Lenkhebel ausbauen

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Antworten
Benutzeravatar
mr_639
T2-Süchtiger
Beiträge: 864
Registriert: 13.07.2008 15:04
IG T2 Mitgliedsnummer: 569
Wohnort: Gerlingen/Stuttgart

Lenkhebel ausbauen

Beitrag von mr_639 » 16.04.2013 23:11

Hallo Schraubergemeinde,

An meiner Rohkarosse ist nur noch das Lenkgetriebe verbaut, der Grund ist, ich bekomme den Lenkhebel nicht ab!
(ist nen T2b)

Habe schon mim brenner ein wenig den Hebel erhitzt, mit den verschiedensten Mitteln und Sprays den Lenkhebel geflutet, verschiedene Abzieher verwendet.......

Helft mir, in 5 Tagen solls zum Sandstrahler gehn und ich komm hier nicht weiter!
Danke schon mal
68er US-Westy
66er T1
78er Doka im Aufbau
79er Karmann Safari im Aufbau
72er Fridolin im Aufbau

Benutzeravatar
m.r.c.l.
T2-Süchtiger
Beiträge: 151
Registriert: 08.04.2010 13:36
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Leutenbach im Rems-Murr-Kreis

Re: Lenkhebel ausbauen

Beitrag von m.r.c.l. » 17.04.2013 07:30

Hallo,

mit nem großen 3-Arm-Abzieher und leichten Hammerschlägen sollte sich der eigentlich lösen. War bei mir auch sehr fest.

Viel Erfolg.
Yellow Busmarine
Bild

Benutzeravatar
büsle
T2-Süchtiger
Beiträge: 921
Registriert: 20.11.2012 09:38
IG T2 Mitgliedsnummer: 712
Wohnort: Ludwigsburg

Re: Lenkhebel ausbauen

Beitrag von büsle » 17.04.2013 08:21

Soll Ich dir helfen?
zu zweit geht alles leichter,und ich bin die Woche noch da.
Gruß Martin
Am Ende wird alles Gut.
Ist es nicht Gut ist es nicht zuende
http://www.t2-suedwest.de/
Member of N-R

Benutzeravatar
t2b
T2-Kenner
Beiträge: 28
Registriert: 04.08.2011 15:52
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Lenkhebel ausbauen

Beitrag von t2b » 17.04.2013 08:26

Hi,

bei mir hat das auch ewig gedauert, verschiedene Abzieher/Ausdrücker probiert, schlussendlich hat es irgendwann/irgendwie funktioniert ;)
Irgendwann später bin ich über diesen Thread gestolpert: viewtopic.php?f=7&t=1438 . Hier sind die Beiträge von "Peter E." interessant - das habe ich dann mal bei einem Schlachbus probiert und siehe: Lenkgetriebe ohne abziehen des Hebels ein- und ausbauen geht ohne Probleme innerhalb von Minuten ;)

vg
daniel
Bild

Benutzeravatar
mr_639
T2-Süchtiger
Beiträge: 864
Registriert: 13.07.2008 15:04
IG T2 Mitgliedsnummer: 569
Wohnort: Gerlingen/Stuttgart

Re: Lenkhebel ausbauen

Beitrag von mr_639 » 17.04.2013 12:40

Danke schon mal!

Dann werde ich mal weiter probieren! und mal schaun wer mir nen 3-armigen Abzieher leihen kann!
Aber Peters vorgeschlagene Methode probiere ich auch mal, kann ich mir zwar nicht vorstellen, aber müsste ja wohl funktionieren!
68er US-Westy
66er T1
78er Doka im Aufbau
79er Karmann Safari im Aufbau
72er Fridolin im Aufbau

Benutzeravatar
t2b
T2-Kenner
Beiträge: 28
Registriert: 04.08.2011 15:52
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Lenkhebel ausbauen

Beitrag von t2b » 17.04.2013 13:10

mr_639 hat geschrieben:Danke schon mal!

Aber Peters vorgeschlagene Methode probiere ich auch mal, kann ich mir zwar nicht vorstellen, aber müsste ja wohl funktionieren!
ich war auch skeptisch, aber nachdem ich beim Schlachtbus (T2b) das Lenkgetriebe so ohne Probleme ausbauen konnte, und später testweise bei meinem Bus auch genau so wieder einbauen konnte kann ich nur sagen, dass es funktioniert ;)

vg
daniel
Bild

Benutzeravatar
Panelvan69
T2-Meister
Beiträge: 113
Registriert: 06.07.2011 22:48
Wohnort: Wittlich

Re: Lenkhebel ausbauen

Beitrag von Panelvan69 » 17.04.2013 14:20

Hallo,
du kannst auch die Arme des Abziehers mittels einer Schraubzwinge (bei zweiarmigem Abgiezer) zur Achse hin zusammendrücken und dadurch vor Abrutschen vom Lenkhebel sichern. Hat bei mir gut funktioniert.

Gruß,
Sebastian
Bild

Benutzeravatar
mr_639
T2-Süchtiger
Beiträge: 864
Registriert: 13.07.2008 15:04
IG T2 Mitgliedsnummer: 569
Wohnort: Gerlingen/Stuttgart

Re: Lenkhebel ausbauen

Beitrag von mr_639 » 18.04.2013 00:46

Panelvan69 hat geschrieben:Hallo,
du kannst auch die Arme des Abziehers mittels einer Schraubzwinge (bei zweiarmigem Abgiezer) zur Achse hin zusammendrücken und dadurch vor Abrutschen vom Lenkhebel sichern. Hat bei mir gut funktioniert.

Gruß,
Sebastian
Die Schraubzwinge ist ebenfalls abgerutscht, morgen werde ich den kompletten Ausbau testen! Ansonsten hab nomal 2 Rostlöser in der Tasche :D
68er US-Westy
66er T1
78er Doka im Aufbau
79er Karmann Safari im Aufbau
72er Fridolin im Aufbau

Benutzeravatar
m.r.c.l.
T2-Süchtiger
Beiträge: 151
Registriert: 08.04.2010 13:36
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Leutenbach im Rems-Murr-Kreis

Re: Lenkhebel ausbauen

Beitrag von m.r.c.l. » 18.04.2013 09:00

Anstelle einer Schraubzwinge kannst auch nen Schwerspanngurt nehmen, der rutscht nicht weg :-)
Yellow Busmarine
Bild

Benutzeravatar
BulliUli
Wohnt im T2!
Beiträge: 1956
Registriert: 20.03.2008 13:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 90
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Lenkhebel ausbauen

Beitrag von BulliUli » 18.04.2013 09:35

Ich habe den Profiabzieher aufgelegt, angespannt bis kurz vorm abrutschen, mit dickem Kabelbinder die Klemmen zusammengezurrt und dann mit einem gezieltem Fäustelschlag, auf einem stabilen Meißel, und voller Wucht auf den Lenkhebel gezimmert (ein Schlag). Durch die kurze Kaltverformung platzt der Hebel förmlich von der Welle. Aber vorsicht, durch die Vorspannung des Abziehers gibt es ein ordentliches Geschepper - Kopf fernhalten ! Ich habe das auch schon mal öfters ohne Abzieher geschafft, dann aber mit mehreren Schlägen.
Uli

Benutzeravatar
burger
Wohnt im T2!
Beiträge: 1490
Registriert: 23.10.2006 12:52
Wohnort: OWL

Re: Lenkhebel ausbauen

Beitrag von burger » 18.04.2013 09:41

Es sollte ein fester halb-rund Abzieher sein wie dieser und keiner mit so verschiebbaren Haltekrallen. Dann geht das auch recht einfach.
Gruß aus Ostwestfalen,
Markus

Benutzeravatar
BulliUli
Wohnt im T2!
Beiträge: 1956
Registriert: 20.03.2008 13:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 90
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Lenkhebel ausbauen

Beitrag von BulliUli » 18.04.2013 10:08

burger hat geschrieben:Es sollte ein fester halb-rund Abzieher sein wie dieser und keiner mit so verschiebbaren Haltekrallen. Dann geht das auch recht einfach.
:gut:

Benutzeravatar
mr_639
T2-Süchtiger
Beiträge: 864
Registriert: 13.07.2008 15:04
IG T2 Mitgliedsnummer: 569
Wohnort: Gerlingen/Stuttgart

Re: Lenkhebel ausbauen

Beitrag von mr_639 » 18.04.2013 21:27

Hab jetzt einfach das Lenkgetriebe samt Lenkhebel ausgebaut, war zwar immer no skeptisch aber als ich dann mal drunter lag und die 4 Schrauben draußen hatte war es mir klar, schwub die wup!

Hät ich das früher gewusst hät ich mir viel schweiß erspart! Aber jetzt ist der Bus bereit fürs Sandstrahlen
68er US-Westy
66er T1
78er Doka im Aufbau
79er Karmann Safari im Aufbau
72er Fridolin im Aufbau

Benutzeravatar
t2b
T2-Kenner
Beiträge: 28
Registriert: 04.08.2011 15:52
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: AW: Lenkhebel ausbauen

Beitrag von t2b » 18.04.2013 21:39

Hi,

Ja wunderbar :) gäbs ein ordentliches t2-Wiki könnte sowas gleich im Artikel "Lenkgetriebe" unter dem Punkt "Aus-/Einbau" stehen ;)

Vllt. Sollte man mal versuchen unter dem Dach von bulli.org ein Wiki aufzusetzen - würde sicher vielen helfen, weil man im Zweifelsfall schneller zu Infos kommt als durch die Forensuche.

Na, aber Hauptsache, dass Lenkgetriebe ist jetzt raus ;)

Vg
Daniel
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Jürgen und 65 Gäste