Typ 4 Motor AP 1,8l Überholung, Optimierung

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Benutzeravatar
Volvo-boy
T2-Süchtiger
Beiträge: 746
Registriert: 05.11.2013 14:09
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: 78224 Singen

Typ 4 Motor AP 1,8l Überholung, Optimierung

Beitrag von Volvo-boy » 10.02.2015 11:08

Hallo,

hab hier im Forum schon einiges gelesen und auch schon überlegt bei dem einen oder anderen Thema was dazu zu schreiben (als Frage).
Hat aber doch nicht immer so genau gepasst und nun dachte ich, ich mach trotzdem ein neue Thema bezüglich Motorüberholung und Optimierung auf. So wie es aus sieht ist der AP 1,8 Liter Typ 4 nicht so oft genannt.
Auch ist es vielleicht für den einen oder anderen interessant den ganzen Wertegang hier zu verfolgen. Wollte alle wichtigen Schritte hier dokumentieren.

Wie schon in meiner Vorstellung geschrieben ist jetzt der Motor ausgebaut.
Zuvor hab ich den Motor warm laufen lassen und paar Messungen gemacht.

Thema Zündung und Verstellung
Also ohne Unterdruckschlauch war der Zündzeitpunkt bei 7,5° v.OT.
Leider hat mein Schließwinkel/Drehzahlmessgerät nur einen Bereich bis 2000U/min.
Die Zündverstellung war wie folgt:
Ohne Unterdruck: 1600 U/min ca. 20° und bei 2000 U/min ca. 22°
Mit Unterdruck: 1500 U/min ca. 30° und bei 2000 U/min ca. 33°
In dem Werkstattheft steht ja bei 1600 U/min der Wert 9-14°.

Muss ich da jetzt die 7,5° noch dazu addieren? Dann wären ja meine 20° in Ordnung.

Öldruck hab ich leider nach dem Mittagessen erst gemacht…da war der Motor nicht mehr so warm.
Kurz laufen gelassen und dann waren es auch 2,5 – 3 bar bei 2000U/min. Ist wohl eher nicht so aussagekräftig da man das ja bei 80°C Öltemp messen sollte.

Kompression
Danach hab ich die Kompression gemessen:
Zylinder 1 = 6,0 bar
Zylinder 2 = 5,7 bar
Zylinder 3 = 5,2 bar
Zylinder 4 = 5,0 bar

Dann ging es an den Ausbau.

Das zerlegen geht echt langsamer als gedacht.
Diese Schlitzschrauben um die Bleche waren teilweise echt hartnäckig.
Insgesamt hab ich 3 Schrauben abgerissen, gibt also noch Arbeit bezüglich aufbohren.

Das gute, hab mal das Spiel der Kurbelwelle gemessen, soll ja zwischen 0,07 – 0,13 eingestellt werden, 0,15mm sind die Verschleißgrenze.
Ich hab gemessen 0,09mm
CIMG1720.JPG
Messung Kurbelenspiel
Dann hab ich noch eine/paar Frage(n) zum Kühlsystem.
Wenn der Motor warm ist dehnt sich der Temperaturfühler aus.
Dadurch wird doch der Zug länger und die rechte Klappe geht mehr nach oben bzw. macht mehr auf.
Die linke (beim Ölkühler) ist ja waggrecht und fällt dann beim warm werden mehr runter auf den Ölkühler. Macht das so Sinn hab ich da was falsch verstanden?
Bilder sind ja im kalten Zustand!
CIMG1689.JPG
Luftklappe rechts
CIMG1699.JPG
Luftklappe links
Dann saugt das Gebläse die Luft an und verteilt sie durch die Luftkasten aus allen 4 Ausgängen raus.
Also einmal über die Zylinder und einmal jeweils durch den linken und rechten Wärmetauscher?

Grüße Daniel
VW T2b Baujahr 75 Westfalia Helsinki (Farbe leuchtorange)
Volvo 123GT Amazon Bj. 68
Volvo 144 GL Bj. 71

Bild

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
*
*
Beiträge: 3666
Registriert: 27.08.2010 21:32
Wohnort: Hamburg

Re: Typ 4 Motor AP 1,8l Überholung, Optimierung

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 10.02.2015 13:33

Volvo-boy hat geschrieben:Thema Zündung und Verstellung
Also ohne Unterdruckschlauch war der Zündzeitpunkt bei 7,5° v.OT.
Leider hat mein Schließwinkel/Drehzahlmessgerät nur einen Bereich bis 2000U/min.
Die Zündverstellung war wie folgt:
Ohne Unterdruck: 1600 U/min ca. 20° und bei 2000 U/min ca. 22°
Mit Unterdruck: 1500 U/min ca. 30° und bei 2000 U/min ca. 33°
In dem Werkstattheft steht ja bei 1600 U/min der Wert 9-14°.

Muss ich da jetzt die 7,5° noch dazu addieren? Dann wären ja meine 20° in Ordnung.
Hi Daniel,

die Werte, die als Verstellung angegeben werden, sind immer addierend zu den Grundwerten.
Von daher sind deine Werte OK. Miss auch noch einmal die Verstellung bei 3400U/min.
Da muss die Gesamtverstellung dann bei rund 35°-40° landen bei aufgestecktem Unterdruckschlauch.

Viele Grüße,
Thomas
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Benutzeravatar
Volvo-boy
T2-Süchtiger
Beiträge: 746
Registriert: 05.11.2013 14:09
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: 78224 Singen

Re: Typ 4 Motor AP 1,8l Überholung, Optimierung

Beitrag von Volvo-boy » 10.02.2015 14:01

Tanjas&Thomas_T2b hat geschrieben: Hi Daniel,

die Werte, die als Verstellung angegeben werden, sind immer addierend zu den Grundwerten.
Von daher sind deine Werte OK. Miss auch noch einmal die Verstellung bei 3400U/min.
Da muss die Gesamtverstellung dann bei rund 35°-40° landen bei aufgestecktem Unterdruckschlauch.

Viele Grüße,
Thomas
Danke Thomas,

das mach ich dann wenn er wieder zusammengebaut ist und läuft.



So dann geht’s weiter.

Hab die Kupplung ausgebaut (das sieht so aus als wäre die schon mal getauscht worden, passt nicht zu den 251.000 km). Ist eine 215mm, das passt laut Internet.
Welchen Kupplungssatz nimmt ihr immer (jetzt war F&S verbaut, Druckplatte hat folgende Prägung: 024 100 F&S 9 89) ?
Als ich die Schwungscheibe gelöst und abgezogen hab hing der Simmering auf der Schwungscheibe und nicht im Gehäuse.
Das Lager zur Schwungscheibe hat komische Spuren, denke aber die sind von der Fertigung.
Den die Einstellscheiben berühren diesen Bereich doch nicht oder?
CIMG1722.JPG
Lager zur Schwungscheibe
Bis jetzt hab ich diese Teile alle abgebaut, aber es hängt immer noch einiges dran.
CIMG1724.JPG
Bleche (leider noch nicht alle)
Am Samstag geht’s auf jeden Fall weiter, bin mal gespannt was für Köpfe drauf sind und wie die Nockelwelle aus sieht.
Der Motor hat ja komische Geräusche gemacht…vielleicht sind es ja auch die Kolben.

Ach ja wer fährt den hier die 1,9 Liter Kolben mit 66mm Hub?
Dachte an die, die müssten dann auch noch mit den normalen Solex laufen, oder?

Grüße Daniel
VW T2b Baujahr 75 Westfalia Helsinki (Farbe leuchtorange)
Volvo 123GT Amazon Bj. 68
Volvo 144 GL Bj. 71

Bild

Benutzeravatar
Stanley
T2-Meister
Beiträge: 109
Registriert: 08.09.2014 19:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 998
Wohnort: Donaueschingen

Re: Typ 4 Motor AP 1,8l Überholung, Optimierung

Beitrag von Stanley » 10.02.2015 20:05

Hallo Daniel,
schön das du dieses Thema ansprichst. Habe den gleichen Motor bzw den AW 1,8l den ich in einzelteilen bekommen habe und plane die Motorüberholung bzw den Zusammenbau so gegen Sommer in diesem Jahr. Habe mir die AA-Performance Kolben 1,9l mit 66er Hub schon vor Längerem besorgt. Ich wollte einfach eine bessere Kompression und somit einfach etwas mehr Saft von unten heraus. Endgeschwindigkeit ist mir Schnuppe.
Laut Verkäufer der Kolben sind diese ideal für den Motor ohne zusätzliche Umbauten was Nockenwelle, Vergaser und sonstige Teile angeht. Die Leistund soll in diesem Fall bei ca 80 PS liegen. Unter die Zylinder baut er bei diesen Kolben Unterlegringe von 1mm Stärke und verzichtet auf die Kopfringe, was ich nicht unbedingt nachvollziehen kann. Ich muss aber hierzu erwähnen dass ich kein gelernter Mechaniker bin und ich bis jetzt erst einen Motor komplett überholt habe der sich aber vom Typ 4 doch sehr unterscheidet.
Auf jeden Fall werde ich Dein Thema hier mit Spannung verfolgen.
Liebe Grüße
Stan
Die tiefsten Gründe einen Bulli zu fahren liegen darin, dass ich die stärksten Erfahrungen nur haben kann, wenn ich bis an den Rand der Möglichkeiten gehe.

Benutzeravatar
burger
Wohnt im T2!
Beiträge: 1489
Registriert: 23.10.2006 12:52
Wohnort: OWL

Re: Typ 4 Motor AP 1,8l Überholung, Optimierung

Beitrag von burger » 11.02.2015 11:54

Stanley hat geschrieben:Hallo Daniel,
schön das du dieses Thema ansprichst. Habe den gleichen Motor bzw den AW 1,8l den ich in einzelteilen bekommen habe und plane die Motorüberholung bzw den Zusammenbau so gegen Sommer in diesem Jahr. Habe mir die AA-Performance Kolben 1,9l mit 66er Hub schon vor Längerem besorgt. Ich wollte einfach eine bessere Kompression und somit einfach etwas mehr Saft von unten heraus. Endgeschwindigkeit ist mir Schnuppe.
Laut Verkäufer der Kolben sind diese ideal für den Motor ohne zusätzliche Umbauten was Nockenwelle, Vergaser und sonstige Teile angeht. Die Leistund soll in diesem Fall bei ca 80 PS liegen. Unter die Zylinder baut er bei diesen Kolben Unterlegringe von 1mm Stärke und verzichtet auf die Kopfringe, was ich nicht unbedingt nachvollziehen kann. Ich muss aber hierzu erwähnen dass ich kein gelernter Mechaniker bin und ich bis jetzt erst einen Motor komplett überholt habe der sich aber vom Typ 4 doch sehr unterscheidet.
Auf jeden Fall werde ich Dein Thema hier mit Spannung verfolgen.
Liebe Grüße
Stan
Ich hab keine Ahnung ob diese Kolben wirklich passen, ich kann es mir aber nicht vorstellen. Jedenfalls ändern doch andere Kolben (oder meint ihr Kolben und Zylinder) nichts am Hubraum.
Außerdem hat der 1,8er doch auch 71mm Hub.
Warum baust du nicht 96mm Kolben und Zylinder ein? Dann hast du 2,1 Liter, musst aber durch Unterlegen und/oder Brennraumerweiterung die Verdichtung wieder etwas reduzieren sonst bist du über 10.
Die Köpfe musst du aufdrehen aber dann sind sie auch gleich geplant. Das macht dann alles Sinn :wink:
Allerdings die Aussage, dass man die Dichtringe in den Köpfen nicht braucht (bei geplanten Köpfen) ist richtig.
Gruß aus Ostwestfalen,
Markus

Benutzeravatar
Volvo-boy
T2-Süchtiger
Beiträge: 746
Registriert: 05.11.2013 14:09
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: 78224 Singen

Re: Typ 4 Motor AP 1,8l Überholung, Optimierung

Beitrag von Volvo-boy » 11.02.2015 14:02

burger hat geschrieben: Ich hab keine Ahnung ob diese Kolben wirklich passen, ich kann es mir aber nicht vorstellen. Jedenfalls ändern doch andere Kolben (oder meint ihr Kolben und Zylinder) nichts am Hubraum.
Außerdem hat der 1,8er doch auch 71mm Hub.
Warum baust du nicht 96mm Kolben und Zylinder ein? Dann hast du 2,1 Liter, musst aber durch Unterlegen und/oder Brennraumerweiterung die Verdichtung wieder etwas reduzieren sonst bist du über 10.
Die Köpfe musst du aufdrehen aber dann sind sie auch gleich geplant. Das macht dann alles Sinn :wink:
Allerdings die Aussage, dass man die Dichtringe in den Köpfen nicht braucht (bei geplanten Köpfen) ist richtig.
Hey,

ne der 1,8 l Motor hat einen hub von 66mm (also die dickeren Pleuellagerzapfen) und die Kolben einen Durchmesser von 93 mm.
Ich kenne bezüglich Hubraumvergrößerung nur die 96er Kolben, die Eckstein und Orratech z.B. anbieten.
Eckstein Beschreibt eben auch das er bei Busmotoren einen Ring unterlegt, damit die Kompression nicht zu hoch wird.

Ich selber mache gerne etwas Tuning wenn man eh dran ist.
Will aber nicht so weit gehen, also gerne bei den originalen Vergaser bleiben.
Deshalb mal die Frage wäre so was schon fährt und wie zufrieden ist.

Bin auch am überlegen ob ich einen überholten CU Motor kaufe und einbaue.

@Stan
da hätten wir ja gestern auf dem Stammtisch reden können :wink:
Vielleicht hast du ja mal zeit vorbei zu schauen, war ein interessanter Abend.
Vor allem wenn es sich so weiter steigert...am 2. Stammtisch waren wir 9 Personen

Grüße Daniel
VW T2b Baujahr 75 Westfalia Helsinki (Farbe leuchtorange)
Volvo 123GT Amazon Bj. 68
Volvo 144 GL Bj. 71

Bild

Benutzeravatar
burger
Wohnt im T2!
Beiträge: 1489
Registriert: 23.10.2006 12:52
Wohnort: OWL

Re: Typ 4 Motor AP 1,8l Überholung, Optimierung

Beitrag von burger » 11.02.2015 14:20

Volvo-boy hat geschrieben:
Hey,

ne der 1,8 l Motor hat einen hub von 66mm (also die dickeren Pleuellagerzapfen) und die Kolben einen Durchmesser von 93 mm.
Ich kenne bezüglich Hubraumvergrößerung nur die 96er Kolben, die Eckstein und Orratech z.B. anbieten.
Eckstein Beschreibt eben auch das er bei Busmotoren einen Ring unterlegt, damit die Kompression nicht zu hoch wird.
Hast Recht, ich war irgendwie immer der Meinung, das nur der 1,7er 66mm Hub hat aber die 71 kamen ja wirklich erst mit dem 2,0 Liter Motor..
Gruß aus Ostwestfalen,
Markus

Benutzeravatar
Stanley
T2-Meister
Beiträge: 109
Registriert: 08.09.2014 19:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 998
Wohnort: Donaueschingen

Re: Typ 4 Motor AP 1,8l Überholung, Optimierung

Beitrag von Stanley » 11.02.2015 20:37

Die oben beschriebenen Kolben von mir sind natürlich incl. Slip in Zylinder und den passenden Pleulzapfen. Habe sie von Eckstein als kompletten Satz gekauft. Daher müssen die Köpfe bzw der Block nicht aufgedreht werden.
Grüße
Stan
Die tiefsten Gründe einen Bulli zu fahren liegen darin, dass ich die stärksten Erfahrungen nur haben kann, wenn ich bis an den Rand der Möglichkeiten gehe.

Benutzeravatar
madsin
T2-Süchtiger
Beiträge: 197
Registriert: 28.05.2012 11:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Dülmen

Re: Typ 4 Motor AP 1,8l Überholung, Optimierung

Beitrag von madsin » 11.02.2015 22:30

der 1,8er hat auch nen 66er hub. laut flat4. beim 1,8 ist das ganze plug and play. die beiden müssen nur kolben und zylinder austauschen und kommen damit auf 1904ccm...
die verdichtung steigt auf ca. 8,9:1 ... daher sind ca. 80ps durchaus reslistisch.
was die unterlegtringe angeht, sollte man mal den kolbenrückstand messen und dann entscheiden, ob man überhaupt was unterlegt. ich fummel gerade an einem 1,7 typ 4 rum und habe ohne unterlegen genau 1,5mm rückstand (bei den 1,9l aa k&z) was quasi ziemlich ideal ist...
ich plapper jetzt auch nur nach, was mir der experte meines vertrauens gesagt hat.
wenn man so was zusammen baut, sollte man die köpfe auf jeden fall leicht bearbeiten.
planen, verdichtung anpassen, evtl. ventile bearbeiten und natürlich auslitern...
schwungrad und käfig feinwuchten, schadet auch nicht.
dann läuft das ganze hinterher wenigstens ordentlich :thumb:
in ein paar monaten kann ich euch berichten, wie gut das ganze fährt :D

p.s.: das ganze kann man ohne probleme mit serien vergasern fahren, allerdings muss die bedüsung angepasst werden.

gruss david

Benutzeravatar
Volvo-boy
T2-Süchtiger
Beiträge: 746
Registriert: 05.11.2013 14:09
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: 78224 Singen

Re: Typ 4 Motor AP 1,8l Überholung, Optimierung

Beitrag von Volvo-boy » 11.02.2015 23:05

Stanley hat geschrieben:Die oben beschriebenen Kolben von mir sind natürlich incl. Slip in Zylinder und den passenden Pleulzapfen. Habe sie von Eckstein als kompletten Satz gekauft. Daher müssen die Köpfe bzw der Block nicht aufgedreht werden.
Grüße
Stan
Genau den Satz hab ich bei Ebay auf Beobachtung.
Beim 1,8er passt alles, beim 1,7 liter müssen andere Köpfe drauf bzw. die bearbeitet werden.
madsin hat geschrieben: p.s.: das ganze kann man ohne probleme mit serien vergasern fahren, allerdings muss die bedüsung angepasst werden.
Dachte ich mir und der 2 Liter hat ja auch die gleichen Vergaser.
In die Richtung müsste die Bedüsung ja dann gehen, oder?

Auf jeden Fall will ich diesen Samstag weiter machen mit dem zerlegen, damit so schnell wie möglich die Kurbelwelle und das Gehäuse vermessen kann (bei jemand der die entsprechen Messgeräte hat :roll: ).

Ach ja Thema Nockenwelle, was denkt ihr da?
Was um die 270°?
Habt ihr da Vorschläge?

Grüße Daniel
VW T2b Baujahr 75 Westfalia Helsinki (Farbe leuchtorange)
Volvo 123GT Amazon Bj. 68
Volvo 144 GL Bj. 71

Bild

Benutzeravatar
TEH 29920
Wohnt im T2!
Beiträge: 1336
Registriert: 12.07.2008 08:29
IG T2 Mitgliedsnummer: 628

Re: Typ 4 Motor AP 1,8l Überholung, Optimierung

Beitrag von TEH 29920 » 11.02.2015 23:09

Volvo-boy hat geschrieben:
Stanley hat geschrieben:Die oben beschriebenen Kolben von mir sind natürlich incl. Slip in Zylinder und den passenden Pleulzapfen. Habe sie von Eckstein als kompletten Satz gekauft. Daher müssen die Köpfe bzw der Block nicht aufgedreht werden.
Grüße
Stan
Genau den Satz hab ich bei Ebay auf Beobachtung.
Beim 1,8er passt alles, beim 1,7 liter müssen andere Köpfe drauf bzw. die bearbeitet werden.
madsin hat geschrieben: p.s.: das ganze kann man ohne probleme mit serien vergasern fahren, allerdings muss die bedüsung angepasst werden.
Dachte ich mir und der 2 Liter hat ja auch die gleichen Vergaser.
In die Richtung müsste die Bedüsung ja dann gehen, oder?

Auf jeden Fall will ich diesen Samstag weiter machen mit dem zerlegen, damit so schnell wie möglich die Kurbelwelle und das Gehäuse vermessen kann (bei jemand der die entsprechen Messgeräte hat :roll: ).

Ach ja Thema Nockenwelle, was denkt ihr da?
Was um die 270°?
Habt ihr da Vorschläge?

Grüße Daniel

Also wegen den Vergasern würde ich Bushoehle fragen. Der kann Dir das genau sagen.

Gruß Bernd

Benutzeravatar
madsin
T2-Süchtiger
Beiträge: 197
Registriert: 28.05.2012 11:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Dülmen

Re: Typ 4 Motor AP 1,8l Überholung, Optimierung

Beitrag von madsin » 11.02.2015 23:31

Ich habe mit Guido Wensing gesprochen, der Mann ist auf jeden Fall vom Fach :wink:
Er hat mir auch eine Bedüsung genannt, mit der ich mal anfangen sollte… Wenn das ganze dann in bestimmten Drehzahlbereichen nicht läuft, muss man halt mal mit dem Lambdamessgerät ran :roll:
Wenn ich den Motor sauber am laufen habe, kann ich euch gerne die passende Bedüsung nennen.

Benutzeravatar
Volvo-boy
T2-Süchtiger
Beiträge: 746
Registriert: 05.11.2013 14:09
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: 78224 Singen

Re: Typ 4 Motor AP 1,8l Überholung, Optimierung

Beitrag von Volvo-boy » 12.02.2015 11:12

TEH 29920 hat geschrieben:
Also wegen den Vergasern würde ich Bushoehle fragen. Der kann Dir das genau sagen.

Gruß Bernd
Ja bei Bushoehle wollte ich mich eh mal melden wegen 3-Punktgurt hinten. hab welche aber die gehen nur so lange die Kinder klein sind.
Werde mich bezüglich Vergaser usw. melden wenn ich sicher bin was ich verbau.

Grüße Daniel

P.S. Sagt eigentlich jemand die Firma Motorenbau Theo Lütkemöller was? Gibt es da Erfahrungen?
VW T2b Baujahr 75 Westfalia Helsinki (Farbe leuchtorange)
Volvo 123GT Amazon Bj. 68
Volvo 144 GL Bj. 71

Bild

Franz-Josef
Wohnt im T2!
Beiträge: 1203
Registriert: 02.04.2006 23:30

Re: Typ 4 Motor AP 1,8l Überholung, Optimierung

Beitrag von Franz-Josef » 12.02.2015 13:57

Hallo Daniel,
zu dem von Dir geannten Motorenbauer gibt es sehr unterschiedliche meinungen - musst mal googlen...
Ein Freund hat seinen Motor bei Kummetat machen lassen - er ist mehr als zufrieden!
Viele Grüsse Franz-Josef

Benutzeravatar
Dani*8
Wohnt im T2!
Beiträge: 1801
Registriert: 02.06.2003 22:36
IG T2 Mitgliedsnummer: 8
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Typ 4 Motor AP 1,8l Überholung, Optimierung

Beitrag von Dani*8 » 12.02.2015 21:03

Ich rate dringend zu Kummetat.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 25 Gäste