel aus. Schmeiß weg das Ding oder bau da ein TablettPC ein..... :versteck:
Uli

Benutzeravatar
Grzmblfxx
T2-Meister
Beiträge: 147
Registriert: 18.01.2006 14:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 539
Wohnort: Germering
Kontaktdaten:

Re: Audio ohne viel Schnickschnack

Beitrag von Grzmblfxx » 15.04.2013 19:47

Sodala:

Die Endstufe kannst Du Dir sparen. Ich bin mir sicher, sie hat nicht mehr Leistung wie ein Autoradio (4x7W), ganz egal, was die Chinesen da draufschreiben... :dagegen:

Ich würde mir auch eher 80er oder 90er Equipement verbauen. Als Radio würde ich zB das Blaupunkt Frankfurt SM21 nehmen, das schaut älter aus, hat Stereo und einen DIN Eingang für den MP3- Player:
Bild

Als Lautsprecher würde ich die Blaupunkt CB4500 nehmen und unter das Armaturenbrett schrauben:
Bild

Wenn die Leistung vom Radio nicht reicht, kannst du Dir sowas:
Bild
oder sowas kaufen:
Bild
...und bleibst zwischen und 100€...
Schöne Grüße
Andreas *539
Bild

simon5
T2-Kenner
Beiträge: 11
Registriert: 15.04.2013 15:54
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Audio ohne viel Schnickschnack

Beitrag von simon5 » 16.04.2013 00:26

BulliUli hat geschrieben:Ähm, das ist kein Radioschacht.
Das sieht eher wie der Eingang zum Gotthardttunnel aus. Schmeiß weg das Ding oder bau da ein TablettPC ein..... :versteck:
Uli


Ich weiß es ist wirklich nicht besonders schön, aber ich möchte so viel Arbeit vermeiden und erst mal schauen wie es mit einem eingebauten Radio aussieht. Notfalls ist dafür dann noch nächsten Winter zeit.
Grzmblfxx hat geschrieben:Sodala:

Die Endstufe kannst Du Dir sparen. Ich bin mir sicher, sie hat nicht mehr Leistung wie ein Autoradio (4x7W), ganz egal, was die Chinesen da draufschreiben... :dagegen:
Danke für den Tipp, dachte nicht dass die Endstufe so sinnlos sei.

Ein altes Radio möchte ich nicht einbauen, da ich ungern wieder Kassetten aufnehmen möchte. Und bei den Lautsprechern würde ich schon gerne feste in den Türen einbauen. Welchen Vorteil hätte ich denn von Lautsprechern unter dem Armaturenbrett?

Benutzeravatar
Rüdiger*289
*
*
Beiträge: 2040
Registriert: 07.06.2003 21:33
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: 42579 Heiligenhaus

Re: Audio ohne viel Schnickschnack

Beitrag von Rüdiger*289 » 16.04.2013 05:57

Ich habe die gleichen Boxen. Vorteil: Die haben einen recht guten Klang
Viele Grüße von Rüdiger*289
T2b Pritsche von 1979 in 2. Hand. http://forum.bulli.org/viewtopic.php?f=16&t=7165
T2 ab Kasten von 1971in 3. Hand. viewtopic.php?f=16&p=245424#p245424

Benutzeravatar
Grzmblfxx
T2-Meister
Beiträge: 147
Registriert: 18.01.2006 14:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 539
Wohnort: Germering
Kontaktdaten:

Re: Audio ohne viel Schnickschnack

Beitrag von Grzmblfxx » 16.04.2013 08:07

simon5 hat geschrieben:Ein altes Radio möchte ich nicht einbauen, da ich ungern wieder Kassetten aufnehmen möchte. Und bei den Lautsprechern würde ich schon gerne feste in den Türen einbauen. Welchen Vorteil hätte ich denn von Lautsprechern unter dem Armaturenbrett?
Was verwendest Du für Medien? Das Fankfurt beispielsweise hat gar kein Cassettenlaufwerk, sondern nur Radio. Hinten hat es eine DIN Buchse, wo man einen MP3 Player anstecken kann.
Lautsprecher in den Türen haben zwei Nachteile:
1. Zerschnittene Türverkleidung ( :surprised:
2. Akustische Ausrichtung: Wo willst Du den Lautsprecher platzieren? Das geht nur in Fußhöge vernünftig. Dann spielt die Musik auf die Füße... :dagegen: Dann kannst Du auch gleich wieder mit Cassetten anfangen (obwohl die Klangqualität schon erstaunlich gut war, wenn Aufnahme- und Wiedergabegerät passen)
Die oben genannten Lautsprecher kann ich mir zumindest halbwegs unsichtbar so ausrichten, daß die Musik Richtung Kopf spielt...

Aber: Dir muß es gefallen!

P.S. Wenn Du unbedingt Lautsprecher in den Türen haben willst, nimm zB sowas:
http://www.amazon.de/Pioneer-TS-E170Ci- ... B0028QHLBU
und Bau die Hochtöner Richtung Ohr...

Beim Radio würde ich auch auf China- Ware verzicheten, wie Lenco eine ist. Wenn Kenwood, Pioneer, Alpine, usw. draufsteht, ist das schon ganz was anderes...
Schöne Grüße
Andreas *539
Bild

Benutzeravatar
aircooled68
Wohnt im T2!
Beiträge: 1316
Registriert: 13.04.2009 22:22
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Audio ohne viel Schnickschnack

Beitrag von aircooled68 » 16.04.2013 10:17

und Finger weg von der Endstufe. Die bringt dir gar nix. Wenn ich die Beschreibung lese:
Netzteil 12 Volt / 1 A)
dann bedeutet das, dass diese Endstufe nur 12Watt liefern kann (P=U*I). Die angegebenen 400Watt sind nur Angaben, die theoretisch mit den verbauten Bauteilen erreicht werden können.

Da deine Lautsprecher schon in der Tür verbaut sind, kannst du da ruhig nochmals welche einbauen. Musst ja keine Löcher mehr bohren. Ansonsten wäre es zu schade.
Ich würde, aufgrund der schlechten Einbauposition zu 2 Wegeboxen (Tief- und Hochtöner getrennt) raten. Unten in die Türpappe die Tieftöner und oben an den Luftauslässen am Armaturenbrett die Hochtöner befestigen.
Dazu ein gutes Radio. Die besseren haben heute schon eine ganz gute Endstufe verbaut. Da brauchts kein Verstärker mehr.

Wenns allerdings richtig gut werden soll: klieck
http://www.vw-mplate.com/mplate-250.htm
https://vw-type2-id.xyz/mplate/22138101
Typ 4 (CA) - 1679cc, 49 kW (66 PS)
Vmax = 141km/h
A89 (1972) = 032 094 206 506 511 616

Jan *779

Benutzeravatar
Grzmblfxx
T2-Meister
Beiträge: 147
Registriert: 18.01.2006 14:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 539
Wohnort: Germering
Kontaktdaten:

Re: Audio ohne viel Schnickschnack

Beitrag von Grzmblfxx » 16.04.2013 10:49

aircooled68 hat geschrieben:und Finger weg von der Endstufe. Die bringt dir gar nix. Wenn ich die Beschreibung lese:
Netzteil 12 Volt / 1 A)
dann bedeutet das, dass diese Endstufe nur 12Watt liefern kann (P=U*I). Die angegebenen 400Watt sind nur Angaben, die theoretisch mit den verbauten Bauteilen erreicht werden können.

Da deine Lautsprecher schon in der Tür verbaut sind, kannst du da ruhig nochmals welche einbauen. Musst ja keine Löcher mehr bohren. Ansonsten wäre es zu schade.
Ich würde, aufgrund der schlechten Einbauposition zu 2 Wegeboxen (Tief- und Hochtöner getrennt) raten. Unten in die Türpappe die Tieftöner und oben an den Luftauslässen am Armaturenbrett die Hochtöner befestigen.
Dazu ein gutes Radio. Die besseren haben heute schon eine ganz gute Endstufe verbaut. Da brauchts kein Verstärker mehr.

Wenns allerdings richtig gut werden soll: klieck
Nochmal nebenbei zu den Auto- Endstufen:
Das ist die Leistung, die ein Autoradio, bzw. Verstärker ohne Netzteil (dann Wärme entwickelt und entsprechend große Kühlkörper braucht) maximal an die Lautsprecher sendet: U²/R=14,4V²/4Ohm=207,36V²/4Ohm=51,84W.
Dabei würde dann ein voll ausgesteuerter Sinus (Wechselstrom), bei dem dann (ohne Verzerrung) die Spitzen (U-Dach) bei exakt 14,4 Volt liegen dürften, (theoretisch) maximal 51,84W / Wurzel(2) = 36,6W RMS umsetzen.
Dann kommt jetzt noch der Wirkungsgrad ins Spiel: Der Maximale rechnerische Wirkungsrad eines klassischen Analogverstärker liegt prinzipbedingt bei 78,5% (Pi/4).
Dann bleiben also noch genau 28,7W RMS, völlig egal, was auf der Verpackung steht...

Cool ist auch das hier: Auna 4800W

Der Aufwand des verlinkten Umbaues ist Immens. Ich bewundere zwar diejenigen, die soetwas machen (Ich habe auch gerade ein Sound- Projekt mit einem 84er Renault R4 mit zeitgenössischem Audio- Equipement :mrgreen: ) aber ich verwende den T2 nur zum Urlaub fahren, und dableibt das Radio bisher immer aus... -> Mir reicht dafür ein Mono- Radio...
Schöne Grüße
Andreas *539
Bild

simon5
T2-Kenner
Beiträge: 11
Registriert: 15.04.2013 15:54
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Audio ohne viel Schnickschnack

Beitrag von simon5 » 16.04.2013 12:33

Grzmblfxx hat geschrieben:Was verwendest Du für Medien? Das Fankfurt beispielsweise hat gar kein Cassettenlaufwerk, sondern nur Radio. Hinten hat es eine DIN Buchse, wo man einen MP3 Player anstecken kann.
Dann wiederum ist es wirklich eine überlegung wert. Aber dann müsste ich auch irgendwie ein Kabel nach vorne legen um mal einen anderen Player anschließen zu können.
Grzmblfxx hat geschrieben:Lautsprecher in den Türen haben zwei Nachteile:
1. Zerschnittene Türverkleidung ( :surprised:
...
Es waren bereits Lautsprecher in den Türen verbaut. Sah auch recht gut aus, nur die Lautsprecher sind uralt und die Membran schon teilweise kaputt, daher möchte ich sie auswechseln.
aircooled68 hat geschrieben: Ich würde, aufgrund der schlechten Einbauposition zu 2 Wegeboxen (Tief- und Hochtöner getrennt) raten. Unten in die Türpappe die Tieftöner und oben an den Luftauslässen am Armaturenbrett die Hochtöner befestigen.
Dazu ein gutes Radio. Die besseren haben heute schon eine ganz gute Endstufe verbaut. Da brauchts kein Verstärker mehr.

Wenns allerdings richtig gut werden soll: klieck
Wie sind solche 3-Wege-Boxen wie ich sie im ersten Post verlinkt habe? Die haben ja auch drei verschiedene Lautsprecher in einem, das würde es mir ersparen neue Löcher zu schneiden.

Da ich das mit der Endstufe nun weiß werde ich mich nach einem ausreichend leistungsfähigen Radio umschauen. Es wirklich gut zu machen (wie in dem Link) ist mir zu teuer, zu aufwendig und es mir nicht wert. Ich möchte nur Musik im Bus hören können wie in meinem anderen Auto. Wenn ich allerdings ohne großen Mehraufwand ein wenig mehr Leistung bekomme ist das natürlich auch nicht schlecht.

Benutzeravatar
aircooled68
Wohnt im T2!
Beiträge: 1316
Registriert: 13.04.2009 22:22
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Audio ohne viel Schnickschnack

Beitrag von aircooled68 » 16.04.2013 13:19

Wie sind solche 3-Wege-Boxen wie ich sie im ersten Post verlinkt habe? Die haben ja auch drei verschiedene Lautsprecher in einem, das würde es mir ersparen neue Löcher zu schneiden.
Das sind sogenannte Koaxiallautsprecher. Die haben eine eingebaute Frequenzweiche.
Das Problem daran ist, dass Tieftöne nicht so gut ortbar sind wie Hochtöne. Da ich jetzt einfach davon ausgehe, dass die Lautsprecher unten in der Türe eingebaut sind, dann sollten da unten nicht die Hochtöner sein. Die sollten dir direkt ins Gesicht strahlen. Bei neuen Fahrzeugen sind diese meist im Spiegeldreieck zu finden. Ich habe meine auf das Armaturenbrett geschraubt an die Lüftungslöcher. Dazu musst ich keine neuen Löcher bohren. Unten sind die Tieftöner, oben die Hochtöner.
klick

Bei Lautsprechern mit 13cm Durchmesser reichen locker auch nur 2 Wege Boxen. Besser wäre natürlich 16cm. Größer bekommt man nicht unter.

Desweiteren sollte man die Lautsprecher am besten aufs (gedämmte) Blech oder ner dicken MDF-Platte schrauben. Bringt auch noch Klang...
http://www.vw-mplate.com/mplate-250.htm
https://vw-type2-id.xyz/mplate/22138101
Typ 4 (CA) - 1679cc, 49 kW (66 PS)
Vmax = 141km/h
A89 (1972) = 032 094 206 506 511 616

Jan *779

simon5
T2-Kenner
Beiträge: 11
Registriert: 15.04.2013 15:54
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Audio ohne viel Schnickschnack

Beitrag von simon5 » 16.04.2013 13:28

aircooled68 hat geschrieben:Da ich jetzt einfach davon ausgehe, dass die Lautsprecher unten in der Türe eingebaut sind, dann sollten da unten nicht die Hochtöner sein. Die sollten dir direkt ins Gesicht strahlen. Bei neuen Fahrzeugen sind diese meist im Spiegeldreieck zu finden. Ich habe meine auf das Armaturenbrett geschraubt an die Lüftungslöcher. Dazu musst ich keine neuen Löcher bohren. Unten sind die Tieftöner, oben die Hochtöner.
klick

Bei Lautsprechern mit 13cm Durchmesser reichen locker auch nur 2 Wege Boxen. Besser wäre natürlich 16cm. Größer bekommt man nicht unter.

Desweiteren sollte man die Lautsprecher am besten aufs (gedämmte) Blech oder ner dicken MDF-Platte schrauben. Bringt auch noch Klang...
Ok dankeschön, klingt gut. :gut:

Um es noch mal zusammenzufassen:
Ein radio mit ein wenig Leistung kaufen (wie viel? 4x50W?) dafür auf die unnütze kleine Endstufe verzichten. Dazu baue ich System wie das von dir verlinkte ein. Klingt machbar. Da das System Frequenzweichen enthält brauche ich vom Radio weg dann ja nur 2 Audio Ausgänge und die Weichen verteilen das Signal dann entsprechend auf Hoch- und Tieftöner, korrekt?

Nachtrag:
Wie dick müssen denn die Kabel sein? Soweit ich mich noch erinnern kann ist das ja von der Stromstärke und der Kabellänge abhängig. Kann ich da einfach die Leistung des Radios durch 12V rechnen um die Stromstärke zu bekommen?

simon5
T2-Kenner
Beiträge: 11
Registriert: 15.04.2013 15:54
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Audio ohne viel Schnickschnack

Beitrag von simon5 » 16.04.2013 15:16

Also das ist nun mein vorläufiges Setup:
Vermutlich dieses Radio
Und dazu die voher genannten 2-Wege-Lautsprecher

Ich weiß nur noch nicht ganz wo ich die Hochtöner unterbringe, aber da wird mit schon was einfallen...
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 23 Gäste