Kabelbaum Nachfertigung

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5534
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kabelbaum Nachfertigung

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 26.01.2015 17:23

Hallo Martin,
2. Wie schon oben Beschrieben, gab es einen Stecker in der Mitte vom Unterboden bzw. ist der nötig
Ich seh dafür keinen Grund - oder hast Du irgendein Extra wie Standheizung unterm Bulli)
Sieht eher aus, wie mal durchgeschnitten für eine Demontage - wobei nicht notwendig - und wieder zusammengefrickelt.
Lüsterklemmen gehören nicht in den Kabelbaum eines Autos (die sind für einadrige Haustechnik ohne Vibrationen)!
3. Was sind genau Flachstecker mit Rast und ohne Rast und wofür werden sie verwendet ?
Mit Rast werden für Stecker (meist mehrpolig) gebraucht, damit sie sich im Plaste-Stecker festkrallen.
Sonst ohne.
4. Ich halte es für sinnvoll das einige Flachstecker isoliert werden sollten, zb: alle Kl.15, Vergaser, etc. Sollte man dafür einen Schrumpfschlauch verwenden der auf den gesamten Stecker passt (Welche Größe) oder gleich einen isolierten Stecker nehmen...?
VW hat da wo nötig (baumelnde Kabel mit denkbarem Fremdkontakt) die Flachstecker in transparente Steckerhüllen gepackt.
Im Stromlaufplan finden sie sich mit einem T gekennzeichnet.
Das sollte eigentlich reichen.
5. Benötige ich für einen Zusatz (Nebel) Scheinwerfer eine extra 4mm2 Leitung von der Batterie (Anlasser) oder Reicht die schon vorhandene Leitung ?
Bei gesundem Kabelbaum reicht es wie es VW machte vorne abzugreifen.
Manche legen ein extra Kabel (Batterie Dauwrplus Klemme 30) und ein Relais mit Schaltstrom von vorne (Klemme 15)
6. Ich habe vor eine 13 Polige AHK Dose zu installieren, Sollte ich hier eine Zusatzleitung Kl.15 vom Zündanlassschalter legen oder mir den Strom direkt von der Zündspule mopsen?
Du bist doch schon hinten, da kannst Du doch von hinten mit Relais abgreifen.
Wozu brauchst Du eine 13poligen? Hast Du wirklich einen Anhänger wo Du strom von Auto brauchst?
Zu Original T2 Zeiten reichte auch 7polige Dose selbst schon für Nebellicht...
7. Benötige ich einen Zusatzschalter für die Kl. 30 der Ahk Dose aufgrund Dauer Strom?
Was willst Du machen da hinten?
8. Bezüglich zusätzlicher Belastungen... Des Zündanlassschalter wäre es ja besser den Strom über ein Arbeitsrelay zu legen.
Kann man machen - da scheiden sich die Geister - ich komme gut ohne aus.

9. Wo beziehe ich diese Kabel her, die habe ich im www noch nicht gefunden bzw. wie werden sie Farblich bezeichnet ?
Beachte auch Hinweis Test:
http://www.kabel-schmidt.de/flry-fahrze ... 85_86.html
Ps. muß oder soll man wirklich so viel Geld für eine Crimpzange ausgeben
Wer billig kauft, kauft zweimal :wink:
Was nützt Dir ein nur halbwegs funktionierende, immer wieder klemmende Crimpzange... die irgendwann aus Wut auf dem Schrott landet
Aber es muss ja keine sein mit austauschbaren Beißern für alle Varianten... für so um die 90 Euronen gibt's schon etwas gutes.

Grüße,

Benutzeravatar
Martino
T2-Profi
Beiträge: 92
Registriert: 14.10.2008 14:29
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kabelbaum Nachfertigung

Beitrag von Martino » 26.01.2015 18:11

Hallo Stephan,

Danke ersteinmal für die schnelle Antwort

Ja das kenne ich: "wer billig kauft kauft zweimal" :roll:

Meine erste Crimpzange ist ja schon auf den Müll geflogen..., die hat aber nur 20 Stutz gekostet und ist 3 oder 4 jahre her...

Mir tut es halt weh weil oft brauche ich sie nicht... dafür ist es schon viel Geld.

Aber recht hast Du

7. Benötige ich einen Zusatzschalter für die Kl. 30 der Ahk Dose aufgrund Dauer Strom?


Was willst Du machen da hinten?
Die 13 polige AHK hat einen Anschluss für Dauerplus..
Du bist doch schon hinten, da kannst Du doch von hinten mit Relais abgreifen.
Wozu brauchst Du eine 13poligen? Hast Du wirklich einen Anhänger wo Du strom von Auto brauchst?
Zu Original T2 Zeiten reichte auch 7polige Dose selbst schon für Nebellicht...
Ich denke mir das ich sie irgenwann einmal mal brauchen werden und sie dann nicht vorhanden ist
9. Wo beziehe ich diese Kabel her, die habe ich im www noch nicht gefunden bzw. wie werden sie Farblich bezeichnet ?
Die waren am Tel. sau unfreundlich, ich hatte den Vorschlag gemacht die alten Kabel mitzusenden mit der Bestellung ....
Der Sachbearbeiter meinte nur das wäre ein Versandhandel und bei Sonderwünsche kostet die Stunde 50 €
auf so eine Beratung kann ich verzichten...
"Kabelknecht" hat auch ein gutes sortiment aber dieese Kabel habe ich auch dort nicht gefunden.
8. Bezüglich zusätzlicher Belastungen... Des Zündanlassschalter wäre es ja besser den Strom über ein Arbeitsrelay zu legen.


Kann man machen - da scheiden sich die Geister - ich komme gut ohne aus.
das Thema würde mich aber schon ein wenig interessieren weiß jemand wie der schaltplan aussehen müßte?


soweit helfen mir die Antworten schon sehr um mich weiter vorzubereiten für die Bestellung

viele Grüße Martin

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5534
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kabelbaum Nachfertigung

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 26.01.2015 18:25

Hallo Martin,
Martino hat geschrieben:...Ich denke mir das ich sie irgenwann einmal mal brauchen werden und sie dann nicht vorhanden ist
hört sich an, als ob Du noch nicht einmal einen Anhänger hast :wink:
Dann leg doch gleich noch WLAN-Kabel, das braucht man vielleicht auch irgendwann mal :thumb:

Schau Dir mal genau die Richtlinien für den 7poligen an -
ohne Nebelschlußleuchte wurde dessen Pin früher auch für Dauerplus (z.B. Wohnwagen Innenlicht) genutzt.

Aber alle neuen Anhänger kommen natürlich eher mit 13poligen. Adapter gibt es aber auch... Musst Du wissen...
"Kabelknecht" hat auch ein gutes sortiment aber dieese Kabel habe ich auch dort nicht gefunden.
Welche hast Du nicht gefunden?
blau-schwarz und braun-weiß sehe ich auf deren Website - (wie geschrieben: beachte den Hinweis auf der Seite!!!)
das Thema würde mich aber schon ein wenig interessieren weiß jemand wie der schaltplan aussehen müßte?
Den derzeitigen Arbeitsstrom (z.B. zum Scheinwerfer) nutzt Du mit einem Standard-Relais als Schaltstrom.
Durch das zusätzliche Kabel von der Batterie realisierst Du den geänderten Arbeitsstrom (dann stattdessen z.B. zum Scheinwerfer) geschaltet durch das Relais.

Grüße aus Berlin-Heiligensee,

Benutzeravatar
PC-Doc
T2-Süchtiger
Beiträge: 540
Registriert: 17.09.2012 22:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 689
Wohnort: Bergisches Land
Kontaktdaten:

Re: Kabelbaum Nachfertigung

Beitrag von PC-Doc » 26.01.2015 21:23

Hallo Martin,
ich habe bis auf ein kabel alle farben bei kabelknecht gefunden. In meinem neuen kabelbaum sind nun ca 10 leitungen mehr drin als es ursprünglich waren. Da die neue PKW Kabelnorm eine dünnere Isolierung hat, bleibt der gesammt durchmesser ungefähr gleich. Aber das einziehen der leitungen ist ohne hilfe nicht möglich. Und ja, die klemmen 15 im motorraum werde ich auch isolieren. Dazu gibt es spezielle steckerhüllen.
Leider habe ich noch keinen Zusatzschaltplan von meinem Kabelbaum, den ich hier einstellen könnte. Den materialpreis habe ich auch noch nicht zusammen gerechnet, wird aber günstiger wie im netz und dazu noch individuell. Ich kann dir aber gegen einen obulus anbieten, den kabelbaum zu erstellen.

Gruss aus dem bergischen
Ralf
Bild
`78 Westfalia Champagne Edition II
1302 Cabrio grün und 1303 alaskablaumetallic.

Biete einstellbare Tankkonstanter + Kabelbäume + Schloss Anpassungen

#=#=# Redaktion BusKurier #=#=#

templeton_pac
T2-Kenner
Beiträge: 15
Registriert: 05.06.2012 23:05
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Bad Oeynhausen

Re: Kabelbaum Nachfertigung

Beitrag von templeton_pac » 01.02.2015 13:46

Hallo, ich muss für meinen Westi auch einen neuen Kabelbaum bauen, aus der Isolierung ist jeglicher Weichmacher verpufft. Da ich ein absoluter Elektrik Idiot bin, habe ich mir wie folgt geholfen:
Die farbigen Stromlaufpläne hat Rolf-Stephan auf seiner Seite (großes Lob, deine Seite hat mir schon sehr oft geholfen). Da ich den "richtigen" Plan nur schwer interpretieren konnte, habe ich mir auch einen von vor '72 ausgedruckt, hier entspricht die Darstellung in etwa der Lage im Fahrzeug. Zumindest für den Hauptkabelbaum von vorne nach hinten auf der rechten Fahrzeugseite scheint die 71er Darstellung auch für jüngere Autos zu gelten, meiner ist von '78 UsVersion und die Angaben im 71er Plan passten mit dem überein, was ich unter dem Auto gefunden habe. Da mein Motor ausgebaut ist und die Kabel hinten ins Leere laufen, habe ich versucht, die Kabel den Abnehmern zu zuordnen. Stimmt das mit Euren Aufzeichnungen überein?
grau/ schwarz Bremslicht/Licht links
braun Tankgeber
grün Blinker rechts
rot/weiß LiMa/Anlasser
grau rot Bremslicht/Licht rechts/ Kennzeichenbeleuchtung
schwarz/weiß Blinker links
braun/weiß Relais Heizluft/Schalter Gebläse
rot/schwarz Anlasser/T4
blau/grün Öldruckschalter
schwarz/rot Bremslicht/Taster
blau Relais Heizluft/Reglerschalter/Kontrolleuchte LiMa
schwarz Zündspule

Gruß, Basti
Bild

Benutzeravatar
Martino
T2-Profi
Beiträge: 92
Registriert: 14.10.2008 14:29
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kabelbaum Nachfertigung

Beitrag von Martino » 01.02.2015 23:42

Hallo Rolf,
hört sich an, als ob Du noch nicht einmal einen Anhänger hast :wink:
Dann leg doch gleich noch WLAN-Kabel, das braucht man vielleicht auch irgendwann mal :thumb:
:thumb: :kaputt: ,

Hab ich auch nicht, dennoch benötige ich ab und zu einen, den ich mir dann ausleihe und die haben mittlerweile alle einen 13 Poligen Stecker.
Ich lege auch nicht so großen wert bei den Bus auf Originalität, wegen der Dose. Das ist bei meinen Bus von Anfang an nicht so nötig gewesen.... :wink:
Mir ist die Technik lieber und wichtiger.
Ich kann dir aber gegen einen obulus anbieten, den kabelbaum zu erstellen.

Gruss aus dem bergischen
Ralf
Hallo Ralf, danke für Dein Angebot, aber das mach ich selber. Dann habe ich einen besseren Überblick und Kenntisse wie was zusammengehört.


@ Basti:

Ich habe mir die Tage mal die Mühe gemacht meinen Hauptkabelbaum bis nach vorne auseinander zu nehmen

Ich fahre einen: T2b Baujahr 76, Typ4 Vergaser, cj

Villeicht hilft dir das ja ein wenig weiter oder anderen...auch
Ein Kabel habe ich nicht aufgenommen und das ist das Blau weiße das von der hinteren ServiceBox nach vorne zum Schalter für die Heckscheibe läuft (Strompfad43)
WP_20150128_001.jpg
Das ist vorne im Fahrerhaus - Blinker sind zusammen gekennzeichnet
S. sind die Sicherungen im Sicherungskasten.
WP_20150128_003.jpg
Das sind die Kabel die hinten im Motoraum und am Anlasser landen außer dem Ganz Dicken Von Batterie zum Anlasser (Strompfad 7).
Die Zahlen mit Unterstrich bezeichnen den Strompfad und die Eingekreisten die Schalter, Anschlüsse ect.
WP_20150128_004.jpg
Das sind die selben Kabel auf der selben Position und kennzeichnet die Anschlüsse vorne im Fahrerraum, wie auf dem ersten Bild.
WP_20150128_005.jpg
Kalt war es...
DSCF5201.JPG
Die oberen Kabel sind vom Getriebe (Rückfahrleuchte) zur Zündspule Strompfad 50 / 51
Die sind hinten im Motoraum- Links in Fahrtrichtung abgesichert.

Das untere ist das schon erwähnte Kabel von der Batterie zum Anlasser.(Strompfad7)
Ich hoffe das konnte dir ein wenig weiterhelfen

Schönen Abend noch Martin

templeton_pac
T2-Kenner
Beiträge: 15
Registriert: 05.06.2012 23:05
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Bad Oeynhausen

Re: Kabelbaum Nachfertigung

Beitrag von templeton_pac » 02.02.2015 00:09

danke Martin! So langsam habe ich Hoffnung, dass mein Bus im Frühjahr auf der Straße ist!
Gruß, Basti
Bild

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
*
*
Beiträge: 3492
Registriert: 27.08.2010 21:32
Wohnort: Hamburg

Re: Kabelbaum Nachfertigung

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 02.02.2015 10:57

Kabelfarben:

http://www.kfz.josefscholz.de/Aderkennzeichnung.html


Klemmbezeichnungen:
http://www.kfz.josefscholz.de/Klemmenbezeichnung.html

Als Info am Rand, die Farben und Klemmbezeichnungen stammen nicht von VW,
sondern entstammen einer Din-Norm.
Das kann das Verständnis eventuell erleichtern.

Viele Grüße,
Thomas
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5534
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kabelbaum Nachfertigung

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 02.02.2015 13:18

Tanjas&Thomas_T2b hat geschrieben:Als Info am Rand, die Farben und Klemmbezeichnungen stammen nicht von VW,
sondern entstammen einer Din-Norm.
Kabelfarben... DIN 72551
Klemmenbezeichnung... z.B. Klemme "30", ... DIN 72552

http://www.vw-t2-bulli.de/index.php?de-wiring

Benutzeravatar
powderjunkie
T2-Süchtiger
Beiträge: 220
Registriert: 17.05.2010 10:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Kabelbaum Nachfertigung

Beitrag von powderjunkie » 02.03.2017 13:10

Hole das Thema Kabelbaum Nachfertigung wieder hervor.
Peter E. hat geschrieben:
27.08.2014 21:45
Das schwierigste daran, einen Kabelbaum anzufertigen, dürfte die Vorarbeit sein.
Alten Baum korrekt vermessen, Kabelmaterial und Schrumpfschläuche besorgen, das wird wohl einiges an Aufwand generieren.
Hat jemand der einen neuen Kabelbaum erstellt hat eine Einkaufsliste der verschiedenen Kabelfarben, Querschnitt und Längen? Würde mir sehr helfen das nicht alles selber zusammenzutragen.
Was für einen Schutzschlauch habt ihr genommen und in welchem Querschnitt? Bezugsquelle?

Gehe ich richtig in der Annahme, dass der Querschnitt der einzelnen Kabel im Stromlaufplan ersichtlich ist? (im Kreis gelb eingefärbt)
Stromlaufplan.JPG
Welche Funktionen muss die Crimpzange erfüllen um die verschiedenen unisolierten Kabelschuhe zu quetschen?
Reicht hier diese da: https://www.amazon.de/Knipex-97-52-35-P ... kverbinder
Oder müsste es so etwas sein: https://www.amazon.de/TOOLCRAFT-Crimpza ... +toolcraft
Billiger ist wohl für die Katz...

Danke für Infos.

Hangloose
Christian
Zwischen Wahnsinn und Verstand ist oft nur eine dünne Wand

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
*
*
Beiträge: 3492
Registriert: 27.08.2010 21:32
Wohnort: Hamburg

Re: Kabelbaum Nachfertigung

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 02.03.2017 13:58

powderjunkie hat geschrieben:
02.03.2017 13:10
Hat jemand der einen neuen Kabelbaum erstellt hat eine Einkaufsliste der verschiedenen Kabelfarben, Querschnitt und Längen? Würde mir sehr helfen das nicht alles selber zusammenzutragen.
Hi Christian

Falls sich keiner meldet, mach doch mal und stell es als Thema [Workshop] Kabelbaum hier im Forum ein.
Es ist ja immer ein geben und nehmen von Wissen.

Knipex 97 52 35
Diese Zange habe ich auch mal vor einiger Zeit gekauft und die hat sich bei mir schon bezahlt gemacht.
Nach geschätzten 500 Chrimpungen kann ich noch einen Verschleiß an der Zange feststellen.

Knipex 97 33 02 MultiCrimp
Damit wärst du natürlich ganz weit vorn ;-)

Viele Grüße,
Thomas
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Benutzeravatar
Norbert*848b
*
*
Beiträge: 5533
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Kabelbaum Nachfertigung

Beitrag von Norbert*848b » 02.03.2017 15:13

Hallo Christian,
powderjunkie hat geschrieben:
02.03.2017 13:10
Gehe ich richtig in der Annahme, dass der Querschnitt der einzelnen Kabel im Stromlaufplan ersichtlich ist? (im Kreis gelb eingefärbt)
Ja, so ist es.
Sicherlich suchst Du die Herausforderung und willst das selber machen, da ist partout nichts gegen einzuwenden. :wink:
Andererseits habe ich von Leuten gehört, die sich das nicht antun wollten und sich vertrauensvoll an http://www.vwlooms.com/ gewandt hatten.
Selbst Sonderwünsche mit zusätzlichen Leitungen waren da auch möglich, ist halt ein kleines flexibles Familienunternehmen.
Gutes Gelingen!
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
Tempel
T2-Profi
Beiträge: 89
Registriert: 01.10.2014 18:52
Wohnort: Köln

Re: Kabelbaum Nachfertigung

Beitrag von Tempel » 02.03.2017 19:55

Hi Christian,

hatte mich letzten Sommer auch entschieden den kompletten Kabelbaum selbst zu fertigen. Habe die Arbeit bisher nicht bereut. Konnte das Ergebnis allerdings auch noch nicht testen. Bin mit der Restauration noch nicht so weit.

Hab auch die Knipex 97 52 35. (Warum ist die denn jetzt wieder günstiger geworden? :roll: ) Wollte auch gleich was richtiges und nicht die plastikummantelten Kabelschue. Klasse Sache :thumb:

Wenn du dir allerdings überlegen solltest die Fertigung extern zu vergeben würde ich auch klar zu vwlooms raten. Hatte mich schon sehr viel mit diesem Thema beschäftigt und es gibt hier zahlreiche Threads unzufriedener Kunden anderer Hersteller. Von vwlooms habe ich bisher ausschließlich Gutes gehört. Bleibt aber auch ein subjektiver Eindruck, da keine direkten Erfahrungen.

Zur Bezugsquelle: Habe alles alles bei Kabelknecht (die meisten Kabel) und Kabelschmidt (Kabel die es bei Kabelknecht nicht gab sowie Kabelschuhe und Isolierschläuche) bestellt.

Ich könnte dir jetzt meine komlette Einkaufsliste schicken aber ich befürchte, dass wird nicht all zu viel bringen. Zum einen habe ich einen US-Kabelbaum gefertigt (da sind einige Farben und Querschnitte anders) und zum anderen habe ich zahlreiche Zusatzkabel verlegt. Aber hier ein heißer Tipp wenn du bei Kabelknecht kaufst: da gibt es die meisten Kabel (kleinere Durchmesser) im Gebinde von 10 m. Also mach dir gar nicht die Mühe wie ich und miss nicht alles bis auf den Zentimeter aus :wall:

(wenn dennoch Interesse besteht schick meine Einkaufsliste trotzdem gern)

Gruß, Jens
1974er T2b Westfalia, 1,8 l AW Motor

Benutzeravatar
Martino
T2-Profi
Beiträge: 92
Registriert: 14.10.2008 14:29
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kabelbaum Nachfertigung

Beitrag von Martino » 06.03.2017 20:10

Hallo,

Das sind ja fast zwei Jahre her von meinen Letzen Beitrag hier. :)

Ich bin leider mit meinem Kabelbaum auch noch nicht weitergekommen und der Bus steht seit der Zeit meines letzten Post brav in der Halle und hat gewartet. Jetzt bin aber gerade dabei meinen Bus wieder auf die Straße zu bringen.

Zusätzlich stehen aber noch einige andere Arbeiten am Bus an. Deswegen werde ich mir wohl doch ein neuen Kabelbaum anfertigen lassen müssen aus zeitlichen Gründen.

Hat jemand Erfahrungen wie der Kauf bei dem „ The Loom Team „ vonstattengeht ?

• Schickt man dann den alten vorhandenen Baum hin zum Kopieren?
• Mit welchen Kosten muss ca. rechnen ohne Extrakabel usw. ?
• Wie lange dauert den die Anfertigung in etwa.?


Viele Grüße Martin

Benutzeravatar
Norbert*848b
*
*
Beiträge: 5533
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Kabelbaum Nachfertigung

Beitrag von Norbert*848b » 06.03.2017 23:09

Hallo Martin,
soweit ich weiß, braucht man den alten Kabelbaum da nicht hinzuschicken, nur angeben ob LHD (Linkslenker) oder RHD (Rechtslenker).
Für Deine weiteren Fragen, einfach über E-Mail (vwlooms@gmail.com) kontaktieren (ok, Grundkenntnisse in Englisch sind da wohl gefordert, Angabe von MJ sowie US oder sonst. sollte auch klar sein).

Ich hab den netten Herrn beim letzten VW-Oldtimertreffen in Hessisch Oldendorf kennen gelernt. Er hat mir irgendwie gefallen. Der macht auch Kabelbäume für sonst. VW's und hatte schon etliche davon verkauft, soweit ich vom "Hörensagen" weiß, stets zur vollen Zufriedenheit der Kunden. Zwar habe ich bei dem nichts kaufen müssen, war / bin aber von seiner Kompetenz aufgrund der Unterhaltung überzeugt.
Falls Deine Möglichkeiten / Fähigkeiten sprachlicher Art nicht ausreichen sollten, so darf ich mich gern als "Mittelsmann" anbieten.

Dieses Jahr ist ja wieder (leider immer nur in einem Abstand von 4 Jahren) Hessisch Oldendorf, hoffe auch darauf diesen guten Mann dort wieder anzutreffen für einen netten "Small Talk". Seine Internetseite ist ja alles andere als "prall", aber das ist wohl so bei leistungsfähigen, familiären Kleinbetrieben. :D
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 8 Gäste