Ventildeckeldichtung

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Jonas_Kessler
T2-Süchtiger
Beiträge: 273
Registriert: 20.03.2016 20:42
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Ventildeckeldichtung

Beitrag von Jonas_Kessler »

...zu der verlinkten VD-Entlüftungsdiskussion wäre noch anzumerken, dass die Typ-4 'W' Motoren aus dem 914 serienmäßig Entlüftungsnippel am Zylinderkopf haben. Ich hatte übrigens früher eine Alu-Deckelversion für den Typ-1 mit verlängerten Spannbügeln, die waren auch tadellos dicht. Aber schwierig an- und abzubauen, weil es irgendwie mit den Wärmetauschern zu eng war. Seither liegen die wieder irgendwo im Regal.
MichaIN
T2-Süchtiger
Beiträge: 370
Registriert: 19.02.2017 20:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 845
Wohnort: Ingolstadt

Re: Ventildeckeldichtung

Beitrag von MichaIN »

Hallo!
frostLEr hat geschrieben: 12.12.2016 21:34
mquerence hat geschrieben:Moin Moin...

Dazu noch die Frage,wie herum genau der Ventildeckel angebracht wird?Lasche oben rechts oder unten links.Beides scheint ja möglich.

Grüße
Hallo,

hole das Thema hier noch mal hoch, weil ich mich das auch schon gefragt habe und die Frage noch nicht beantwortet wurde. Habe beide Varianten schon montiert gesehen. Aber wie rum ist es beim Typ4-Motor richtig?

Gruß Mario
Ich habe bislang (auch in anderen Beiträgen) leider keine Antwort darauf gefunden. Daher möchte ich die Frage noch mal in den Raum stellen:
- Wofür ist die Lasche mit dem Loch da, hatsie vielleicht nur bei anderen VWs jenseits des T2 eine Funktion?
- Wierum gehören sie?

Danke!

Gruß Michael
Bild
Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
*
*
Beiträge: 3692
Registriert: 27.08.2010 18:32
Wohnort: Hamburg

Re: Ventildeckeldichtung

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b »

https://www.candc-germany.de/vw-motor_t ... 0cc_36575/

Moin,

ich wollte mal in die Runde fragen, wer schon Erfahrungen mit den Silikon Dichtungen gemacht hat.
Für Typ1Fahrer gibt es die ja schon länger.
Beim Typ4 habe ich die jetzt bei C&C zum ersten mal gesehen.

Ggf. ist das ja mal eine Alternative zu fragwürdigen Repro Kork Dichtungen.

Viele Grüße
Thomas
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000
Benutzeravatar
helsinki1978
T2-Meister
Beiträge: 120
Registriert: 30.07.2011 21:16
IG T2 Mitgliedsnummer: 360
Wohnort: Kreis Göppingen

Re: Ventildeckeldichtung

Beitrag von helsinki1978 »

"Ich habe bislang (auch in anderen Beiträgen) leider keine Antwort darauf gefunden. Daher möchte ich die Frage noch mal in den Raum stellen:
- Wofür ist die Lasche mit dem Loch da, hatsie vielleicht nur bei anderen VWs jenseits des T2 eine Funktion?
- Wierum gehören sie?"

Hallo Michael,

war heute beim Ventile einstellen, danach sah es auf der Beifahrerseite so aus:
Ventile 102020.jpg
Zuhause den Deckel gedreht, dann steht das VW Zeichen halt auf dem Kopf. Lasche mit Loch ist dann unten links, "Entlüftungs"-Ausbeulung oben rechts.
Und jetzt isses Dicht. Ob das so gehört? Keine Ahnung?

Grüße Hans
Benutzeravatar
Wolfgang T2b *354
Wohnt im T2!
Beiträge: 2208
Registriert: 27.04.2004 09:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 354
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Ventildeckeldichtung

Beitrag von Wolfgang T2b *354 »

Hallo Hans,

bist Du sicher, dass Du den Deckel drehen kannst? Der ist doch zur Querachse nicht symmetrisch, oder? Ich kenn mich zwar mit dem Typ4-Motor nicht aus, aber auf Deinem Foto sieht es so aus, als hätte der oben und unten ganz unterschiedliche Radien. Beim Typ1 sind die Deckel auf jeden Fall nicht drehbar (aber natürlich vertauschbar).

Zu der Lasche mit dem Loch: einfach ignorieren. Ist unwichtig für die Funktion als Ventildeckel (jedenfalls beim Typ1). Vielleicht für die Zweitverwendung zum Aufhängen als Vogeltränke :mrgreen:. Wenn ich micht richtig erinnere, dann habe ich Ventildeckel mit und ohne Lasche, kann aber gerade nicht nachschauen. Sind die denn im Laufe der Modellgeschichte beim T2 überhaupt mal geändert worden?

Schöne Grüße

Wolfgang
Benutzeravatar
helsinki1978
T2-Meister
Beiträge: 120
Registriert: 30.07.2011 21:16
IG T2 Mitgliedsnummer: 360
Wohnort: Kreis Göppingen

Re: Ventildeckeldichtung

Beitrag von helsinki1978 »

Hallo Wolfgang,

ich denke das war das Problem, das der Deckel eben falsch rum montiert wurde. Die haben in der Werkstatt (in der der Motor vor vielen Jahren überholt wurde) den Bügel nur mit Hebelkraft zu bekommen. Nach dem Drehen ging er dann wieder von Hand mit dem entsprechenden Druck zu verschließen.

Grüße Hans
Benutzeravatar
Matthias S.
Wohnt im T2!
Beiträge: 1314
Registriert: 24.08.2012 19:21
Wohnort: Rhein-Neckar
Kontaktdaten:

Re: Ventildeckeldichtung

Beitrag von Matthias S. »

Beim Typ 4 Ventildeckel gibt es kein oben oder unten, das ist egal.
Grüße, Matthias
Benutzeravatar
Wolfgang T2b *354
Wohnt im T2!
Beiträge: 2208
Registriert: 27.04.2004 09:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 354
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Ventildeckeldichtung

Beitrag von Wolfgang T2b *354 »

Hallo Matthias,
Matthias S. hat geschrieben: 28.10.2020 10:58 Beim Typ 4 Ventildeckel gibt es kein oben oder unten, das ist egal.
wenn ich mir das Foto von Hans' Ventildeckel anschaue, dann habe ich den Eindruck, dass die Rundungsradien oben und unten deutlich unterschiedlich sind. Oder bilde ich mir das nur ein? :roll: Perspektivische Verzerrung kann das ja nicht sein. Vielleicht hat Hans falsche Ventildeckel.

verwirrte Grüße

Wolfgang
Benutzeravatar
ghiafix
Wohnt im T2!
Beiträge: 1515
Registriert: 05.11.2008 11:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 555
Wohnort: Gerlingen
Kontaktdaten:

Re: Ventildeckeldichtung

Beitrag von ghiafix »

könnte ja auch sein, dass die Deckel verzogen sind, dann reicht die Anpresskraft über den Bügel auch nicht mehr aus, um richtig abzudichten.

Einfach den Deckel mal auf eine eben Fläche (zB. Glasscheibe) legen und schauen, ob er kippelt.

Korrektur: Ebene geht wahrscheinlich wegen den Blechlaschen nicht. Dann mal die Dichtung entfernen und direkt auf den Kopf auflegen.
Noch besser, wenn Du einen Zyl. Kopf noch rumliegen hast....

Harald
Bild

So, nu hab' ich auch 'nen Blog:
https://stallarbeiten.blogspot.com
Benutzeravatar
Bullischorsch
T2-Süchtiger
Beiträge: 464
Registriert: 10.09.2016 05:46
IG T2 Mitgliedsnummer: 927
Wohnort: Herzogenrath, Städteregion Aachen

Re: Ventildeckeldichtung

Beitrag von Bullischorsch »

Wolfgang T2b *354 hat geschrieben: 28.10.2020 11:38
habe ich den Eindruck, dass die Rundungsradien oben und unten deutlich unterschiedlich sind. Oder bilde ich mir das nur ein? :roll:
Hallo Wolfgang

die Radien sind unterschiedlich, das stimmt. Aber nicht oben und unten, sondern diagonal. Oben links und unten rechts kleiner, oben rechts und unten links großer Radius. Daher kann man den Deckel drehen.

Das mit dem „Entlüftungsloch“ habe ich nicht verstanden. Ist mir noch nie aufgefallen.

Georg
:bier: Stammtisch Kölle-Bonn-Oche :bier:
immer am zweiten Dienstag im Monat im Engelshof
Bild Bild
Antworten