[Zusammenfassung/Workshop] Tieferlegung am T2 vorn

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Benutzeravatar
Levi's
T2-Profi
Beiträge: 55
Registriert: 31.12.2015 14:58
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Ostholstein

Re: [Zusammenfassung/Workshop] Tieferlegung am T2 vorn

Beitrag von Levi's » 13.04.2019 13:44

Hi Leute, nur zur Ergänzung:

Das Staubschutzblech wurde unten ausgeschnitten.
Ich möchte die selbst zusammen gebrutzelten Dinger aus Sicherheitsgründen rausschmeißen. Anschliessend welche in guter Qualität und möglichst noch etwas tiefer wie auf dem Foto oben zu sehen einbauen.
TAS_rechts.jpg
vG, Olaf

Benutzeravatar
bulli71
T2-Süchtiger
Beiträge: 438
Registriert: 18.02.2016 11:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: [Zusammenfassung/Workshop] Tieferlegung am T2 vorn

Beitrag von bulli71 » 13.04.2019 14:37

sham 69 hat geschrieben:Hallo,
mit den gegossenen TAS, die es für billig Geld zu kaufen gibt, sollte das H dein kleinstes Problem sein.
Zu den Dingern gibt es keinerlei Unterlagen, weder für §19.2 | 3 noch für §21.
Es gibt Prüfer, die das über eine §21 Abnahme eintragen, da gehört aber schon viel Glück dazu...
Von H haben wir noch gar nicht gesprochen.

In Verbindung mit einer Vva werden die Dinger kaum einem Prüfer auffallen, das nur nebenbei.
Zu dem Thema 'gegossene' TAS habe ich mir in einer Facebook Gruppe mal den Mund verbrandt und mich übel beschimpfen lassen müssen, nur weil ich geäußert hatte daß schlicht niemand sagen kann was die eigentlich halten, folglich ein Prüfer sich extrem weit aus dem Fenster lehnt wenn er die einträgt. Der Beschimpfer attestierte mir Null Ahnung, weil er schließlich irgendwann in den 90 mal TAS für Käfer metallurgisch und auf Festigkeit untersucht hätte und die wären super. Na dann muss das ja für alles was da noch so auf den Markt kommt auch gleich gelten? Mannomann.
Auch bei geschweißten TAS unterstelle ich einfach dass es nur wenige Umbauer gibt die hier wirklich genau wissen was sie tun. Ein Achsschenkel ist ein derart statisch und dynamisch belastet Bauteil dass hier nun wirklich Sicherheit ganz vorne stehen sollte.
Gibt es Teile auf dem Markt bei denen irgendwelche Festigkeitsinfos oder zumindest Angaben zu Material und Fertigungsverfahren dabei sind? Geschmiedete?


www.thorstenwinter.de



Benutzeravatar
sham 69
T2-Süchtiger
Beiträge: 1018
Registriert: 16.01.2009 13:48
Wohnort: Dresden

Re: [Zusammenfassung/Workshop] Tieferlegung am T2 vorn

Beitrag von sham 69 » 13.04.2019 18:06

Ich habe das schon mehrfach geschrieben, die k&k TAS bzw. alle baugleichen TAS mit gedrehten Traggelenken und statischer Tieferlegung kann man nicht plug and play verbauen, schon gar nicht mit der Reifen Kombi auf dem Levis Bus. Das wird bei der kleinsten Unebenheit brutal im Radhaus schleifen, die Federung ist zu weich und es gibt keine Option zur Einstellung.

Entweder TAS mit VVA oder mindestens Gewindefederbeine und TAS.
______________
Mfg Emanuel

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: schrauberger und 15 Gäste