Anschluß Kohlefilter Tankentlüftung 1971 USA Camper

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Antworten
Benutzeravatar
Bel.Air.Boy
T2-Süchtiger
Beiträge: 203
Registriert: 10.04.2014 13:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Wendeburg

Anschluß Kohlefilter Tankentlüftung 1971 USA Camper

Beitrag von Bel.Air.Boy » 31.12.2014 16:52

Moin,

sorry, mal wieder eine Frage:

Ich bin mir nicht sicher, wie der Kohlefilter zur Tankentlüftung korrekt angeschlossen wird. Grundsätzlich ist mir das schon klar, nachdem ich folgendes Bild gefunden habe:
Kohlefilter.jpg
Meine Frage bezieht sich auf den vorderen Schlauch, der zum Gebläsekasten führen soll. Muss ich dazu einen extra Anschluß in den Kasten bauen? In meinem Gebläsekasten ist leider keine Anschlußmöglichkeit vorhanden. Gab es USA-Gebläsekästen oder wie wurde das seinerzeit gelöst? Die beiden Anschlüße auf der "Rückseite des Filters"sind mir klar: der kleine geht zur Tankentlüftung Richtung Tank und der zweite dicke zum Luftfilter.

Vielen Dank im Voraus und guten Rutsch

Gisel

Benutzeravatar
Norbert*848b
*
*
Beiträge: 5534
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Anschluß Kohlefilter Tankentlüftung 1971 USA Camper

Beitrag von Norbert*848b » 03.01.2015 01:54

Hallo Gisel,
Bel.Air.Boy hat geschrieben:Gab es USA-Gebläsekästen oder wie wurde das seinerzeit gelöst?
Muss ja wohl, hast sicherlich die Kalifornienausführung, siehe Auszug aus dem Bentley.
Bel.Air.Boy hat geschrieben:Muss ich dazu einen extra Anschluß in den Kasten bauen?
Könnte man machen. Überlege aber auch, gleich auf die normal übliche Version umzubauen und die Tankentlüftung direkt im Luftfilter enden zu lassen. Ein Reduzierstück für die benötigten Durchmesser anzufertigen dürfte auch keine größere Herausforderung darstellen.
... und dann brauchst Du auch nicht mehr alle 48 t km das Holzkohlefilter auszuwechseln. :D
y_EC.jpg
PS: hast M 26 mit Aktivkohlebehälter zur Absorption der Kraftstoffgase, Kalifornien
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

FeuerFritz
T2-Süchtiger
Beiträge: 196
Registriert: 18.09.2016 22:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Auf den Fildern bei Stuttgart

Re: Anschluß Kohlefilter Tankentlüftung 1971 USA Camper

Beitrag von FeuerFritz » 13.12.2016 01:29

Hallo Norbert,

kannst Du freundlicherweise, da ich annehme Du kennst dich auch hier gut aus, Infos rausgeben, wie es mit und ohne dem Kohlefilter angeschlossen wird.
Ich habe den Filter nebst zugehörigem Halter und könnte dann ja nach Wahl sowohl die US Variante oder ECE aufbauen.

Danke für die Info :bier:
Grüsse Christian

Bild

Jonas_Kessler
T2-Süchtiger
Beiträge: 279
Registriert: 20.03.2016 23:42
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Anschluß Kohlefilter Tankentlüftung 1971 USA Camper

Beitrag von Jonas_Kessler » 13.12.2016 08:44

US Gebläsekästen haben diesen Anschlussstutzen tatsächlich. An meinem 03 Cabrio ist das Ding dran, ich kann also gerne die genaue Position usw. durchgeben - aber nur, wenns jemand wirklich wissen will... J.

Benutzeravatar
Norbert*848b
*
*
Beiträge: 5534
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Anschluß Kohlefilter Tankentlüftung 1971 USA Camper

Beitrag von Norbert*848b » 13.12.2016 13:31

Hallo Christian,
FeuerFritz hat geschrieben:...kannst Du freundlicherweise Infos rausgeben, wie es mit und ohne dem Kohlefilter angeschlossen wird.
Ja, hatten wir auch schon einmal. Dieser Beitrag sollte weiterhelfen, ist zwar die Ausführung mit dem großen Motor, prinzipiell aber wohl vergleichbar.
viewtopic.php?f=7&t=20511&p=221119&hili ... er#p221119
Das zuvor eingescannte Bild (mit Beschreibung) stammt von Seite 124:
http://www.amescador.nl/documenten/service.pdf
FeuerFritz hat geschrieben:Ich habe den Filter nebst zugehörigem Halter und könnte dann ja nach Wahl sowohl die US Variante oder ECE aufbauen.
...ich würde da aber nichts wahlweises empfehlen wollen. Umrüstung auf "Europastandard", Kohlefilter raus, bringt Platz im Motorraum. :wink:
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

FeuerFritz
T2-Süchtiger
Beiträge: 196
Registriert: 18.09.2016 22:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Auf den Fildern bei Stuttgart

Re: Anschluß Kohlefilter Tankentlüftung 1971 USA Camper

Beitrag von FeuerFritz » 13.12.2016 16:34

Hallo Norbert,

danke der, wie immer, guten Hilfe :D

In einem vorherigen Beitrag schreibst Du, dass bei der Variante EC der Entlüftungsschlauch mittels Reduzierstück auf den den Luftfilter gesteckt werden sollte.
Bei meinem 71er ist sowohl das Rohr der Tankentlüftung, als auch der Stutzen am Luftfilter identisch vom Durchmesser her.
Somit bräuchte ich kein Reduzierstück, oder brauche ich dieses um die "Ansaugmenge" zu reduzieren. Wenn ja, welcher Durchmesser des "Restloches"

Unabhängig davon finde ich die US Variante wegen stinken im Sommer schon ganz gut, die hilft sofern die aktiven Kohlen noch i.O. sind.
Grüsse Christian

Bild

Benutzeravatar
Norbert*848b
*
*
Beiträge: 5534
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Anschluß Kohlefilter Tankentlüftung 1971 USA Camper

Beitrag von Norbert*848b » 13.12.2016 22:22

Hallo Christian,
FeuerFritz hat geschrieben:In einem vorherigen Beitrag schreibst Du, dass bei der Variante EC der Entlüftungsschlauch mittels Reduzierstück auf den den Luftfilter gesteckt werden sollte.
Ja, das war dann ab Modell '72 gegeben, hatte deshalb auch angemerkt "prinzipiell aber wohl vergleichbar".
FeuerFritz hat geschrieben:Bei meinem 71er ist sowohl das Rohr der Tankentlüftung, als auch der Stutzen am Luftfilter identisch vom Durchmesser her.
Gut, wenn Du die Teile in der Hand hast, dann wirst Du das sicherlich besser beurteilen können als ich. Für mich ist das eher eine geistige Trockenübung nach Ersatzteilkatalog*.
Ich darf aber auch anmerken, dass für mich die Angelegenheit nicht unbedingt nachvollziehbar ist.
Eigentlich sollte bei Dir (laut E-Katalog) das Aktivkohlefilter 113 201 801 A verbaut worden sein und das hat nach meinen Recherchen eben unterschiedliche Anschlussweiten:
Y_AKTK.jpg
Zieht man nun die Verbindung von C ab und möchte sie anstelle von B auf das Luftfilter stecken, so sollte es nach meinem Kenntnisstand Anpassungsprobleme geben, die auf die Verwendung eines Reduzierstückes hinauslaufen sollte. :?
* Quelle, ab Seite 107: http://www.amescador.nl/documenten/service.pdf
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Jürgen und 11 Gäste