Fensterdichtungen Clipper, Fragen...

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Tequila
T2-Fan
Beiträge: 47
Registriert: 04.10.2018 14:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Fensterdichtungen Clipper, Fragen...

Beitrag von Tequila » 21.08.2019 09:31

Interessant! Es ist ja genau das Set-Up was mich auch an den Rand der Verzweifelung gebracht hat: Alu-C-Zierleisten im Dreiviertelfenster.

Das erstaunliche ist aber: im Beitrag und im Bild oben von Claus vom 12.6.2014 sieht das alles so schön "geschmeidig" aus.

Liefern bus-ok und Werk34 mittlerweile Dichtungen von einem anderen Hersteller als noch 2014 (waren ja zeitweise vergriffen)?

@ Stephanilles: ich habe in meinem Erstversuch zunächst das 1/4 Drehfenster eingesetzt, andersherum oder gleichzeitig kann ich mir das nicht vorstellen.

markus196
T2-Meister
Beiträge: 140
Registriert: 27.02.2018 09:46
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Fensterdichtungen Clipper, Fragen...

Beitrag von markus196 » 21.08.2019 21:24

Welchen Hersteller verkauft Wagenteile.de?
Ich habe meine alten Alueisten noch und da gibt es die Dichtung auch ohne Leiste.

Gruß Markus
T2a Deluxe, BJ70, US-Import
Vespa VBA BJ59
Vespa VBB BJ61
Motovespa 160GT BJ78
Vespa 50N BJ66
Honda CY50 BJ81

Benutzeravatar
clipperfreak
Wohnt im T2!
Beiträge: 8066
Registriert: 30.09.2007 19:34
IG T2 Mitgliedsnummer: 223
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Fensterdichtungen Clipper, Fragen...

Beitrag von clipperfreak » 23.08.2019 08:50

Hallo,

ist zwar schon 5 Jahre her als wir die Scheiben einbauten, aber hatten keine grossen Probleme seinerzeit. Die Dichtungen der Dreieckfenster sind noch original, also die Fenster kamen nicht raus und die 3/4 Fenster gingen eigentlich Problemlos rein. Wir sprühen die Karosserie im Bereich des Fensters und den Gummi immer kräftig mit Cockpitspray ein und dann flutscht der oder das Gummi eigentlich problemlos rein. Nur die Chromleisten in die Gummis zu bekommen ist bischen aufwendiger und zeitintensiv aber mit viel Geduld war dies kein Problem, haben ja ringsum die neuen Aluleisten mit neuen Gummis seinerzeit verbaut und alles prima gepasst.

Ob Olaf jetzt einen anderen Lieferanten hat, weiss ich nicht, werde ihn sofern er wieder in 2 Wochen zur Postalm kommt mal fragen
Gruß
Klaus *223

Tequila
T2-Fan
Beiträge: 47
Registriert: 04.10.2018 14:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Fensterdichtungen Clipper, Fragen...

Beitrag von Tequila » 26.08.2019 11:24

So, habe jetzt das (gefühlt) ganze Wochenende mit zwei (!) Fensterdichtungen mit diesen vermaladeiten AluProfilen verbracht. Die Dinger sitzen einfach zu stramm und gehen nicht in die Karosse rein, also womöglich überall ein paar (entscheidende) Millimeter zu breit, zu steif.
Die Nachbarn nahmen auch schon Anteil aufgrund der nicht selten auszusprechenen Kraftausdrücke über`n Hof :dance:

Eine davon sitzt jetzt drin, die andere habe ich verdorscht und muss mir noch einmal Ersatz holen.
Ja, ich gebe nicht auf, die müssen rein! Weil wenn fertig, sieht das schon ganz nett aus!!! :D

Übrigens sind meine von Wolfsbürg-West, habe einen Aufkleber von denen auf den von Bus-Ok gelieferten gefunden.
Was schon einmal sehr bei Einziehen der C-Leisten in die an die Scheibe umgelegten Dichtungen hilft: die jeweils vor einem liegende Strecke mit dem Heißluftfön erwärmen.

Bis die neuen Dichtungen da sind, feile ich noch an meiner Strategie. :wein: hilft!

markus196
T2-Meister
Beiträge: 140
Registriert: 27.02.2018 09:46
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Fensterdichtungen Clipper, Fragen...

Beitrag von markus196 » 18.09.2019 10:23

Hallo Zusammen,

mir steht die selbe Aufgabe bevor. Habt ihr noch irgendwelche Hilfsmittel (Silikon o.ä.) verwendet um die C-Leisten einzuziehen?
Das ist ein ziemliches gefummel, vor allem um die Rundungen und oft rutscht die Leiste wieder aus der Nut wenn man gerade dabei ist sie an einer anderen Stelle einzuziehen.

Gruß Markus
T2a Deluxe, BJ70, US-Import
Vespa VBA BJ59
Vespa VBB BJ61
Motovespa 160GT BJ78
Vespa 50N BJ66
Honda CY50 BJ81

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5294
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Fensterdichtungen Clipper, Fragen...

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 18.09.2019 17:43

markus196 hat geschrieben:
18.09.2019 10:23
... und oft rutscht die Leiste wieder aus der Nut wenn man gerade dabei ist sie an einer anderen Stelle einzuziehen.
Vielleicht zuviel Flutschi :wink:
ich glaub dafür habe ich damals gar kein Gleitmittel verwendet (nur dann zum Fenstereinbau)... ist aber schon 10 Jahre her. :oops:

markus196
T2-Meister
Beiträge: 140
Registriert: 27.02.2018 09:46
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Fensterdichtungen Clipper, Fragen...

Beitrag von markus196 » 18.09.2019 20:30

Bis jetzt ganz ohne Flutschi... na dann versuche ich nochmal mein Glück.

Gruß und danke
Markus
T2a Deluxe, BJ70, US-Import
Vespa VBA BJ59
Vespa VBB BJ61
Motovespa 160GT BJ78
Vespa 50N BJ66
Honda CY50 BJ81

Tequila
T2-Fan
Beiträge: 47
Registriert: 04.10.2018 14:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Fensterdichtungen Clipper, Fragen...

Beitrag von Tequila » 19.09.2019 15:11

Ich bin zumindest schon einmal einen Schritt weiter. Mit ganz viel Geduld bin ich die Sache mit dem Einziehen dann auch noch einmal angegangen :D

Was bei mir sehr zuträglich war: Die Gummis eine Stunde in die pralle Sonne legen oder abschnittsweise mit dem Heißluftföhn erwärmen.
Die Leisten sind (jedenfalls bei mir) schon sehr genau vorgebogen anhand des Fensterrandes. Mithin sind sie am Anfang auch sehr exakt auf das Gummi auszurichten bevor der Einzug beginnt. Ich habe übrigens mit jeweils einer Ecke angefangen.
Das Gummi muss eher um die Leiste rutschen, quasi den unteren Teil des "C" verschlingen, nicht so sehr das C-Profil in das Gummi reindrücken. Um das zu Erleichtern habe ich mir den zu bearbeitenden Teilbereiche des Fensters wandernd über die Kante der Werkbank gelegt und das Gummi durch mehr oder weniger Verdrehen und damit Aufspreizen der Nut Zentimeter für Zentimeter bewegt.
Kein Flutschi - was m.E. auch das Wiederrausflutschen an schon gemachter Stelle unterstützen würde.

Wenn die Leiste irgendwo wieder rausgeht, wenn eine andere Stelle bearbeitet wird, hat sie dort m.E. noch nicht richtig gesessen!
Wenn das C-Profil erst einmal von der Nut im Gummi aufgenommen ist, geht da auch nichts mehr raus. So jedenfalls meine Erfahrung.
Wenn`s irgendwo noch nicht richhtig sitzt, würde sich das dann auch spätestens beim Einbau zeigen und dann heißt es leider: alles noch mal auf Anfang, weil im eingebauten Zustand der Scheiben in die Karosse lässt sich da gar nichts an den Leisten korrigieren, auch mit gut gemeinten Zureden (mit Holzblock und Hämmerchen) nichts mehr. Da musste ich durchaus Lehrgeld zahlen :?

unterm Strich: das einzige Werkzeug was bei mir benötigt wurde, ist "Geduld und Ruhe". Jedes andere verleiht den schönen Aluleisten nur unnötige Macken.

Beste Grüße
Michael

markus196
T2-Meister
Beiträge: 140
Registriert: 27.02.2018 09:46
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Fensterdichtungen Clipper, Fragen...

Beitrag von markus196 » 20.09.2019 00:23

...ich gebe auf. Unmöglich die Leisten einzusetzen und Respekt an jeden der es trotzdem geschafft hat.
Einmal wäre es mir fast gelungen, doch dann war die Leiste am Ende einen halben Zentimeter zu kurz (und das war die alte d.h. die müsste eigentlich passen). Jetzt mag ich nimmer...
Hatte auch schon versucht die Leiste erst in das Gummi einzuziehen (ging relativ easy) und dann das Gummi aufs Fenster aufzuziehen, aber das klappt erst Recht nicht da dann die Leiste zu lang ist und übrig bleibt weil sich das Gummi beim aufziehen auf die Scheibe noch längt.
T2a Deluxe, BJ70, US-Import
Vespa VBA BJ59
Vespa VBB BJ61
Motovespa 160GT BJ78
Vespa 50N BJ66
Honda CY50 BJ81

Tequila
T2-Fan
Beiträge: 47
Registriert: 04.10.2018 14:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Fensterdichtungen Clipper, Fragen...

Beitrag von Tequila » 20.09.2019 18:08

In deinem Gemütszustand war ich auch vor ein paar Wochen. Dann habe ich mir die vergewaltigten Leisten durch neue von CSP ersetzt (soviel zum Lehrgeld) und bin dann mit dem nötigen Abstand zum Frust noch einmal ran gegangen an das Vergnügen. Plötzlich ging’s dann irgendwann, irgendwie.
Du merkst? Ich möchte dich gern aufmuntern..., denn das Ergebnis ist schon ein optisches Schmankerl.
Meinem T2 a/b würde ohne die Blink—Blink—Leisten jedenfalls ganz schön was fehlen... :dafür:

markus196
T2-Meister
Beiträge: 140
Registriert: 27.02.2018 09:46
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Fensterdichtungen Clipper, Fragen...

Beitrag von markus196 » 24.09.2019 20:34

So, nach 2 Nachmittagen am Wohnzimmertisch sind die Leisten drin.
2 große Wasserblasen an den Daumen und vermutlich die nächsten 2 Wochen kein Gefühl mehr in den Fingernspitzen. Vermutlich hat die Kombi aus neuen Gummis (besonders "sticky") und den Leisten mit ordentlich Patina (besonders rau) auch dazu beigetragen.
Mache ich einmal und nie wieder bzw. vergebe beim nächsten Mal die Arbeit an jemand den ich nicht leiden kann.

Gruß Markus

Gesendet von meinem SM-A505FN mit Tapatalk

T2a Deluxe, BJ70, US-Import
Vespa VBA BJ59
Vespa VBB BJ61
Motovespa 160GT BJ78
Vespa 50N BJ66
Honda CY50 BJ81

Tequila
T2-Fan
Beiträge: 47
Registriert: 04.10.2018 14:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Fensterdichtungen Clipper, Fragen...

Beitrag von Tequila » 25.09.2019 21:24

Glückwunsch Markus!
Dann berichte mal weiter wie der Einbau des nunmehr ja gut vorbereiten Pakets in die Karosse bei dir verläuft oder schon verlaufen ist.
Diesen erweiterten „Spaß“ gönne ich mir vss. wieder an diesem Wochenende. Wahrscheinlich auch wieder mit Unterstützung fürs Nervenkostüm :wein: und Wundenlecken danach.

Beste Grüße
Michael

markus196
T2-Meister
Beiträge: 140
Registriert: 27.02.2018 09:46
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Fensterdichtungen Clipper, Fragen...

Beitrag von markus196 » 03.11.2019 20:39

Kurzer Bericht vom Einbau:
Hatte das Blech jeweils am Ausschnitt mit Vaseline eingerieben. Das erste Fenster ging schwer und müsste ich auch nochmal rausnehmen. Hatte das Fenster einfach nicht fest genug angedrückt als es über das Seil eingezogen wurde. Die restlichen Fenster gingen dann relativ gut rein. Auf jeden Fall kein Vergleich zum Zierleisten eindrehen/drücken 😊.

Gruß Markus
T2a Deluxe, BJ70, US-Import
Vespa VBA BJ59
Vespa VBB BJ61
Motovespa 160GT BJ78
Vespa 50N BJ66
Honda CY50 BJ81

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste