US-Einspritzer springt nicht an

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Benutzeravatar
BerndDerBus
T2-Süchtiger
Beiträge: 455
Registriert: 16.11.2010 00:05
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Berner Oberland CH

Re: US-Einspritzer springt nicht an

Beitrag von BerndDerBus » 31.07.2013 17:13

Bei meinen TüV haben einfach die US-Papiere (Reperaturanleitung bzw. TouristenLeitfadenDingsBums) gereicht.
Er wollte erst was offizielels von VW. Aber da steht ja auch nicht mehr drinn - dann haben ihm die Unterlagen (PDF aussgedruckt) gereicht. Dort stehen alle Angaben (Hubraum, PS/KW, etc.) drinnen.

Benutzeravatar
Andy
T2-Süchtiger
Beiträge: 405
Registriert: 13.04.2013 22:40
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Schermbeck

Re: US-Einspritzer springt nicht an

Beitrag von Andy » 15.08.2013 23:04

Laut Bentley gibt es zwei Thermozeitschalter. Einer schaltet bei 10°C, der andere erst bei 35°C. alle späteren Busse haben den 35°C Schalter, meiner auch. Die Temperatur steht drauf. Viele ältere Einspritzer sind angeblich im Fall von Startproblemen umgerüstet worden auf die 35°C Version.

Jetzt weiß ich natürlich nicht welcher Schalter bei Michi verbaut ist. Sollte aber die 35°C Version sein. Dann war er wahrscheinlich aktiv.

Das Verhalten mit anspringen-ausgehen war bei meinem GD-Motor bei den ersten zwei Startversuchen genau so. Dann habe ich den beim Einbau abgerutschten Schlauch wieder aufgesteckt - läuft.
habe ich immer noch, beim Kaltstart. Mittlerweile läuft er schon besser an, weil ich viele Schläuche, Stecker und so getauscht habe, aber wenn Motor kalt, dann sprigt er sofort an und wenn ich dann kein Gas halte, dann geht er aus. Gas dann ne halbe Minute manuell auf leicht erhöhten Touren halten, dann bleibt er auch an und läuft ruhig.

Er zischt aber auch noch... zwar nur leicht aber irgendwo zischt er... und ich kann die Ursache seit Tagen nicht finden... naja hilft nur weitersuchen..en
Ich habe übrigens auch den 35 Grad Thermozeitschalter verbaut.

Grüße

Andy
Bild
Bild

Benutzeravatar
Nico495
T2-Süchtiger
Beiträge: 171
Registriert: 19.02.2017 00:38
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Schweinfurt

Re: US-Einspritzer springt nicht an

Beitrag von Nico495 » 11.01.2019 21:56

Hallo zusammen,

ich muss nochmal diesen Thread hochholen da ich das gleiche Problem habe...
Ich habe meinen T2 2 Jahre lang restauriert und auch den Motor komplett neu gemacht! Heute war der erste startversuch. Leider kein Erfolg! Keine Zündung, nur durchrattern.
Habe auch schon einiges geprüft!
- Benzinpumpe läuft wenn die Zündung angeht.
- An Kaltstartventil den benzinschlauch abgezogen: Benzin war bzw. Ist da.
- Am Zylinder 4 ( da zugänglich) die Zündkerze geprüft: zündfunken war bzw ist da.
- alle Stecker von hauptkabelbaum sind drauf.
- Unterdruckleitungen sind auch dicht, bzw sie stecken überall drauf und sind mit schlauchschellen fixiert.

Motor springt nicht an, und zündet nicht. Aus dem Auspuff kann ich keinen Benzingeruch wahrnehmen.

Anmerkung: neue einspritzdüsen, neuer motorkabelbaum, neue Zündkabel verbaut.

Habt ihr eine Idee?

Vielen Dank!

Gruß Nico
Bild

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
Wohnt im T2!
Beiträge: 3052
Registriert: 27.08.2010 21:32
Wohnort: Hamburg

Re: US-Einspritzer springt nicht an

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 12.01.2019 00:02

Moin Nico,

die Benzinpumpe darf eigentlich nicht bei eingeschalteter Zündung laufen.
Im Luftmengenmesser ist ein Schalter, der die Pumpe erst bei Luftdurchsatz einschaltet.
Wenn die Pumpe dauerhaft läuft, ist entweder der Schalter verstellt, oder du hast etwas falsch zusammen gebaut als du deinen Kabelbaum für die Benzinpumpe gebaut hast.

- Dann wäre die nächste Frage, ob du die 2,5 Bar Benzindruck hast.
- Das Steuergerät bekommt bei eingeschalteter Zündung an Pin 10 12V? (Am 35 Poligen Stecker messen.)
- Das Steuergerät ist mit der Zündspule (Klemme1) verbunden?
- Die Zündkabel sind richtig gesteckt?

Ansonsten hatte ja Matthias mal einen Fehlersuchbaum hochgeladen, den kannst du ja mal abarbeiten.
https://forum.bulli.org/viewtopic.php?f ... &start=135

Viele Grüße,
Thomas
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Benutzeravatar
T2ab
T2-Kenner
Beiträge: 26
Registriert: 10.07.2018 21:19
IG T2 Mitgliedsnummer: 937
Wohnort: Regensburg

Re: US-Einspritzer springt nicht an

Beitrag von T2ab » 12.01.2019 00:18

Hallo Nico
Hallo Thomas

War grad am antworten- Thomas aber schneller.
Daher kann ich mir die Hälfte sparen ;-)

Also erst mal Kabel checken. Schaltpläne gibt es hier https://www.thesamba.com/vw/archives/info/wiringt2.php
Dann den Benzindruck prüfen.
Wenn das passt kannst du mit einer 12v Prüflampe testen, ob er einspritzt. Die an einen abgezogenen Düsenstecker platzieren und starten. Das Lämpchen muss rhythmisch aufglimmen.

Gruß Christoph

Benutzeravatar
Nico495
T2-Süchtiger
Beiträge: 171
Registriert: 19.02.2017 00:38
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Schweinfurt

Re: US-Einspritzer springt nicht an

Beitrag von Nico495 » 12.01.2019 08:54

Hallo Danke für die Antworten!

Also meine Benzinpumpe läuft an, wenn der Das zündschloss auf Stellung 2 ist, der Anlasser einrückt und der Motor dreht. So meinte ich das! Bei der Benzinpumpe gibt es doch die Möglichkeit über den LMM gesteuert zu sein, oder aber über Klemme 50 🤔 vom Anlasser oder?

Benzindruck habe ich aufgrund meiner begrenzten Möglichkeiten bisher nicht gemessen. Werde ich als nächstes machen. Als ich den Schlauch abgezogen habe war aber drück drauf. Wie viel genau Messe ich nach!
Ich Messe auch mal alle Widerstände durch und geb sie durch!
Ich vermute, dass ich eventuell die Zündkabel auf dem Verteiler in falscher Reihenfolge aufgesteckt haben könnte und damit der Einspritzvorgang nicht zum Zündfunken passt. Aber dann müsste es eigentlich nach Benzin aus dem Auspuff stinken, was es nicht macht... 🤔

Alle Schläuche im Unterdrucksystem sind zudem neu. Also Risse haben da hoffentlich keine 😬

Gruß Nico
Gruß Nico
Bild

Benutzeravatar
Nico495
T2-Süchtiger
Beiträge: 171
Registriert: 19.02.2017 00:38
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Schweinfurt

Re: US-Einspritzer springt nicht an

Beitrag von Nico495 » 13.01.2019 00:26

Hallo,

heute war ich nochmal am Motor zu Gange und habe einige Dinge gemessen.
Der Reihe nach:
Pin 6- Pin 9 330 Ohm
Pin 7-Pin 8 200 Ohm
Temperatursensor Zylinder 3 5,5kOhm (temp: 0°C)

Pin 6-Pin 27 konnte ich nicht messen, da bei mir in Pin 27 keine Belegung war.
Bildschirmfoto 2019-01-12 um 22.12.42.png
Die Widerstandswerte am Pumpenkontakt passen. Unendlich und geöffnet 0.

Hier wurde immer geschrieben, dass ein weißes Kabel auf der Zündspule auf Kontakt 1 gesteckt sein muss, das ist bei mir grün. ist die Nachfertigung von Thomas, ich denke das passt trotzdem.
Zum Pin 1 habe ich das durchgemessen, wobei ich eine Frage habe, ist denn diese Abbildung falsch, was die Pin-Belegung angeht? Der Stecker den Thomas zusammengebaut hat, ist eigentlich genau andersherum, also pin 1 da wo die 18 ist... Und der funktionierte vor dem Ausbau.
Bildschirmfoto 2019-01-12 um 22.11.16.png
Die Pins sind falsch herum oder?
Weitere Prüfungen:
Bildschirmfoto 2019-01-12 um 22.14.44.png
Der Pfeil ist der Pfad dem ich gefolgt bin (bedingt durch die ergebnisse)
Bildschirmfoto 2019-01-12 um 22.18.00.png
Komisch ist für mich, dass bei mir entsprechend immer die Diode aufgeleuchtet hatte und am Ende sowohl das Steuergerät als auch das Doppelrelais und die Benzinpumpe defekt sein soll??
Oder lese ich den Plan falsch? :dagegen:

Zusätzlich geprüft:
Am Einspritzdüsenventil des Zylinder 4 Spannung geprüft: Licht flackert rhythmisch auf.
Zündkerze am Zylinder 4 hat auch einen Funken.
Steuergerät hat auch Verbindung zur Masse.

Ich habe auch den Zündzeitpunkt auf 7,5° vor OT gestellt, sollte also synchron sein..

Man hört einfach noch nicht mal Zündungen...

Ich bin langsam am Ende meines Lateins... :steine:

Was man unbedingt sagen muss:
Vor dem Ausbau hatte der Motor funktioniert und alle Teile waren trocken eingelagert. Dass die Pumpe, das Doppelrelais und das Steuergerät defekt sein sollen kann ich eigentlich ausschließen, aber sag niemals nie.

Gruß Nico
Bild

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
Wohnt im T2!
Beiträge: 3052
Registriert: 27.08.2010 21:32
Wohnort: Hamburg

Re: US-Einspritzer springt nicht an

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 13.01.2019 18:11

Moin Nico,
Nico495 hat geschrieben:
13.01.2019 00:26
Bildschirmfoto 2019-01-12 um 22.11.16.png
Die Pins sind falsch herum oder?
Das ist ein Fehler in dem Dokument.
Nico495 hat geschrieben:
13.01.2019 00:26
Am Einspritzdüsenventil des Zylinder 4 Spannung geprüft: Licht flackert rhythmisch auf.
Dann werden die Einspritzdüsen ja angesteuert.

Die Benzinpumpen können vom Einlagern schon mal kaputt gehen, aber dann laufen die eigentlich gar nicht an in der Regel.

Hast du denn Benzindruck?
Nico495 hat geschrieben:
12.01.2019 08:54
Also meine Benzinpumpe läuft an, wenn der Das zündschloss auf Stellung 2 ist, der Anlasser einrückt und der Motor dreht. So meinte ich das! Bei der Benzinpumpe gibt es doch die Möglichkeit über den LMM gesteuert zu sein, oder aber über Klemme 50 🤔 vom Anlasser oder?
Ja, schalte mal die Zündung ein und drück die Stauklappe vom Luftmengenmesser auf.
Dann muss die Benzinpumpe anlaufen.
Nico495 hat geschrieben:
13.01.2019 00:26
Pin 6-Pin 27 konnte ich nicht messen, da bei mir in Pin 27 keine Belegung war.
Dein 75ger Bus hat den Temperaturfühler nicht, deshalb ist da kein Kabel.
https://www.thesamba.com/vw/archives/in ... dendum.jpg

Viele Grüße,
Thomas
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Benutzeravatar
T2ab
T2-Kenner
Beiträge: 26
Registriert: 10.07.2018 21:19
IG T2 Mitgliedsnummer: 937
Wohnort: Regensburg

Re: US-Einspritzer springt nicht an

Beitrag von T2ab » 15.01.2019 01:20

Hallo
Wenn die Pumpe mit dem Anlasser läuft hast du vermutlich erst mal kein Problem mit dem Doppelrelais.
Teste noch ob die Pumpe mit der aufgedrückten Stauklappe im Luftmengenmesser läuft.
Allerdings wird die Zusatzluft und der Thermozeitschalter (somit die StartZusatzDüse) darüber versorgt.
-Thomas: Bitte korrigiere mich, wenn das nicht stimmt.

Die Düsen werden ja bei dir angesteuert- also auch erst mal gut.
Somit kommt entweder kein Sprit durch(drin ist aber schon was?) oder die Zündung ist falsch.
War dein Motor zerlegt? Eventuell ist da was verdreht eingebaut worden und 1 ist nicht 1.

Gruß Christoph

Benutzeravatar
Nico495
T2-Süchtiger
Beiträge: 171
Registriert: 19.02.2017 00:38
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Schweinfurt

Re: US-Einspritzer springt nicht an

Beitrag von Nico495 » 15.01.2019 20:25

Hallo, ja der Motor war zerlegt.

Er läuft jetzt wieder! Habe festgestellt dass ich den Verteiler mit der Unterdruckdose mit den zwei Anschlüssen habe, daher war mein Zündzeitpunkt um 12,5 Grad falsch 🤦🏼‍♂️

Gruß Nico
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 19 Gäste