Philosophiefrage: Gaskocher oder Benzinkocher für draußen?

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Benutzeravatar
phmuelle *682
T2-Süchtiger
Beiträge: 166
Registriert: 25.03.2013 23:18
IG T2 Mitgliedsnummer: 682
Wohnort: Osnabrück

Re: Philosophiefrage: Gaskocher oder Benzinkocher für draußen?

Beitrag von phmuelle *682 » 16.05.2017 17:33

Okay interessant! Hatte das Bild im Prospekt auch schon mal gesehen. Ich habe aber allerdings nicht das Gefühl bei meinem Regal, dass das so ein Gewicht aushält (Kocher, Topf, Wasser im Pott, etc.)
'71 T2a Tintop Camper

Benutzeravatar
Polle
Wohnt im T2!
Beiträge: 3492
Registriert: 15.09.2008 22:12
Wohnort: Ahrensfelde bei Ost-Berlin

Re: Philosophiefrage: Gaskocher oder Benzinkocher für draußen?

Beitrag von Polle » 16.05.2017 18:36

Doooooch. Tut es.
Aber nur, wenn die Kühlschranktür gleichzeitig gaaaaanz weit offen steht.

Gesendet von meinem F8331 mit Tapatalk

Bild Bild
Mitgliedsnr 773 (Sicherheitsvermerk, Nr aus Protest gegen flegelhaftes Verhalten aus Profil gelöscht)

Benutzeravatar
Sgt. Pepper
Wohnt im T2!
Beiträge: 3312
Registriert: 10.03.2005 22:41
Wohnort: Oldenburg

Re: Philosophiefrage: Gaskocher oder Benzinkocher für draußen?

Beitrag von Sgt. Pepper » 16.05.2017 19:01

Seid meiner im letzten Jahr in Geeste? einen auf Alleinunterhalter machte und beim Zubereiten der Kaffeekanne einfach weggeklappt ist, traue ich dem Waschtisch auch nicht mehr so recht.
Ist blöd, wenn die Füße und Latschen plötzlich voller Wasser und Kaffeepulver sind. Aber blöder, wenn es heißes Wasser und nen Benzinkocher gewesen wäre.

Grüße,
Stephan
Bild
Bild

ODM0

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5138
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Philosophiefrage: Gaskocher oder Benzinkocher für draußen?

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 16.05.2017 19:53

Hallo zusammen,

bei dem gezeigten Bild muss ich immer wieder schmunzeln -
es gibt mindestens 2 Varianten davon (ich glaub noch ein dritte nur in s/w)

Bild
1968-1970-vw-t2-camper-usa-ad-006.gif
Grüße,

Benutzeravatar
Steve
T2-Süchtiger
Beiträge: 611
Registriert: 19.11.2011 21:20
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Wuppertal

Re: Philosophiefrage: Gaskocher oder Benzinkocher für draußen?

Beitrag von Steve » 16.05.2017 20:36

cool, Photoshop 1970 :mrgreen: :mrgreen:

Michael ex*532
T2-Meister
Beiträge: 121
Registriert: 09.01.2009 14:16
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Philosophiefrage: Gaskocher oder Benzinkocher für draußen?

Beitrag von Michael ex*532 » 17.05.2017 13:40

ich habe 'nen Benzinkocher.
Den habe ich schon seit fast 30 Jahren. Hat eben den Vorteil, dass ich den aufstellen kann, wo ich will.
Ist dieser typische Coleman 2 Flammen. Betreibe den auch schon ewig mit Tankstellensprit. Ersatzgenerator habe ich immer dabei.

Ich werde wohl dieses Jahr die ersten Reparaturbleche fuer das Teil anfertigen und einschweissen, der Kocher rostet so langsam durch....

Edit: erst jetzt gesehen, dass Du Dich ja entschieden hast. Genau den Kocher habe ich seit den 80er.

Benutzeravatar
Wolfgang T2b *354
Wohnt im T2!
Beiträge: 1820
Registriert: 27.04.2004 12:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 354
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Philosophiefrage: Gaskocher oder Benzinkocher für draußen?

Beitrag von Wolfgang T2b *354 » 17.05.2017 14:21

Hallo Michael,

wir machen es genauso.

Bei uns war die Blechplatte, auf der die Brenner befestigt sind, verrottet. Wenn man sie durch ein stabiles Edelstahlblech ersetzt (ist ja nur geschraubt), sieht der Kocher wieder richtig gut aus. Fast schon modern.

Schöne Grüße

Wolfgang

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 18 Gäste