Einbau Dichtung Schiebetür T2b...bin ich blöd?

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Benutzeravatar
Norbert*848b
*
*
Beiträge: 5751
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Einbau Dichtung Schiebetür T2b...bin ich blöd?

Beitrag von Norbert*848b » 22.03.2016 03:29

... anbei weiteres Anschauungsmaterial. Die Seite mit der schmalen Dichtlippe nach vorn, demzufolge die breite Dichtlippe hinten.
Y ST_Dicht.jpg
PS: Um es deutlich zu umschreiben, die jeweiligen Spitzen der senkrechten Dichtlippen zeigen stets nach vorne und legen sich auch in dieser Richtung beim Schließen der Schiebetür an.
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
T2B-78
T2-Süchtiger
Beiträge: 462
Registriert: 28.10.2012 19:51
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Norderstedt

Re: Einbau Dichtung Schiebetür T2b...bin ich blöd?

Beitrag von T2B-78 » 29.03.2016 07:11

Hallo zusammen,

hatte das gleiche Problem mit dieser schlechten Repro Dichtung.
Hier mal ein Vergleich der 3 Dichtungen die ich ausprobiert habe:

Die dunkle Dichtung ist das Repro Teil, die in der Mitte eine originale gebrauchte, die Innere eine neue Dichtung, mit den Formstücken in der Ecke wie original, optimale Passform (bei Jörg Ehring erworben).
Ähnliche Unzulänglichkeiten der Dichtungen habe ich auch bei den Türen und Hauben festgestellt, erst Repros ausprobiert, dann doch die Besten am Markt erhältlichen gekauft.

Gruß
Jens
Dateianhänge
R0029462.JPG
R0029460.JPG
R0029459.JPG

Benutzeravatar
Phillip
T2-Profi
Beiträge: 60
Registriert: 31.07.2012 20:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Einbau Dichtung Schiebetür T2b...bin ich blöd?

Beitrag von Phillip » 30.03.2016 21:48

habe die von busok genommen und die nicht mal eingeklebt.
Musste dies auch ein paar Mal hin und hergedrehen bis mir klar war, wo da oben und unten ist. Ging aber gut.
Ist ja irgendwie fast quadatisch die Schiebetür
Bild

Benutzeravatar
T2B-78
T2-Süchtiger
Beiträge: 462
Registriert: 28.10.2012 19:51
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Norderstedt

Re: Einbau Dichtung Schiebetür T2b...bin ich blöd?

Beitrag von T2B-78 » 30.03.2016 22:22

So schlecht passte die "Reprowurst" in meinem Bus (siehe Bilder).
Die billige Dichtung hat keine Formstücke in den Ecken, sondern ist nur als Meterware zusammengeklebt. Bei meiner Dichtung war zudem eine Seite falsch herum zusammengefügt, so dass die Dichtlippe nach innen zeigte.
Bei den originalen Dichtungen, bzw. den neuen, die dem Original entsprechen, sind extra Formstücke in den Ecken, diese Ecken haben auf der Rückseite eine Freimachung (siehe meine anderen Bilder hier weiter oben im Beitrag), das ist ein Grund, weshalb die besser passen.
Unten ist übrigens dort, wo das Profil der Dichtung einer Rundschnur ähnelt.
Dateianhänge
R0029378.JPG
R0029377.JPG

Benutzeravatar
bugster_de
T2-Süchtiger
Beiträge: 441
Registriert: 16.02.2009 18:02
IG T2 Mitgliedsnummer: 808

Re: Einbau Dichtung Schiebetür T2b...bin ich blöd?

Beitrag von bugster_de » 31.03.2016 08:55

ich mache mal wieder Werbung für Wolfsburgwest Gummi:
http://www.wolfsburgwest.com/cart/Detai ... 211843792B
ist zwar auch ein Repro kommt aber nach meiner Meinung dem Original am nächsten (so wie eigentlich alle Gummis von WW)
Genau so einen hatte ich auch mal. Aber der hatte einen Diesel und war von Ford.

Benutzeravatar
T2B-78
T2-Süchtiger
Beiträge: 462
Registriert: 28.10.2012 19:51
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Norderstedt

Re: Einbau Dichtung Schiebetür T2b...bin ich blöd?

Beitrag von T2B-78 » 31.03.2016 19:58

Warum so viel bei Wolsburg West ausgeben (79€)?
Bei Autoteile Ehring kostet die 62,00, bei Bus OK 69,80€

Würde mich übrigens nicht wundern, wenn alle Händler, die diese Dichtung in original Qualität anbieten, bei dem gleichen Hersteller bestellen. Denn so eine Dichtung mit verschiedenen Querschnitten, passend zugeschnitten und verklebt, mit Formstücken in den Ecken für die man wieder extra Werkzeuge braucht, stellt man nicht mal eben her, wenn schon andere Anbieter vergleichbare Artikel im Programm haben.

Ich kann hier noch meine gebrauchte originale Schiebetürdichtung anbieten (die mittlere auf dem Foto) für 10,-€ zzgl. 3,80 Versand. Etwas ausgefranst in der Ecke, aber sonst durchaus für einen unrestaurierten Bulli völlig ausreichend.

Gruß
Jens

Benutzeravatar
Norbert*848b
*
*
Beiträge: 5751
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Einbau Dichtung Schiebetür T2b...bin ich blöd?

Beitrag von Norbert*848b » 11.04.2016 11:41

T2NJ72 hat geschrieben:(22. März 2016) ... anbei weiteres Anschauungsmaterial...
Aus gegebenem Anlass eine qualitative Freihandskizze für diejenigen, die aus den bisherigen Bildern nicht so wirklich schlau werden konnten.
(Am besten wären natürlich exakte Schnittbilder mit Bemaßung, ... aber wer möchte denn seine Dichtung schon zerschnippeln?)
Y_ST-GD_.jpg
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
Wolfgang T2b *354
Wohnt im T2!
Beiträge: 2105
Registriert: 27.04.2004 12:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 354
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Einbau Dichtung Schiebetür T2b...bin ich blöd?

Beitrag von Wolfgang T2b *354 » 11.04.2016 16:23

Hallo Norbert,

danke für die Skizze, die bringt ein wenig Licht ins Dunkel. Ich habe allerdings den Eindruck, dass es verschiedene Modelle gibt. Die vordere, hintere und untere Dichtlippe scheint einigermaßen gleich zu sein, doch bei der oberen sieht meine Dichtung ein wenig anders aus. Es ist im Grunde genommen das gleiche Profil wie die beiden seitlichen mit der Öffnung nach oben. Bei geschlossener Tür legt es sich an wie eine Regenrinne an und leitet das Wasser nach vorn und hinten weg. Ich habe sie vor etlichen Jahren bei Bus-ok gekauft. Vielleicht haben die Hersteller da aus Vereinheitlichungssgründen ein wenig experimentiert.

Schöne Grüße

Wolfgang

Benutzeravatar
Steve
T2-Süchtiger
Beiträge: 742
Registriert: 19.11.2011 21:20
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Wuppertal

Re: Einbau Dichtung Schiebetür T2b...bin ich blöd?

Beitrag von Steve » 04.07.2016 17:37

hallo zusammen,
mein Bus benötigt nun auch eine neue Schiebetürdichtung. Sie ist durch auslaufendes Fluidfilm aus der Schiebetür über den Winter leider total aufgequollen und unbrauchbar geworden. Sie hatte zudem von Anfang an das Problem, dass der untere "Dichtlappen" im Gegensatz zur originalen Dichtung eher nach unten hing, so dass er beim Schließen nicht nach oben gedrückt wurde sondern nach unten. Dadurch hat er sich zwischen Schweller und Tür verklemmt.

Welcher Anbieter ist denn nun empfehlenswert nach aktueller Lage? Meine alte Dichtung war wohl von Vewib.

Benutzeravatar
T2B-78
T2-Süchtiger
Beiträge: 462
Registriert: 28.10.2012 19:51
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Norderstedt

Re: Einbau Dichtung Schiebetür T2b...bin ich blöd?

Beitrag von T2B-78 » 04.07.2016 18:42

Hallo Steve,

meinen Favoriten habe ich oben genannt: Autoteile Ehring, Preis Leistung bei den Dichtungen wirklich gut. Angeblich die gleiche Quelle aus der auch Vewib bezieht.

Gruß
Jens

Benutzeravatar
Bulli-Tom
T2-Süchtiger
Beiträge: 505
Registriert: 16.05.2008 17:28
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Pfalz - in der Toskana Deutschlands :-)

Re: Einbau Dichtung Schiebetür T2b...bin ich blöd?

Beitrag von Bulli-Tom » 01.06.2018 13:55

Norbert*848b hat geschrieben:
11.04.2016 11:41
....
Aus gegebenem Anlass eine qualitative Freihandskizze für diejenigen, die aus den bisherigen Bildern nicht so wirklich schlau werden konnten.
...
Norbert - viiieeeelllen Dank für diese Skizze!! Durch die tolle Beschreibung konnte ich meine Dichtung (von Werk34) ohne Stress in 15 Minuten einbauen :yau:

Großes Lob für die tolle Forum-Untersützung :wein:

Gruß

Tom
Zum Wohl die Pfalz :wein:

Benutzeravatar
Sascha83
T2-Fan
Beiträge: 38
Registriert: 17.04.2015 18:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Einbau Dichtung Schiebetür T2b...bin ich blöd?

Beitrag von Sascha83 » 24.10.2018 18:52

:gut: Danke Norbert, bin bei meiner Resto auch gerade am Punkt angekommen wo ich mal an so schöne arbeiten komme🤗 Hab die Dichtung auch 3x gedreht und war nur nicht ganz sicher wie rum. Deine Picasso-Skizze hat da schnell Sicherheit gegeben und dann war es mit etwas Geduld und Fingerspitzen Gefühl in 20-25min erledigt. Und für meine Erfahrung kann ich sagen die Dichtung von Bus-Ok passt in der Länge und Verarbeitung sehr gut beim Einbau.

Benutzeravatar
Micky77
T2-Süchtiger
Beiträge: 717
Registriert: 26.06.2016 18:16
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Kreis Borken NRW

Re: Einbau Dichtung Schiebetür T2b...bin ich blöd?

Beitrag von Micky77 » 24.09.2019 20:44

Habe die Dichtung von BUS OK..
Habe Sie locker eingesetzt. Bevor Ich einen Denkfehler habe und Ich die Dichtung klebe . Ist die Schiebetürdichtung so richtig eingebaut?
Dateianhänge
Schiebetürdichtung unten1.jpg
Schiebetürdichtung oben.jpg
Schiebetürdichtung rechts.jpg
Schiebetürdichtung links.jpg
Einmal Camper immer Camper

Benutzeravatar
Micky77
T2-Süchtiger
Beiträge: 717
Registriert: 26.06.2016 18:16
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Kreis Borken NRW

Re: Einbau Dichtung Schiebetür T2b...bin ich blöd?

Beitrag von Micky77 » 24.09.2019 20:46

Vermute das die Hecklappendichtung nict richtig ist oder doch ?

Danke für die Hilfe
Dateianhänge
Hecklappe Dichtung.jpg
HecklappeDichtung rechts.jpg
Heckklappe Dichtung links.jpg
Einmal Camper immer Camper

Benutzeravatar
TEH 29920
Wohnt im T2!
Beiträge: 1338
Registriert: 12.07.2008 08:29
IG T2 Mitgliedsnummer: 628

Re: Einbau Dichtung Schiebetür T2b...bin ich blöd?

Beitrag von TEH 29920 » 24.09.2019 20:56

Moin,
Schiebetür ist falsch. Gehört genau anders herum.
Die Lippe welche gerade an der B-Säule ist gehört nach hinten.

Gruß Bernd

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 43 Gäste