Anlasser Mysterium

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Antworten
Benutzeravatar
Marino-Andi
T2-Meister
Beiträge: 108
Registriert: 31.10.2011 01:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 626
Wohnort: Stuttgart

Anlasser Mysterium

Beitrag von Marino-Andi » 06.09.2013 21:41

Hallo zusammen,
kurz zur Vorgeschichte: Bei großer Hitze hat nach längerer Fahrt der Anlasser angefangen zu hängen. Wenn man allein unterwegs ist, ist die Methode mit dem Hammer so eine Sache. Meist geht der Anlasser aber noch.
Also: Ein Neuer bestellt und zur Werkstatt meines Vertrauens gebracht. Ergebnis: Der neue Anlasser schlägt vorher auf ein Hindernis, bevor er "greift". Die Welle kam der Werkstatt recht lang vor. Hmm. Ich dachte: OK, evtl. wurde das Getriebe getauscht, dann brauche ich wohl den mit der kürzeren Welle.
Die Welle ist jetzt aber klar zu kurz. Also muss erstmal mein Alter wieder rein.
Im Bild anbei sieht man den Neuen mit der kurzen Welle (neben meinem Alten).
Zwischen dem Ring auf der Welle bis zur Spitze sind es bei meinem Anlasser 16 mm, bei dem neuen mit der langen Welle waren es 19 mm. Kann dies das Problem sein bzw. sagt das jemand was ?
Danke schonmal !
Andi
Dateianhänge
anlasser.jpg
76er T2b US-Westy, GD Motor, L-Jetronic, natürlich Marino-Gelb
Bild

Benutzeravatar
Wolfgang T2b *354
Wohnt im T2!
Beiträge: 2147
Registriert: 27.04.2004 12:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 354
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Anlasser Mysterium

Beitrag von Wolfgang T2b *354 » 06.09.2013 21:53

Hallo Andi,

der linke ist für Fahrzeuge vor 7.75, der rechte für spätere. Das ist aber kaum mehr als einen Generalaussage, die im Einzelfall nicht stimmen muss. Wir hatten hier erst kürzlich einen Anlasserfred viewtopic.php?f=7&t=15040&hilit=anlasser#p153769, da wurde am Ende klar, dass bei Anlassern nichts klar ist.

Zudem wäre es gut, wenn Du ein paar Geheimnisse Deines Motors/Getriebes lüften würdest :wink:. Baujahr, Kennbuchstabe und so.

Schöne Grüße

Wolfgang

Benutzeravatar
Marino-Andi
T2-Meister
Beiträge: 108
Registriert: 31.10.2011 01:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 626
Wohnort: Stuttgart

Re: Anlasser Mysterium

Beitrag von Marino-Andi » 06.09.2013 22:06

Hallo Wolfgang,
GD Motor, Baujahr Januar 76, Getriebe - Kennung kann ich am Montag rauskriegen.
Da ich aber bereits einen Anlasser mit langer Welle drin hatte, ist dieser auf dem Bild erkennbare deutliche Unterschied eher nicht das Thema. Sondern eher, ob es unterschiedliche Längen bei den "langen" Anlassern gibt. Oder ob man beim Einbau etwas so falsch machen kann, das der Anlasser deshalb anschlägt.
Aber wie gesagt: Der erste Neue, von dem ich leider kein Bild habe, hatte wirklich eine etwas längere Welle als mein "langer" Alter.
Viele Grüße
Andi
76er T2b US-Westy, GD Motor, L-Jetronic, natürlich Marino-Gelb
Bild

Benutzeravatar
Wolfgang T2b *354
Wohnt im T2!
Beiträge: 2147
Registriert: 27.04.2004 12:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 354
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Anlasser Mysterium

Beitrag von Wolfgang T2b *354 » 06.09.2013 22:34

Hallo Andi,

ich hätte bei Deinem ersten neuen zunächst einmal versucht, den Grund für das Blockieren herauszufinden, aber diese Feststellung ist in Nachhinein natürlich müßig.

Es könnte sein, dass er zwar in den Zahnkranz eingespurt hat, dass aber der Hauptstrom nicht durchgeschaltet wurde, weil er sich nicht weit genau herausbewegen konnte. Da könnten 3 mm entscheidend sein. War denn der Anlaufring richtig montiert und komplett über den Federring drübergeschoben?

Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, kann die Anlasserwelle durchaus vorn ein klein wenig länger sein, wichtig ist aber die Lage des Anlaufringes (also nicht die Länge zwischen Anlaufring und Wellenende).

Jetzt in der Rückschau ist es natürlich schwierig, die Ursache zu ergründen. Wahrscheinlich wirst Du Dir noch einmal einen langen Anlasser besorgen müssen, um den Grund herauszufinden.

Viel Glück

Wolfgang

Benutzeravatar
bigbug
Wohnt im T2!
Beiträge: 8070
Registriert: 13.08.2007 19:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 249
Wohnort: Zwischen Böblingen und Calw
Kontaktdaten:

Re: Anlasser Mysterium

Beitrag von bigbug » 07.09.2013 00:26

Plan B wäre, den alten Anlasser beim Boschdienst überholen zu lassen. Wenn die das noch machen.
BildThomas*249,T2-Westi-Universaldilettant
Homepage des Stammtisch Südwest
Bild

Benutzeravatar
Dani*8
Wohnt im T2!
Beiträge: 1802
Registriert: 02.06.2003 22:36
IG T2 Mitgliedsnummer: 8
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Anlasser Mysterium

Beitrag von Dani*8 » 07.09.2013 09:59

Moin,
Wolfgang hat im ersten Posting die Antwort bereits gegeben: Dein Alter ist die Ausführung ab 8/75 mit längerer Welle und längerem Ritzel.Das Neuteil ist für Fahrzeuge von 8/67 bis 7/75. Das passt nicht. Die längere Welle des ersten Neuteils würde ich mal nehmen als "Beweis, dass es nur noch zusammengeschusterten Schrott gibt"... Einzige weitere Störungsmöglichkeit: Die Lagerbuchse in der Getriebeglocke ist im Arsch.
Gruß aus FFM
Daniel

samba1411
T2-Fan
Beiträge: 32
Registriert: 30.07.2013 13:39
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Anlasser Mysterium

Beitrag von samba1411 » 07.09.2013 17:55

hallo,

bei mir war es das selbe, nach laengerer Fahrt bei hitze ist der Magnetschalter gesteckt.
Dieser ist glaub ich um ca. 50 euro bei bosch erhältlich.
ist kein thema den selber zu tauschen.
seit dem keine Probleme mehr.
lg

Benutzeravatar
Gego
T2-Profi
Beiträge: 56
Registriert: 04.09.2011 23:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 601
Wohnort: Ingolstadt

Re: Anlasser Mysterium

Beitrag von Gego » 08.09.2013 20:11

Servus,
hatte das gleiche Problem dass die Welle zu lang war.
Habe mir eine Flanschplatte aus Alu angefertigt so dass ich auf den gleichen Abstand komme und die eingelegt.
Geht wunderbar.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 52 Gäste